Blöde Virenzeit: Jetzt hats mich schon wieder erwischt


Hallo Ihr!
Letzte Woche war ich beim Arzt weil es mir ziemlich mies ging: Mir tat alles weh,mir war schwindelig und das schlimmste waren die Kopfschmerzen und die Stiche in der Seite. Ich mußte Urin abgeben und Doc sagte: Das sieht aus wie eine Nierenbeckenentzündung,schrieb mich bis zum Wochenende Krank und gab mir Antibiotikum(das hab ich aber nicht genommen weil es mir davon NOCH schlechter geht als wenn ich gar nichts nehme)hab mich dann aber immer schön warm angezogen und viel getrunken,das hat auch gut geholfen.
Nun habe ich dann gestern wieder gearbeitet(bin ehrenamtlich bei der Suppenküche) und wir standen draussen im Wind.Die Sonne schien zwar und später wurde es auch richtig warm,aber da habe ich mir wohl was weggeholt denn jetzt habe ich Halsweh,Husten,Schnupfen,Fieber und Durchfall.Gaaaanz Klasse*motz*.
Ich kann doch nicht morgen schon wieder zum Arzt gehen und mich krankschreiben lassen. Das würden die in der Schule sicher nicht gern sehen,denk ich mal.
Echt super....immer wenn Viren verteilt werden,schrei ich ganz Laut: Hier....aber wenn was gutes verteilt wird(z.b. Lottogewinne) dann halt ich mich immer zurück. Ich bin soooo blöd,manno :wallbash: . Und ich weiß genau das ich spätestens übermorgen wieder eine Nebenhöhlenentzündung habe denn die habe ich bei jedem Schnupfen und die dauert dann locker 2 Wochen.
Also :Prost Kamillentee!


Na dann Prost Kamillentee Unicorn :trösten: :trösten:

Können uns zusammen ins Bett legen :blink:
Bei mir ist wahrscheinlich auch ne Grippe im Anmarsch :angry:

Jeder einzelne Knochen tut mir weh und ich fühl mich uuuuuuralt :o

Aber wie heißt es so schön: Nur die harten kommen in den Garten :blumen:

Ich wünsch Dir jedenfalls gute, gute Besserung. :blumenstrauss: :blumenstrauss:


@ selito,
danke,ich wünsch dir auch gute Besserung. Ist echt Blöd sowas....warum immer wir und nie die anderen?Haben die ein Geheimrezept gegen Viren?


Hallo,
erstmal gute Besserung.
Das ganze hört sich an, als ob du von einer Sache in die nächste rutschst. Vielleicht hilft ja mal richtig auskurieren und dann würde ich mal eine Kur zur Immunstärkung machen. Es gibt viele Mittel z.B. Esberitox oder Echinacea, die das Immunsystem stärken. Vorausgesetzt du hast keine Autoimmunkrankheiten, dann sollte man das nicht nehmen. Das ganze natürlich zusätzlich zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.
Allerdings würde ich mit dem Arzt zusammen Maßnahmen absprechen, denn eine Nierenbeckenentzündung ist nicht spaßig. Antibiotika einfach nicht zu nehmen kann ganz schön gefährlich werden. Schließlich willst du ja keinen Nierenschaden haben. Wenn du Antibiotika nicht verträgst, sprich es mit dem Arzt ab.
Viele Grüße
Agricola


Hallo Agricola!
Das mit dem richtig auskurieren ist so eine Sache....bin alleinerziehend und muß eigentlich immer Fit sein. Das mit dem Echinacea hab ich auch schonmal gehört,sollte ich vielleicht mal ausprobieren.
Naja und das Antibiotikum....das habe ich meinem Arzt gesagt das ich davon richtig doll Durchfall kriege und magenkrämpfe und Übelkeit,er hat mir dann MCP Tropfen aufgeschrieben und gesagt:Tja,das nützt alles nichts,was muß das muß . Aber ich werde von den Tropfen immer so müde,also dürfte ich die nur Abends nehmen. Das bringt aber nichts wenn ich tagsüber auch durchfall habe,also müßte er mich dann solange krankschreiben wie ich die Tabletten nehme....das ist echt alles dumm.
Ich werd mir heute einen relativ ruhigen Tag machen und hoffen das ich morgen wieder einigermaßen Fit bin....und wenns morgen noch nicht geht mit der Schule,bleibe ich eben noch einen Tag zuhause,die werden auch ohne mich überleben.


