Furniertes Holz lackieren


Hallo Muttis, ganz speziell die Heimwerker unter euch :blumen:

Ich habe vor, eine gebrauchten Sekretär zu kaufen und den dann zu "restaurieren". Ich hab jetzt einen im Auge - Nußbaumfurnier

Nun meine Frage:

Wie aufwändig und kostspielig ist es furniertes Holz abzuschleifen und weiss zu lackieren?
Gibt es vielleicht spezielle Farbe oder Grundierung?

Eine Freundin wollte mal ihre Täfelung weiss anmalen und musste X-Mal streichen bevor es gedeckt hat :wacko:

Nur wenn ich erst hunderte Euronen an Farbe ausgeben muss kann ich auch gleich nen neuen kaufen.

Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrung damit?


Versiegelung des Furniers mit grobem Schleifpapier entfernen.

Grundierung auf Acryllack-Basis (gibts frei von organischem Lösungsmittel, Emulsion auf Wasserbasis): trocknet rasch, deckt gut, läßt sich prima beschleifen und überlackieren. Evtl. reicht ein einmaliger Auftrag, um die Poren im Holz zu füllen und eine ebene geschlossene Oberfläche zu erhalten. Sonst nach Trocknen und Zwischenschleifen mit mittelfeinem Schleifpapier einen 2. Anstrich auftragen, trocknen lassen und mit feinem Sandpapier beschleifen.

Dadrauf kommt dann der Anstrich mit deinem Wunsch-Lack..Einmaliger Auftrag reicht i.d.R.

Kosten:
Müßtest mal den Schreibtisch grob ausmessen und daraus die Gesamt-Oberfläche berechnen. Die Ergiebigkeit (kg/m^2, l/m^2) der Farbe steht i.a. auf dem Gebinde. Damit lassen sich benötigte Dosenzahl und die Kosten errechnen.
Sandpapier, Pinsel bzw. Walze kostet natürlich auch noch ein paar EUR.


Das heisst also, es ist nicht total unmöglich?

Mein Vater meinte, das kann ganz schön daneben gehen, also dass die Farbe nicht haftet...


Danke Mosaik :blumenstrauss: ich werd mich mal nach den Farbpreisen erkundigen und dann entscheiden


Mit Furnier ist das so ein Sache... es kommt immer darauf an, wie dick die furnierte Schicht ist. Deshalb ist Furniertes auch immer günstiger zu haben als Massivholz. ;)
Es kann danebengehen, wenn die furnierte Schicht zu dünn ist (Furnier ist immer nur Auflage, aufgebrachte Schicht, "Design": an soetwas würde ich mich nicht mal selbst mit Schleifern oder Mitteln unbedingt trauen). Gib mal ein Foto von Deinem Möbel hhier rein. :)

Nachsatz: es kommt auf das Alter des aufzubereitenden Möbelstückes an. Ein echtes Jugendstilmöbel würde ich nie anpacken (abbeizen, herrichten), zum Beispiel. :o

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 17.09.2008 04:00:06


Ist ein mitttlerweile beendetes Angebot bei Ebay, aber ich setz den Link trotzdem mal rein

Sekretär



Kostenloser Newsletter