Flecken auf unbehandeltem Holz: Was tun?


Hallo ihr Lieben!

Erst vor kurzem habe ich mir im Internet eine wunderschöne Holzkommode für mein Wohnzimmer gekauft, in die ich mich sofort verliebt habe. Die Lieferung klappte problemlos und schon zierte die Kommode das Zimmer. Da es besser in den Raum passte entschied ich mich für unbehandeltes Holz - wohl ein Fehler meinerseits.

Als ich gestern nach Hause kam zierten die Kommode kleinere Flecken von Stiften, ob Filzstifte oder welche Art kann ich nicht sagen, meine Kinder haben sich kreativ ausgelassen.

Nun habe ich schon gesucht, welche Möglichkeiten ich habe die Flecken zu entfernen ohne dem Holz zu schädigen, aber vielleicht habt ihr ja schon die selbe Erfahrung gemacht.

Deshalb meine Frage: Was tun bei Flecken auf unbehandeltem Holz, ohne dem Holz an sich zu schaden?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Die Blumenfee


Hallo hier! :blumen:
Gib doch mal ganz oben in das Feld: Durchsuche frag-mutti.de dein Problem:
"Filzstiftflecken auf unbehandeltem Holz" ein.
Da kommen zwar etliche Beiträge, die nicht zu deinem Problem passen, aber lese mal diesen link:
https://www.frag-mutti.de/Tintenfleck-aus-H...tfernen-a21185/

Weiter habe ich nicht gesucht; das kannst du sicher auch! ;)


Danke dir! Ich habe mich schon durch viele Foren geklickt, aber da ich nicht ganz sicher bin um welche Flecken es sich handelt hatte ich auf jemanden gehofft, der ein Universalmittel kennt.

Ich danke dir trotzdem und werde mich hier weiter durchklicken, bin ja noch ein "Frischling".

Edit: Und Salmiak klingt in meinen Ohren eher gefährlich. Ich hab ja nur Angst um das gute Stück. :schnäuzen:

Bearbeitet von Blumenfee234 am 10.05.2013 13:25:06


Tja, ich habe noch nie selbst damit zu tun gehabt....


Hast du es schon mit Spülmittel versucht? Damit hab ich schon einige undefinierbare Felcken meiner Kids auf unseren Holzmöbeln "löschen" können. Du kannst auber auch mal nen Radiergummi ausprobieren, damit bekomme ich z.B. die Rußmuster von Kerzen/Streichhölzern wieder weg. Ansonsten kauf dir ganz feines Sandpapier....


unbehandelt war wohl doch eher die falsche Info, wenn ich richtig verstehe ist die geölt. Habe die hier jetzt bei mir stehen:

http://www.guenstigemoebelonline.de/Lowboa...ara8::2580.html

Nur halt leider nicht mehr so schön wie auf dem Bilder sondern mit Smilies mit Filzstift
Habe auch schon mit nem Tintenkiller und Spüli versucht, ohne Erfolg.

Da hier doch eine simple Schutzschicht drauf ist, würde ich ungerne mit Schleifpaper dran gehen.

Habt ihr noch andere Tipps auf Lager für das Modell auf dem Bild?


Versuche mit ganz feiner Stahlwolle die Oberfläche mit den Verunstaltungen etwas abzutragen. Wenn fachmännisch geölt wurde, sitzt die Schutzschicht nicht an der Oberfläche sondern ist ins Holz eingelassen. Stiftmarkierungen sollten bei so einer Oberflächenversiegelung auch nicht weit ins Holz eingewandert sein.
Wenn das Möbelstück danach je fleckig erscheinen sollte, die gesamte Oberfläche nachölen.


ist Massivholz und nur geölt, davon hab ich alle Möbel bei mir und o.g. Tips schon testen müssen.

Besser als Stahlwolle find ich halt feines Sandpapier, das fäßt sich an wie glatt. du kannst aber auch versuchen mit Scheuermilch/Spülmittel/Kernseife und nem raueren Schwamm (Küchenschwamm) oder Mikrofasertuch dranzugehn. Hinterher wieder ölen ist ja klar.



Kostenloser Newsletter