Kuchen im Glas: ...für mich neu!


Zitat (SCHNAUF @ 19.11.2006 06:08:48)
Zitat (Snookerfee @ 18.11.2006 22:07:52)
:heul:  :heul:  :heul:  :heul:  :heul:

...

Kann ich das auch in einem Glas wo saure Gurken drine waren backen???
Manno und dabei wollt ich morgen welchen machen...hab mich so drauf gefreut... :heul:
...

LG Snookerfee

Theoretisch kannst du das, nur haben diese Gläser einen Rand oben, der sich verengt, da wird es schwierig, den Kuchen dann zu entnehmen, wenn er essfertig ist.

Und den Gurkengeschmack solltest du vorher mit reichlich Kaffeepulver (auch Deckel, dazu das Glas auf den Kopf stellen!) bekämpfen.

oder das glas in die spülmasch.stecken.das tötet jeden geruch!!! :wub:

Zitat (die,die- die- lila- haare- hat @ 18.11.2006 16:54:11)

vielen dank für den hinweis.ich krämple schonmal die ärmel hoch.hab da alles gefunden,was ich wissen wollte. :wub:
deutschlands schlechteste bäckerin geht jetzt ans werk!!!! :sabber:

MACHT DIE KÜCHE FREI!!!!! rofl

ich lese gar keine erfolgsmeldung von dir :lol: :lol:
hast du nun oder nicht :pfeifen:

Zitat (bonny @ 19.11.2006 18:25:09)
ich lese gar keine erfolgsmeldung von dir :lol: :lol:
hast du nun oder nicht :pfeifen:


Wahrscheinlich ist bei Lila der Ofen explodiert rofl rofl

Zitat (SCHNAUF @ 19.11.2006 06:08:48)


Und den Gurkengeschmack solltest du vorher mit reichlich Kaffeepulver (auch Deckel, dazu das Glas auf den Kopf stellen!) bekämpfen.

Mh...also das mit dem Kaffee hab ich noch nich gehört...werd´s versuchen.
Danke für den Tip!

Tu ich da frisches Kaffeepulver rein, also ungebrüht, oder geht auch der aus
der Filtertüte...und wie lange lass ich das drin?

@die,die- die- lila- haare- hat

Ich hab die schon in der Spülmaschine gehabt...riecht immer noch :( :( :(
Hab die auch noch offen stehn lassen das sie richtig austrocknen,
aber der Geruch von den Gurken kommt wieder :heul: :heul:

@Snookerfee:
Ich nehme frisches Kaffeepulver, obs auch mit schon gebrühten geht, käme auf einen Versuch an, auf alle Fälle vorher trocknen lassen.

In ein normales Gurkenglas gebe ich etwa 3 gehäufte Kafeemaßlöffel voll, deckle dann zu und stelle nach durchschütteln das ganze auf den Kopf. So liegt das Pulver auch auf dem Deckelblech und nimmt auch dort den schlechten Geschmack weg. 2 bis 3 Tage stehen lassen.

Viel Glück! :blumen:


Boh - ich bin hin und weg! :P
DAS hab ich ja noch nie gehört! Kuchen im Glas.....

Muss ich, sobald meine Hand wieder in Ordnung, ist ausprobieren!!!!

Super Idee, als Geschenk zu Weihnachten oder einfach Kuchen auf Vorrat.....

Ich bin totaaaaaal begeistert!!!! Neee, was für eine tolle Sache....*krieg mich gar nicht mehr ein* :lol: :D :P


Hallo MumOfTeddy,

kann ich vielleicht auch die Rezepte haben? Bin ganz schön neugierig geworden...

Liebe Grüße, kokkari :D


Zitat
Denke nicht, dass MumofTeddy das machen wird  Aber nicht, weil sie nicht nett ist o.ä., sondern weil sie nicht mehr im Forum angemeldet ist (unter dem Nick steht "unregistered") 


;)

Zitat (SCHNAUF @ 20.11.2006 10:07:54)
@Snookerfee:
Ich nehme frisches Kaffeepulver, obs auch mit schon gebrühten geht, käme auf einen Versuch an, auf alle Fälle vorher trocknen lassen.

In ein normales Gurkenglas gebe ich etwa 3 gehäufte Kafeemaßlöffel voll, deckle dann zu und stelle nach durchschütteln das ganze auf den Kopf. So liegt das Pulver auch auf dem Deckelblech und nimmt auch dort den schlechten Geschmack weg. 2 bis 3 Tage stehen lassen.

