Ohrlöcher stechen: Wachstumsbeeinflussung durch Ohrlöcher s


[FONT=Courier]Hi Leute,

meine Tochter (13 Jahre) möchte sich gerne Ohrlöcher stechen lassen. Irgendwo habe ich einmal gehört, dass das Stechen das Wachstum der Kinder negativ beeinflusst. Im google konnte ich keine medizinisch begründeten Meinungen darüber finden. Kann mir jemand von euch mit links etc. weiterhelfen? Wichtig ist mir eben eine fundierte medizinische (nicht nur schul- sondern auch naturmedizinisch) Erklärung.

Danke für's erste und liebe Grüße

Editta[/FONT]

Ich kann dir keine medizinische Erklärung liefern, bin mir aber sicher, dass das völliger Humbug ist.

Ich bekam meine ersten Ohrlöcher mit vier Jahren, das darauffolgende mit 14. Ich bin völlig normal groß (1,65).
Mein Bruder hat ebenfalls ein Ohrloch (auch mal als Kind gekriegt), er ist heute fast 1,90m.
Und auch alle anderen Leute, die ich kenne, die Ohrlöcher haben, sind völlig normal groß.

Inwiefern sollte das denn das Wachstum beeinflussen? Da müsste man ja schon das Gehirn, jegliche hormonproduzierenden Drüsen und wahrscheinlich auch noch Knochen und Nerven gleichzeitig beeinflussen. Find ich schwierig mit zwei so kleinen Löchern.

Das einzige, was man möglicherweise bedenken müsste, wäre, dass die Ohrlöcher noch wachsen und sich dadurch evtl. was verschieben könnte. :rolleyes:


das wachstum wird nicht beeinträchtigt, allerdings gibt es am ganzen ohr akupunkturpunkte, die durch das stechen zerstört werden u somit "wirkungslos" werden..... aber wer will einem pubertierendem kind (vor allem mädchen) mit so was kommen? :D

:blumen:
lg sirena


Bearbeitet von sirena am 22.04.2009 17:19:50

Ohrläppchen sind für die körperliche Entwicklung völlig unwichtige Hautlappen...
Die Ohrlöcher sind für die Entwicklung genau so "schädlich" wie ein Bienenstich oder ein aufgeschürftes Knie. Und auch mit 1, 2 Akupunkturpunkten weniger lässt es sich ausgezeichnet leben.
Mach dir mal keine Panik.


Die Steuerzentrale für das Wachstum sitzt im Gehirn und nicht in den Ohrläppchen.
Das ist also schon mal Quatsch.

Früher wurde gesagt, das Durchstechen der Ohrläppchen wäre gut für die Augen.
Als ich in die Schule kam wurde festgestellt, dass ich stark kurzsichtig bin.
Also bekam ich meine ersten Ohrringe.
Auch das ist Quatsch mit Sauce.
Ich war aber alt genug, um mich über die Ringe zu freuen.

Es ist tatsächlich so, dass gerade dort Akkupunkturpunkte sitzen.
Aber braucht man die wirklich dringend? Ich hab in meinem langen Leben noch keinen einzigen Akkustich bekommen.

Was ich ganz schlimm finde, das sind Kinder im Kinderwagen mit durchstochenen Ohren (hab ich schon häufig gesehen).
Das ist für mich Körperverletzung.

Einer 13jährigen würde ich den Wunsch auf jeden Fall erfüllen.


Bin ca 2 cm kleiner wie unsere Jinx. Also schon ein Bonsai-Bäumchen.
Ich habe seit Kind an 2 Löcher, # 3 ließ ich mir mit ca 22 Jahren stechen.

Mein Großer ist auch mit Ohrschmuck 1,90 m Groß geworden.
Also nur zu, gönn deiner Maus den Ohrschmuck.
Wie sieht es denn bei dir aus. Löcher und wie Groß ;) ?


"Wachstum negativ beeinflussen"...............?

