Klöppeln: Wer hat Erfahrung?


Hallo!

Die Abende werden wieder kürzer und draußen kann man auch nicht mehr so viel machen, man sitzt also mehr oder weniger im Haus und um der Langeweile vorzubeugen, hab ich mir mal Gedanken gemacht, womit ich denn so meine Zeit verbringen könnte und da fiel mir Klöppeln ein.
Nun meine Frage an euch:
Habt ihr schon mal geklöppelt? Wie lange braucht man um das zu lernen? Ist es sehr aufwendig? Udn wie ist es mit den Kosten für Material und Ausrüstung?
Muss dazu sagen, dass ich bisher handwerklich außer knüpfen und sticken nur wenig Erfahrung habe.

Gruß Karina.


Hallo Karina,

Hab mal gelesen, dass Klöppeln anfänglich ziemlich schwer ist. Später dann, wenn du dich nicht mehr an eine Vorlage halten musst, geht es recht fix. Übung macht den Meister. Über Materialkosten kann ich leider nix sagen. Da denke ich, sind die Spindeln (sagt man so) und das Wollmaterial ausschlaggebend.



Schon mal Danke für die Tipps!

Werde wohl noch etwas weiterschauen, sieht schon recht kompliziert aus für den Anfang,mal sehen, ob ich wen finde, der mir das evtl. zeigen kann.

Gruß Karina.


Beim Klöppeln musst du halt extrem aufpassen, grad wenn du Größeres vorhast.

Wenn dir Klöppeln mit den vielen Einzelteilen zu kompliziert erscheint- versuch es doch mal mit Stricken oder Häkeln? Da kann man auch hübsche runde, eckige oder ovale Decken oder beliebig lange Spitzenbänder herstellen. Entsprechende Hefte gibt's im Fachhandel und es ist nicht wirklich kompliziert wenn man rechte und linke Maschen bzw. die Grundzüge des Häkelns beherrscht.


An Häkeln habe ich auch schon gedacht. Der Vorteil davon wäre, dass sowohl meine Mutter als auch meine Großmutter bedes beherrschen und dann wäre ich nicht nur auf die Hefte/Anleitungen angewiesen, sondern hätte auch jemanden in der Nähe, der einem bei Problemen am Anfang helfen könnte.



Kostenloser Newsletter