Bettdecke


Da es beim Discounter A..i z. Zt. Lama-Steppdecken im Angebot gibt, hab ich mir diese heute angeschaut. Bin mir aber nicht so sicher, wie sie sich bewähren und ob sich eine Anschaffung lohnt. Der Preis ist auf alle Fälle sehr günstig (19 €)
Hat vielleicht von Euch jemand Erfahrung mit diesen Decken? Sind sie für Sommer und Winter geeignet?

Für Eure Erfahrungsberichte schon mal vielen Dank.

Scilla


Datt kann nun aber nix sein für 19 EUR! Ist sicherlich eine Beimischung.

Diese Lama- und Schafwolldecken gibt es eigentlich nicht im Handel mangels Bedarf und weil zu teuer, sondern eben nur überteuert auf Kaffeefahrten. Ich habe eine "echte" 100%ge Lamadecke, für mich sehr angenehm, weil SCHÖN warm. Aber das schafft heutzutage auch jede hochwertige Polyesterhohlfaser mit dem Vorteil, daß die sowohl leichter als auch feuchtigkeitsausgleichend ist und vor allem wegen der Milben auch in der Waschmaschine bei 60 °C gewaschen werden kann. Das kannst du bei der "echten" Wolle vergessen, die kann ja keine hohen Temperaturen ab. Also ich würde es lassen.

LG aus Köln und einen schönen Abend noch!


Moin

ich brauche eine super warme bettdecke für den winter.

am besten daunen.

nun finde ich 100 % daunen

oder 90 % daunen und 10 % federn

der eine sagt, 100 % daunen fallen irgendwann platt zusammen, daher immer mit federnanteil kaufen

der andere sagt, nie mit federanteil da die brüchig werden und nur wenige jahre halten.
und daunen halten bis 30 jahre...

beide decken haben wärmegrad 5.

und kosten ca. das selbe.
und sind waschbar.


wa sind eure erfahrungen ?

ach ja - und das abgesteppte mit innensteg - sind mehrere kleine kassetten besser als wenige große ?

danke euch.


ich habe meine neue bettdecke gerade erst gekauft.
155x220 hmm die ist schön warm, ich habe die einzelkassetten.
ich finde sie besser als die die ich erst hatte.
die wahren mal hier und mal da angesteppt, also nicht komplett.
schlimm, da kann man auch das steppen weglassen.

ich muß aber ehrlich sein ich glaube es ist 90/10.
aber mich interesiert es nicht wirklich, weil für mich die haubtsache ist, das ich nicht friere.
und in solch einer großen decke(mein mann hatt auch so eine) kann man sich richtig reinkuscheln, da schaut nix raus.
doch man muß da bedenken das man neue bettwäsche kaufen muß.
ich habe meinen dicken eine erst gekauft, für mich dann fast einhalbes jahr später.
denn ich wahr sauer das ich nicht immer die gleiche bettwäsche bekahm.
für mich normal und für meinen göga die übergröße.
jetzt haben wir die gleiche größe und so ist auch dieses problehm wieder vom tisch.

Bearbeitet von gitti2810 am 13.10.2009 23:52:28


ich bevorzuge mittlerweile Mikrofaser - 4Jahreszeiten-Decken.

Ich hatte vorher Daunen Decken und auch Kissen, und nachdem mein Mann dann mal meinte mein allabendliches Gehuste im Bett (und meist nur da) wär schon mal ne Sache mich zum Doc zu jagen, bin ich da auch hin und siehe da - ich bin allergischh geworden gegen die guten Daunen, neue Kissen und Decken angeschafft, die Matratze mit Mikrofaserbezügen ausgestattet - und die nächtliche Husterei hatte ein Ende.

