Waschmaschine hüpft mal wieder


Hallo miteinander,

ich weiß solche Threads über hüpfende Waschmaschinen gibt es bereits, aber ich finde einfach keine Lösung für mein Problem.
vielleicht kann mir ja jemand helfen:
Ich habe eine von BEKO WML 66165 (6 Kg). Seit ca. einem halben Jahr ist die Garantie abgelaufen (leider).Sie ist gerade mal 2,5 Jahre alt.
Die hüpft mir immer im Kreis und zwar mit der rechten Seite dreht sie sich. Leider ist das nicht immer der Fall.
Daher muss ich jedesmal, wenn sie anfängt zu schleudern dabei stehen und sie im Notfall (was wirklich oft der Fall ist) ausschalten und wieder neu anmachen, machmal auch mehrere Male).
Ich habe bereits folgendes ausprobiert:
- Alle Transportsicherungsschreiben sind draußen.
- Sie steht in der Waage - auf allen Seiten.
- Ich belade sie nicht zu voll - Immer handbreit frei.

Ich habe einen großen Mann und daher sind seine Kleider auch relativ schwer. Das heißt ich kann oft nur 3 Kleidungsstücke von ihm in die Waschmaschine tun. Dann dachte ich natürlich auch daran, dass sie evtl. Unwucht und somit aufgrund der Wäsche sich bewegt. Damit habe ich kleinere Wäschestücke, die sich gut verteilen lassen, gut voll gemacht (auch wieder Handbreit frei) und laufen lassen. Das Ergebnis: wieder hüpfen. Obwohl sie diese Wäsche gut verteilen hätte können.

Nun bin ich mitlerweile diese Waschmaschine leid. Mein Mann meint, dass ich keine neue Waschmaschine bekomme, solange die alte nicht ganz kaputt ist.
Weiß jemand von Euch wie viel der Monteur kostet, wenn an der Waschmaschine nichts kaputt ist (es war vor längerer Zeit mal ein Monteur da und hat den Keilriemen ausgewechselt - noch in der Garantie). An dem Tag hat sie wie ein Lamm funktioniert. Keine einzige Macke gezeigt - Vorführeffekt *grrrrr*.
Hat mir eventuell jemand eine Lösung, was dort kaputt sein könnte oder was ich evtl. doch falsch mache beim waschen?

LG Eure Sari


Ich hatte früher auch einen sog. Toplader und mußte da grundsätzlich am Anfang mit beiden Händen die Waschmaschine festhalten, damit sie mir nicht davonhoppelt. Aber eben nur am Anfang, dann hat sie sich beruhigt und hat ruhig zu Ende geschleudert.
Du machst schon alles richtig, so wie du es schilderst, die Wäsche gut verteilen, nicht zu voll beladen.

Soviel ich weiß, gilt nach der "Reparatur" eine Garantiezeit von 6 Monaten, oder weiß das jemand besser?
Wenn die Waschmaschine schon von Anfang (gleich nach dem Kauf) schon so rumge-eiert ist, wäre es vielleicht besser gewesen den zu reklamieren, sprich zurückzugeben. Nun isses halt wohl nicht mehr möglich :(


Hallo,

vielleicht legst du einen alten Vorleger unter die Maschine.....

@Backoefele ich habe auch einen Toplader, aber bei uns hüpfe nur ich ab und zu, nicht die WaMa...... :lol:


Zitat (GEMINI-22 @ 15.01.2012 18:06:25)
Hallo,

vielleicht legst du einen alten Vorleger unter die Maschine.....

@Backoefele ich habe auch einen Toplader, aber bei uns hüpfe nur ich ab und zu, nicht die WaMa...... :lol:

Na, dann hält dich wenigstens der Waschtag auch noch jung GEMINI :P Ich wäre froh, ich könnt' wieder hüpfen :heul:

Hatte das Problem auch und habe dann einfach mal unter die Waschmaschine (an den Ecken)) gefasst und da wieder was festgedreht und zusätzlich ein Stück Teppichstopp drunter gepackt, seitdem gibt es kein Problem mehr.


