Senseo Kaffeemaschine entkalken: Alternative zur Gebrauchsanweisung


Ich bin seit Weihnachten der "stolze" Besitzer einer Senseo Kaffeemaschine. Jetzt leuchtet unten rechts ein rotes Licht, das anzeigt, daß das Teil entkalkt werden soll.

Laut Gebrauchsanweisung ist dazu notwendig ein Entkalker auf Basis von Zitronensäure, am besten der, der von Senseo vertrieben wird. Meine Frage ist nun die: Gibt es dazu eine Alternative, z.B. Essig. Klappt das auch oder beschädigt das die Maschine oder hat jemand noch ne andere Idee. Ich hab es mit Zitronensaft probiert - das war ein Misserfolg.

Für Tipps bin ich dankbar. Die Maschine bestimmt auch.


Ich würde in dem Fall kein Essig nehmen, sondern etwas auf Basis Zitronensäure.
Ich nehme für alles, Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat und Padmaschine den günstigen Zitronenentkalker von DM.
Geht natürlich auch von anderen Drogeriemärkten etc.

Zitronensaft geht auf keinen Fall, da verklebst eher noch die Maschine.


Zitronensäure ( Drogerie) in Wasser lösen und dann durchlaufen lassen. Ich drück immer so lange bis der Tank leer ist. Der Maschine hat es in über 3 Jahren nicht geschadet und ich muß es oft machen, wir haben hier Kalklösung statt Wasser :ph34r:


Besorgt dir in der Drogerie reine Zitronensäure. Gibts von Brauns-Heitmann. Ich nehm die auch immer zum Entkalken vom Küchenboiler, Wasserkocher und Kaffeemaschine. Hat noch den Vorteil, dass es nicht nach Essig stinkt. Hatte nämlich das Problem, dass meine Kaffeemaschne nach ner Essigentkalkung danach gerochen hat. *würg*

Siehe auch hier. Ganz oben oder ganz unten auf der Seite.


Alles klar, danke für eure Tipps - werde mich gleich morgen drum kümmern, so dass sich die Maschine und ich wieder so richtig freuen können.


Zusätzlicher Tipp:
Sollte alle drei Monate entkalkt werden. Der Vorgang ist in der Gebrauchsanweisung ganz gut beschrieben.

Ciao
Elisabeth



Kostenloser Newsletter