Waschen und Trocknen: Tierhaare legen den Trockner lahm


Hallo,

ich besitze einen Waschtrockner. Das Flusensieb der Waschmaschine reinige ich regelmäßig, da meine Katze schon ziemlich haart. Die Wascheinheit der Maschine funktioniert auch noch wunderbar.

Allerdings funktioniert der Trockner nicht mehr ordnungsgemäß. Obwohl der Trockensensor meldet, die Wäsche sei getrocknet, ist sie meist noch ziemlich feucht. Nach nochmaligem Durchlaufenlassen des Trockenprogramms ist die Wäsche dann tatsächlich trocken. Ich achte auch darauf, dass ich nicht mehr als 2,5 kg Wäsche in den Trockner gebe, obwohl er 3 kg fassen würde.

Meine starke Vermutung ist, dass die Trockeneinheit der Maschine durch die Katzenhaare verstopft ist. Allerdings habe ich keinen Plan, wie ich die Haare da rausbekomme.

Hat jemand einen guten Tipp für mich? Das wäre prima.

Viele Grüße und schon mal herzlichen Dank,

ilwedritscheline


ich habe kein Kombigerät, aber bei meinem Trockner kann ich verschiedene Trockenstufen einstellen. Vielleicht hast du ein falsches Programm eingestellt?


Hallo AV1,

danke für den Tipp. Ja, ich kann verschiedene Trockenprogramme einstellen, insgesamt sechs Programme inclusive Automatik-, Schon- und Zeitprogramme. Bisher nahm ich immer das Programm "schranktrocken". Das funzte die letzten zehn Jahre auch stets prima. Das isses also wohl vermutlich nicht.

Meine Hoffnung war eher, dass jemand im Forum einen Tipp hat, wie ich die Katzenhaare aus der Trommel bekomme. Oder vielleicht weiß, ob es möglicherweise noch ein weiteres Fusselsieb gibt, das ich noch nicht entdeckt habe. Und wenn dem so wäre, wo es sich befindet und wie ich da dran komme. In der Betriebsanleitung der Maschine habe ich leider keine entsprechenden Hinweise gefunden.

Grüßle, Ilwedritscheline


Wo geht denn dass Wasser aus der Wäsche hin, d.h. führt ein Schlauch nach draußen (Abluft) oder kondensiert es irgendwo und du musst so'n Behälter leeren? Auf dem Weg dorthin ist evtl. ein Sieb, dass verstopft sein kann!

Bei uns war es das Sieb direkt an der Außenmauer, draußen, dass verhindert, das Tierchen durch die Kernbohung ins Haus laufen! Dauerte ewig bis wir das erkannt hatten, da hatten wir schon 'nen neuen Trockner gekauft, der nicht einfach nur schlecht trocknete, sondern uns auch netterweise anzeigte, warum (Sieb voll). Da ich das Fusselsieb regelmäßig reinigte, gingen wir auf die Suche und irgendwann ging uns ein Licht auf! :wacko:


Hallo Eumelkrümelfroschkrabbe,

Danke für Deinen Hinweis. So etwas ähnliches habe ich mir bereits gedacht.

Das ist ein Kondenstrockner und das Wasser aus dem Trockner geht direkt über einen Schlauch zurück ins Abwasser. Und zwar ist das der gleiche Rücklaufschlauch, an dem auch der Geschirrspüler dranhängt. Nur: der Geschirrspüler funzt einwandfrei.

Aber diesen Schlauch könnte ich nochmal kontrollieren und nach dem Siebchen, das Du beschrieben hast, absuchen. Das könnte des Rätsels Lösung sein. Vielen Dank.

Grüßle, ilwedritscheline


Hat dein Waschtrockner das Programm Flusenspülen?
Das würde ich durchlaufen lassen...


Hallo Mielelover,

danke für Deinen Hinweis. Ja, meine Maschine hat die Funktion "Spülen". Die werde ich auch gleich mal ausprobieren.

Grüßle, Ilwedritscheline


bei uns ist noch ein sieb unten an der vorderseite hinter einer klappe. da muß man von zeit zu zeit mal kontrollieren und ausleeren.
es gibt manchmal auch im internet noch gebrauchsanleitungen für haushaltsmaschinen. hast du da schon nachgesehen?


Hallo Kiki-Elsa,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Nach Deiner Beschreibung handelt es sich um das Fusselsieb, das bei einem Waschtrockner sowieso nach fast jedem Betrieb gereinigt werden muss, sonst funktioniert die Maschine nicht richtig.

Viele Grüße,

Ilwedritscheline



Kostenloser Newsletter