Hallo Unicorn 68,
gerade wenn man immer fit sein muss, sollte man umsomehr auf seine Gesundheit achten. Es ist ja quasi das Kapital, das man hat. Bin zwar nicht alleinerziehend, habe aber auch ziemlich viel am Hals, aber das muss erledigt werden egal wie ich mich fühle. Also lege ich alles daran, dass ich mich wohl fühle. Leichter gesagt als getan, ich weiß.
Hat dir dein Arzt auch gesagt, dass man keine Milchprodukte essen soll, wenn man Antibiotika nimmt, das verträgt sich gar nicht gut. Es gibt soviele Antibiotika, da wird es doch ein Mittel geben, das verträglich ist.
Einen ruhigen Tag machen, ist auf jeden Fall gut. Viel trinken und schlafen und Vitamine (frisch!)
Hast du denn in deiner Hausapotheke Mittelchen, die man bei den ersten Anzeichen einer Erkältung nehmen kann? Z.B. Meditonsin, oder Metavirulent?
Ferrum Phosphoricum stärkt das Immunsystem oder Grippheel (meine Güte , jetzt habe ich bestimmt zuviel Werbung gemacht)?
Man muss seinen Körper nicht immer mit Chemie traktieren, die Natur hat viel zu bieten. Gerade wenn sich etwas anbahnt, hilft mir das sehr gut.
Viele Grüße
Agricola


Gute Besserung erstmal.
Denke auch so einfach das Antibiotikum absetzen nutzt auch nichts.
Bitte doch deinen Arzt um ein anderes Mittel.Es gibt soviele Sorten
von Antibiotikum,da ist bestimmt was besser verträgliches dabei.
Mit einer Nierenbeckenentzündung ist nicht zu spaße
Und tröstet euch,unicorn und selito ihr seit nicht die Einzigen,
ich glaube bei mir meldet sich auch eine Erkältung. <_<


Gute Besserung allen Kranken von Euch :trösten: :blumen: , hier geht auch so ein fieses Ding an Kinds Schule herum: Donnerstag und Freitag hatte ich sie zu Hause: Nebenhöhlen und Stirnhöhle fingen bei ihr an, dicke Drüse am Hals (lieber Gott: bloß nicht wieder Stimmbandentzündung: sie kriegt diese furchtbar schnell :huh: ), abends Fieber.
Mit Tonsiotren und Sinupret habe ich das Schlimmste erstmal rechtzeitig abgewendet, es geht ihr schon besser... Wärmflasche und abends zum Schlafen Grippostat. Viel trinken, am besten Hagebuttentee, Milch mit Honig, Tee überhaupt.
Ich merke selbst bis auf bissel öfter Niesen noch gar nix, bloß gut.

Echinacea ist als Prophylaxe gut, genauso wie Zink-Orotat POS (leider beides recht teuer). Beides hilft, die Abwehrkräfte rechtzeitig vor der Grippe zu stärken.
:)

Gegen Bakterien kann der Arzt einigs machen, gegen Viren ist es so ein Ding, da diese durchaus resistenter sind.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.09.2008 03:50:12


Zitat (Agricola @ 14.09.2008 09:55:31)
Hat dir dein Arzt auch gesagt, dass man keine Milchprodukte essen soll, wenn man Antibiotika nimmt, das verträgt sich gar nicht gut. Es gibt soviele Antibiotika, da wird es doch ein Mittel geben, das verträglich ist.

