Gelbe Flecken in Bettwäsche normal?

Neues Thema Umfrage

Hallo,

mir ist das Thema ziemlich unangenehm, deswegen recherchiere/frage ich anonym im Netz, konnte bisher aber nicht so viel zu dem Thema finden.

In meinen Bettdecken, in den

Auch langfristige Lebenspartner haben mich nie damit konfrontiert das ich Bettnässen würde; Ich selbst habe das auch nie beobachtet, glaube eigtl auch sowas wie Inkontinenz ausschließen zu können. Wahrscheinlich wären die Flecken dann auch deutlich markanter und weniger gleichmäßig über die gesamte Decke verteilt.

Daher die Frage: Ist das mitunter normaler als ich glaube und ich sollte mich deswegen nicht so verrückt machen? Ist das vlt einfach Schweiß? Oder ist das vlt doch was, was man mal mit einem Arzt besprechen sollte?

Momentan kaufe ich jedenfalls alle 1-2 Jahre neue Decken und achte peinlich genau darauf, das ich die Wäsche nur wechsle, wenn sonst gerade niemand im Raum ist. Spätestens wenn man aber mit einer Partnerin zusammenzieht, wird das natürlich irgendwann nicht mehr unbemerkt bleiben können.


Bearbeitet von ArnoNuehm4711 am 30.06.2019 21:28:45
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Auf Kopfkissen wäre es unbeabsichtlich austretender Speichel. Besonders in den Tiefschlafphasen kann das passieren oder auch, wenn man z.B. eine Apnoemaske tragen muss.

Auf der

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 30.06.2019 21:33:15)
Auf der Bettdecke vermutlich doch Urin, falls Du die die Bettdecke nicht nur auflegst, sondern nachts unruhig schläfst und auch mal darauf liegt. Überlege mal, wie Du schläfst: Nackt, mit oder ohne Slip oder Pyjamahose?

Tatsächlich schlafe ich auch sehr oft auf den Decken, das kommt also hin.

In Unterwäsche (auch helle Baumwolle), habe ich allerdings noch nie etwas bemerkt. Wie gesagt haben sich auch Partner nie geäußert. Wenn man eng kuschelnd schläft, müssten die das doch auch mitbekommen, oder? Oder sie waren durchweg sehr rücksichtlich
War diese Antwort hilfreich?

Ich denke mal, es ist Schweiß. Wenn's Urin wäre, würde der TE das doch am Morgen merken wegen der Nässe.
War diese Antwort hilfreich?

Das ist Schweiß. Der Kampferpel schwitzt in der Nacht sehr stark, in seiner Decke finden sich die gelben Ränder auch. Ich wasche die Decke alle 2-3 Monate auf 60°, sie wird jedesmal wieder sauber.
War diese Antwort hilfreich?

Ich bin mir nicht sicher, dass man das ein oder andere Tröpfchen morgens bemerkt......darum fragte ich nach der Unterwäsche.

War diese Antwort hilfreich?

ich bin mir auch ziemlich sicher das es Schweiss ist, besonders ausgeprägt auf den Kopfkissen. Ich kaufte daher regelmässig neu da es mir unangenehm war so etwas in meinem Ferienhaus liegen zu haben
War diese Antwort hilfreich?

Kopfkissen sind nicht das Problem der Ratsuchenden......aber bei Kopfkissen bin ich auch verschwenderisch und kaufe jährlich neue.

War diese Antwort hilfreich?

Von mir auch eine Stimme für den Nachtschweiß. Mal kurz gefragt: wie oft wäscht du denn das Innenleben deiner Bettdecke? Vielleicht mal probehalber zusätzlich zum Standardbezug noch einen zusätzlichen einziehen, der noch mehr Schweiß aufsaugen kann? Und die Decke regelmäßig waschen, dann sollten die Flecken eigentlich bald Geschichte sein.
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage