WDR Aktuelle Stunde: Wetten,wir kriegens billiger?


Hat jemand von Euch gestern den o.g. Beitrag gesehen? Ich bin bald steif nach hinten geschlagen. Die Familie gibt im Jahr 1488€ für putzen, waschen und spülen aus. :o Im Film konnte man ein deckenhohes Putzregal sehen, rappelvoll mit allen möglichen (und unmöglichen) Reinigern. OK, da sind sieben Personen im Haushalt, aber das kam mir doch übertrieben vor.
Bei mir gibt es einen Allzweckriniger, Brennspiritus, Essigessenz, Zitronensäure und Putzstein.Damit kriege ich alles sauber. Wie haltet ihr das und was denkt ihr über die Familie in dem Beitrag?

Aktuelle Stunde


Ich hab das nicht gesehen, aber bei dem Link hats mir bald den Vogel rausgehauen, vor allem bei der Ausgabenaufstellung!

hm- also, klar, bei 5 Kindern fällt ne Menge Wäsche an, und Geschirr auch. Das versteh ich ja noch.
Sind die 600 euro nur für Waschmittel, oder auch Wasser, Strom etc? 50 öcken monatlich nur für Waschmittel kann ich mir nämlich nicht so recht vorstellen, ich komm auch aus nem 6-Personen Haushalt (ok, mit nur 2 Kindern, aber viel Arbeitskleidung) und so viel war das nie!

Und:
480 euro für Reinigungsmittel und Tücher? Das sind knapp 40 euro im Monat! was kaufen die denn da ständig? ich mein, da sieht mir das schon ein bissl nach REinlichkeitsfanatismus aus, soviel Putzmittel braucht doch kein Mensch, auch nicht bei 7 Personen im Haushalt...
180 euro für Schwämme, schrubber, staubsaugerbeutel?
Reinigungstücher sind für mich rausgeschmissenes Geld, ein paar Mikrofasertücher halten Jahrelang, und ich finde, die sind zum putzen besser als irgendwelche wegwerftücher (mal ganz davon abgesehen, dass sie umweltschonender sind!)
und Schrubber? da kauft man doch nur einmal einen, oder lieg ich da falsch? Meiner hält schon 5 Jahre... also... irgendwie :hmm:

In meinem Putzschränkchen stehen Allzweckreiniger, Zitronensäure, Glasreiniger, n Putzstein und Hygienebleiche, die nehm ich zum Putzen und für Wäsche. Naja, und Waschmittel. Das wars. und das langt auch voll und ganz.

*verwundert*
Phoenixtear


Das kommt mir sooooo bekannt vor... meine Eltern hatten mal eine Putzfrau, die NUR Frosch-Reiniger benutzt hat (alles andere wäre ja völlig daneben und ausserdem üüüüüüberhaupt nicht nützlich) und die Mengenangaben völlig verdreht hat... so ungefähr: "1 Verschlusskappe Wasser auf 5 Liter warmen Reiniger".
Aber sauber wars immer ^^

Bei mir gibts folgendes:
für Alles: Grundreiniger.
für Alles, was dann noch nicht weg ist: Scheuermilch.
Für alles, was schimmeln könnte, bzw schimmelt: Chlorreiniger
für Klo: Kloreiniger
für alles, wo man durchgucken kann: Fensterreiniger.
für mein empfindliches Parkett: Parkettreiniger.

Bodentuch, Fenstertuch, Allzwecktuch

In der Waschküche:
Waschpulver der Marke "Noch billiger wäre geschenkt", Entkalker, Desinfektionswasch-Gedöns für wenn mal krank ;)


Ich habe den Beitrag auch nicht gesehen ,aber ich find das auch ganz schön
happig. :o
In meinem Putzschrank findet sich :
1 flüssiges Feinwaschmittel( hält aber lange)
1 Vollwaschmittel
1 Fleckensalz

1 Allzweckreiniger
1 Fettreiniger
Essigessenz
Soda
Orangeclean (für meine teure Holztreppe)

Klar : alles für die Spülmaschine und Spülmittel

Besen brauch ich öfter,aber Schrubber den hab ich auch schon ewig.
Staubsaugerbeutel habe ich einen wiederverwendbaren.
Sonst nehme ich vorwiegend Mikrofasertücher.
Spül- und Putztücher kommen öfter in den WaMa.

Ach,ja,wir sind 4 Personen aber mit viel Arbeitskleidung häufig mit Schmierölflecken.

Ich denke gerade bei den Putzmitteln kann man schon ganz schön sparen.


Ja. Schon krass, wofür man alles Geld ausgeben kann, wenn man sich anstrengt.