Da gibts wohl verschiedene Meinungen.
Mein Arzt rät, Antiobiotika immer mit einem Glas Milch zu schlucken und viel Jogurth zu essen. Damit würde der Magen geschont und es würde einem weniger schlecht.

Ich bin damit bis jetzt gut gefahren - habe allerdings auch einen Hausarzt der nur immer äussersten Notfall Antibiotika verschreibt.

Erst einmal gute und schnelle Besserung an alle Kranken :trösten:

tabida,
schau mal auf den Beipackzettel Deiner Antibiotika.
Mein Mann mußte kürzlich auch welche gegen Boreliose nehmen.
Dort stand drauf das Milch und Milchprodukte nur 2-3 Stunden vor oder nach der Medikamenteneinnahme zu sich genommen werden dürfen.
Es ging auch alles prima, er hatte keine Beschwerden.

Seit einigen Jahren habe ich mir angewöhnt nach dem Duschen im Wechsel warm und kalt ab zu duschen.
Das hat bewirkt, daß ich nicht mehr soviel erkältet bin wie die Jahre vorher.
Wenn Ihr wieder fit seit, probiert es doch mal als vorbeugende Maßnahme aus.

Letzten Herbst habe ich mir eine Dampfsauna geholt.
Das funktioniert auch prima.
Die werde ich jetzt, wo`s wieder kühler wird, rausholen und 2x die Woche aktivieren.

Zitat
Letzten Herbst habe ich mir eine Dampfsauna geholt.
Das funktioniert auch prima.
Die werde ich jetzt, wo`s wieder kühler wird, rausholen und 2x die Woche aktivieren.


wie rausholen,.. ?

ist das so ein ganzkörperanzug ? der dann dampft, oder was ist das ?

wie sieht es denn bei euch mit grippeschutzimpfungen aus?
ich werde mir demnächst wieder eine verpassen lassen. bei chronisch kranken und älteren menschen wird sie empfohlen. 2-3 jahre habe ich sie schon bekommen und ich hoffe, dass ich damit der richtigen grippe ein schnippchen schlagen kann.

allen kranken auf diesem wege gute besserung.


Meine Kinder kriegen auch Grippeschutzimpfungen...Die kleine wegen ihrem Asthma,der mittlere weil der immer sofort richtig Krank ist wenn der mal nen Schnupfen hat(aber jetzt wirklich....letztens hatte der arme Kerl eine Erkältung die wir so ohne weiteres überstanden hätten und das dünne Hemd nimmt auch noch 7 Kilo ab,das dauerte über ein halbes Jahr bis ich den wieder aufgepäppelt hatte) und die große kriegts weil ihr Spritzen eh nichts ausmachen. Ich brauch keine Impfung :ichversteckmich:


Zitat (Chucko @ 16.09.2008 11:05:25)
tabida,
schau mal auf den Beipackzettel Deiner Antibiotika.
Mein Mann mußte kürzlich auch welche gegen Boreliose nehmen.
Dort stand drauf das Milch und Milchprodukte nur 2-3 Stunden vor oder nach der Medikamenteneinnahme zu sich genommen werden dürfen.
Es ging auch alles prima, er hatte keine Beschwerden.

Die wollen ja auch nicht meinen Magen schonen.......

Ich weiss sehr wohl, dass mit Milchprodukten die Antibiotika weniger stark wirken, aber bis jetzt hats genügt....

@kiki-elsa
ich hab mich bis jetzt nie impfen lassen. Leider hab ich in meiner Umgebung auch noch kein gutes Beispiel gefunden: in meiner Umgebung kränkeln die Geimpften den ganzen Winter durch.
Ich gehör zum Glück nicht zu den Anfälligen Menschen. Hab bis jetzt in meinem Leben erst 2 richtige Grippen gehabt. Da lieg ich dann 1 Woche flach und dann ists wieder gut. Ich denke, dass kann ich mir schon so alle 15-20 Jahre erlauben. ;-)

Zitat (Trulli @ 16.09.2008 11:18:37)

wie rausholen,.. ?

ist das so ein ganzkörperanzug ? der dann dampft, oder was ist das ?

rofl ja so ähnlich.
Dieses Teil habe ich von einem Fernsehshop ( ich weiß leider nicht mehr welcher ).
Es hat die Form eines riesigen Würfels, ist aus Stoff und hat in den Ecken Stäbe zum Stabilisieren.
In diesen Würfel stellt man einen Hocker vom man sich dann drauf hockt/setzt.
Einsteigen kann man durch einen seitlichen Reißverschluß.
Dann sind noch 2 Öffnungen für die Hände, wenn man sie mal raustun will und 1 Öffnung für den Kopf ( der bleibt immer draußen ).
An der Rückseite sind unten 2 Öffnungen in die Kunststoffschläuche eingesteckt werden.
Die anderen Enden der Schläuche werden an ein Behälter mit Wasser angebracht.
Wenn man den einschlatet, dann kocht das Wasser und der Dampf wird in den Würfel transportiert.
Ich empfinde das als sehr angenehm, denn in eine richtige Sauna darf ich aus gesundheitlichen Gründen nicht gehen.
Ich komme hier auch ganz ordentlich ins schwitzen, danach geht es unter die Dusche und dann wird ausgeruht.
Wenn ich die Sauna nicht mehr brauche, falte ich sie zusammen und stelle sie hinter den Schrank zum Bügelbrett ;)


Bearbeitet von Chucko am 16.09.2008 14:24:27

Zitat (tabida @ 16.09.2008 13:08:23)
@kiki-elsa
ich hab mich bis jetzt nie impfen lassen.  Leider hab ich in meiner Umgebung auch noch kein gutes Beispiel gefunden: in meiner Umgebung kränkeln die Geimpften den ganzen Winter durch.

Ich lasse mich seit Jahren gegen Grippe impfen und das scheint mein Immunsystem zu mobilisieren, denn ich habe bis jetzt noch nicht mal deftige Erkältungen bekommen (toi, toi, toi) Mal einen Tag Halskratzen oder verschnupfte Nase, aber das war es.

Zitat (tabida @ 16.09.2008 13:08:23)

@kiki-elsa
ich hab mich bis jetzt nie impfen lassen. Leider hab ich in meiner Umgebung auch noch kein gutes Beispiel gefunden: in meiner Umgebung kränkeln die Geimpften den ganzen Winter durch.

Ne Grippeimpfung schützt ja auch NUR vor den Influenza Viren. Bakterien können auch diverse Erkältungskrankheiten auslösen, entweder primär oder sekundär. Ne Angina z.B. wird duch Bakterien ausgelöst.

Wer sich also gegen Grippe impfen läßt, kann dennoch im Winter mehrmals kränkeln, ist aber vor der gefährlichen "echten Grippe" geschützt.

MELLY, genauso ist es. eine normale erkältung bekomt man trotzdem aber nicht die gefährliche grippe (wenn es dann die ist, auf die die impfstoffe reagieren).
da ich eine chronische erkrankung habe , ist die impfung schon wichtig.


Hallo,

dieser ganze Thread wäre gar nicht notwendig, wenn ihr einfach mal zu Beginn der Herbstzeit eine Mütze tragen würdet. Denn 80 % der Körperwärme gehen über Kopf und Extremitäten ab. Aber Hauptsache in dieser Gesellschaft ist ja, daß die Haare gut liegen. Mir, die konsequent eine Mütze trägt in der Herst- und Winterzeit ,wurde dann in der Vergangenheit von wildfremden MÄNNERN auf der Straße hintergergeschrien es sei ja auch so kalt. Nur damit mal klar ist in welcher Gesellschaft wir leben.