Ich möchte die Teile mittlerweile nicht mehr missen, sie waren mir als Decke erst zu leicht - aber man gewöhnt sich dran und meine kalten Füsse werden auch viel schneller warm als mit den Daunen.


hmm, wär auch ne überlegung, ne mikrofaserdecke.

worauf muß ich da achten ?

ich brauche übergröße, waschbar und superwarm !!

für den sommer hab ich schon solche decken.

danke


Ich benutze auch Mikrofaser 4-Jahreszeiten Bettdecken. Meine sind zweiteilig. Eine dünne für den Sommer, eine dickere für den Herbst und wenn es richtig kalt wird, kann ich beide Decken zusammenknöpfen. Dann habe ich ein richtig kuscheliges Oberbett. B)


sowas hatte ich auch schon, vor längerer zeit, wurde wieder abgewählt. :(
weil sie irgend wann einfach nichts mehr wahren.
wenn man neue federbetten hatt sind sie auch alergie schonender, als die andern.


so,

hab nun mal vom gewicht die schwersten daunen/ federbetten und microfaserbetten im laden befühlt und stellte fest, daß meine jetzige daunen/federbett doch um einiges dicker ist.

ich bin nachts ein frostködel, ich mag nicht um die 200 euro oder mehr ausgeben und dann frieren.

außerdem hab ich nen film gesehen, wie lebende tiere " geerntet " werden, um die daunen zu bekommen, urgs.

und ne extra decke unter mein jetziges bett finde ich auch doof, das verrutscht nur alles.


Zitat
außerdem hab ich nen film gesehen, wie lebende tiere " geerntet " werden,


nur zur -orientierung...
es gibt auch daunendecken von nicht lebend gerupften gänsen....das contraire ist sowieso eine schweinerei.

hat jemand ne 220x240 decke ?

ich möchte so eine von ikea haben, die mysa +, wärmegrad 6. für mich alleine, so ne große, das muß schön sein.

paßt die auch in die waschmaschine zuhause mit 7 kg ? und trockner ?

is ne polyester decke.


Ich hab für meinen Mann und mich jeweils 2 x 2 m² Decken, Junior hat eine 220 x 2,40 m². Schon die 4-Quadratmeter-Decken sind für mich schwer zu handhaben, die kann man fast nur zu zweit beziehen. Bei dem über 5 Quadratmeter großen Teil braucht man definitiv zwei helfende Hände, wenn man keine Affenarme hat. So weit zur Handhabung.

Wäsche: Junior hat eine sehr dünne (Wärmestufe 1 oder 2), und die passt nur mit Mühe in die Waschmaschine. Gewaschen wird sie nur im Sommer wenn die Sonne scheint, und dann so früh wie möglich- dann kann ich sie mit Juniors Hilfe über die Wäschespinne werfen und sie ist bis zum Abend definitiv trocken.

Schlafen: wenn das Bett groß genug ist (wenigstens 120 oder 140 Meter breit), ist das sicher angenehm mit so einer großen Decke. Hast du aber nur ein normales Meterbett oder gar nur 90 cm Breite, wirst du dich möglicherweise bald ärgern weil die Decke ständig überall runterhängt.

Bearbeitet von Valentine am 02.12.2009 22:08:04


Zitat (bonny @ 28.10.2009 22:55:28)

nur zur -orientierung...
es gibt auch daunendecken von nicht lebend gerupften gänsen....das contraire ist sowieso eine schweinerei.

Man kann sich leider nicht mehr darauf verlassen, welche Daunendecken/Kissen nicht von lebendgerupften Gänsen stammen. Auch da wird leider des Profits wegen betrogen.

Allein aus diesem Grund der sinnlosen Tierquälerei kaufe ich keine Federbetten mehr. Der Vorteil ist nebenbei, daß man synthetische Materialien auch noch in der Waschmaschine waschen kann. ;)

Bearbeitet von schnuffelchen am 02.12.2009 22:20:12

Zitat (Trulli @ 02.12.2009 21:51:33)
hat jemand ne 220x240 decke ?


:D ich, die reicht aber für meinen mann und mich. unser bett ist 150 cm breit. da ist diese deckengrösse gerade richtig.

wir haben 90% daunen 10% federn.

unser sohn hat 100% daunen.
mit keinem der beiden hab ich probleme gehabt, sind auch in einzelkassetten genäht.

Zitat (schnuffelchen @ 02.12.2009 22:15:06)
Man kann sich leider nicht mehr darauf verlassen, welche Daunendecken/Kissen nicht von lebendgerupften Gänsen stammen. Auch da wird leider des Profits wegen betrogen.

