Fett in Waschmaschine

Neues Thema Umfrage

Habe mal eine Frage bezüglich meiner

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Eventuell würde es schon genügen, das Waschmittel etwas höher zu dosieren?

War diese Antwort hilfreich?

Ich mache das auch alle paar Wochen. 2

War diese Antwort hilfreich?

Einmal die Woche Weißwäsche bei 95°C reinknallen, Putzlappen und alles dazu, was "nicht so schade" ist, dann einen guten Schluck Dan Klorix mit in die Maschine, alles durchlaufen lassen.
Anschließend normale 40°C - Pflegeleichtwäsche durchlaufen lassen (um alle Reste vom Klorix mit auszuspülen. ;)
Normalerweise sollte kein Fett eine Klorix-Kur überleben (Klorix bildet eine starke Lauge, die Fett löst). Das fiele mir so "auf die Hand" ein.
Vielleicht fragst Du aber mal den Arzt oder Apotheker, der all die fetthaltigen Mittel für Dein Kind aufschreibt / rausgibt, was die denn für die Wäsche empfehlen in diesem speziellen Fall?

Ehe alles aufschreit wegen Klorix ;) : deshalb der letzte Satz: "Was empfiehlt der Arzt?"

War diese Antwort hilfreich?

Klorix ist zwar eine sehr starke Lauge, aber gegen Fett hat de rnichts auszurichten, weil eben Tenside fehlen.
Mein Tipp gegen Fettprobleme ist folgender: Man nehme GALLSEIFE, das ist ein natürlicher Fettlöser (also besonders verträglich für die Kleine) und löst alle Fette.
Waschmaschinen kann man ganz einfach mit Waschpulver reinigen!
Spülmaschinenreiniger (also das zur Pflege) bringt weder für Spülmaschinen als auch für Waschmaschinen absolut NICHTS! Da eben NUR 5% kationische Tenside und Duftstoffe drin sind, keine Enzyme, Sauerstoffbleiche usw. Da nehme ich lieber einen guten Löffel Oxi zum Spülmaschinereinigen!

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Che_Guewara @ 28.09.2008 11:02:10)
Klorix ist zwar eine sehr starke Lauge, aber gegen Fett hat de rnichts auszurichten, weil eben Tenside fehlen.!

Laugen pflegen Fette zu verseifen- und Seife ist wasserlöslich. Am besten ginge das wahrscheinlich mit Natronlauge (NaOH), die bekommt man in Apotheken, da wo man Zutaten zum Seifen selber herstellen bekommt oder auch beim Imker bzw. der Imkergenossenschaft.

Bei Neurodermitis wäre es übrigens auch zu überlegen, die Seife zum Waschen und Baden selber herzustellen aus Pflanzenölen und Natronlauge, diese "echte" Seife ist deutlich verträglicher als gekaufte Seife.
War diese Antwort hilfreich?

Ich denke es sollte Pulvervollwaschmittel, dosiert nach starker Verschmutzung reichen....
Oder die Wäsche vorher in einem Eimer, einer Wäschewanne oder Dusche/Badewanne mit Geschirrspülmittel (fürs Handspülen) und heißem Wasser einweichen...

Bearbeitet von Mielelover am 28.09.2008 15:02:25

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter