Hustenmittel gesucht


Hallo zusammen,

unser Sohn hat seit 2 Tagen bellenden Husten, will aber partout keinen Hustentee trinken.
Er bekommt Thymipin-Hustensaft, denn Mucosolvan will er auch nicht.
Kennt jemand ein gutschmeckendes oder "mechanisches" Mittel, um den Husten zu lindern und zu lösen bzw. abends und nachts den Hustenreiz zu stillen?
Danke schonmal im voraus. Er hat übrigens auch 38,7 ° Fieber und Schnupfen dabei, und ich muss am Montag arbeiten.

nettchen

PS. Unser anderer Sohn leidet schon seit Tagen unter starkem Brechreiz....vielleicht weiß da auch jemand Rat.

Bearbeitet von nettchen am 24.01.2009 17:36:03


Ähm... und was sagt der Arzt dazu ???

Also, die Sache mit dem Brechreiz muss abgeklärt werden.

Hustenmedikamente git es auch als Kapseln oder Tabletten.
Bronchicum oder Prospan oder........

Hustentee muss ja nicht unbedingt sein. Auf jeden Fall viel trinken. Obstsaftschorle sind gut. Oder heiße Zitrone.

Gute Besserung.

:blumen:


Hallo!
Feuchte Handtücher auf der Heizung erhöhen die Luftfeuchtigkeit und das könnte lindern!
Viel trinken, auch wenn es kein Hustentee ist hilft auch, da der Schleim dann nicht mehr so zähflüssig ist. Je nachdem wie alt er ist, kann er ja vielleicht etwas ("medizinisches", zahn-nicht-schädigendes) lutschen?! Das hilft auch super!

Bei Magen-Darm-Beschwerden würde ich auf leichte, sehr fettarme Kost achten. Höre auf das, was dein Kind mag (auch mengenmäßig). Viel Trinken ist wichtig, auch wenn das meiste wieder rauskommt. hast du schon Zäpfchen oder Saft gegen Übelkeit versucht. Wenn es das Kind quält, würde ich so etwas benutzen.

Morgen ist Sonntag, da würde ich ganz gemütlich beim notdiensthabenden Arzt in der Nähe, den du evtl. auch kennst, anrufen und dann beide dort mit hinnehmen. Der verschreibt dir dann schon was passendes. Am Wochenende ist es oft entspannter, weil man ja selber nicht zur Arbeit muss oder sonstige wichtige Termine hat. Die Arzthelferin am Telefon kann dir bestimmt auch sagen, wann du am besten kommen kannst, damit du nicht so lange warten musst.
Dann weisst du Montag, wenn du dann zur Arbeit musst, wenigsten was los ist und brauchst dir nicht mehr ganz so viele Sorgen machen, beim Arzt warst du ja immerhin schon!

Gute Besserung euch allen!
EKFK


UPS..ich hätte gestern schon mal den Arzt aufgesucht. Für beide Kids.

Bei Husten gabs bei mir immer Zwiebelsaft mit Honig.
Und Brechreiz, auweia, da kann ich leider nicht helfen. Sorry.
Sicher kommen andere gute Tipps.

Total vergessen: Allen eine gute Besserung :wub:

Bearbeitet von ichdiebine am 24.01.2009 17:54:06


Hallo nettchen,

ich hab vor zwei Jahren mal von einer Kindergarten-Mama den - für uns - ultimativen Tipp gegen Husten bekommen. Der Tipp heißt "Thymian-Myrthe-Balsam". Da ich jetzt nicht weiß, ob ich Werbung für den Verkäufer machen darf, sag ich sicherheitshalber mal: Schreib mir doch einfach 'ne PN, dann sag ich Dir alles weitere.

Unsere Mädels und ich hatten vor zwei Jahren nämlich einen wahnsinnig hartnäckigen und (vor allem nachts) sehr lästigen Husten. Ich hab damals immer probiert, mit Silomat-Hustensaft an ein paar Stunden Schlaf zu kommen. Allerdings wirkte der immer erst ca. 45 Minuten später und die Wirkung hielt nie sehr lange an.... Außerdem gebe ich hustenstillenden Hustensaft auch wirklich nur mit sehr schlechtem Gewissen.

Dann hat besagte Kindergarten-Mama (sie hat uns im Kindergarten gemeinschaftlich husten gehört...) mir den Tipp mit dem Thymian-Myrthe-Balsam gegeben und ich hab mir's sofort besorgt. Es hilft echt super! Du reibst die Kinder bzw. Dich selbst damit ein und 2 - 3 Minuten später kann man weiterschlafen! Ganz ohne schlechtes Gewissen - ist nämlich rein pflanzlich :blumen:

Wer Interesse hat: Einfach PN an mich.

Liebe Grüße vom Bonsai


Lass den Kleinen mit 0,9%iger Kochsalzlösung (-> Apotheke) inhalieren. Und dann so schnell wie möglich zum Arzt, bei Kindern wird sowas sehr schnell chronisch!!!


Meine Kinder hatten auch immer einen starken Brechreiz bei Husten.
Das kommt wohl durch den Hustenreiz.
Bronchicum würde ich auch empfehlen.Und viel trinken.
Und ruhig ein Bonbon ab und zu.Das lindert auch den Hustenreiz.


Zitat (nettchen @ 24.01.2009 17:32:44)
unser Sohn hat seit 2 Tagen bellenden Husten,

Wie alt ist dein Sproß?

Zitat
will aber partout keinen Hustentee trinken.