Allein aus diesem Grund der sinnlosen Tierquälerei kaufe ich keine Federbetten mehr. Der Vorteil ist nebenbei, daß man synthetische Materialien auch noch in der Waschmaschine waschen kann. ;)

:daumenhoch: Schnuffelchen!
So siehts aus.
Wer sagt uns schon, daß in "garantiert Bio" im Supermarkt auch Bio drin ist? Na?! Es läßt sich mit dem Etikett ja schließlich eine Menge verdienen. ;)
Und wer sagt uns, daß das tolle, garantiert nicht tierquälerisch hergestellte, aber doch sehr günstige Daunenbett... okay.

Ich habe seit Jahren nur noch "Endlosfaserbetten", sommers wie winters und auch meine Couchkissen sind mit dieser synthetischen Faser bestückt.
Kaufe ich Kissen und Decken kassettiert genäht und nicht zu billig, kann ich sie gut selber gar bis 60°C waschen, das ist hygienisch und ich habe auf Jahre immer schöne, fluffige frische Kissen und Betten.
Und keine arme Gans mußte meinetwegen lebendig in die Rasiermaschine...

ich hab noch wildseidendecken im schrank- da steht " nicht waschen " drin.

dsa is ja eklig.

kann man die im wollprogramm oder so doch waschen ?

hat da jemand erfahrung ?

danke


Wat zum Teufel isn Wärmegrad?

Ich habe eine Rheumadecke mit Kassetten. Wenn es kälter wird, schmeiße ich noch eine Kamelhaardecke drüber. Da verrutscht nix. 100 x200 ist für mich ok. Bonsai-Bäumchen kann da noch prima ihre Füße drin einwickeln.

Diese Wildseidedecken mit Kassetten, modisch beblühmt, kenne ich noch von Oma und Tante aus der Eifel. Anfänglich ziemlich kühl aber dann doch recht schnell aufwärmend.
Nie werde ich dieses griffige Gefühl vergessen. :wub:

Vom Federbett an sich habe ich mich getrennt. Ich hatte irgendwann auch kein Bock mehr auf nächtliche Hustenanfälle. Selbst mein gutes altes Kleinmädchen Kopfkissen musste weichen.
Dient heute nur noch als Bettüberwurf.


wärmegrad bedeutet - je höher der grad, desto wärmer die decke.


aber . kann man wildseidendecken waschen ?


Hallo Trulli,
hab nur das gefunden...musste runterscrollen da steht was von Wildseidendecken,ob's dir hilft :keineahnung:

LG Fenjala :)

Klick


das wäre ja zu schön. ,wenn das klappen würde, denn reinigung kostet 20 euro, da kann ich auch neue kaufen.

danke fenjala - grüßle


Für 20 Euro kann man ne Wildseidendecke kaufen?? :o da kriegt man ja nicht mal ne poplige Seidenbluse dafür... :blink:


wenn ich die so oft wasche, wie meine polyesterdecke, dann kann ich ne neue kaufen.

die wildseindendecke war mal vom aldi, so teuer war die damals nicht.

is ja nur wenig genutzt worden, wollte sie aber mal waschen....

oder entsorgen.


so, hab sie im wollprogramm mit perwoll gewaschen.

die größe is noch dieselbe - aber sie sieht etwas knüddeliger aus und fester, also nicht mehr so kuschelig weich wie vorher.

mal schaun, wie sie sich trocken verhält.


die wildseidendecken - s.o. - wurden sauber - aber der inhalt etwas fester als vorher.


noch ne frage :


Moin

gestern gabs beim NETTO ein kissen, mit so einem memoschaum. also, das verformt sich, je nachdem, wie man liegt, und dann auch wieder in den ursprung zurück.

das kissen stinkt, nach schimmel, erdig, ekelig.

habs zum lüften draußen,.. nützt nix.

wenn ich den bezug wasche, kann ichs nimmer umtauschen. das innere riecht auch.

gehört das vielleicht so, daß es so komisch riecht ? verzieht sich das vielleicht bald ?

sonst bring ich es nämlich direkt morgen zurück.

danke euch

Bearbeitet von Trulli am 22.01.2010 21:21:31


Ich würde das Stinkekissen morgen gleich zurückbringen.


