Flecken auf Fliesen (Stein): super nervig


Hallo!

Ich habe es schon mit:

Essigreiniger, Neutralreiniger, Scheuermilch, Waschpulver, Salz, Stahlwolle (Topfreiniger), Nagelbürste.... versucht.

Und ich muss morgen schon ausziehen! :huh:
Bitte falls jemand Rat weiss, helfen!

Hier ein Foto
http://img222.imageshack.us/my.php?image=photo0001ec6.jpg


btw: Ich habe an einer anderen Stelle Chlorlösung über Nacht stehen lassen... diese Stelle ist jetzt Gelb, und die Fugen sind etwas ausgebleicht. Chlor wirkt Wunder in der Toilette (ach stehen lassen), aber hier hat es katastrophal gewirkt.

Bearbeitet von Rantantan am 31.08.2008 11:41:04


Schick mal eine PM an Master of Stone, der wird dir sicherlich weiterhelfen können.

Gib ihm genau an, was das für ein Boden ist, also was für ein Stein.

Mit Essig und Chlor hast du dem Stein allerdings alles andere als gut getan, Steine sind in der Regel nicht so säure- und laugenfest wie Keramik oder Email.


Master of Stone hat bestimmt Tränen in den Augen, wenn er das liest...

Schick ihm einfach ne PM, wie Valentine schon vorgeschlagen hat :blumen:

Zitat (Rantantan @ 31.08.2008 11:38:56)
...
Essigreiniger, Neutralreiniger, Scheuermilch, Waschpulver, Salz, Stahlwolle (Topfreiniger), Nagelbürste.... versucht.
...
Ich habe an einer anderen Stelle Chlorlösung über Nacht stehen lassen...

:heul::heul::heul:

Die ganze Palette an chemischen Reinigern draufgeschmissen ....
und die Fugen ....sind weg.

Was soll man dazu noch sagen. Das Du hier eine chemische Keule plaziert hast, ist Dir wohl auch klar geworden. Viele von Deinen "Reiniger" vertragen sich untereinander überhaupt nicht. Und wenn zwischendurch nicht neutralisiert wurde ... gute Nacht!!!

Da Dein Foto sehr undeutlich ist und zudem unscharf, keine Gesamtansicht vorhanden ist .... Kann ich Dir speziell keine Tipps zu Reinigung geben.

Bei dem ganzen Kauderwelsch von Reiniger mußt Du allerdings zuerst mit einem Grund- oder Intensivreiniger dran. Anschließend die Art der Flecken / Verunreinigungen bestimmen und vereinzelt nochmals mit speziellen Mittel dran.

Hilfe findest duHIER

LG
Master of Stone

danke für die Antwort. Was wäre denn so ein Reiniger?
Doch ich habe immer neutralisiert bevor ich die verschiedenen Dinge ausprobiert habe. Was ich aber überhaupt nicht verstanden habe ist mit der gelben Stelle vom Chlor, weil Chlor ja eigentlich eine bleichende Wirkung hat! Ich habe danach auch extra nur mit Chlor-Taschentüchern speziel die Stellen beklebt, damit die Fugen nicht ausbleichen. Hat auch nichts gebracht.

Die anderne Flecken sind nur an den Rändern. Kann es sein dass die von den "Adiletten" kommen?


Der Meister meint sicherlich den Grundreiniger von Lithofin. Den bekommst du z. B. im Baumarkt. Wie du den verwendest steht auf der Lithofin-Seite unter "Pflegeanleitungen" oder auf der Flasche.


Zitat (Rantantan @ 31.08.2008 19:44:57)
...Was ich aber überhaupt nicht verstanden habe ist mit der gelben Stelle vom Chlor, weil Chlor ja eigentlich eine bleichende Wirkung hat! ...

So genau kann ich Dir das auch nicht erklären, da ich lediglich ein Handwerker aus der Praxis bin und weniger ein Chemiker der die Theorie und die Prozesse erläutern kann.

In der Praxis habe ich lediglich beobachten können, das eine zu hoch angesetzte Dosierung eines Reinigers verschiedene Verbindungen der Materialien lösen kann.
In Deinem Fall wird wohl der Chlor Eisenverbindungen aus dem Stein oder der Mörtelfuge gelöst haben, welche zu der gelblichen Verfärbung geführt hat. Diese wurde nicht rechtzeitig aufgenommen, weshalb diese wieder in das Material eingedrungen und sich dort verfestigt (getrocknet) hat.

Reine Chlorbleichlauge oder Wasserstoffsuperoxid verwende ich lediglich um organische Verfärbungen (Kaffee, etc.) aus einem Marmor oder Kalkstein zu entfernen. Allerdings nur mit einer sehr kurzen Einwirkzeit und anschließendem Neutralisieren.

LG
Master of Stone

Zitat (Rantantan @ 31.08.2008 19:44:57)
... Die anderne Flecken sind nur an den Rändern. Kann es sein dass die von den "Adiletten" kommen?

Was Du mit "Adiletten" meinst, weiß ich nicht.

Doch sind Randzonenverfärbungen sehr häufig in der Praxis zu finden.
Diese entstehen bei der Reinigung weil die Mörtelfugen die eindringende Feuchtigkeit sehr lange speichert und dann in die Flanke des Materials abgibt.
Feuchtigkeit ist ein Transportmittel, welches Verunreinigungen weiter in das Material transportiert wo es sich dann ablagert, was zu einer optischen Veränderung führt.

Zitat (Valentine @ 31.08.2008 20:41:06)
Der Meister meint sicherlich den Grundreiniger von Lithofin. Den bekommst du z. B. im Baumarkt. Wie du den verwendest steht auf der Lithofin-Seite unter "Pflegeanleitungen" oder auf der Flasche.

Jepp :daumenhoch: :daumenhoch:

Oder im Fachhandel

Lithofin von Stingel Chemi, oder HMK von Möller Chemie ....

Über andere Produkte zB. Melle**nd habe ich hier schon ./. berichtet...


Kostenloser Newsletter