Viel Glück! :blumen:

Danke für den Tip... :) :blumen:

Ohje dann muß ich ja noch 3 Tage warten mit backen... :lol:
Ich werd noch ganz irre...Samstag Milch vergessen zu kaufen fürn Teig,
keine Weckgläser gefunden und jetzt noch warten mit den Gurkengläsern... :pfeifen:

Aber Kaffeepulver is schon drin... ;)

So....
heute hab ich es getan... :pfeifen:

habe meine ersten Kuchen im Glas gebacken :sabber: :sabber:
Bin schon gespannt wie der morgen schmeckt,
ich kann nich warten mit aufmachen... :huh:
Aber 3 kommen in den Vorratsschrank, damit ich testen kann ob der nach
2 Wochen oder länger immernoch schmeckt.

Ich glaube aber das wir den dann aus dem Glas löffeln... :lol: :lol:
Den werd ich wohl nich im ganzen rausbekommen.
Naja is ja auch ne Probe und wenn die schmecken kommen die anderen
Gläser zum Einsatz... :pfeifen: :)

PS: Das mit dem Kaffeepulver hat bei einem Glas funktioniert,
bei dem anderen roch der Deckel immernoch bissel nach Gurken.
Egal...gibts halt Marmorkuchen mit Gurkengeschmack... :lol: :lol: :lol:


Zitat (Snookerfee @ 24.11.2006 00:23:23)
...
PS: Das mit dem Kaffeepulver hat bei einem Glas funktioniert,
bei dem anderen roch der Deckel immernoch bissel nach Gurken.
Egal...gibts halt Marmorkuchen mit Gurkengeschmack... :lol: :lol: :lol:

Herzlichen Glückwunsch! :blumen:

Mir stehts noch bevor... :lol:


Zur Not gibt es übrigens auch Deckel einzeln zu kaufen. Habe mir mal ein 12er-Pack in den Küchenschrank gelegt, weil meine etwas rustikale Art, Schraubgläser zu öffnen, manchmal den Deckel demoliert. Gibts im Sparschwein, bei McGeiz oder ähnlichen Geschäften.

Danke für den Tipp... :blumen: :blumen: :blumen:
Da werd ich auch mal gucken gehn ob ich welche einzeln finde.


Ich sammle seit Jahren alle erdenklichen Deckel von Twist-off Gläsern. Auch Bekannte und Freunde geben mir ab und zu ein Tütchen voll.
So habe ich immer einen reichlichen Vorrat an Deckeln in allen Größen. :)
(Glasflaschen mit Twist-off-Deckeln auch, die werden eh immer rarer)

Wir haben hier einen 55-Cent-Laden.
Dort habe ich heute 10 Gläser (mit ohne der Delle am Rand ;) ) gekauft und werde nachher/ev. morgen meine ersten Kuchen im Glas backen.

Ich bin ja soooo gespannt! :rolleyes: :D


Ich hab ein Rezept für euch: :D :D :D

Coffee Kuchen
für 4 Gläser mit 1/4 l Inhalt

Diesen kleinen Italiener dürfen sie vernaschen! ;)
Zutaten:
1 Ei 135 g brauner Zucker 90ml Öl
90ml Kaffeelikör ( ersatzweise kalter Kaffe)
180g Mehl 180g Buttermilch
je 50 g gehackte und gemahlene Haselnüsse
2 Portionsbeutel Cappuccinopulver
1 Tl Backpulver
1/2 natron
Margarine und Semmebrösel für die Gläser

Die Gläser einfetten und mut Semmelbröseln ausstreuen..Den
Das Ei und den Zucker mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Öl, Buttermilch, und Kaffeelikör nacheinander einrühren.
Mehl, Haselnüsse, Cappuccinopulver, Backpulver und natron mischen und kurz unterrühren.
Den Teig in die Gläser füllen, diese auf den Rost im Backofen stellen und die Kuchen bei 175 ( Umluft´160) 30 min.backen.
Die fertigen gestürtzen Kuchen können Sie mit Amarettini oder Sahne und Schoko oder Kaffeeböhnen verzieren!!! :sabber: :sabber: :sabber:


andere REzepte werden folgen, wünsche euch viel Spaß mit diesem Rezept!!!!


