Krank durch gespritzte Zitrusfrüchte


Hallo zusammen ...

habe da mal eine Frage an Euch!

Folgendes: Ich habe mir neulich ein Säckchen Clementinen von L°°l mitgenommen .Gestern dachte ich ,ach es mal ein oder zwei. Ich habe sie gewaschen dann gepellt und gegessen.Mir fiel auf das sie einen recht bitteren Geschmack hatten,habe sie aber trotz allem verzehrt.Letzte Nacht bin ich wach geworden (sehr selten )weil ich so starke Magenschmerzen hatte. Vor den Clementinen hatte ich nichts.Habe jetzt immer noch Schmerzen. :heul:

Kennt einer von Euch sowas auch bzw. habt ihr davon schon gehört das Spritzmittel soweit in die Frucht einzieht ,das man gesundheitliche Probleme beim Verzehr davonträgt? :kotz:


Das Gespritzte wird die Frucht wohl nicht erreichen, aber beim Schälen hat man es an den Fingern und fasst damit dann die geschälte Frucht an, so dass auf diesem Weg etwas in den Mund kommen kann. Das erscheint mir wahrscheinlicher.
Die Magenschmerzen könnten aber natürlich auch andere Ursachen haben.
Ich hoffe, dir geht es mittlerweile wieder besser.


Ciao
Elisabeth

Edit: Beim Waschen bekommt man nur wenig von den Spritzmitteln entfernt. Das ist auch das Problem bei Tomaten und Äpfeln. Empfehlenswert ist ein Mikrofasertuch, mit dem man die Früchte kräftig abreibt. Auf diesem Weg wird etwas mehr Gift von den belasteten Schalen weggewischt.

Bearbeitet von Elisabeth am 14.10.2008 15:33:14


Hallo Elisabeth!

Ja, danke es geht schon etwas besser.

War beim Arzt und habe mir was aufschreiben lassen.

Trotzdem werde ich Clementinen bis auf weiters von meinem Speiseplan streichen! :huh:

Gruß Inselmama


kann es sein das du eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) hast ?? ich kann auch fast keine Citrusfrüchte essen ohne das mein Magen rebelliert (brennt wie Feuer) - ich neige aber zu chronischer Gastritis


Ich habe vor 2 Wochen beim selben Discounter auch Mandarinen gekauft.

Die waren einfach zu sauer. Wundert mich überhaupt nicht, wenn man Magenprobleme bekommt.

Ich werde auch keine mehr kaufen, und zwar, weil jetzt noch nicht die Zeit und die Früchte nicht richtig reif sind.

Richtig süss sind die Früchte erst in ca. 2-3 Wochen.

Ich habe übrigens einen Mandarinenbaum im Zimmer. Diese Früchte schmecken gerade wie Zitronen.

Also einfach abwarten.
Vor Weihnachten ist die beste Zeit für Mandarinen/ Orangen.
Dann sind sie am süssesten.

Labens

Bearbeitet von labens am 14.10.2008 20:05:50


Halloechen
Ich kaufe keine Zitrusfruechte mehr.Ich hab im Garten Orangen,Mandarinen und Zitronen.
Nachdem ich schlimmen Ausschlag von einer Orange bekam,kommt mir nix mehr fremdes ins Haus.
Schmerzen nach dem Genuss von Saurem sind nicht selten,da man schonmal kleine Verletzungen in der Magenschleimhaut hat.

Lg Dara


huhu

ich bin allergikerin und kann überhaupt keine zitrusfrüchte essen.
ich schäle sie ( im Job für die kinder ) sogar mit handschuhen, wobei ich gehässige kommentare bekomme.

und - ja, es kann auch reaktionen geben, die noch viel später auftreten,... ich erfahre das schon jahrelang immer wieder.

was hat der doc dir aufgeschrieben ? würd mich interesssieren...

danke dir, gute besserung


Hallo, DarajaGR,

Du hast's ja auch gut.
Bei Dir in Griechenland wachsen die Früchtchen im Garten!

Hier im weniger sonnigen Deutschland sind wir halt auf den Markt bzw. Supermarkt angewiesen.

Aber wenn wir im Sommerurlaub im Süden sind, nutze ich das auch immer aus, die Citrusfrüchte dort zu essen. Sie schmecken direkt in der südlichen Sonne gepflückt, viiiieeeel besser, als aus dem heimischen Supermarkt.


Murmeltier

Bearbeitet von Murmeltier am 15.10.2008 12:05:15


Hallo zusammen..

erstmal vielen Dank füreure Beiträge Mittnerweile habe ich keine Magenschmerzen mehr. Gott sei Dank. :blumen:

@Trulli

Der Arzt hat mir einen Säureblocker für meinen Magen aufgeschrieben.
(Pantozol 40 mg ). Habe gestern Abend eine Tablette genommen und jetzt geht es viel besser. :P

Er meinte ,genau wie ihr auch ,das man jetzt noch keine Zitrusfrüchte kaufen soll , geschweige denn essen. :huh:


ok, danke dir - hab auch säureblocker. dachte, es gibt noch was neueres.


Warum kaufst du nicht einfach ungespritztes Obst? Gibt es doch in jedem Bioladen...?


Ohne Worte :sarkastisch: :sarkastisch:


Es gibt tatsächlich "Experten-Zubereitungs-Empfehlungen" für Lebensmittel. Konventionelles Obst und Gemüse sollte danach sogar VOR dem Schälen mit Seife und warmem Wasser abgewaschen werden, wo möglich unter Zuhilfenahme einer Bürste. So minimiert man beim Schälen das Einbringen von Giften, Keimen usw. durch die Messerklinge. Konventionelle Bananen sind so giftig, dass man ca. 4cm der beiden Enden abschneiden soll (an den "Nabeln" ziehen die Chemikalien ins Furchtfleisch, die gegen das Braunwerden auf die Schale gebracht werden) und von konventionellem Käse soll man mindestens 1cm Rand abschneiden, weil der Käse außen mit gesundheitsschädlichen Fungiziden behandelt wird. Außerdem soll man nach dem Schälen - egal von was - die Hände waschen, bevor man das Lebensmittel weiter behandelt, sonst bringt man den Schmodder per Hand wieder auf die Frucht, das Gemüse oder den Käse.

Aber auch Bioobst und -Gemüse würde ich immer abwaschen, da das Zeug unter Umständen vom Baum bis zum Supermarkt einige Male angefasst wurde und sich weder Feldarbeiter, Erntehelfer, Transporteure oder Supermarktmitarbeiter überduchschnittlich oft die Hände waschen :P

Bearbeitet von donnawetta am 28.01.2014 10:01:33



Kostenloser Newsletter