Gusstopf wiederbeleben: kochen


Hallo alle,
nach dem mir Sosse im Gussbräter (den ich von meiner mutti geerbt habe also schon ein paaaaaar jahre alt ist :) ) angebrannt ist brennt mir alles was ich im Topf koche immer wieder an der Herd hat Glaskeramik Kochfelder und der Topf wurde jedesmal nach dem spülen mit Olivenöl eingerieben aber wie gesagt es brennt mir immer wieder alles an aber wegschmeissen möchte ich den Topf trotzdem noch nicht .

mfg
troubli


Hallo Troubli,

dein Braeter kann mit ziemlicher Sicherheit gerettet werden.

Reinige ihn innen so gut wie moeglich.
Dann spuel ihn mehrmals mit heissem Wasser ohne jedes Spuelmittel aus.
Trockne ihn ab und reib ihn ganz duenn mit Oel ein.

Und jetzt kommt der Clou:
Ab sofort wird der Braeter nicht mehr mit Spuelmittel oder gar in der Spuelmaschine gespuelt.
Nach dem Braten den noch warmen Braeter mit Kuechentuch auswischen und nur mit heissem Wasser und Spuelbuerste reinigen.
Wenn der Braeter nicht beschichtet ist, kann man anfangs bei Bedarf auch mit schaerferem Werkzeug (Metallwender usw.) arbeiten.
Mit Kuechentuch trocken wischen und anfangs duenn mit Oel einreiben. Das Oel kann nach wenigen Backvorgaengen wegbleiben.

Am Anfang wird das Bratgut noch anhaengen, aber das wird von Mal zu Mal weniger. Nach kurzer Zeit schon duerfte nichts mehr anhaengen.

Gruesse

Hartmut


Genauso hab ich meiner sauschweren, emaillierten Pfanne das Kleben abgewöhnt. :)



Kostenloser Newsletter