kaffeemaschine entkalken


hallo
wer hat gute tipps wie man die kaffeemaschine entkalklt. danke im voraus
lg sareno


Zitronensäure aus dem Drogeriemarkt. Anleitung zum Entkalken steht hinten auf der Flasche! :blumen:


Essig-Essenz mit Wasser verdünnt - 1 : 10 -. (Bei einer 10-Tassen-Maschine so ca. 1 Tasse Essenz auf eine Maschinenfüllung Wasser). Kaffeemaschine einschalten, zur Hälfte durchlaufen lassen, ausschalten und das restliche Essigwasser eine oder zwei Stunden in der Maschine stehen lassen. Dann wieder einschalten und den Rest durchlaufen lassen. Anschließend mindestens 2 X mit klarem Wasser nachspülen.


Murmeltier


Ich nehm die Zitronensäure wie Charlatan.

Essig stinkt mir zu sehr. Der chemische Entkalker erst recht. Den hatten wir letztens im Büro, es war widerlich. Ich hab dann Zitronensäure gekauft, das ist sogar schneller als dieses chemische Zeug.

Bearbeitet von Klementine am 20.12.2008 14:15:02


Ich nehme immer 30 g Zitronensäure für eine Kaffeemaschine mit 10 Tassen.


Zitronen- und Essigsäure sind zwar billig und lösen auch den Kalk auf, allerdings sind sie für Dichtungen und Schläuche nicht ganz so gut. Wer sich alle paar Jahre neue Kaffeemaschinen kaufen will, fährt damit ganz gut, die anderen sollten besser Durgol oder dergleichen verwenden.


Ich nehm nur noch Zitronensäure. Die hat sich als bestes Entkalkungsmittel herausgestellt. Zudem ist sie umweltfreundlich, gesundheitlich unbedenklich, geruchsneutral sehr ergiebig und somit billig.

Essig riecht mir zu arg und die Kaffeemaschine hat bei mir dann samt dem Kaffee nach einer Entkalkung nach Essig gerochen trotz mehrfacher Durchläufe.

Die chemischen Entkalker sind überhaupt nicht der Hit. Die sind nämlich so aggressiv, dass sie noch zusätzlich einen Korrosionsschutz brauchen, damit die Geräte nicht kaputt gehen. Tolles Zeug!

Das die Kaffeemaschine schneller kaputt geht durch die Verwendung von Zitronensäure oder Essig ist einfach nicht wahr. Die sind nämlich wesentlich schonender als das gesundheitlich bedenkliche Chemiezeug.


Zitat (Valentine @ 20.12.2008 19:04:13)
Zitronen- und Essigsäure sind zwar billig und lösen auch den Kalk auf, allerdings sind sie für Dichtungen und Schläuche nicht ganz so gut. Wer sich alle paar Jahre neue Kaffeemaschinen kaufen will, fährt damit ganz gut, die anderen sollten besser Durgol oder dergleichen verwenden.

Meine Kaffeemaschine ist weit über elf Jahre alt und wird oft und ausschließlich mit Zitronensäure entkalkt.


Kostenloser Newsletter