Ja, bloß zurückbringen! Wer will denn auf etwas schlafen, das stinkt?! Wer weiss was da alles drin ist (Chemiekeule...). Das geht bestimmt nicht weg, wenn du den Bezug wäscht!
Brauchst ja nicht mal sagen, warum du es zurückbringst, normalerweise!
Gruß ElRa


Zitat (Trulli @ 22.01.2010 21:20:53)
das kissen stinkt, nach schimmel, erdig, ekelig.

habs zum lüften draußen,.. nützt nix.

das wird auch nix mehr.
das sind bestimmt wieder solche sachen die übers meer gebracht worden sind und in festverschlossene kisten, wo keine luft die eingedrungene feuchte, rausstransportieren konnte. :trösten:
bring sie zurück :wub:

Zitat (ElRaSaJo @ 22.01.2010 21:33:46)

Brauchst ja nicht mal sagen, warum du es zurückbringst, normalerweise!
Gruß ElRa

Da kennst du aber unseren hier auf dem Dörfli nicht. :(

Aber der Verkäuferin das Stinketeil unter die Nase halten, müsste wohl auch im Notfall reichen. ;)

so, habe das kissen problemlos getauscht


was anderes mal noch :


diese polyesterdecken / mikrofaserdecken - ich friere darunter, auch wenn ich ne duo decke hab oder sogar 2 davon.

die sind dann nur schwer, aber wärmen tun die mich nicht.

hab sogar die heizung auf 19 grad nachts.


trulli ich auch :heul: daher bin ich ja wieder umgestiegen. :D


huhu

hab von polyesterdecken mit ( wild)seide und silberfaden gehört,.....

sehr teuer, aber sollen warm und für allergiker gut sein - waschbar und trocknergeeignet.


kennt die jemand, sind die wirklich so gut und warm ?

ich kauf keine decke, in der ich friere, leider kann man die ja nicht probeschlafen.

Bearbeitet von Trulli am 03.04.2010 18:32:04


Keine Ahnung Trulli...


aber kauf dir blos nie eine Lamahaardecke...überall liegen die blöden hellen Haare rum..sogar am Schlafanzug hängt das Zeug.
Ich dachte das muss was ganz besonders gutes sein :pfeifen:
Jedenfalls wird die hier nicht alt :wacko:


nie lama - asthma !!!

ich hab immer noch keine gescheite warme winterdecke gefunden

die geschäfte sagen zwar, die und die sei superwarm, kostet aber auch um die 500 € und mehr - aber ob das dann stimmt ???

bei tchibo hieß es das auch mal - haben sogar mit 2 decken auf einmal gefroren.
die konnt ich aber zurückschicken.

bei kea sind so wärmestufen angegeben,... aber ob das auch so zutrifft ?

fürn winter hätt ich gerne ne superwarme decken, endlich mal. !!

grüße


Ich würd halt mal in ein gescheites Bettenfachgechäft gehen. Da hast dann auch entsprechende Auswahl und kannst dich beraten lassen und die Decken und Kissen auch in die Hand nehmen etc.

Bei Ikea, Tchibo und den Discountern kriegst halt nix gescheites.

Eine gute Bettdecke/Kissen kostet aber auch einiges mehr Geld als der 08/15 Schrott.



:schlafen: :schlafen: :schlafen: :schlafen:


so

ich such immr noch ne WARME daunendecke fürn winter.

tchibo hat welche

hiesiges bettenfachgeschäft ebenso

bettenlager auch

usw.

preis ca. identisch.

ABER - die decken sind alle soooooooo dünn im gegensatz zu meiner jetzigen ???

ich will net frieren und noch 150 € dafür zahlen


Trulli, ich denke wir können dir hier nicht so richtig helfen.
Empfehlungen von anderen helfen dir sicher nicht weiter. Ich würde ins Bettenfachgeschäft gehen und mich dort gut beraten lassen. Sag denen, dass du ein Frierkätzchen bist! :blumengesicht:
Klar, die Decken sind dort evtl. einiges teurer. Für deinen wohligen Schlaf sollten dir ein paar Euronen mehr es Wert sein. Vielleicht kannst du eine Decke auch mal ausprobieren und im Falle des Falles gegen eine wärmere austauschen.