Jetzt hätte ich eine Erklärung, warum unsere jüngste Tochter die größte in der Familie ist (175 cm) und die zweitgeborene Tochter die kleinste (160 cm). Die anderen beiden sind ca 170 cm groß. Alle bekamen ihre Ohrlöcher wunschgemäß im Kindergarten. Aber vielleicht an verschiedenen "Wachstums-Ohr-Stellen" :hmm:

Quatsch mit Soße: Dass das die Körpergröße meiner Mädchen beeinflusste, glaube ich nicht. Auch sonst sind sie recht normal in der Entwicklung bzw. Größe (alle erwachsen).

Da glaube ich dann schon eher die Theorie meines Großvaters: "Der Herrgott im Himmel bei der Genverteilung fragte, welches Kind groß werden will, und da streckte unsere Jüngste halt mehrere Male die Hand hoch und die zweite meldete sich garnicht." rofl


Ich hab meine ersten Loecher mit 2 Jahren gekriegt (die zweiten dann in den 20igern) und ich bin 167 cm gross. Dass das Stechen das Wachstum beinflussen sollte, hab ich auch noch nie gehoert. Klingt wie ein Ammenmaerchen. Lass ihr die Ohrringe stechen und mach Dir keine Sorgen.


Ich überlege gerade, welche Ausreden meine Mutter hatte, warum ich mir keine Ohrlöcher stechen lassen durfte. Mir fallen keine ein, aber sie hatte welche, denn ich durfte nicht und akzeptierte ihre "Ausreden".

Erst mit 20 brachte mich eine Freundin wieder drauf und erklärte mir, dass das ja gar nicht so schlimm ist mit dem Stechen.


Hallo ihr alle,

ich habe gar nicht mit so vielen Antworten gerechnet. Danke!!!

Nun, Fiona ist eh sehr groß (1,70) mit ihren 13 Jahren - und ich habe meiner Ohrlöcher erst mit 18 Jahren bekommen, was ich ganz alleine entscheiden konnte und entschieden habe. Mein damaliger Freund hatte Bedenken aber davon habe ich mich nicht beeinflussen lassen.
Ja, es sind natürlich die Akkupunkturpunkte und die Energiebahnen. Es soll ja angeblich der ganze Körper des Menschen im Ohr wiedergespiegelt werden (wie auch bei den Fußreflexzonen), wobei das Ohrläppchen den Kopf einnimmt.
Bis jetzt hat Fiona sich ganz normal entwickelt.

Nun, mal sehen, ob wir es schaffen, den Vater von der Harmlosigkeit zu überzeugen.
Ich werd's euch wissen lassen.

Nochmnals 1000 Dank für eure lieben Beiträge.

Liebe Grüße - Editta ;)

@editta
das ohrläppchen gilt für den ganzen körper- nicht nur der kopf ist gemeint.
schau dir mal ein ohr genau an- es hat die form eines babys im mutterleib, in richtung "ausgang" :rolleyes:

@cambria
natürlich läßt es sich mit ein/ zwei akkupunkturpunkten auch gut leben ;) aber es ist definitiv so, das diese halt "zerstört" werden. ne freundin von mir ist heilpraktikerin u es ist WAHNSINN, was man damit alles "richten" kann.

ich habe seit 6 jahren durch ihre therapie (die ca. 3monate dauerte) kein einziges mal mehr heuschnupfen gehabt- bin seit meinem 10lebensjahr damit geplagt gewesen, hatte über 10 jahre diese "desensibilisierung" und gebracht hat es GAR NIX, außer das ich jedesmal einen dicken arm u schmerzen hatte u unmengen an nasenspray, augentropfen, tabletten und taschentücher verbraucht hatte- jetzt lege ich mich in eine frischgemähte wiese u freue mich :D

oder habe öfter hexenschuß gehabt- was macht der arzt? spritze spritze spritze........ meine freundin piekst mir einmal ins ohr u springe einen tag später rum wie ein junges fohlen........ :D

aber das muss jeder selber wissen- habe auf jeder seite je 3 ohrlöcher- hätte ich das früher gewußt hätte, hätte ich nur eins machen lassen- man ist ja dann doch schon n bisserl eitel, ne wahr? ^_^

anyway lg sirena
:blumen:


Bearbeitet von sirena am 24.04.2009 15:11:05


Kostenloser Newsletter