@ Leuchtfeuer

Mehr, mehr, Dobby will mehr!!!! :sabber: :sabber: :sabber:

:blumen:


dobby, die Tage, Tochter feiert heute Geburtstag rein, die ersten KInder trudeln ein............................ :D :D da hab ich keine Zeit zum tippen............. :blumen:
aber gibt mehr, versprochen!!! :blumen: :blumen: :blumen:


Das wäre ganz toll, Leuchtfeuer! :blumenstrauss:

Momentan bin ich im Glaskuchen/Sauerkraut-Rausch! ;) ;) :D

:blumen: :blumen: :blumen:


Zitat (Leuchtfeuer @ 24.11.2006 17:50:41)
Ich hab ein Rezept für euch: :D :D :D

Coffee Kuchen
für 4 Gläser mit 1/4 l Inhalt

Diesen kleinen Italiener dürfen sie vernaschen! ;)
Zutaten:
1 Ei 135 g brauner Zucker 90ml Öl
90ml Kaffeelikör ( ersatzweise kalter Kaffe)
180g Mehl 180g Buttermilch
je 50 g gehackte und gemahlene Haselnüsse
2 Portionsbeutel Cappuccinopulver
1 Tl Backpulver
1/2 natron
Margarine und Semmebrösel für die Gläser

Die Gläser einfetten und mut Semmelbröseln ausstreuen..Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Das Ei und den Zucker mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Öl, Buttermilch, und Kaffeelikör nacheinander einrühren.
Mehl, Haselnüsse, Cappuccinopulver, Backpulver und natron mischen und kurz unterrühren.
Den Teig in die Gläser füllen, diese auf den Rost im Backofen stellen und die Kuchen bei 175 ( Umluft´160) 30 min.backen.
Die fertigen gestürtzen Kuchen können Sie mit Amarettini oder Sahne und Schoko oder Kaffeeböhnen verzieren!!! :sabber: :sabber: :sabber:


andere REzepte werden folgen, wünsche euch viel Spaß mit diesem Rezept!!!!

Darf ich mal ganz Dumm fragen ob man beim backen den Deckel vom Glas drauf macht? Also das Glas zugeschraubt in den Backofen stellt? :unsure:

Zitat (Bollrich @ 24.11.2006 19:49:29)

Darf ich mal ganz Dumm fragen ob man beim backen den Deckel vom Glas drauf macht? Also das Glas zugeschraubt in den Backofen stellt? :unsure:

Gleich nach den Backen auf die heißen Gläser schrauben und erkalten lassen!!! :P

Danke, wird am Wochenende gleich probiert!!!


Zitat (Leuchtfeuer @ 24.11.2006 18:45:25)
dobby, die Tage, Tochter feiert heute Geburtstag rein, die ersten KInder trudeln ein............................ :D  :D da hab ich keine Zeit zum tippen............. :blumen:
aber gibt mehr, versprochen!!!  :blumen:  :blumen:  :blumen:

....und Deiner natürlich Deiner Tochter ganz herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!!!! :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

*vor lauter Glaskuchen...... :hirni: *

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:40:52


@MEike

Ich habe sonst auch immer ne normale Kastenform oder Gugelhupfform
genommen...ABER...die sind mir einfach zu groß.
Wenn die frisch sind wird vielleicht die Hälfte gegessen und der Rest fliegt nach
2-3 Tagen in die Tonne weil keiner mehr welchen ißt.
Und einfrosten und wieder auftauen finde ich bei Rührkuchen eklig.

So bin ich jetzt auf Kuchen im Glas gekommen. Die sind klein, genauso schnell
gemacht wie die anderen und können an einem Tag gegessen werden.
Da wir nur zu dritt sind ist das auch völlig zureichend und wenn wieder Geburtstag
ansteht, wo viele Gäste kommen, wird halt ein "großer" gebacken.

LG Snookerfee


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:58:59


Ja er schmeckt mir dann nich mehr.
Auch wenn Schoki oder Zuckerguß drauf ist.

Ich weis schon das der sich gut verpackt hält und man auch halbe
Kuchen einfrosten kann ( hab in einer Bäckerei gelernt ;) ) aber
wir mögens trotzdem lieber frisch.
Genauso wie beim Brot...schmeckt mir auch nich mehr wenn es aus der Froste ist.
(Ups... :huh: :offtopic: )

Das mit den Gummiringen hab ich noch nicht gemacht.
Hab jetzt erstmal Schraubgläser genommen...also dicht sind die...bis jetzt.