Ich wünsche wohlig warme Nächte! :blumen: :blumen:


Trulli :trösten: du bist aber auch eine Verfrorene! :o

Aber ich habe auch ständig eiskalte Füße, kenne das Problem also zumindest "teilweise"...

Es hilft mir jedoch oft, wenn ich vor dem Zubettgehen (oder einfach mal zwischendurch) die Beine senkrecht in die Höhe strecke und die Füße kreisen lasse. Vielleicht könntest du ja auch so ähnlich vorgehen, indem du vor dem Schlafengehen ein paar gymnastische Übungen machst. Muß ja nicht wer weiß wie lange sein, bischen Dehnen und Strecken, Kniebeugen usw. - sodaß dein Kreislauf in Schwung kommt.

Klar, bekommst du in einem Bettenfachgeschäft die Füllung und das Gewicht deiner Wahl, aber bedenke, daß sowas auch ein bischen was wiegt und dann den Preis! Die modernen Füllungen wärmen so gut, da muß eine Decke nicht wer weiß wie dick sein.
Wir haben für den Winter die 3/4-Daunendecken mit 3x6 Kassetten von A..i, muß aber nach 2 Wintern sagen, daß die uns schon fast zu warm sind und ich die Dinger jedesmal oben (in Halshöhe) trocknen mußte. Klar lüftet man ja, aber Schweiß hinterläßt auch unschöne Flecken...und Waschen iss nich...

Mein Tipp also: Bettengeschäft und beraten lassen über die Eigenschaften Sythetik/Federn und dann halt abwägen, was für dich wichtig ist. Kaufen kannst du es ja auch woanders, wo billiger.


Zitat (horizon @ 07.10.2010 15:56:04)
Mein Tipp also: Bettengeschäft und beraten lassen über die Eigenschaften Sythetik/Federn und dann halt abwägen, was für dich wichtig ist. Kaufen kannst du es ja auch woanders, wo billiger.

Tja, das ist aber sehr unfair gegenüber den Fachgeschäften. Die reißen sich für einem den Ar... auf und kauft dann im Ramschladen.

Also- ich hab mit dem "Online-Suchgerät für die richtige Bettdecke" bei IKEA die besten Erfahrungen gemacht. Da kann man auswählen ob man lieber Synthetik oder Daune hat, ob man heißblütig ist oder doch eher 'ne Frostbeule- und dann bekommt man die Decke empfohlen, die für einen die richtige ist.

Bei Trulli hab ich allerdings manchmal den Eindruck, sie sucht karierte Maiglöckchen. Eine Bettdecke sucht sie schon seit Jahren, und immer wieder fragt sie hier nach- gekauft hat sie offensichtlich bis jetzt noch keine. Man kann halt nicht alles haben- dicke, hochwertige Decke und niedrigen Preis zum Beispiel. Wobei ich persönlich Synthetik den Vorzug gebe, denn die kann ich zwischendurch locker mal in die Waschmaschine werfen. Für ausgesprochene Doppelfrostbeulen wäre übrigens 'ne Decke in Spezialgröße nicht verkehrt, die kann man dann über die Füße doppelt legen.

Ach ja, und... man könnte auch mal schauen, ob mit der Duchblutung irgendwas nicht stimmt- das kann nämlich auch der Grund für kalte Beine sein.


Zitat (Valentine @ 07.10.2010 16:30:11)

Ach ja, und... man könnte auch mal schauen, ob mit der Duchblutung irgendwas nicht stimmt- das kann nämlich auch der Grund für kalte Beine sein.

Das dachte ich mir auch schon oder vielleicht sinkt der Blutdruck zu sehr ab. :unsure:
Also normal ist das nicht, so verfröstelt zu sein.

