Geburtstagsfeier: wie gebe ich einen aus?


Feiere demnächst meinen Geburtstag in einer netten Bar.
Meinen Gästen (ca. 30) möchte ich bei dieser Gelegenheit einige Getränke spendieren.
Allerdings bin ich auf der Suche nach etwas Besonderem.

Einfach "eine Runde schmeissen" finde ich zum Beispiel unpraktisch. Die Leute kommen ja nicht alle gleichzeitig und entsprechend haben auch nie alle gleichzeitig ihr Glas leer.
Am Ende des Abends hat dann die Hälfte außerdem vergessen, welche Getränke selbst zu bezahlen sind und welche auf mich gehen.

Irgendwelche Ideen? Kann ich sowas vielleicht in ein wie auch immer gestricktes Spiel verpacken?

Bearbeitet von Huehnchen69 am 19.11.2008 19:37:25


Hallo Huehnchen,
ganz ehrlich: wenn ich zum Geburtstag in eine Bar eingeladen werde, erwarte ich, dass der Gastgeber alle Getränke zahlt.
Ich hatte mal so eine Einladung zum 30. erhalten, die halbe Kneipe war für unsere Gesellschaft reserviert, Beginn 20 Uhr. Um 20.30 Uhr gabs vom Geburtstagskind einen Cocktail spendiert, das wars. Alle anderen Getränke gingen auf den eigenen Deckel. Das ist keine Geburtstagsfeier :(


Also ich würde das einfach an den Anfang setzen.

Die erste Runde sozusagen, wo man auf dich anstossen kann. Dann sind alle noch beisammen, alle trinken auf dich und es ist doch schon was anderes als "ein Getränk von deiner Rechnung geht auf mich".

So hat es einen persönlichen Bezug...

Nen Spiel stelle ich mir in einer Bar etwas schwierig vor, denn dazu müßtest du auch alle erstmal wieder zusammentrommeln...

Ich würde es wirklich an den Anfang setzen. Dann kann man nicht nur auf dich anstossen, sondern auch auf einen schönen Abend....

Es muß ja auch nicht jeder das gleiche trinken. Du kannst ja vorher abklären, wer was zum Anstossen trinken möchte.


Zitat (sunnysun @ 19.11.2008 19:44:47)
Hallo Huehnchen,
ganz ehrlich: wenn ich zum Geburtstag in eine Bar eingeladen werde, erwarte ich, dass der Gastgeber alle Getränke zahlt.
Ich hatte mal so eine Einladung zum 30. erhalten, die halbe Kneipe war für unsere Gesellschaft reserviert, Beginn 20 Uhr. Um 20.30 Uhr gabs vom Geburtstagskind einen Cocktail spendiert, das wars. Alle anderen Getränke gingen auf den eigenen Deckel. Das ist keine Geburtstagsfeier :(

:o Puuuuh, das könnte aber das arme Geburtstagskind in absolute Geldnöte bringen :D ...

Ich habe meinen Geburtstag vor knapp 2 Wochen auf nem Beatabend gefeiert.

Fü alle, die nicht wissen, was das ist... :pfeifen:

Das ist typisch für ländliche Gegenden. In einer Mehrzweckhalle, Sporthalle, Jugendzentrum etc spielt ne Live Band. Es sind meistens auch mehrere Bars aufgestellt und es kostet Eintritt...

Ich habe es so gehandhabt, daß der Eintritt auf mich ging...Allerdings waren wir auch nur 7 Leute. Eintritt kostet meist an so einem Beatabend 6 Euro...

Und dann gingen noch ein oder zwei Runden auf mich. Da wir eh nur Bier getrunken haben, war der Abend alles in allem bezahlbar.

Achso, ich würde evtl noch ne Runde ganz am Ende schmeißen, sozusagen den Absacker oder Rausschmeisser :lol:

Ich würde auch gerne alle Getränke bezahlen B)

Die kosten allerdings zwischen 3 und 8 Euro, im Schnitt also vielleicht 5 Euro. Wenn jeder pro Stunde 2 Getränke bestellt und wir ca. 5 Stunden dort sind, macht das 1.500,- Euro. :wacko:

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte ich meine Frage nicht gestellt... :pfeifen:


Du hast Recht, das wird ne teure Sache. Ich hab ja auch nur von meinem Erlebnis berichtet. Vielleicht sollte man seinen Gästen das im Vorfeld mitteilen, man trifft sich in der Bar, ein paar Getränke gehen auf das Geburtstagskind, der Rest auf den eigenen Deckel.


