Wäschetrockner reinigen


Hallo!
Hat schon mal jemand das Metallteil HINTER dem Flusensieb gereinigt?
Kann ich das einfach unter das Wasser halten oder hat dann sein letztes Stündlein geschlagen? Was ist das überhaupt?
Danke! :rolleyes:
(bei Bosch komm ich an keine Bedienungsanleitung ran :( und die ist beim Umzug verschwunden)


Wie sieht das den aus???

Wenn du einen langen Kasten aus Metall meinst (vorne eine Dichtung), der so eine Art Wellenprofil hat, wenn man von der Seite draufschaut, und immer verstaubt ist... dann ja.

Zumindest bei unserem Kondenstrockner muss ich das machen. Unter warmes Wasser und kräftig ausspülen. Danach muss ich das ganze allerdings mind. 24 Std. trocknen lassen.
So steht es bei mir in der Anleitung und bis jetzt tut es noch einwandfrei!

Ich mach das 1x bis 2x im Halbjahr!

Was das ist weiß ich im Moment auch nicht... muss die Anleitung auch jedes Mal suchen wie blöd. Ich tu sie immer an den Platz wo man garantiert als Letztes nachschaut, der aber beim Wegräumen als der Logischste erscheint :wacko:

Stell mal den Namen deines Gerätes rein, vielleicht hat jemand genau das gleiche und die Anleitung zufällig neben sich liegen.

EDIT: Eine Garantie dass das bei dir genauso geht ist das aber nicht, gelle!!!

Bearbeitet von Schwaller am 05.01.2009 22:26:02


Danke schon mal für die Info. :blumen:
Ich habe einen Bosch Kondenstrockner Maxx7 (WTE 84183).
Vielleicht habe ich ja echt Glück mit einer Anleitung. ;)


Ich hab den Bosch MAXX 6 sensitive... trifft's net ganz, lässt aber hoffen das es genauso geht, oder?


Vielleicht kannst du auch in dem Geschäft nachfragen wo du den gekauft hast... wenn du nicht zu weit Weggezogen bist. Oder in einem Fachgeschäft in deiner Nähe!

Viel Glück bei der Suche!

Bearbeitet von Schwaller am 05.01.2009 23:02:43


Schau mal hier, möglicherweise kannst Du hier die passende Gebrauchsanleitung nachlesen oder downloaden.


Hallo,

ich glaube, das Teil das Ihr da meint, ist der Wärmetauscher ;) . Und der MUSS eigentlich regelmäßig gereinigt werden.
Bei meinem AEG- Kondenstrockner sitzt das Teil unter der Trommel und lässt sich, wenn man den Kniff mal raushat, mit Entriegelungen rechts und links wie eine Schublade rausziehen.
Bei meinem gibt es aber ne anzeige, wann dieser Wärmetauscher gereinigt werden sollte.


Zitat (dauerfrager @ 06.01.2009 13:33:13)
Hallo,

ich glaube, das Teil das Ihr da meint, ist der Wärmetauscher ;) . Und der MUSS eigentlich regelmäßig gereinigt werden.
Bei meinem AEG- Kondenstrockner sitzt das Teil unter der Trommel und lässt sich, wenn man den Kniff mal raushat, mit Entriegelungen rechts und links wie eine Schublade rausziehen.
Bei meinem Trockner gibt es aber ne anzeige, wann dieser Wärmetauscher gereinigt werden sollte.

ist bei mir genauso. Das Teil einfach rausziehen und unter fließenden Wasser ( ich mach´das aber über einem Eimer, wegen der Flusen - das der Abfluß nicht verstopft ) ausspülen.
Anschließend gut trocknen lassen ( lasse es über Nacht immer in der Dusche stehen ).
Dann wieder in den Trockner schieben und los geht´s wieder. Erforderlich bei mir alle 6-8 Wochen.

Bei meinem Trockner heißt das Ding Luftkühler, sitzt auch unter der Trommel.

Ich reinige es in der Wanne unter fließendem Wasser, lege aber auf den Abfluß ein Sieb- für wenig Geld, oft sogar im Mehrfachpack, in Haushaltwarenläden, größeren Supermärkten oder im Baumarkt zu bekommen.


Den Luftkühler reinige ich unregelmäßig- im Winter, wenn der Trockner öfter genutzt wird alle paar Wochen, im Sommer seltener.

Bei uns in der Nachbarschaft brannte mal ein Trockner - damals erzählte man, dass die Leute noch nie den Luftkühler gereinigt hätten, sie wüssten nicht einmal, dass es ein solches Teil im Trockner gibt.

