Arbeitszeugnis, Zwischenzeugnis


Hallo liebe Muttis,

gibt es hier vielleicht jemand unter Euch, der oder die sich mit Arbeitszeugnissen auskennt? Bevor ich in den Mutterschutz und die anschließende Elternzeit gegangen bin, hatte ich bei meinem Arbeitgeber ein Zwischenzeugnis angefordert.
Ich hab den Zeugnisentwurf dann per Mail bekommen mit der Bitte, den Entwurf durchzulesen und ggf. noch Änderungs- oder Korrekturvorschläge einzubringen, bevor das Zwischenzeugnis dann offiziell ausgestellt wird.
Für mich liest sich das Zwischenzeugnis recht gut, und ich hätte jetzt erst mal nix zu beanstanden - aber ich bin halt keine Personalerin, und deshalb hätte ich gerne noch eine zweite Meinung darüber, bevor ich den Entwurf an meinen Vorgesetzten zurück gebe und sage, ist okay so.

Vielleicht kennt sich ja hier eine liebe Mutti mit sowas aus und hätte Zeit und Lust, sich den Zeugnisentwurf gelegentlich mal durchzulesen? Würde ich dann aber per PM schicken.

Das wäre superlieb und toll, eilt auch nicht.
Also falls es da jemanden gibt, einfach bei mir melden. Danke schon mal :D :blumen: :blumen: :blumen:


Tipp der Redaktion: Lass dein Arbeitszeugnis von einem Anwalt prüfen - hier klicken!

Hallo madreselva,

Unter Anderem hier findest du Beispiele, die dir helfen könten. Es sind nur Beispiele, aber du kannst sicher daran ableiten, wie dein AG dich benotet oder eingeschätzt hat!

Vielleicht hilft dir die Seite "Zeugnisdeutsch" weiter, das hab ich selber noch nicht gemacht, aber da kannst du dein Zeugnis kostenlos bewerten lassen. Aber dies Seite hat nach meiner ersten Einschätzung auch den Vorteil, dass da viele Formulierungen nachzulesen sind.

Ich hoffe, das hilft dir weiter!


@ Schwaller,

danke, das hat mir schon weiter geholfen. :)


Aaaalso... manche Firmen verwenden tatsächlich diese "Zeugnis-Codes", aber das sind bei weitem nicht alle. Einige können mit solchen Verklausulierungen nicht mal was anfangen oder wollen sich nicht damit beschäftigen, stand unlängst erst bei T-Online.


Komisch, mein jetziger Chef sagt, er hält absolut nichts von den Codes, aber mein Zwischenzeugnis ist teilweise mit diesen "Standartsätzen" aus dem Internet geschrieben. Nicht mal abgewandelt... Auch konnte es mir sagen, was mein letztes Abschlußzeugnis genau bedeutet...

Selbst wenn der letzte Chef keinen Code verwendet hat, liest der nächste AG evtl. einen heraus und interpretiert das Zeugnis dann vielleicht falsch! Daher würde ich immer darauf achten, was für "geheime Botschaften" sich dahinter verstecken.

Teilweise wird auch in die Unterschreibweise vom AG und in den Zeilenabstand usw. etwas hineininterpretiert...

Aber da kann man sich auch verrückt machen...



Kostenloser Newsletter