Na, dann bin ich aber froh, dass du mich NICHT eingeladen hast.
Pro Stunde 2 Getränke? Ganz ehrlich: ich nückel nicht den ganzen Abend an nur einer Cola. Allein das Mineralwasser, was ich an einem Abend so wegziehe würde mir ein schlechtes Gewissen bereiten.

Gibt es keine Grillhütte in eurer Nähe, die man mieten kann? Getränke zahlst du, natürlich wohl überlegt, kann ja auch vom Aldi sein. Und jede Dame bringt noch ein Salat mit. Die Würstchen spendierst du.


Zitat (sunnysun @ 19.11.2008 20:01:13)
Du hast Recht, das wird ne teure Sache. Ich hab ja auch nur von meinem Erlebnis berichtet. Vielleicht sollte man seinen Gästen das im Vorfeld mitteilen, man trifft sich in der Bar, ein paar Getränke gehen auf das Geburtstagskind, der Rest auf den eigenen Deckel.

Ja, genauso habe ich es auch gemacht. Hab in der Einladung geschrieben, daß der Eintritt auf mich geht. Als wir dann dort waren, meinte ich, daß eine Runde auch auf mich geht. Gut, das könnte man auch noch in der Einladung erwähnen...

Vielleicht muß ich meine Frage nochmals etwas präzisieren:
- die Bar steht fest
- die gut 30 Leute auch
- ich kann keine 1.000 Euro ausgeben

Mir ist klar, daß die Leute mehr als eine Cola an dem Abend trinken.
Meine Rechnung sollte auch nur beispielhaft zeigen, daß sogar bei sparsamer Trinkweise eine ziemliche Summe zusammenkommt.
Realistisch betrachtet geht locker ein Vielfaches. Es gibt ja auch die Leute, die den ganzen Abend den teuersten Cocktail trinken. Gar nicht mal, weil er ihnen am besten schmeckt, sondern weil er ja nichts kostet. Und sie sich den aus eigener Tasche nie gönnen würden.

Grillen im Winter mit Würstchen vom Aldi entspricht leider nicht ganz meinen Vorstellungen, nix für ungut.

Bearbeitet von Huehnchen69 am 19.11.2008 20:18:36


Ich glaub, du hast mich überlesen :heul: *hüpf* *spring* *meld*


Was ich damit meinte ist, muss es wirklich zum Geburtstag sein?
Ich selbst bin eine Karnevalsgeborene und das in der Hochburg des Karnevals.
Meine Partys waren von vornherein entweder:

Sauteuer oder schlecht besucht, weil jeder in einem Verein ist, oder aber das weite sucht.
In der nächsten Session werde ich 40. Also was macht Eifel? sie feiert nicht an Karneval, sondern sie feiert im Frühjahr. Ich sorge für die Getränke, organisiere noch von guten Freunden und Verwandten eine Salat, Würstchen spendiere ich.
Es ist hoffentlich nicht kalt, aber ich habe gefeiert. Zwar nicht an meinem Tag, aber immerhin.
Selbst für 30 Leute (das alleine wäre schon meine Großfamilie) 6 Euro Eintritt zu zahlen, ist man auch bei 180 Euro. Dann auch noch ne Runde Getränke ist mal schnell auf 250 bis 300 Euro. Dafür kannst du dir auch draußen ne Hütte mieten

Nun ist es aber so, dass du schon alles fest gelegt hast.

War ja auch nur ein Vorschlag


Hallo Hühnchen,
ich finde den Vorschlag mit dem Anstoßen gut! Ich kenne das von Feiern in meinem Freundeskreis auch so, dass ein Getränk spendiert wird und vielleicht noch ein paar Chips oder so bestellt werden. Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert, wir haben aber auch alle etwa gleich viel Geld zur Verfügung.
Ich finde das völlig in Ordnung, die Preise in einer Bar sind nun mal ziemlich hoch.
Wie auch immer du dich entscheidest, ich wünsche dir schonmal eine schöne Party!
LG
Lilly


@eifelgold, das mit den 6 Euro Eintritt war bei mir :D und wir waren nur 7 Personen...

Aber ich würde sagen, anstatt zu philosophieren, was als gänzliche Alternative besser wäre, würde ich sagen, wir halten uns, wenn wir Ratschläge geben, an die Fakten, die hühnchen uns gegeben hat.

Sprich: die Bar steht fest, die 30 Gäste stehen fest, Hühnchen möchte ein oder zwei Drinks ausgeben...

Was unklar ist, wie man das Ausgeben so gestaltet, daß es nicht in der Menge untergeht.