Ich hab:
Billig-Colorwaschmittel 3€
Feinwaschmittel (fast nie gebraucht) 2€

Billigstes Shampoo (riecht aber lecker) fürs Bodenwischen und Fensterputzen

1 Schrubber und Eimer
1 Kehrblech mit Besen (war schon in der Wohnung enthalten)

Billig-Spülmittel 1€

Billig-Glaskeramikreiniger
Billig-Edelstahlreiniger

Billig-Kloreiniger
Essigreiniger
Glasreiniger

normaler Staubsauger mit Beutel (die allerdings teuer sind)

ein paar Putzlappen und einen etwas teureren fürs Bad.


Nur die Putzmittel kosten mich ca. 20€ (Nein, ich kaufe mir nicht jeden Tag neues, um auf über 1400€ zu kommen)
Die Staubsaugerbeutel 9€.

Der ganze Rest ca. 30€, aber wie häufig kauft man sich einen neuen Schrubber? Oder Eimer?


Ich glaube, wir Muttis sollten mal gesammelt da hinmarschieren und mal ein bisschen aufklären. Oder denen die URL hier von geben.

Bearbeitet von Jinx Augusta am 27.11.2008 16:20:04


Zitat (Jinx Augusta @ 27.11.2008 16:18:22)
Ich glaube, wir Muttis sollten mal gesammelt da hinmarschieren und mal ein bisschen aufklären. Oder denen die URL hier von geben.

rofl Jo, das hab ich mir auch schon gedacht. Aber man kann ja auf der Seite vom WDR seinen Senf dazugeben. Vielleicht verweise ich da mal freundlich an die muttis. :D
Das mit dem Schrubber und den Putzlappen habe ich auch nicht kapiert. :blink: Habe in den letzten 7 Jahren 5 Pakete Schwammtücher und 5 4er-Packs Putzschwämme gekauft. Alles andere fliegt in die WaMa und hält ewig. Was macht die Frau bloß???

Tante Edith hat überlegt, ob die wohl ein eigenes Kraftwerk im Garten haben. Und wieso machen die sich Gedanken über die Kosten von Putzmitteln? Die Stromrechnung müsste die doch noch viel mehr umhauen. :ph34r:

Bearbeitet von BetaAngel am 27.11.2008 16:46:12

Bei mir Waschmittel für die Wäsche ist klar. Zum putzen:

billiges Haarshampoo,
Essigessenz
Microfasertücher

Schrubber brauch ich nicht, da überall Teppichboden. Staubsaugerbeutel wiederverwendbar.

Mit Shampoo werden bei mir nicht nur die Fenster, sonder auch alle glatten Flächen gereinigt. Selbst Fliesen in Bad, Toiletten und Küche. Essigessenz für die Toilette. Nach dem Kochen wird bei mir der Herd sofort mit Mikrofasertuch gereinigt. Dadurch brauch ich auch keinen Fettlöser.
Flecken in der Wäsche behandel ich mit Gallseife vor, dadurch brauch ich keinen Flecklöser. Muss aber dazu sagen, daß wir hier weiches Wasser haben, und ich dadurch keine Kalkablagerungen habe.


Zitat (BetaAngel @ 27.11.2008 13:11:06)
Hat jemand von Euch gestern den o.g. Beitrag gesehen? Ich bin bald steif nach hinten geschlagen. Die Familie gibt im Jahr 1488€ für putzen, waschen und spülen aus. :o Im Film konnte man ein deckenhohes Putzregal sehen, rappelvoll mit allen möglichen (und unmöglichen) Reinigern. OK, da sind sieben Personen im Haushalt, aber das kam mir doch übertrieben vor.
Bei mir gibt es einen Allzweckriniger, Brennspiritus, Essigessenz, Zitronensäure und Putzstein.Damit kriege ich alles sauber. Wie haltet ihr das und was denkt ihr über die Familie in dem Beitrag?

Aktuelle Stunde

Also diesen Beitrag habe ich nicht gesehen.
Aber letztens hat es mir echt die Sprache verschlagen bei einem anderen Thema von "Wetten wir kriegens billiger".
Weil... da hatte eine Familie Unmengen Kosten wegen des Hundes.
Aber... der Fifi bekam ja auch nur vom Feinsten!
Sogar HUNDEBIER !!!! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!
Und dann auch noch son Hunde-Star-Friseur... Hey... wieso wundern sich die Leute eigentlich über die Kosten???
Hab dann umgeschaltet, weil das für mich die Verarsche des Jahres war!
Wenn DIE nicht wissen, warum sie für den Hund solch extreme Kosten haben, dann kann denen eh keiner helfen... Pffffffffft....

KaRa... :toktok:

Hallo zusammen,

die schütten das Putzmittel bestimmt aus. :P

So viel zu verschwenden. :hänseln: :malpieksen: :mussweg:

Über 100 € so kann man auch Geld rausschmeissen.


Gruß Andante rofl



Kostenloser Newsletter