Trulli, da Du anscheinend ein Produkt sehr nahe an der eierlegenden Wollmilchsau suchst, wirst Du nicht drumherum kommen, Dich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen... wo Du es schlußendlich kaufst, ist natürlich Deine Sache, ich persönlich finde es allerdings zum Brechen, sich erst schön ausführlich in einem Laden beraten zu lassen und anschließend beim Dumpingheimer um die Ecke zu kaufen...
Deine Ansprüche sind echt ziemlich hoch und eine Bettdecke tauscht man ja nun auch nicht alle halbe Jahre aus... deshalb: Fachgeschäft! Fakt ist natürlich, dass Qualität ihren Preis hat... eierlegende Wollmilchsäue allerdings auch :rolleyes: Viel Erfolg :blumen:


ich bin am tag ein backofen, schwitze uhd triefe wie ein wasserfall - nachts alledings, wenn ich zur ruhe komme, dann wird mir frisch, hab ja auch das fenster im schlafzimmer auf kipp noch.

konnte noch nie ohne socken schlafen, nur bei 30 grad + und mehr.

an silvster - da war ich echt an den beinen schon fast blau gefroren, vom knallen im eisigen wind, trotz skithermohose. ich stand ne halbe stunde unter der warmen / heißen dusche - dann ins daunenbett - ich war erst gegen 5 uhr morgens war, also nach ca. 3 stunden im bett.

ähnliches im campingurlaub - steh ich in dänemark abends zulange draußen in der kälte, dann kann ich im daunenbett auch noch 4 stunden warten, bis ich richtig warm bin.

da hilft keine gymnastik und nix..

is bei mir eben so.

ich suche immer noch - klar, weil ich noch nix passendes gefunden hab.

hab auch mal ne zeit im winter mit den beiden polyestersommerdecken übereinander geschlafen, hab nur gefroren.

ich suche auf jeden fall ein daunenbett, was man auch waschen und in den trocker geben kann und wo die kassetten komplett abgesteppt sind. aktuell sind die nicht ganz durchgesteppt.

und - ich möchte gleich 3 neue kaufen.

umtauschen geht nicht - da das ein hygieneartikel ist. also muß ich im laden entscheiden, ob es mir warm genug ist, und das kann ich nicht.

werd mal ins fachgeschäft gehen - danke euch


Zitat (Trulli @ 07.10.2010 20:04:47)
ich bin am tag ein backofen, schwitze uhd triefe wie ein wasserfall - nachts alledings, wenn ich zur ruhe komme, dann wird mir frisch, hab ja auch das fenster im schlafzimmer auf kipp noch.



Ehrlich Trulli: Solche Temperaturextreme sind nicht normal. Das würde ich mal sehr ausführlich von einem guten Arzt untersuchen lassen. :blumen: :blumen: :blumen:

Zitat (Trulli @ 07.10.2010 20:04:47)
hab ja auch das fenster im schlafzimmer auf kipp noch.

Dann würd ich als erstes mal das Fenster zu machen!

Ganz klar, erst mal Fenster zu... :)

Vielleicht auch für eine halbe Stunde vorm Schlafengehen eine Heizdecke unter das Oberbett.
Füße mit eiskaltem Wasser waschen, gut trockenrubbeln, eincremen und massieren, Socken an

Wenn die Füße warm sind - meine Erfahrung - friert man auch am Körper nicht (mehr). Genehmige dir ab und zu mal abends ein Gläschen Sekt - kurbelt den Kreislauf an :sternchen:


Warum benutzt Du zwei Sommerdecken?
Hast Du keine Bettflasche?


im winter hab ich mal 2 sommerdecken benutzt, aber zu kalt.

gibt ja so zusammenknöpfbare,.. aber . die nützen dann auch nix.


Hallo Trulli, ich würde dir auch zu einer Heizdecke raten. Eventuell noch eine Wärmflasche hinzu??? :blumen:
Wünsche dir warme Nächte. :)


Ich komme immer am besten mit der Wärmflasche :blumen: zurecht: Ist ein großartiges Einschlafmittel und wärmt zuverlässig wie gemütlich - finde ich persönlich sehr viel angenehmer als elektrische Heizdecken, die ich auch schon lange von früher kenne.

Die Wärmflasche, die man zu einer elektrischen Heizdecke im Heiabettchen dazukombiniert, sollte wirklich 100% wasserdicht sein ;) ich habe das in Extremfällen auch schon gemacht, dann aber die Heizdecke lieber vorher ausgeschaltet, ehe die Wärmflasche mit ins Bett kam. Man weiß ja nie...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 12.10.2010 03:04:18


hallo an alle, also ich nehme auch immer 2-3 decken übereinander...ist schön kuschelig und warm...und darauf kommt es ja letztendlich an!