Hilfe! Externe Festplatte läuft nicht mehr richtig


Hallo ihr Lieben!
Ich habe eine externe Festplatte, die seit mittwoch auf einmal nicht mehr richtig funktioniert. Und zwar erkennt mein PC sie gar nicht mehr, d.h. sie taucht beim Arbeitsplatz gar nciht auf und bei diesem Autoplay werden die Dateien nicht erkannt. Aber irgendwie erkennt der PC ja doch, dass sie da ist, oder? Sonst würde ja das Autoplay nicht gehen.
Ich schließe die festplatte sonst auch an meinem Fernseher an, um damit meine Filme etc zu gucken. Der Fernseher erkennt sie komischerweise noch, kann aber nicht alle Dateien öffnen.
Sie macht auhc irgendwie komische Geräusche zwischendurch, die vorher nicht waren. So wie ein Kratzen irgendwie, ist schwer zu beschreiben.

Achso, es handelt sich um eine 3,5 Zoll Platte von Trekstor mit 600 GB.

Ich würde mich sehr freuen, wenn vielleicht jemand von euch eine Idee hat, woran es liegen könnte? Die Platte ist nicht runtergefallen oder so. Allerdings hängt sie unter anderem genau an der Datei, die ich als letztes geöffnet hatte. Daran kann es aber eigtl. nicht liegen, da es eine Serie ist, die ich schon etwas länger gucke.

Danke für eure Hilfe im Voraus! Ich wünsche allen noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!
Lilien-Lilly


Am besten zu einem PC-Doktor oder so etwas gehen, da ist irgendetwas im Gehäuse oder aber in der Zuleitung kaputt. Kann sowohl das USB-Kabel wie auch das Stromkabel sein.
Ich hatte das Problem auch mal und mein PC-Fachmann hat es gut gelöst.
Viele Grüße
romero


häng sie mal an ein anderen rechner zum test, allerdings würde ich dann sofort ein backup machen. das rattern kenn ich zu gut, das sind oft die letzten lebenszeichen :blink:


Mach mal folgendes:

gilt für System Windows XP:

Start> Systemsteuerung>System>Hardware>Geräte Manager>USB Controller

dort entferne alle USB Massenspeichergeräte sowie USB Root Hub

dann externe Festplatte anschliessen. Computer herunterfahren und Neustart.

Dann müsste der PC die externe Festplatte erkannte werden. Die entfernten USB Speicher werden übrigens wieder automatisch angelegt.

Sämtliche USB Anschlüsse immer an die gleichen USB Ports anschliessen. Nicht jedes mal an einen anderen USB Anschluss.

Falls Festplatte nicht erkannt wird, ist sie vermutlich defekt. Wenn noch Garantie besteht, und Du sie einschickst, bekommst ne neue Festplatte. Die Alten werden grundsätzlich nie repariert.


Labens


jupp auch ne möglichkeit labens ;)
weiterhin würde ich dann die datei die probs macht sofort entfernen ;)

komisch ist ja das sie vom tv erkannt wird :blink:


Dass die Festplatte vom TV erkannt wird, erscheint mir logisch.

Jedesmal, wenn ein Gerät an den USB Anschluss gelegt wird, findet eine Synchronisation statt, und das Gerät wird konfiguriert.

Wenn Du jedes mal ein anderes Gerät an diesen Anschluss legst, streikt Windows irgendwann, und es sind keine Ressourcen mehr frei.

Kann man natürlich wie Bully-SH geschrieben hat, auch an einem anderen PC austesten.

Das mit den nicht erkannten Festplatten ist mir schon zigmal passiert (ich habe 6 externe Festplatten).

Eine andere Möglichkeit ist, dass die Festplatte am Adapter falsch eingesteckt ist.
Dann leuchtet jedoch nicht die Diode an der Festplatte.

Wie Du richtig geschrieben hast, kann es auch an einer Datei liegen, die auf der Festplatte ist, und sich aufhängt.

Ist mir vor kurzem auf einem DVD Recorder passiert. Der Hersteller meinte, das sei ein Totalschaden. Nach dem entfernen der kaputten Disc lief der Recorder wieder einwandfrei.


Labens


Danke für die vielen Antworten!
Ich habe das mit der Entfernung der USB-Roots probiert. Jetzt erkennt er die Festplatte, aber ich kann sie nicht öffnen. Am TV immer noch das gleiche. Ich denke, es liegt dann wirklich an der Festplatte an sich, die Geräusche sind ja auch seltsam.
Ich habe noch Garantie, aber man bekommt dann ja wahrscheinlich ne neue, oder? Ich möchte ja meine Daten behalten. Meint ihr, da hilft ein PC-Laden?
Danke!
Lilien-Lilly


Hi lilly ..

ich hatte dein Problem auch mhermals mit meinen USB Festplattengehäusen Und verscheidenen Festplatten. Als Ursache hatte ich letztendlich das "unvorsichtige" entfernen des USB-Kabels bzw. Stromkabels von der Festplatte ausgemacht. Gerade natürlich wenn dort noch Schreiboperationen auftreten, während die Verbindung getrennt wird, ist die Formatierung der Platte hin. Auch ein Stromausfall führte zum Datencrash.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, USB-Festplatten nicht mehr zu nutzen, da das USB-Protokoll diesbezüglich einfach nicht gut genug implementiert wurde.

Symptome ähnlich wie bei dir nach einem Crash, Platte wurde teilweise erkannt als Laufwerk(e), Buchstabe zu sehen, Zugriff nciht möglich, Autoplay lief aber an. Manchmal war auch gar nichts mehr zu sehen. Anscheinend war der Boot Record der Festplatte hinüber. Einzige Abhilfe ist hier das Formatieren der Festplatte gewesen (und ich bin Informatiker, hab ein paar andere Sachen vorher probiert ;) )

ABER: Ich kam (man kommt) an (fast) alle Daten der Platte wieder heran, indem man VOR dem Formatieren ein Datenretungstool auf die Platte loslässt (etwa "File Scavenger", mal nach googlen, is glaub ich sogar umsonst bis zu einer gewissen Version). Damit hab ich so ziemlich alle Daten wieder von der Platteherunterkopieren können vor dem Formatieren. nach dem Formatieren funktionierte die Platte wieder einwandfrei, bis zum nächsten Crash.

Wie gesagt, es waren bei mir 3 Platten in 2 verschiedenen Gehäusen, bei denn sowas auftrat, weil man z.B. die Platte vom PC getrennt hat, ohne "sicher entfernen" benutzt zu haben (was bei XP auch noch öfters die Mitarbeit verweigert). Damit war dann für mich das Thema USB Festplatte beendet, wenn ich wirklich mal ne externe brauche wieder, wirds eSata ;)


Edit: wen die Geräusche seltsam sind (so ein Klack - klack - klack) dann hatte die Platte wohl einen Headcrash. Hatte das auch einmal bei einer USB Platte im obigen Szenario, die war dann extrem langsam auch, und es sah so aus als passierte nix, weil sie für jeden Ordnerwechsel ne Minute brauchte. Die Platte is dann Schrott, aber die Daten bekommt man mit dem obigen Tool meist noch runter

Bearbeitet von Bierle am 12.01.2009 21:11:51


Hallo Bierle,
vielen Dank für deine Antwort! Vielleicht könnte das mit dem Strom wirklich ein Grund sein, aber sicher bin ich mir nicht, ich habe eigtl. alles so wie immer gemacht. Das Programm habe ich gefunden, aber ich habe keine Ahnung, wie man irgendwas formatiert. Hab jetzt mal versucht, Dateien auf der Festplatte zu finden, aber es kommt immer Systemfehler beim Lesen. Scheint also irgendwie zu haken.
Oder habe ich irgendwas falsch gemacht?
Danke schön!
Lilly



Kostenloser Newsletter