Wundbehandlung: Welche Salbe für die Wunde


Hallo,
ich habe mir vor 2 Wochen ganz schlimm in den Finger geschnitten, dass es genäht werden mußte. Nun sind die Fäden seit letzten Freitag raus. Fingerkuppe fühlt sich nun so hart an. Und denn Schnitt sieht man noch. Wie kann ich denn die Wunde am besten pflegen, damit es schneller abheilt?
Lieben Dank!
[SIZE=7] :)

Hallo Babymond,

in deinem Falle würde ich deinen Arzt nochmal fragen oder eben einen Apotheker. Denn sonst hätte ich Angst, dass man etwas falsches draufmacht.

LG
Staubhase


ist die wunde noch offen?
ganzliebfrag :blumen:


Die Wunde ist nicht mehr offen, man sieht halt die kruste.


ich würde warten, bis sie von alleine abfällt!
auch gnubbel bilden sich meistens von alleine zurück, dauert nur eine weile.
von experimenten würde ich grundsätzlich abraten.

aber ich kenne das nur zur gut, da hat man was und das nervt.
frag deinen arzt ob du die stelle in kamille baden darfst und es gibt vitaminreiche wund- und heilsalben.
aber vorher bitte den arzt fragen :blumen:


gute besserung :blumen:
lg
selito


Je nachdem was da grad im Finger los ist könnte eine Zug- oder Abszess-Salbe sinnvoll sein oder eine Heilsalbe oder, oder,... geh am besten noch mal zum Arzt, der soll sich das anschauen. Ferndiagnosen sind immer so 'ne Sache...


Wenn die Wunde zu ist und nicht entzündet kannst du meiner Meinung nach bedenkenlos eine Fettsalbe, Vaseline, oder auch z.B. Bepanthen, draufschmieren. Das macht die Kruste geschmeidig und das Risiko, dass es wieder aufplatzt ist geringer. Sollte die Wunde aber irgendwelche Zicken machen, also sich röten, nässen oder was weiß ich was, dann bitte lieber den Arzt fragen, damit dus nicht noch schlimmer machst.
Bäder würde ich nur machen, wenn danach gut eingecremt wird, da sonst die Haut nur noch trockener wird und anfälliger für Risse, in denen sich dann Bakterien unter Umständen wieder super wohl fühlen!

Bearbeitet von SpookyAngie am 16.12.2008 22:19:28


hallo,

habe letztens in der zeitung gelesen.

bei allen kleinen verletzungen, stichen und Wunden auf der Haut hilft MANUKA, ein ätherisches Öl aus neuseeland. Es wirkt wie ein natürliches Bretbankantibiotikum, tötet Pilze, Bakterien und Viren.
HAlten sie Für-alle-fälle-Mix ihrer Hausapotheke berit.
60 tropfen lavendelöl, 20 tropfen manukaöl, 20 tropfen teebaumöl mischen, 1 tropfen pur auf die verletzung auftragen - auch bei kinder

habe es einfach mal jetzt abgeschrieben......

Bearbeitet von valerie1303 am 02.01.2009 16:09:12


Ich habe mir vor einigen Jahren mal ein Messer in die Hand gerammt, sodas es auch Genäht werden musste. Weil ich aber erst selber Versorgt hatte, und zu lange gewartet hatte, bekam ich vor dem Zusammennähen Antibiothika Stäbchen in die Wunde gelegt.
Nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen, und der Doc sagte zu mir... das sieht alles noch wulstig aus... und rot-klar... doch das braucht seine zeit.
Ich bin der Meinung wenn die Wunde nicht so riesig ist, und sie, so wie bei mir , in der Handseite ist, würde ich nix machen.

Ich weiss das sieht nicht schön aus, die erste Zeit... vor allem bei dem Wetter, da wird das Blau... doch wie heisst das so schön... die Zeit heilt alle Wunden...

Wenn es dich so richtig stört, würde ich den Doc fragen ob du was mit Narbensalben machen kannst.

Ich bin aber der Meinung, das muss auch nicht sein...aber vielleicht gehe ich auch anders mit sowas um ;)

Sille


Gut Ding braucht Weile - je schneller etwas abheilen soll, desto anfälliger wird es manchmal -


Zitat (Gartenmutti @ 03.01.2009 11:42:53)
Gut Ding braucht Weile - je schneller etwas abheilen soll, desto anfälliger wird es manchmal -

Gartenmutti, Du hast eine persönliche Nachricht

Die beste Salbe die ich je gehabt habe , ist die Med......

klick hier

Die Salbe bildet einen Luftdurchlässigen Film, und man kann zusehen wie die Wunde heilt.
Sie ist universell einsetzbar, auch unschlagbar bei Insektenstichen :blumen:


Kostenloser Newsletter