Spiele für Zwei Personen: ... und mit wenig Material


Hallo Muttis,

ich bin auf dr Suche nach Spielen,

- die für zwei Personen geeignet sind
- die man nicht kaufen muss, sondern die auch mit Karten, Würfeln, Papier und Stift, Streichhölzern etc. realisierbar sind
- die auch zu zweit noch wirklich spannend sind

Kennt ihr solche? Oder vielleicht eine Homepage, auf der es sowas gibt? Bin nicht richtig fündig geworden...

Also, vielleicht gibts ja noch andere, die ab und zu mit einer zweiten Person in nem Park, ner Bar oder so abhängen und spontan Lust haben, was zu spielen, deswegen fang ich mal an mit den einzigen Spielen, die mir eingefallen sind:

MINESWEEPER
Wird ähnlich gespielt wie das gleichnamige Computerspiel von Microsoft. Wie bei ,,Schiffe versenken'' machen sich beide Spieler (hier mal Otto und Marie) auf einem karierten Blatt zwei 10x10-Gitter und verstecken in dem einen 10 Minen. Diese Zahlen können natürlich variiert werden. Das eine 10x10-Gitter ist also das eigene Minenfeld (wo auch die 10 Minen versteckt sind), das andere ist das Feld, das man beim anderen erkunden will, hier macht man sich Notizen. Die Spaten werden mit A,B,C,... die Zeilen mit 1,2,3... durchnummeriert. Otto beginnt und tritt auf ein Feld, sagt z.B. ,,Ich betrete A5''. Marie checkt, ob sie auf ,,A5'' eine Mine versteckt hat. Wenn ja, bekommt Otto einen Minuspunkt (man sollte also tunlichst vermeiden, auf eine Mine zu treten). Liegt dort keine Mine, nennt sie Otto die Anzahl der Minen, die sich auf den 8 Nachbarfeldern befinden. Ist diese Anzahl ,,0'', ist Otto nochmal dran, sonst ist Marie an der Reihe und fragt ein Feld ab. Wenn man denkt, zu wissen, wo eine Mine liegt, kann man auch, wenn man dran ist, sagen:,, ich berge die Mine auf B9''. Das kostet aber einen Spielzug. Ist das entsprechende Feld eine Mine, bekommt der Spieler einen Pluspunkt, Ist das Feld keine Mine, wird ihm das mitgeteilt, einen Minuspunkt bekommt man dafür aber nicht. Wenn einer alle 10 Minen gefunden hat (das heißt draufgetreten ist oder geborgen hat), ist das Spiel zu Ende und beide Spieler zählen ihre Punkte, gewonnen hat, wer die meisten hat, ist Gleichstand, hat der gewonnen, der auf die wenigsten Minen getreten ist, sonst ist Unentschieden.
Also, noch mal zusammengefasst:
Otto...
1. betritt ein Feld
1.1. das Feld ist eine Mine -> [-1], Marie ist dran
1.2. das Feld ist keine Mine -> Marie nennt Otto die Anzahl der Minen auf den 8 Nachbarfeldern des Feldes
1.2.a Die Anzahl ist 0 -> Otto darf nochmal ein Feld betreten oder bergen
1.2.b Die Anzahl ist größer 0 -> Marie ist an der Reihe
2. birgt ein Feld
2.1 das Feld ist eine Mine -> [+1], Marie ist dran
2.2 das Feld ist keine Mine -> Marie ist dran

KALAHA
Dies ist ein süßes Spiel, das man meistens in aus Holz kauft, ein Brett mit 14 Vertiefungen und 72 Holzspielsteinchen, aber man kann es auch mit 72 Streichhölzern und 14 Bierdeckeln spielen, wobei die Bierdeckel die Vertiefungen darstellen. Geübte Spieler kommen auch ohne die Bierdeckel aus. Die Anleitung gibts zum Beispiel bei kalaha.de.

SUPERHIRN, MASTERMIND
Gibts auch Anleitungen zu googlen. Die Papier- und Bleistiftversion funktioniert so, dass man statt zahlen einfach Ziffern verwendet, statt schwarzer und weißer Pins am Rand ausgefüllte und nicht ausgefüllte Kreise. Das Blatt ist ansonsten genauso aufgebaut wie das echte Spielbrett.

KNIFFEL und Schiffe versenken kenn ich auch, find ich aber (zu zweit) nicht so megaspannend.


Das hab ich immer gerne gespielt
10.000

Ist einfach und spannend.


Männe und ich haben uns auch gerne die Zeit mit Spiele mit zwei Personen vertrieben. Besonders bei Schmuddelwetter.
Wie wäre es für euch mit Liederraten? Man summt eine Melodie, der andere muss sie raten. Spannend wird es, wenn du den Takt eines Songs auf den Rücken deines Partner klopfst. Etwa so: da da da, da da da daaaa. Da, da daaa, dammdadamm. Natürlich musst du im Geiste mitsingen.
Oder Personenraten: Berühmte Persönlichkeit ausdenken. Der Rater muss mit gezielten Fragen die Person erraten. Der Ausdenker darf aber nur mit ja oder nein antworten. Mein Männe hat mal lange an einen Berühmten Schauspieler gehangen. Bis ihm der Gedanke kam: hat dieser Schauspieler ein exotisches Aussehen? Ja.
Ist es etwa Charles Bronsen? jaaaaa


Hm, "Spiele" zu zweit, mit möglichst wenig "Material", auch zu zweit noch wirklich "spannend" :-D

Da fällt mir spontan was ein, wofür man nun wirklich gar kein Material braucht, nicht mal am Körper (gerade nicht am Körper) :pfeifen: , außer eventuell so komischen Tüten aus Gummi, die bekommt man komischerweise nicht im Spielwarengeschäüft, sondern im Supermarkt oder Drogeriemarkt.

Zu zweit wirklich spannend, manche munkeln, dass es nach einigen Jahren (Jahrzenten) langweilig wird mit immer denselbem Spielpartner, das Spiel an sich finden sie aber mit einem anderen Partner dann wieder so spannend wie beim ertsen Mal :rolleyes:

Aber auch mit mehreren Leuten spielbar, die Obergrenze ist theoretisch nur durch die Raumgröße beschränkt. Mancherorts gibt es spezielle Spiel-Klubs, in denen man mit anderen diesem Spiel frönen kann.

Zu deiner Frage nach Homepages, wo es so was gibt: Da soll es angeblich "die eine oder andere" geben in den Weiten des www" :ph34r:

*SCNR* ;)

Bearbeitet von Bierle am 11.10.2008 15:30:17


Sach mal Agripina: Ich glaube so war das wohl nicht gemeint, fand ich allerdings sehr lustig.
Sollte ich den Post allerdings komplett falsch verstanden haben, dann gib mal Hilfestellung.... Her mit den WWWs


Halli Hallo:-)

10.000 ist echt nicht schlecht, das kenn ich glaub ich als "Hausnummernwürfeln" von meinen Eltern, das macht echt Spaß!

Quiz's (wie ist der Plural von Quiz?) kommen irgendwie nicht so in Frage, wir haben total unterschiedliche Wissensschwerpunkte. Manchmal spielen mein Freund und ich sowas im Bett (wenn wir mit Bierles Spielvorschlag fertig sind), sehr schön ist in dem Zusammenhang das Spiel "Kopfsteinpflaster", Ziel des Spiels ist es einfach , Wörter zu finden, die aus drei Wörtern zusammengesetzt sind, erst 2 einsilbige, dann 1 zweisilbiges, da kommen lustige Sachen raus.

Ansonsten hätte ich für Bierle aber vielleicht dazusagen sollen, dass ich das Spiel in ner Kneipe spielen wollte... ;)


Die Klassiker sind da nach wie vor Stadt, Land, Fluß, Schiffe versenken und Tic, Tac, Toe. Außerdem Scrabble, Kniffel etc.


Also ich spiele wahnsinnig gerne Backgammon. Das verliert zwar wenn man es selber bastelt etwas an Flair, aber mit einem Bogen Papier, Stift und ein paar "Spielsteinen" z.B. Kronkorken von 2 verschiedenen Biermarken oder Erbsen und Maiskörner kann man doch einigermaßen was auf die Beine stellen!

Die Anleitung gibbet z.B. hier!


Zitat (Cooky @ 04.01.2009 16:09:48)
Die Klassiker sind da nach wie vor Stadt, Land, Fluß, Schiffe versenken und Tic, Tac, Toe. Außerdem Scrabble, Kniffel etc.

Galgenmännchen, Galgenraten oder auch Galgenmann
fällt mir dazu noch ein :)


ich fordere meinen Schatzi gern mal zu ner Partie Memory heraus (okay dafür braucht man natürlich "Equipment", sprich ein Memoryspiel) macht aber mords Spass

versuche bloss nicht, gegen ein Kind zu gewinnen, da hat man als Erwachsener keine Chance ...

ich mag auch gerne Kartenspiele


---
... und ich mag gerne Werbelinks aus Signaturen entfernen. :grinsen:

Bearbeitet von Wecker am 11.04.2017 13:18:18


Ich spiele mit meiner Freundin gerne Streitpatience