Umschulung. Brauche dringend Rat!


Also, ich bin gelernte Gärtnerin und warte auf eine Umschulung vom Arbeitsamt. Kann diesen Beruf wegen meinem Rücken nicht mehr ausüben. Es wurden bei mir 2 Untersuchen vom Arbeitsamt gemacht. Mir wurde ein anrecht auf eine Umschulung zugesprochen.
Mein großes Problem ist, das ich nur noch bis Anfang Januar Arbeitslosegeld bekommen. Man sagte mir beim Arbeitsamt, wenn meine Umschulung erst beginnt wenn ich keinen anspruch mehr habe, dann hätte ich auch keinen Anspruch auf eine Umschulung.
Das Amt lässt sich sehr viel Zeit. Musste 1 mal Einspruch einlegen.
Muss jetzt erstmal 2 Wochen zum Berufsorientierungslehrgang im Bereich kaufmänisch von der DAA. Danach haben Sie vor mich 3 Monate zum BFW zuschicken, um Schulische Kenntnisse aufzufrischen. Das finde ich blödsinn. Meine Ausbildung ist noch keine 2 Jahre her und meine Aubildung hab ich mit gut bestanden.
Wie siehst das aus mit einer Umschulung draussen, sprich in Betrieben mit Berufschule. Wenn der Beruf den ich Umschulen möchte nicht im BFW gemacht wird, bekomme ich dann eine Umschulung draussen finanziert?

Wer kann mir bitte weiterhelfen. Habe schon Magenbeschwerden von allem!!!


leider hab ich keine ahnung von allem, ich weiss nur, dass du da immer wieder anfragen musst. wenn du auf eine anwort, reaktion oder sonst was wartest, dann rennt dir die zeit davon.


Hallo,
generell kannst du jederzeit nochmal eine ganz normale Ausbildung beginnen.
Du bekommst dann vom Betrieb die ganz normale Ausbildungsvergütung.
Fallst du allein für deinen Lebensunterhalt aufkommen musst (also nicht mehr bei den Eltern wohnst usw), kannst du je nach Höhe der Vergütung Unterstützung beantragen, evtl auch BaFöG, falls das Amt nichts zahlt.
Allerdings beginnt das Ausbildungsjahr ja immer im August/September, d.h. du kannst erst nächstes Jahr anfangen, musst dich aber spätestens jetzt schon dafür bewerben. Viele große Firmen haben im Dezember / Januar bereits ihre Auswahl für das kommende Jahr getroffen, aber wenn du Glück hast...

Gruß
Spooky


Soweit ich weiss geht es bei der Umschulung ja darum, dass das ganze für Dich finanziert wird. Da kann es schon gut möglich sein, dass es nur bezahlt wird, solange Du noch Arbeitslosengeld beziehst. Es gibt ja bestimmte Bedingungen unter denen eine Umschulung nur finanziert wird.

Die Idee mit einer zweiten Ausbildung finde ich gar nicht so schlecht. Eigentlich hast Du noch ganz gute Chancen. Es gibt immer noch genug Betriebe, die Ihre Auswahl bestimmt noch nicht getroffen haben.

VLG



Kostenloser Newsletter