Wenn er keinen Hustentee trinken will, dann gib ihm schlichtes Wasser.

Zitat
Er bekommt Thymipin-Hustensaft, denn Mucosolvan will er auch nicht.

Was der Junior will, ist in diesem Fall völlig uninteressant- bei mir hat's diesbezüglich nie Diskussionen gegeben. Was der Arzt verordnet hat, wird eingenommen, egal wie groß der Protest ist. Wenn's um die Gesundheit geht, wissen Kinderärzte und Mütter halt mal besser was gut ist und das Kind hat sich zu fügen.

Zitat
Kennt jemand ein gutschmeckendes oder "mechanisches" Mittel, um den Husten zu lindern und zu lösen bzw. abends und nachts den Hustenreiz zu stillen?


Hustenlöser: nimm einen schwarzen Rettich, höhle ihn aus und bohre unten ein kleines Loch (Rouladennadel, Schaschlikspieß o. ä.). Mit braunem Kandiszucker füllen, auf ein Glas stellen, vom entstandenen Sirup dreimal täglich einen Esslöffel voll in's Kind applizieren. Ersatzweise geht auch grob gehackte Zwiebel plus brauner Kandis.

Garantiert wirkt Acetylcystein (ACC). Das gibt's als Brausetabletten oder Pulver zum Auflösen in verschiedensten Geschmacksrichtungen.

Hustenlöser wirken generell nur dann schleimverflüssigend, wenn auch genügend Flüssigkeit zur Verfügung steht- also bitte reichlich trinken lassen, egal was, hauptsache er trinkt. (Na ja, fast egal- Limo würd ich nicht unbedingt geben weil zu viel Zucker)

Hustenstiller: Unser Kinderarzt empfiehlt Paracodin N Tropfen. Abends pro Kilogramm Körpergewicht einen Tropfen geben. Paracodin ist rezeptpflichtig!

Zitat
Er hat übrigens auch 38,7 ° Fieber und Schnupfen dabei, und ich muss am Montag arbeiten.

Da gibt's nur zwei Möglichkeiten- entweder du hast eine Möglichkeit wo du das Kind unterbringen kannst (Tante, Oma, nette Nachbarin...) oder du musst daheim bleiben. Für Kinder unter 12 (?) Jahren stehen dir und dem Vater jeweils 10 Tage zur Krankenpflege zu, alleinerziehende Mütter oder Väter bekommen 20 Tage.

Zitat
PS. Unser anderer Sohn leidet schon seit Tagen unter starkem Brechreiz....

Der könnte mit dem Husten zusammenhängen. Probier mal Nux vomica D12 aus, manchmal hilft auch Ingwertee.

Bearbeitet von Valentine am 24.01.2009 19:15:26

mir fällt da noch selbstgemachter ingwertee ein (ingwerscheibchen in wasser kochen und ziehen lassen, mit honig süßen). ist ein supermittel bei erkältung und husten.


Hallo nettchen,
wie alt ist dein Sohn? Hat er eine Keuchhustenimpfung? Bei bellendem Husten mit zähem Schleim brechen/würgen kommt mir sofort Keuchhusten in den Sinn. Viel trinken und möglichst bald einem Arzt vorstellen würde ich machen.

LG, von der lio


Ich hatte als Hustenstiller mal Phytohustil in der Apotheke bekommen, das ist pappsüß, also sicher lecker für die Kinder, außerdem halfs ganz gut und es verflüssigt auch den Schleim - also es unterdrückt den Husten nicht ganz, das wäre ja schlecht, es lindert nur den ganz extremen Reiz.

Aber so wie du das schilderst, führt wohl kein Weg am Doc vorbei, auch wenn du dafür einen Tag von der Arbeit zu Hause bleiben musst, die Kinder gehen da vor, dass muss jeder Chef einsehen!


Oh je, wie gehts deinen Krümeln heute morgen. Konntet ihr die Nacht wenigstens ein bißchen Erholung finden...?

Also, ich habe auch nur einen Tipp: Bronchicum-Elexir. Ist Thymiansirup und anfangs schmeckts ugh. Aber wenn man den ersten Schub hat und merkt, wie es hilft, dann wird man :D süchtig danach.

Gute Besserung und - nutze dein Grundrecht auf Familienschutz... sollte dein Chefe blöd machen... :rolleyes:


meine Mama hat mir immer Zwiebelhonig gemacht, wenn ich husten hatte... Zwiebel in Ringe schneiden, in ner Schüssel mit Honig bedecken, ein paar Stunden durchziehen lassen, Honig Löffelweise wie Hustensaft nehmen. Wirkt Wunder.


(und schmeckt nicht so unangenehm wies klingt, mein Bruder mochte das sogar immer richtig gern und hat die Zwiebelringe mitgelöffelt)

Bearbeitet von werschaf am 26.01.2009 07:44:31


Bitte geh in eine Apo und frag nicht Laien hier! Pilka-Tropfen wären für ein Kind mit 2 Jahren geeignet!


Allen herzlichen Dank für ihre Tipps.
wir waren mittlerweile beim Arzt (mich hatte es einen Tag später auch noch voll erwischt).
Es war ein grippaler Virusinfekt mit Magen-Darm-Virus kombiniert. Wirklich fiese Mischung.
Jetzt gehts uns langsam wieder besser, also nochmals herzlichen Dank.
Werde einige Tipps für die nächste Erkältung bestimmt ausprobieren.

Schönes Wochenende allen!

LG nettchen



Kostenloser Newsletter