Arthrose bei Katze


Hab eine ältere Katze mit Arthrose in den Hinterläufen. Bin bis jetzt mit Cortison ganz gut klar gekommen (Andere Medikamente verträgt Sie nicht). Aber jetzt muß Sie wohl schmerzen haben, da Sie, wenn Sie nach dem schlafen aufsteht, auch gerne mal sich unfreiwillig hinsetzt und dann ganz verdattert dreinschaut. Hat jemand eine Idee was man noch machen kann (Glucosamine bekommt Sie auch schon!) Ich bin jetzt ratlos. Danke für Eure Hilfe. Sullivan :D


Hallo,

hast Du schon mal was homöopatisches für Deine Katze versucht?? Frage mal Deinen TA danach. Der kennt die Diagnose deiner Katze genau und kann dann besser verordnen.

Außerdem gibt es so was ähnliches wie eine Vitaminpaste, die für die Gelenke ist.

Locomotion Paste

heißt das Zeug. http://www.premiumtierfutter.de/xanario_pi...17420&shop_ID=1.

Habe ich auch beim TA erhalten.

Alles Gute für Euch :blumen:


Du kannst ihr mitunter auch Hagebuttentee, Teufelskralle und ich glaube Ingwer wars noch (dieses scharfe Gewürz was knollenartig wächst, steh total auf dem Schlauch grade) geben.

Alle drei Dinge helfen bei Tieren generell auch ganz gut. Hab die meinem Pferd immer verabreicht. Das es bei ihm nicht so gut half hatte andere Gründe, aber jetzt setzt auch das hervorragend an.

Teufelskralle bekommst du auch schon total günstig bei Li.l als Tablettenform. Einfach schauen was nach Gewicht zu geben ist und unter das Nassfutter mischen.


Du kannst die Hinterläufe deiner Katze auch ab und an mit etwas Rotlicht bestrahlen . Vielleicht wenn sie in ihrem Körbchen liegt !!

Das lindert auch etwas und sie geniessen die Wärme .

Einfach mal ausprobieren.

Unser Kater mag das ganz gerne. :wub:



Kostenloser Newsletter