Virtueller PC: Windows 1.01 erinnerst du dich noch


wer ein bissel nostalgische Gedanken hat an alte Windows Versionen, freut sich sicher virtuell nochmal in die Versionen...
* Windows 1.01
* Windows 2.1
* Windows 3.1
* Windows 95
* Windows NT 4.0
schnuppern zu können...

zum virtuellem PC


Hach wie schön... :wub:

An Win 3.1 kann ich mich noch sehr gut erinnern. Mensch, was waren das noch für Zeiten als man sein PC noch mit 10 kleinen 2,5er Disks installiert hat. rofl rofl rofl

Oh Mann, das hat vielleicht Nerven gekostet. :o

Win 95 hab ich gänzlich ausgelassen und hab gleich mit Win 98 SE durchgestartet.

Der Wechsel auf Windows 2K fand ich am besten. Mit 2K war ich super zufrieden. War schnell und stabil - daher hab ich auch sehr spät zu XP gewechselt. ^_^

Naja, mittlerweile bin ich bei Vista Ultimate angelangt - was aber ein ziemlicher Rotz ist. :angry:

Hach Gottle :rolleyes: Wie oft sehne ich mich an die guten alten 2K und XP Zeiten zurück :wub: *nostalgischwerd*

Aber Scheiß drauf. Jetzt warte ich auf den Vista-Nachfolger :jupi:


Nachi - toll :daumenhoch:

Ab 3. 1 war ich dabei, DOS war ja auch ganz schön :)


ach Nachi,

ich hab die Geburtsstunde der PCs miterlebt
was waren das schöne Zeiten

mir wird ganz wehmütig, wenn ich mir das angucke
:heul:


OhJE, da werden Erinnerungen wach ....

Die gute alte Zeit :wub:
Das waren zeiten wo es ein MB Hauptspeicher für 100,-DM gab.
Da war es schon zu überlegen, ob man 4MB oder 8MB aufrüstet (400 statt 800,-DM)

Heute scheint das alles vergessen, wo alles nur in GB gezählt wird.
Wann kommen die Homecomputer mit einem Terrabyte Arbeitsspeicher ??? rofl


Zitat (Die Außerirdische @ 25.09.2008 22:25:08)
... ich hab die Geburtsstunde der PCs miterlebt
was waren das schöne Zeiten ...

Mein erster "Möchtegern PC" war ein Commodore 64
Mit Farbmonitor und Bandlaufwerk (Cassettenrecorder für die jüngeren unter uns).

Super solz war ich auf mein erstes selbstgeschriebenes Programm (If, Then) eine Sortierfuntion, die sogar einwandfrei funktionierte.

Später habe ich dann sogar eine Bühnenbeleuchtung damit gesteuert ... Da war ich glaub ich 18 ....

lang, lang ist's her

Zitat (Master_of_Stone @ 25.09.2008 22:41:38)
Bandlaufwerk (Cassettenrecorder für die jüngeren unter uns).

nein: Datasette :schlaumeier:

rofl

Zitat (Don Promillo @ 25.09.2008 22:43:58)
nein: Datasette :schlaumeier:

rofl

denkste

der Master erinnert sich besser, oder er ist älter als du :lol:
erst gabs den Cassettenrecorder
die Datasette war schon Fortschritt

Zitat (Die Außerirdische @ 25.09.2008 22:48:27)
denkste

der Master erinnert sich besser, oder er ist älter als du  :lol:
erst gabs den Cassettenrecorder
die Datasette war schon Fortschritt

:daumenhoch: :P :P :P

Bearbeitet von Master_of_Stone am 25.09.2008 22:54:13

Ich hab auch mit nem C64 angefangen. Später Dos und dann 3.1. Na und dann alles was so folgte. ME war auch dabei. Wenn ich zurück und vor denke finde ich XP am Besten. Ich habe zwar einen Vista Rechner aber der ist eigentlich nur zur Videobearbeitung da.
Meinen alten Win 3.1 habe ich sogar noch. So eine flache Kiste auf der mein Monitor oben drauf stand. Den behalte ich um ihn meinem Enkel mal vorzuführen.