Ich habe heute Kuchen im Glas gemacht. 11 Stück!

Wenn ich vorher einen "normalen" Kuchen gebacken habe, musste ich meinem Sohn, obwohl Liebhaber aller erdenklichen süßen Lebensmitteln, den Kuchen nach zwei Tagen den Schlund hinunter massieren.... :P

Nun kann ich je nach Lust , Laune und Appetit (woll'n wir ja nicht hoffen) mal ein Glas öffnen und mir ein kleines, frisches Stück Kuchen reinziehen.

Und wenn ich nicht zu gierig war, hab ich sogar noch Auswahl!

:blumen:

Bearbeitet von Dobby am 26.11.2006 17:33:57


Zitat (Dobby @ 26.11.2006 00:47:43)
Ich habe heute Kuchen im Glas gemacht. 11 Stück!


:o :o :o :o

11 Stück... :huh:
Da bin ich ja noch bescheiden mit meinen 4 Gläsern :lol: :lol: :lol:

Was hast den für Sorten gemacht?
Mir fehlen bissel die Ideen..hab Marmorkuchen und Zitronenkuchen gemacht.
Nächstes mal werd ich auch Apfelstückchen mit rein machen, ma gucken ob
das auch schmeckt.

LG Snookerfee

Passend zur Jahreszeit vielleicht mal Zimt-, Mandel- oder Rotweinküchelchen probieren? :)


Zitat (Snookerfee @ 26.11.2006 02:04:30)

Was hast den für Sorten gemacht?
Mir fehlen bissel die Ideen..hab Marmorkuchen und Zitronenkuchen gemacht.

Erst habe ich vier Testgläser mit einfachem Sandkuchenteig gemacht, nach altbewährtem Rezept.
Das hat super hingehauen.
Dann hat mich Samstagabend noch mal die Backwut übermannt und ich musste unbedingt noch eine Fuhre probieren.

Leuchtfeuer hat ein leckeres Coffee-Kuchen-Rezept reingestellt, aber leider hatte ich die Zutaten nicht da.
Ich habe dann einen Joghurtteig gemacht und in die Mitte Mangostückchen reingegeben.

http://www.chefkoch.de/forum.php?Content=p...7179f3c4b284b11

Wenn man sich hier durchscrollt, sind immer wieder ein paar Rezepte zu finden.
Ansonsten hoffe ich, dass Leuchtfeuer uns noch welche gibt. :wub:

Oder einfach ausprobieren.

:blumen::blumen::blumen:

Bananenkuchen

für drei Gläser mit 3/4 lInhalt

Zutaten:
250 g weiche Butter 200g Zucker
1 Pg.Vanillezucker
4 Eier 2 Bananen
2 Tl.Schoko-Trinkpulver
1 Tl.Zimtpulver
1/8 l Rum
75 g Haselnüsse
50 g geraspelte Vollmilch-Kuvertüre
300g Mehl
1 Pg.Backpulver
Margarine und Semmelbrösel für die Gläser

Die Gläser einfetten und mit den Bröseln ausstreuen.Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Butter mit dem Schneebesen des Handrührgerätes geschmeidig rühren,
nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren.
Die Eier einzeln unterschlagen.
Die Bananen schälen, mit der Gabel zerdrücken und unter die Masse rühren.
Sckoko-Trinkpulver, Zimt, Rum, Haselnüsse, und Kuvertüre nach und nach unterrühren.
Das Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach unterrühren.
Den Teig in die gläser füllen, diese auf den Rost im backofen stellen und die Kuchen bei 175 ( Umluft 160) 40 Min. backen.

Zubereitungszeit:35 Minuten
Backzeit: 40 Minuten

Quelle; Kuchen im Glas
GU Verlag
Christiane Kurzydem


Oh, wie lecker ist das denn? :sabber:

Und ich habe grad keine Gläser mehr frei!!!!


Tausend Dank, Leuchtfeuer!!!!

:blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht:

Jetzt weiß ich, was ich mir vom Christkind wünschen werde!
Das Rezeptbuch von GU! :D


Dobby genau das hab ich auch eben gedacht.... :lol: :lol:

Danke Leuchtfeuer für die leckeren Rezepte... :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Morgen wird wieder gebacken.... :pfeifen: :pfeifen:


:angry: Hmmm, grmpf grummel, gestern hab ich sooooo einen super Rotweinkuchen gebacken, Teig wahnsinnig lecker, im Glas exakt bis unter den Rand aufgegangen, nach Backen zugeschraubt, im Ofen abkühlen lassen, Vakuum ist drin....

Aber der Kuchen ist zusammengefallen!!!!!!!

Bis auf die Hälfte - und aussehen tut der wie .....naja, wie so'n Glas eingelegte "was-weiß-ich" aus dem Biounterricht... :heul:

Woran kann das denn nur gelegen haben????? :heul:


:o :o :o :o

Im Ofen abgekühlt???

Ich hab meinen, als der fertig war, rausgenommen, auf den warmen
gestellt (der is ja durchs backen obendrauf bissel warm...weil wenn mans
auf die Spüle stellt oder was kaltes kann das Glas ja vielleicht platzen :huh: )
sofort verschlossen und draussen!!! abkühlen lassen.
der stand dann ne Woche weil keiner kosten wollte :( und der war prima.
Nicht zusammengefallen und im Geschmack wie ein frischer aus der Form.

Versuchs mal so...also bei mir hats funktioniert!

LG Snookerfee


...ja, hab ich im Ofen auskühlen lassen, weil das ich das überall gelesen hatte. :huh:

Aber vierlleicht hat's doch am Teig selbst gelegen :unsure: , die Gläser waren nach der Backzeit innen sehr feucht!?!
Meine Freundin muss die jetzt testen :ph34r:

Die nächste Fuhre mach ich mal nach Deiner Methode,Snookerfee! -_-


Hab im Internet ein paar Rezepte für Kuchen im Glas gefunden und wollte wissen, ob jemand damit Erfahrung hat bzw. ob ich da jedes Rezept nehmen kann. :sabber:

Danke schon mal für eure Hilfe :blumen:


Danke fürs Verschieben.
Hab aber über die Suchfunktion dieses Thema nicht gefunden :unsure:
nun ja, jetzt hab ich eines Danke :pfeifen:


Zitat (Sonea86 @ 04.03.2008 11:34:47)
Danke fürs Verschieben.
Hab aber über die Suchfunktion dieses Thema nicht gefunden  :unsure:
nun ja, jetzt hab ich eines Danke  :pfeifen:

ich denke ja.

nur mußte wohl drann denken das es die menge und auch die höhe macht.
also wie weit er aufgehen wird.


man man könnt ihr einen spass machen, war gans schön erschrocken.

Bearbeitet von gitti2810 am 04.03.2008 11:36:46

Ich habe mit einer Freundin zu Weihnachten 2006 Kuchen im Glas gebacken.
Letzte Woche habe ich ein Glas im Keller wieder gefunden und geöffnet, der Kuchen war immer noch gut, echt irre.

Wir haben ganz normale Rührteigrezepte genommen, Nusskuchen, Marmorkuchen usw. und Schraub- und Weckgläser verwendet.
War ein schönes Weihnachtsgeschenk, und praktisch ist es obendrein.

Ein normales Kuchenrezept ergibt etwa sechs 400ml Gläser.
Maximal 2/3 Teig einfüllen.


kann ich das auch mit Mürbeteig machen, oder nur mit Rührteig?


Zitat (Sonea86 @ 05.03.2008 07:41:38)
kann ich das auch mit Mürbeteig machen, oder nur mit Rührteig?

Mit Mürbeteig glaube ich micht,wie auch Blätterteig nicht geht! :unsure:

Biskuit geht gut,Hefeteig müßte man probieren! ;)

Und zu Ostern:Saftiger Möhren-Haselnusskuchen :sabber:

2 Zitronen unbehandelt
400 Gramm Puderzucker
12 Eigelbe
400 Gramm Möhren; gerieben
1 Prise Salz
8 Eiweisse
400 Gramm Haselnüsse gemahlen
100 Gramm Kartoffelstärke
Butter Gehobelte Mandeln; zum Austreuen der Gläser
3 1 Liter Einmachgläser/Sturzgläser

