Peter Zwegat: wer hat es mittwoch gesehen?


Hallo ihr,

wer hat diesen Mittwoch den Schuldnerberater gesehen? Es war die Familie die sich zu 4 das Haus gekauft hat. Leider habe ich den Schluß verpasst. Kann mir jemand Auskunft übers Ende geben?
Danke,

gruß Wd



Danke :blumen:


Bitte. :gestatten:


Ich weiß, daß ich hier für meine Äußerung wahrscheinlich mal wieder was auf den Deckel kriege, aber ich finde es geschmacklos von RTL, solche Leute, die mal eigentlich vor sich selbst schützen sollte, auf so eine primitive Art und Weise zur Schau zu stellen!
:kotz: :kotz:
Besonders schlimm finde ich, daß da Kinder mit abgebildet werden, die sich noch nicht mal wehren können. Was muß denn das für ein Gefühl für ein Kind sein, wenn es irgendwann mal im Fernsehen sieht, wie die Mutter sagt: "Den Kleinen wollten wir gar nicht haben!" :blink: :blink: Einfach grausam!!! :wallbash:

Ganze vier Minuten konnte ich mir den Scheiß anschauen, dann konnte ich es nicht mehr ertragen! Bäh!


und diese sendung war noch eine wiederholung!!!!
zweimal habe ich es mir auch nicht angetan.


Warum sollst du einen auf de Deckel kriegen. Ist doch genau auf den Punkt gebracht was du gesagt hast. Manche Leute wollen gar keine Hilfe. Einfach Pröttel


Ich bin auch immer fassungslos, wenn ich Zwegart, die Supernanny o.ä. sehe.
Die dargestellten Familien entblößen sich und machen sich ( und vor allem die Kinder !) zum Gespött der Nation. :angry:
Aber warum ? Da steige ich nicht hinter,
Sicherlich steckt die Geldgier einerseits ( von dem gezahlten Geld bei der Supernanny weiß ich :ph34r: ) und falsch verstandene Publicity ( einmal im Fernsehen sein ) dahinter. :rolleyes:
Die Kinder werden vorgeführt, wie im Zoo. Mit dem Brustton der Überzeugung werden unhaltbare Zustände und Misshandlungen gezeigt, intimste Familiendetails /Gedanken geäußert und in Szene gesetzt. :(
Die Eltern / Schuldner freuen sich nach Abschluß der Dreharbeiten über den fetten Scheck und die Kinder werden zum Gespött in Kindergarten und Schule.

Aber die Einschaltquoten sprechen für sich. :pfeifen:


@ Freesie:
Genauso ist es!
Und ich gehe auch so weit zu sagen, daß so ein Fernsehsender auch eine moralische Verantwortung hat. Insofern gehören solche Sachen echt abgeschafft.
Die Super-Nanny gehört für mich genauso dazu. In diesen Sendungen geht es nicht darum, Menschen zu helfen, sondern einzig und allein darum, auf dem Rücken notleidender Menschen die Zuschauer zu unterhalten und ja auch alle Klischees sozial benachteiligter Menschen zu bedienen! Immer schön Vorurteile schüren, und die Kinder müssen dran glauben.
Vielleicht sollten sich Zuschauer dessen mal bewußt werden, bevor sie sich so einen Dreck reinziehen! :kotz:


Zitat (Heiabutzi @ 07.11.2008 20:49:39)
@ Freesie:
Genauso ist es!
Und ich gehe auch so weit zu sagen, daß so ein Fernsehsender auch eine moralische Verantwortung hat. Insofern gehören solche Sachen echt abgeschafft.
Die Super-Nanny gehört für mich genauso dazu. In diesen Sendungen geht es nicht darum, Menschen zu helfen, sondern einzig und allein darum, auf dem Rücken notleidender Menschen die Zuschauer zu unterhalten und ja auch alle Klischees sozial benachteiligter Menschen zu bedienen! Immer schön Vorurteile schüren, und die Kinder müssen dran glauben.
Vielleicht sollten sich Zuschauer dessen mal bewußt werden, bevor sie sich so einen Dreck reinziehen! :kotz:

@ Heiabutzi
Ich glaube, so einfach ist das nicht.
Ein gewisser Voyeurismus liegt in der menschlichen Natur.
Wir orientieren uns alle an unseren Mitmenschen, entweder als Ansporn ("wie schafft das mein Nachbar ") oder um uns gut zu fühlen, dass wir alles besser machen.
Auf dieser Basis funktioniert die Yellow- Press, die uns so am Liebesleben der Promis teilnehmen lässt. Aber auch so Blätter , wie "Meine Geschich*e lehrt uns die Identifikation mit dramatischen Schicksalsschlägen, Liebeskummer und dergleichen. Immer wieder mit dem Resultat : Ach geht es mir gut !
Das eigene gefühlte Elend wird viel kleiner, wenn man Geschichten sieht und hört, die viel schlimmer sind.
Und mit dieser menschlichen Veranlagung machen die Sender ( wie RTL) Geld.
Auf dem Sofa sitzen und "nur" den Dispokredit auszuschöpfen, macht uns heilfroh- wenn man im Vergleich die Hochverschuldeten vor dem Offenbarungseid sieht.
Die Trotzphase des eigenen Kindes wird belangloser, wenn man die Kinder sieht, die nur noch unter Schlägen reagieren.

That´s life. :wacko:


Kostenloser Newsletter