Huch,

das versetzt mich doch gerade wieder in alte Windoofs-Zeiten :angry:

Mein "Windoofs ME" hat mich damals zur Weißglut getrieben - und gottseidank - habe ich deswegen keinen SELBSTMORD begangen - so verzweifelt wie ich war (es war mein 1. PC...und ich hatte keine Ahnung) :wallbash:

Hat man sich damals mit sog. Aufräumprogrammen wie JV16 Power Tools oder CC-Cleaner bei ME gleich fast die ganze Festplatte geräumt - heute z.b. bei XP gehen die richtig gut!

Nachi, Du scheinst ja ein PC-Freak zu sein :)


ich will meinen C64 sofort wiederhaben
da gabs keine Abstürze, man brauchte keine Soundkarte, die Spiele haben Spaß gemacht
Ghostbusters hab ich geliebt
:heul:


Hatte jemand mal einen Schneider Joyce?

War mein erster Rechner im Jahr 1986 oder 1987 und leider habe ich ihn entsorgt... :heul: :heul: :heul:


Zitat (Die Außerirdische @ 25.09.2008 23:01:32)
ich will meinen C64 sofort wiederhaben
da gabs keine Abstürze, man brauchte keine Soundkarte, die Spiele haben Spaß gemacht
Ghostbusters hab ich geliebt
:heul:

Gibt es die nicht wieder zu kaufen ????

Ich meine ich hätte mal so was gehört.
Geil wäre es schon (IMG:http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c026.gif)

Zitat (Justme @ 25.09.2008 23:04:46)
Hatte jemand mal einen Schneider Joyce ?

Nein ! :ph34r:
Nur einen Schneider , Ferdinand ! :lol: :eis: :mussweg:

Zitat (Freesie @ 25.09.2008 23:12:17)
Nein ! :ph34r:
Nur einen Schneider , Ferdinand ! :lol:  :eis:  :mussweg:

Na den könnten wir doch in die Jufre-Kandidatenliste aufnehmen... :lol:

Bearbeitet von Justme am 25.09.2008 23:16:13

Insiderwitz :


Herein, wenns kein Schneider ist !!!

(Muttitreff Oberhausen: Sind wir nicht alle Bluna)


Zitat (Justme @ 25.09.2008 23:15:06)
Na den könnten wir doch in die Jufre aufnehmen... :lol:

DER hat mittlerweile auch ausgedient :pfeifen: und ist verschrottet. :lol:

ich hab meinen Commi aus Platzgründen weggegeben, als der erste PC Einzug hielt

oh menno, hab ich das bereut


C64 hatte ich leider nie :(

Für viel Geld habe ich mir einen Pc der Marke Profex, gibt es glaub ich gar nicht mehr gekauft. Hätte ihn nach 2 Wochen bald zum Fenster rausbefördert.
Irgendwann war dann auch Briefe schreiben drinn und im Zusammenhang eines alten Chassis von einem Bildplattenspieler, sogar eine kleine Lasershow.


Oh, war das alles kompliziert


Meinen C 64 hatte ich meinem Vater geschenkt. Aber den 128 habe ich noch und alle Spiele. Alles im Keller. Ich fand die Spiele auch Klasse, konnte man angeblich übersetzen für Windows 98, hat mir aber nie einer übersetzt.
Schade. Bye alte Zeiten.
Gruß Velten

Bearbeitet von velten am 26.09.2008 12:11:59


Zitat (Sparfuchs @ 26.09.2008 07:49:05)
... Irgendwann war dann auch Briefe schreiben drinn ...