Ich habe auch irgendwo gelesen, dass mit der Verunreinigung des Luftkühlers der Stromverbrauch steigt.


Ich glaub ich mach das in Zukunft auch öfter als 1-2x im Halbjahr.


Hallo Ihr Spezialisten!
danke für die zahlreichen Infos, ich werde das morgen gleich in Angriff nehmen. Da der Trocker erst ein halbes Jahr alt ist, ist jetzt genau die richtige Zeit dafür.
Danke und schönen Rest-Feiertag noch.

;) ;)


Habe zu diesem Thema gestern neue Erkenntnisse gewonnen:
Meinen Wärmetauscher spüle ich regelmäßig aus, leider habe ich festgestellt, dass sich durch den Weichspüler darin Ablagerungen gebildet haben, die mit klarem Wasser nicht gut rausgehen.
Also, Telefon genommen, und meine "Persönliche Expertin" (gute Freundin, die diese Teile verkauft) gefragt:

- man kann den Wärmetauscher getrost auch mal mit Spülmittel oder ähnlichem reinigen (hinterher natürlich gut ausspülen)
- der Wärmetauscher muss nicht unbedingt völlig trocken zurück ins Gerät, denn er wird bei Benutzung auch nass und bleibt es - denn wer nimmt ihn schon nach jeder Benutzung raus und lässt ihn trocknen?

Wie oft man das machen muss, hängt davon ab, wie häufig man den Trockner benutzt... aber lieber einmal öfter als zu wenig.


Ganz dumme Frage?!
Gibt es das Ding nur bei Kondenstrocknern oder auch bei Ablufttrocknern?
Danke!


Zitat (eumelkrümelfroschkrabbe @ 02.02.2009 16:05:34)
Ganz dumme Frage?!
Gibt es das Ding nur bei Kondenstrocknern oder auch bei Ablufttrocknern?
Danke!

Das gibts soweit ich weiß nur bei Kondenstrocknern.

Richtig!


Danke für die Bestätigung! War mir auch fast 100%ig sicher, aber wenn man so vor sich hin liest, kommt man doch manchmal ins Grübeln! Dann habe ich doch weningstens nicht jahrelang etwas verpasst! :D
Gruß
EKFK


Zitat (Zartbitter @ 06.01.2009 13:39:41)
ist bei mir genauso. Das Teil einfach rausziehen und unter fließenden Wasser ( ich mach´das aber über einem Eimer, wegen der Flusen - das der Abfluß nicht verstopft ) ausspülen.
Anschließend gut trocknen lassen ( lasse es über Nacht immer in der Dusche stehen ).
Dann wieder in den Trockner schieben und los geht´s wieder. Erforderlich bei mir alle 6-8 Wochen.

Wenn es draußen Plusgrade hat, reinige ich das Ding auch gern mal mit dem Gartenschlauch. Die Brause auf "Spritzdüse" gedreht und ab dafür...

Hallo,

mein AEG Trockner hat hin und wieder Anlaufschwierigkeiten.
Wenn ich die Trommel dann manuell ein Stück drehe, springt er problemlos an.
Ohne dieses Andrehen, kann er nicht loslegen und fängt an, verbrannt zu riechen...
Gibt es da Abhilfe? Kann man ihn reinigen lassen? Haben sich evtl. Flusen zwischen Trommel und Gehäuse gesammelt,d
die ihn daran hindern, einwandfrei zu laufen?

Habt ihr Ideen oder Anregungen?

Freue mich auf Euer Feedback!
Grüße,

Kode_AEG


Zitat (kode_AEG @ 08.03.2010 20:05:59)
Hallo,

mein AEG Trockner hat hin und wieder Anlaufschwierigkeiten.
Wenn ich die Trommel dann manuell ein Stück drehe, springt er problemlos an.
Ohne dieses Andrehen, kann er nicht loslegen und fängt an, verbrannt zu riechen...
Gibt es da Abhilfe? Kann man ihn reinigen lassen? Haben sich evtl. Flusen zwischen Trommel und Gehäuse gesammelt,d
die ihn daran hindern, einwandfrei zu laufen?

Habt ihr Ideen oder Anregungen?

Freue mich auf Euer Feedback!
Grüße,

Kode_AEG

wie alt isn das model?? und was hast du für eine trommel und nimmst du weichspüler?

ich glaube das es bei dir der keilriemen ist, währe also mal ein neues teil an der reihe :trösten: