Pimp up my Türen: Türenrenovierung


Hallo Leute,
hat jemand Erfahrungen mit Por.as, dieser Macht-die-Türen-wie-neu Firma? Auf deren Seite gibts keine Preise. Ja, jede Tür ist anders, aber so eine kleine Preisvorstellung möchte ich schon haben bevor mich jemand zwecks Angebotserstellung besucht.


Wie wäre es wenn du erst einmal bei einer Schreinerei vor Ort fragst? Da sind dann die Transprotkosten viel niedriger, und du hast jemanden, den du ansprechen kannst, wenn es Probleme gibt (wenn es hart auf hart kommt, ist der Gerichtsstand dann nicht in xyz-Stadt, sondern bei dem zuständigen Gericht bei euch vor Ort).

Für mich klingt diese Türenfirma wie diese "Dachhaie".

Wenn du zur Miete wohnst, bedenke auch, daß das mit dem Vermieter abgesprochen werden muß, da er sonst verlangen kann, daß die Türen noch einmal verändert werden müssen, wenn ihr auszieht.

Gruß,
MEike


Hallo Sunny!
Ich habe bei Por*as mal nachgefragt: Die sagten mir das es sich nur lohnt bei Türen an denen dein Herz hängt und wenn du ein eigenes Haus hast. Also es ist wirklich günstiger im Baumarkt eine neue Tür zu kaufen als wenn du bei der Firma eine alte Tür "auffrischen" läßt.
Ich kenne eine gute alternative: Es gibt diese Türfolien in Baumärkten die auf das Türblatt geklebt werden.Das habe ich bei einer unserer Türen auch gemacht....sieht wirklich super aus und du denkst da ist eine neue Tür drin. Für eine Tür kostet das ca 20 Euro(von beiden Seiten). Und du brauchst die alte Tür nicht entsorgen. Die Folie gibt es in allen Farben und das sieht auch aus als wäre das echtes Holz.


hi unicorn68,
mein Herz hängt nicht wirklich an diesen Türen. Ich bin auch nur Mieterin und muss natürlich im Vorfeld mit meiner Vermieterin alles klären.
Die Baumarktfolie kommt nicht in Frage, da ich so etwas überhaupt nicht kann, ausserdem sind auch die Rahmen etwas zermackt (von unzähligen Staubsagerattacken). Also auch eine neue Tür würde nicht viel bringen, auch wenn die viel günstiger wäre :wallbash:


Sunny,
ganz ehrlich:Mit solchen Macken die eben mal passieren können,müssen Vermieter rechnen. Mittlerweile bin ich da abgebrüht(ok,ich hab eine Hexe als Vermieterin). Allerdings wenn du dich mit deiner Vermieterin gut verstehst,würde ich versuchen das über deine Haftpflichtversicherung laufen zu lassen,denn das ist ja nicht mit Absicht gewesen. Dafür springen die Versicherungen auch manchmal ein. Ich hatte das mal mit einer Katze die auf den Teppich in meiner Mietwohnung gepinkelt hatte. Das hatte die Haftpflicht zum Glück auch übernommen.



Kostenloser Newsletter