STTIIMMMMTTTT !!!! :D

Da fällt mir wieder ein . Der höllische Lärm meines 9-Nadel Matrix Druckers rofl
Später war ich ganz stolz auf den 24-Nadel Drucker, der hatte so ein gestochen scharfes Schriftbild. Kein Vergleich zu den heutigen Laserdruckern, aber für die damalige Zeit eine Revolution :pfeifen:

Zitat (Master_of_Stone @ 26.09.2008 19:40:45)
Später war ich ganz stolz auf den 24-Nadel Drucker, der hatte so ein gestochen scharfes Schriftbild. Kein Vergleich zu den heutigen Laserdruckern, aber für die damalige Zeit eine Revolution :pfeifen:

Hatte ich auch: Vorteil niedrige Druckkosten.
Natürlich nicht für Fotodrucke geeignet.

Zitat (Sparfuchs @ 26.09.2008 19:46:16)
... Natürlich nicht für Fotodrucke geeignet.

DOCH !!!! :P

Mein Onkel war EDV - Techniker zu Zeiten des 9-Nadel Druckers. (Lange her)

Habe eine "Fototapete" bekommen ca. 2x2meter von der Mondoberfläche !!!

Alles mit "X" und "-" und "_" und "."


rofl rofl rofl rofl

Zitat (Master_of_Stone @ 26.09.2008 19:58:23)
Alles mit "X" und "-" und "_" und "."


rofl rofl rofl rofl

Wieviele X waren das denn? Von Pixel kann man da ja nicht sprechen. rofl

Angefangen hab ich noch vor Windows mit DOS und der DOSSHELL, wenn die noch jemand kennt :-) Dann kam Windows 3.11fW auf einem 486er SX33 mit 4 MB RAM, 256 MB Festplatte und Double(!!)speed CD-ROM. Das war 1995 und hat etwa 2400 Mark gekostet. Heute hab ich einen (mitlerweile auch schon betagten) P4-3,06 Ghz mit 1GB RAM und wahlweise Vista, XP oder Ubuntu :-)

Nebenbei hab ich auf dem XP-teil meines shizophrenen Rechner (;-)) Microsoft Virtual PC 2007 laufen (gibts kostenlos von MS), worauf ich alte Windowsversionen, wie z.B. Win2000, ME oder 3.11 installiert und zum Laufen gebracht habe. Die größte Hürde und gerade mein aktuelles Projekt ist Windows 3.11 ins Internet zu bringen. ;-)

Und kleiner Tipp nebenbei: Wer noch alte DOS-Spiele irgendwo rumliegen hat, die unter XP nicht mehr laufen... im Virtual PC funktionieren sie sogar sehr gut! -_- Habe den ersten Teil also die endgeile Ur-Version von "The Need for Speed" auf einem virtuellen Win98 zum laufen gebracht.

Bearbeitet von Zoidy am 26.09.2008 20:44:49


also ich bin ja ein Kind der DDR mein erster PC war der RFT HC 900(HomeComputer) ja und der war mit einem Takt: 1,75 MHz, Ramgröße 32k und 4kB ROM ein Wunderwerk der Technik. Ich kann mich noch an die 320x256 Pixel in 24 Farben erinnern. Wow in Farbe. Programme mussten bis auf wenige selbst geschrieben werden. Ich habe gerade mal google besucht um euch ein Bild zu zeigen: Link ich ärgere mich gerade das ich den so schnell entsorgt habe :wallbash:


Der sieht ja aus wie selbstgebaut aus einem Bausatz von Con...d Elektronik.
hihi :D
Aber muß ja verdammt viel Spaß gemacht haben


Mein erster war ein Sinclair ZX-81, mit externer Tastatur, und gespeichert wurde mit dem Casettenrecorder, wenns mal funktioniert hat. Hab ich letztens beim Kelleraufräumen wiedergefunden. Dann kam der ZX-Spectrum, und dann der C-64. Mein erster PC war ein 386er, ganz neu, wahlweise mit Festplatte oder ohne. Nur Dosprogramme! Und dann kam so'n komisches Programm raus, das keiner wollte, irgendwas mit Fenstern. Wollte ich aber nicht, denn dazu hätte ich mir eine Maus kaufen müssen, und so einen neumodischen Kram konnte ich nicht gebrauchen....