ich würde mal vermuten, dass deine WAMA neue Federn braucht. wenn eine (oder mehrere) davon ausgeleiert ist, läuft dir die Trommel beim Schleudern unwucht, das verursacht dann das wandern der maschine.
was du aber sofort tun kannst - und dann hoffen, dass es funzt. es gibt im Baumarkt spezielle Gummiunterleger für Waschmaschinen. ca 1 cm dick und 60 x 60, evtl etwas größer, jedenfalls extra für die abmessungen der Waschmasch zugeschnitten. dadurch dass die so dick sind, hat das vibrieren normalerweise keine Chance mehr, das Gerät auf Wanderschaft zu schicken. sie kosten zwischen 6 und 8 €. jedenfalls war das der preis als ich vor zwei Jahren meinen "waschsalon" baute.
in einem winzigen nebenraum zwei Wamas, und externe Schleuder auf rückenfreundliches selberkonstruiertes Podest gestellt. da durfte natürlich keins der Geräte zu unerlaubten Ausflügen neigen. und ich schaute mich schon vorsichtshalber mal um, wo es diese Teile gäbe. bei Praktiker bin ich fündig geworden ,kann aber auch anderweitig erhältlich sein.
meine Geräte gaben sich allerdings mit dem hundert pro waagegenauen Unterbau den ich ihnen bot zufrieden, keine hat sich nur im geringsten geruckt..
hat mich schon etwas überrascht, muss ich zugeben, im Badezimmer nebenan war immer mal Wandertag angesagt.. aber hier stehen sie genauso nur auf PVC.
wenn deine richtig hundert pro gerade stehen, muss es am lager liegen, bzw an der federung, dass sie tanzen. aber versuchs mal mit der Matte, ist ja kein großes Geld. und du kannst das teil notfalls wieder weiterverkaufen bei ebay oder anderweitig nutzen, wenn es nix bringen sollte.


Ich vermute mal stark, das einer oder beide Stoßdämpfer kaputt sind oder eine der Aufhängefedern insofern sie das hat. Diese haben nicht alle Wamas. :rolleyes:


Also erstmal vielen Dank für die Ideen :-).

Leider habe ich vor längerem so eine Dämmmatte geholt. Das Ergebnis war, dass diese Waschmaschine sich nur durch den normalen Waschgang extrem gewackelt hat und ich sie damit wieder entfernen musste. Ich habe mich gar nicht getraut sie schleudern zu lassen.

Ich habe bei einem Reparaturservice angerufen und mal nach den Preisen gefragt, was so eine Reparatur denn kostet. Als ich die Preise erfahren habe, war ich leicht geschockt. Daher wirds wohl auf lange Sicht eine neue Waschmaschine. Denn 2 mal Reparieren lassen, dann kann man sich schon eine Neue kaufen....das hat dann mein Mann auch eingesehen.

Was lerne ich daraus: Nie wieder eine Billigmaschine. Aber mit dem Alter wird man ja bekanntlich klüger :D .

Vielen lieben Dank an alle :-),

Sari


ohne Werbung zu machen, ich habe mir über Amazon ne AEG für knapp 500 Euro gekauft, das war das Beste was mir passieren konnte, das lauteste an der Maschine ist der Piepton, wenn der Waschgang beendet ist. Bei der Maschine ist ein Fuß schwingend gelagert, dadurch gibts keine Vibrationen oder Wandergelüste.


Meine alte Waschmaschine war auch laut und dauernd kaputt.
Seit ca. 2 Jahren besitze ich nun eine Waschmaschine von Siemens Home und bin absolut zufrieden damit, sie wäscht super und das schönste ist, dass man sie gut wie nicht hört.


Meine Mutter hat beim Schleudergang immer eins der Kinder draufgesetzt^^ Da wurden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Maschine hüpft nicht mehr und die Kinder wurden bespaßt...


Zitat (Fireloki @ 01.08.2012 14:04:24)
Meine Mutter hat beim Schleudergang immer eins der Kinder draufgesetzt^^ Da wurden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Maschine hüpft nicht mehr und die Kinder wurden bespaßt...