@mellly und kiki-elsa

Ihr habt natürlich völlig recht, das weiss ich auch und meine subjektive Beobachtung kann sicher auch nicht für eine Statistik herhalten (allerdings hat mir mein Hausarzt diese Beobachtung auch schon bestätigt). Es ist mir einfach aufgefallen, dass die Geimpften eher kränkeln und wenn sie mal die Impfung vergessen eher gesund durch den Winter kommen.
Warum das so ist weiss ich auch nicht und die Hersteller der Impfung haben wohl auch kein Interesse daran, das zu klären.

Es gibt ja auch immer eine Abwägung ob man etwas tun soll oder nicht. Aber aus den obgenannten Gründen, find ich es ein Unsinn, wenn sich gesunde Menschen impfen lassen.


Also ich denke das ich trotzdem Krank geworden wäre...auch mit Mütze,denn irrtümlicherweise basiert das Wort Erkältung nicht auf Kälte. Sondern meistens steckt man sich mit den Viren an. Das kommt eben aufs Immunsystem an und wenn man vor allem psychisch angeschlagen ist,schreit der Körper ganz schnell"Hier" wenn Viren verteilt werden.
Denn sonst hätte eine Erkältung im Sommer ja gar keine Chance zu uns Menschen zu kommen.
P.S. Ich stell mir gerade vor wie ich meiner Sally eine Mütze auf den Kopf setze damit sie keine Mandelentzündung mehr kriegt....Ich glaube die würde weglaufen und mich nie wieder angucken...Und das obwohl ihr die Gesellschaft vollkommen am Popo vorbeigeht rofl

Bearbeitet von Unicorn68 am 18.09.2008 14:13:29


Zitat (tabida @ 18.09.2008 13:26:40)
Aber aus den obgenannten Gründen, find ich es ein Unsinn, wenn sich gesunde Menschen impfen lassen.

Naja, auch gesunde Menschen haut die echte Grippe dann aber um. Sie sterben sicher nicht dran aber sind erstmal ziemlich lange ausser Gefecht gesetzt und das will ich mir nun wirklich nicht antun.

Ich kränkel allerdings trotz Grippeschutz auch nicht häufiger.

Also ich hab lieber nen Impfschutz, als daß ich dann dochmal mit einer echten Grippe flach liege...Naja, und ne normale Erkältung hat man eigentlich in zwei Tagen gut im Griff

Zitat (Mellly @ 18.09.2008 14:15:12)
Naja, auch gesunde Menschen haut die echte Grippe dann aber um. Sie sterben sicher nicht dran aber sind erstmal ziemlich lange ausser Gefecht gesetzt und das will ich mir nun wirklich nicht antun.

Ich kränkel allerdings trotz Grippeschutz auch nicht häufiger.

Also ich hab lieber nen Impfschutz, als daß ich dann dochmal mit einer echten Grippe flach liege...Naja, und ne normale Erkältung hat man eigentlich in zwei Tagen gut im Griff

dito

Zitat (Chucko @ 18.09.2008 14:44:35)
dito


Gesundheit! :lol:

Da ich beruflich jeden Tag mit einer Menge Viren und Bakterien in Berührung komme (und im Moment bringt etwa jeder zweite andere Viren mit in die Praxis), hab ich mich gegen Grippe impfen lassen. Mir tat der geimpfte Arm eine gute Woche lang weh (richtig weh, hab dann auf Anraten des Arztes und des Apothekers Heparinsalbe geschmiert), aber ansonsten gehts mir prima! Ist natürlich jedermans und jederfraus freie Entscheidung, aber gerade wenn man mit vielen Menschen in Berührung kommt, würde ich es mir schon überlegen. Mal sehen, wie der Winter wird, denn es war meine erste Grippeschutzimpfung.



Kostenloser Newsletter