Ich fand ja meine Vorschläge gut :P :D


Also wenn ICH zu ner Geburtstagsfeier in ne Bar/Kneipe/wasauchimmer geh, erwarte ich niemals, dass das Geburtstagskind zahlt. Ich erwarte nicht mal ein Getränk. Wer soll sich denn das leisten können??

Frag doch in der Bar nach, ob sie sich einen Cocktail für dich ausdenken können (sie können ja auch einen vorhandenen nehmen und du benennst ihn vorrübergehend nach dir), eine alkoholfreie Variante, eine mit Alkohol. Dafür handelst du einen Preis aus, jeder Gast bekommt so einen. War bei ner Feier auf der ich mal war so und das war sehr nett.


Zitat (werschaf @ 19.11.2008 20:46:45)
Also wenn ICH zu ner Geburtstagsfeier in ne Bar/Kneipe/wasauchimmer geh, erwarte ich niemals, dass das Geburtstagskind zahlt. Ich erwarte nicht mal ein Getränk. Wer soll sich denn das leisten können??

Frag doch in der Bar nach, ob sie sich einen Cocktail für dich ausdenken können (sie können ja auch einen vorhandenen nehmen und du benennst ihn vorrübergehend nach dir), eine alkoholfreie Variante, eine mit Alkohol. Dafür handelst du einen Preis aus, jeder Gast bekommt so einen. War bei ner Feier auf der ich mal war so und das war sehr nett.

Ist ja ne witzige Idee. Vorallem kann man so nachvollziehen, wer alles den Drink hatte, der auf das Geburtstagskind geht *g*

Jetzt kommen wir der Sache näher. Melly hat es verstanden :wub:

Zitat
Was unklar ist, wie man das Ausgeben so gestaltet, daß es nicht in der Menge untergeht.


Den Vorschlag am Anfang und am Ende einen auszugeben, finde ich nicht schlecht.
Aber ich habe wieder das Problem, daß die Leute wieder nicht wissen, was sie selbst bezahlen. Und es kommt (und geht) wahrscheinlich nicht jeder zur gleichen Zeit. Das erste und letzte Getränk ist also relativ. Hm, schwierig :unsure:

Die Idee einen speziellen Cocktail auszuhandeln finde ich gut, weitere Ideen in der Richtung? Bitte immer her damit!

@Eifel: wie gesagt, nix für ungut. Die Idee ist sicher nicht grundsätzlich verkehrt.

Hallo
Ich wuerde es so machen : Du gehst zum Barmann und bestellst zB 20 Bloddy Mary.
Sobald die Glaeser den Tisch erreichen,sagst du einfach ganz laut,dass der Drink auf dich geht.

Find ich die einfachste Loesung.

Lg Dara


Häng doch an die Einladung einen Gutschein-Coupon. Das bequatscht du mit dem Barkeeper.
An dem Abend "zahlt" jeder sein ausgegebenes Getränk damit. Der Barkeeper notiert das bestellte Getränk darauf (oder macht seinen Strich, Kreuz owwi) und nachher rechnest du mit ihm die 30 Coupons ab.

Feddich!


Das mit dem Coupon war auch grad meine Idee.....Wenn jeder Gast von Dir so einen bekommt, kann er ihn mit dem Barchef selbst abrechnen. Und du gibst für 30 Leute eben 30 mal Betrag X an den Chef, Erledigt !

So wärs doch am einfachsten, oddä ???

Den Coupon mit der Einladung vergeben oder jedem Gast persönlich in die Hand drücken. und den Coupon kannst du schön selbst und günstig machen, Stück Pappe, selbst beschrieben, das ist persönlich und nett...

Bearbeitet von Violina am 19.11.2008 22:14:39


So, die Feier ist rum und ich wollte mich nochmal ganz herzliche für Eure Ideen und Tipps bedanken.

Letztlich habe ich kleine Coupons designt und ausgedruckt, anschließend in stundenlanger Fleißarbeit feinsäuberlich ausgeschnitten ^_^

So konnte am Ende des Abends jeder ganz normal bezahlen - natürlich unter Abzug seiner Coupons. Ich habe dann wiederrum mit dem Barmann die Coupons abgerechnet.

Hat alles prima geklappt! :)


Und was haben deine Gäste dazu gesagt? Würde mich jetzt noch mal interessieren... ^_^


herzlichen glückwunsch nachträglich. :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:


ich bin zwar spät dran, aber nachträglich herzlichen glückwunsch ! und ich finde die idee mit dem coupon super, das werd ich mir für meinen nächsten "runden" merken.

lg
tilla



Kostenloser Newsletter