Hilfe! Essigreiniger verätzt Fliesen!


Hallo ihr Lieben! Ich brauche ganz dringend Hilfe! Als junge Studentin, die gerade in eine WG gezogen ist, bin ich noch nicht sehr erfahren, was das Putzen angeht. Deshalb habe ich denke ich einen großen Fehler gemacht. Wir haben in unserem sehr kleinen Bad Fliesen. Diese sind mit weißen, kleinen Steinchen "gefüllt". Welche Art Fliese es ist, kann ich leider nicht sagen. Um die Dusche herum (auf dem Boden), sowie unter dem Waschbecken und der Toilette hatten wir ganz, ganz fiese Kalkränder von dem Wasser. Nichts hat geholfen, wir haben sie einfach nicht wegbekommen. Nun dachte ich (blöderweise) viel hilft viel und habe puren Essigreiniger auf die Flecken gegeben. Das hat denke ich die Fliesen angegriffen. Viel großflächiger haben wir jetzt eklige Flecken auf den Fliesen, viel schlimmer als davor der Kalk. :-( Ich hoffe, dass die Fliesen nicht komplett "im Eimer sind", weil der Essig es angegriffen hat.. Bitte um eure Hilfe!! :-) Caro


Wenn da jetzt größere Flecken sind als vorher, ist wohl die Oberfläche zerstört. Ich würde mal in einem Fliesenfachhandel nachfragen, aber ich fürchte daß Du da nichts mehr machen kannst. :(

Bearbeitet von viertelvorsieben am 15.06.2015 13:02:46


Wenn es sich ev. um Marmorfliesen handelt, sind sie tatsächlich durch den Essig angegriffen worden. Marmor und Essig sind richtige "Feinde".
"Normale" Badfliesen sollten Essigreiniger aber vertragen. Benutze ich auch in meiner Dusche und hatte bisher nie Probleme.

Ciao
Elisabeth


Wenn es Natursteinfliesen sind, hast Du sie "gekillt" mit dem Essigreiniger. Warum? Weil Kalk in Natursteinen enthalten ist, und Essig Kalk zerstört.

Wenn es "normale" glasierte Fliesen sind, sollte nichts passiert sein.

Dem Vermieter aber evtl. Natursteinfliesen zu ersetzen, wird nicht günstig.


Zitat (hatschepuffel @ 15.06.2015 16:39:42)


Dem Vermieter aber evtl. Natursteinfliesen zu ersetzen, wird nicht günstig.

Greift da nicht eine hoffentlich vorhandene Haftpflichtversicherung finanziell unter die Schulter? :keineahnung:

Zitat (Calvados @ 15.06.2015 16:52:07)
Greift da nicht eine hoffentlich vorhandene Haftpflichtversicherung finanziell unter die Schulter? :keineahnung:

Sicher - wenn sie eine hat. :pfeifen:

Wenn es eine WG ist, und sie nicht im Mietvertrag steht... schnell neue WG suchen, und demnächst vor dem Putzen nachschauen ;)!


Zitat (hatschepuffel @ 15.06.2015 16:58:18)
... schnell neue WG suchen, und demnächst vor dem Putzen nachschauen ;)!

Wie jetzt? Einen Schaden verursachen und dann aus dem Staub machen? :wacko:

Ziemlich hinterfotzig.....

Naja, erstmal keine Panik: der Boden war ja wohl vorher schon ziemlich verhunzt. Haftpflicht-Versicherung ist sehr wichtig; wenn der Vermieter Ärger macht, würde ich das denen übergeben.
Vermieter ist erster Ansprechpartner, vielleicht akzeptiert der auch den Boden als normal abgewohnt, bei einer Studenten-WG sollte er nicht zu pingelig sein.
Nächster Ansprechpartner wäre ein Fachmann: mach ein Foto und geh damit 1. zu einem Fliesenleger und 2. zu einem Steinmetz. Die sollten Dir sagen können, um was für ein Material es sich handelt, wie man es pflegt und ggfs. rettet (Pflegemittel / Politur / abschleifen oder schlimmstenfalls neu fliesen).

Bearbeitet von chris35 am 15.06.2015 21:51:17



Kostenloser Newsletter