Zitronenschale in eine grosse Schüssel reiben und den Saft dazupressen. Die Hälfte des Zuckers und die Eigelbe dazugeben, alles gut aufschlagen. Die geriebenen Möhren leicht salzen und mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse heben. Das Eiweiss mit dem restlichen Zucker zu festem Schnee schlagen und die gemahlenen Haselnüsse sowie die Kartoffelstärke vorsichtig unterheben. Alles gut vermischen und in gebutterte, mit Mandelsplitteren ausgestreute Gläser verteilen. Dabei den Rand unbedingt sauber halten und die Gefässe nur 3/4 voll füllen.
Die Kuchen etwa 70 Minuten im auf 170 °C vorgeheizten Backofen backen. Mit einem Holzstab die Garprobe machen. Danach die Gläser mit Gummiringen und Deckeln oder Twist-off-Deckeln verschliessen und weitere 25 Minuten bei gleicher Temperatur im Wasserbad haltbar machen.
Diese Möhrenkuchen können ohne weiteres ein halbes Jahr lagern.

Quelle

Noch eins! ;)


kenn die kuchen aus dem glas auch noch...wußte gar net dass es die noch gibt... hatte vor eeewigkeiten mal einen gekauft, fand ihn aber net sooo lecker...aber die glasform war hübsch, so n kleiner gugelhupf, hab ich dann für pudding genommen... :pfeifen:
selbst im glas hab ich auch schon welche gebacken, früchtebrot und hutzelbrot, war eben zur weihnachtszeit.... is echt super gelungen gewesen!
jetzt fragt mich aber bloß nicht nach dem rezept, hab ich nämlich leider nicht mehr... :pfeifen:
aaaber... so im sommer dann etwa hab ich beim kelleraufräumen doch tatsächlich noch n glas gefunden...und der hat wirklich noch super geschmeckt! :sabber:


So, hab jetzt auch Kuchen im Glas gemacht und auch schon Gläser aufgemacht. Bei mir ist der Kuchen recht feucht gewesen, aber ansonsten recht lecker
Hab einmal Mandarine Schoko und einmal Ananas Kokos in den Rührteig gegeben und da das ne ziemlich feste Sache war, hab ich noch etwas von dem jeweiligen Saft dazugegeben.
Ist das Normal, dass das dann so feucht ist, hab ich was falsch gemacht bzw. das nächste Mal etwas weniger Saft nehmen? :hmm:


Für die die es lernen wollenKuchen im Glas :sabber:


Hallo, ich habe jetzt das erste mal Kuchen im Glas gebacken. Habe mir extra Weck Sturzgläser bestelt. Habe nach dem backen sofort die gewässerten Gummiringe aufgelegt , Glasdeckel drauf und die Kammern. Heute Morgen machte ich die Klammern ab; die Gläser sind leider nicht zu.
Was hab ich falsch gemacht????
mfG
Spirelli11


Zitat (Spirelli11 @ 26.10.2011 18:19:18)
Heute Morgen machte ich die Klammern ab; die Gläser sind leider nicht zu.
Was hab ich falsch gemacht????

Einfach die die Klammern dran lassen,oder die Gläser noch mal ca. 20 Min. sterilisieren ;)

Zitat (wurst @ 27.10.2011 18:38:10)
Einfach die die Klammern dran lassen,oder die Gläser noch mal ca. 20 Min. sterilisieren ;)

Natürlich kann sie die Klammern dranlassen, aber da sich kein Vakuum gebildet hat und deshalb der Deckel nicht dicht ist, werden die Kuchen nicht lange halten.
Mir ist das auch schon passiert und ich weiss auch nicht warum (ich vermute, dass bei mir der Gummi nich ganz genau richtig auflag, bin mir aber nicht sicher). Die Kuchen wurden dann halt gleich verzerrt.

tabita hat recht ... bei uns in der Backstube werden auch Kuchen im Weckglas gebacken aber die, bei denen nach dem Backen der Deckel nicht richtig zu ist, werden gleich zum Verzehr ins Cafe gebracht und nicht über die Theke verkauft (eben weil sie sich nicht lange halten würden)

welche Gründe das haben kann, weiss ich auch nicht aber ich kann bei Gelegenheit einen Fachmann fragen


Hallo zusammen

ich hät da mal noch ne Frage zur Backzeit, ist die abhängig von der Menge und Grösse der Gläser oder kann man sich da an die für den jeweilig übliche Backzeit in einer Backform orientieren?

Gruss Charly

Bearbeitet von charl am 01.11.2011 22:04:45