Zitat (Lirio @ 27.09.2008 13:56:40)
Mein erster war ein Sinclair ZX-81, mit externer Tastatur, und gespeichert wurde mit dem Casettenrecorder, wenns mal funktioniert hat.

das war auch mein erster und es gibt ihn noch

allerdings fristet er sein Dasein auch im Keller
:(

Ja, vor allen Dingen hatte der PC nur einen 15Zoll SW-Monitor, der Monitor kostete mehr als heute ein 17TFT.


Wenn ich recht erinnere, war mein erster auch noch mit so ner Casette, aber dann hab ich mir einen - 286 ger angeschafft - mit 20 MB Festplattte und DOS. Auf eine Maus hab ich verzichtet, ging alles, auch word eben über Tastatur und was waren das für himmlische Zeiten, als du deine eigene autoexec.bat geschrieben hast und die config.sys.

Als mir das Ding dann mal abstürtzte und so gar nichts mehr ging ausser dos, hab ich in meiner Verzeiflung den Befehl "recover" eingegeben, und schon waren alle Daten wieder da - fein säuberlich sortiert nach 001.rec, 002.rec.......... :wallbash: :D :D :D :D


Ich hab zwar nicht gerade mit DOS oder gar nem Commodore angefangen, aber mein erster Rechner war so ne Riesenkiste (Big Tower). Brauchte ich ja zum "Aufrüsten", sprich zum Basteln. Da war Wondows 3.11 drauf. Dann hab ich den 486er rausgeschmissen und "hochgerüstet" auf Pentium1, 166 MgHz, 16 Mb Ram, ne 1,6 Gb Festplatte und Win 95. Mann, war das spannend, wenn mir das Ding jede Woche einmal abgestürzt war, weil ich mal wieder wissen wollte, wie die Kiste ohne *.dll läuft. Mein Lieblingsspiel damals: Format C\:

..... und ich hab die Kiste immer wieder zum Laufen gekriegt.

Bis zum AMD K6 350 hab ich dann das Gehäuse behalten und war erstmal stinksauer, dass es kein AT-Board mehr zu kaufen gab und ich n neues Gehäuse brauchte.

Ich habe natürlich auch alle Windows-Versionen gehabt. 95 A, 95 B, 95 C, Win98,
Win98 SE, Windows MüllEimer (ich fands gut, bei mir lief das fast immer stabil), dann kam der Rutsch auf Win 2000 und danach XP.

Heute fahr ich mit XP (die letzte Version) und siehe da - es stürzt (fast) nicht mehr ab.

Aber die alten Zeiten mit Wutausbrüchen, Tränen und durchwachten Nächten waren doch irgendwie die Besten.........


Gruß

Abraxas


ha ha - Freundin hat einen nagelneuen PC
son Ding hat hat noch fast gar keiner
Neid
natürlich hat sie ein DOS-Buch und probiert sämtliche Befehle aus
dummerweise auch del *.*
oh shit, alles, einschließlich DOS wech
:lol:
Kommentar aller, die davon erfahren: so blöd kann man doch gar nicht sein, man liest doch erstmal, wofür der Befehl gut ist
einige Zeit später, das Alien hat auch so ein Teil, wir alle sind längst DOS-Experten
das Alien sitzt da tippt dir a: - is nix Gescheites drauf auf der Floppy, kann alles weg

del *.*
Sagt die blöde Kiste, dass alle Dateien auf dem Datenträger gelöscht werden, ob das Alien auch sicher ist, dass es das will
JAAAAAAAAAAA denkste ich mache Witze??????????????
und druff mit dem Finger auf die Taste

:schrei:
oh shit, alles, einschließlich DOS wech

Kommentar Freundin: so blöd kann man doch gar nicht sein, man guckt doch erstmal, auf welchem Laufwerk man ist
rofl



Kostenloser Newsletter