rofl rofl rofl rofl und du hüpfst heute noch, stimmts? :P

Hallo Sari85 .
Erst mal mein Mitgefühl.
Diese Hinweise gelten nur für die, von mir betreuten Maschienen.
Aber im Prinzip ähneln sich die meisten Wa.Mas.
Bei Topladern sind die Ursachen meist ähnlich wie bei Frontladern.
Bei Topl. von früher mit A. heute Wirl. sind Federbeine drin.
Das große Gewicht hängt auf den F.Beinen. Da sind oben dicke Gummiringe.
Die werden weich und damit wird die Lagerung nicht richtig gedämpft.
Die Gummis alleine sind schwer zu beschaffen.
Bei den neuen Federbeinen sind sie deshalb mit dabei.
Die Beine werden oft ungleich weich. Dadurch hoppelt die Wa.Ma.
Bei allen Maschienen, schon seit längerer Zeit, wird der Motor sanft hochgefahren,
um die Ladung zu verteilen.
Genau diese sanft Hochfahr- Elektronik ist bei einigen Maschienen etwas mager dimensioniert.
Sie wird überlastet. Dadurch wird der Motor mit fast voller Leistung eingeschaltet.
Die Maschiene schüttelt sich und hüpft.
Die Elektonik- Platiene kann man leicht ausbauen und reparieren.
Das zuständige Triak muß etwas belastbarer, trotz der kleinen Ansteuerleistung, sein.
Oft ist Platz für ein kleines Kühlblech am Triak. Das hilft dem armen Teil.
Ein Bekannter ist stolz, nach so einem Hinweis, die Maschiene wieder zum ruhigen Laufen gebracht zu haben. :applaus: :applaus:


Die Threaderstellerin war zuletzt am 15.1.12 online. Seither nicht mehr.

Ihr grabt mal wieder einen Uraltthread aus. Ihr seid allesamt Leichenfledderer. rofl

Kein Mensch interessiert, wohin die WM gehüpft ist. Vielleicht hat jemand die Tür aufgemacht und ist irgendwohin unterwegs.

Wenn Ihr sie irgendwo in der Landschaft stehen seht, dann postet wieder hier.


Entschuldigung.
Da ich meist : Heute aktuell anklicke, bin ich darauf reingefallen.
Die Hinweise sind dafür aktuell.
*schäm*


Tja, da bist Du auch rein gefallen.

Gerade neue Forenmitglieder suchen sich die alten Threads aus, um ihren Senf dazu zu geben.

Oder schlimmer noch, gleich beim ersten mal einen Werbelink zu posten und dann für immer zu verschwinden. :D


Die Wama ist wohl schon längst aufm Schrott gelandet....... rofl rofl rofl


Hallo
Deine Waschmaschine rumpelt und poltert und hüpft herum und die Trommel hüpft auf und nieder? Dann liegt es an den Stoßdämpfern der Waschmaschine. Unter der Trommel sind 2 Stoßdämpfer befestigt die da für sorgen das die Trommel beim schleudern ruhig in der Waschmaschine läuft. Die Stoßdämpfer fängt die Stöße der Trommel auf wie beim auf kopfsteinpflaster. Wenn die Waschmaschinen Stoßdämpfer kaputt sind dann wird die Waschmaschine beim schleudern laut fängt an zu rumpelt und zu poltern die Trommel hüpft in der Maschine auf und ab. Neue Stoßdämpfer gibt es bei ebay für ein paar Euro nicht vom Herstellers kaufen da zahlst du ein Haufen Geld da für. Wichtig ist vielleicht noch zu wissen wie viel Newton deine Waschmaschinen Stoßdämpfer haben müssen das kannst du beim Herstellers erfahren. Und noch was, wenn die Trommel sich zu leicht vor und zurück drücken läst so das sie an der Rückwand anschlägt oder wenn die Trommel an den Seiten Wände anschlägt dann brauchst du neue Fäden woran die Trommel der Waschmaschine aufgehängt ist die Trommel hängt an den Federn frei in der Waschmaschine. Was die anderen hier schreiben wie Teppich darunterliegenden Dan ist die Maschine ruhiger das ignorier mal besser. Bei denen waren nur die stellfüsse unter der Waschmaschine nicht richtig eingestellt die dafür sorgen Unebenheiten beim Fußboden auszugleichen damit die Maschine nicht kippelt.
Ich hoffe ich konnte weiterhelfen
Gruß Mathias


Redest du vom Schrottplatz aus zu längst erledigten Waschmaschinenproblemen? :sarkastisch: :sarkastisch:

Guck doch mal aufs Datum - und auch die letzten vorheergehenden Beiträgen.
Menno! :ruege: :ruege:

Bearbeitet von dahlie am 20.05.2016 23:42:40