Kohlsuppe - hat jemand diese Diät ausprobiert? Abgenommen? Danach zugenommen oder nicht


Hallo!
Man hört und sieht zur Zeit überall Werbung für die Kohlsuppendiät. Wer hat sie ausprobiert? Mit welchem Erfolg?
ICH fange morgen damit an. Mal sehen ob ich durchhalte und wieviel kg ich abnehme. Ich hoffe nur, dass ich nicht hinterher gleich wieder zunehme...

Ich werde in den folgenden Tagen berichten!

Die Kohlsuppe habe ich übrigens schon gekocht, sie schmeckt mir sehr gut. Mit meinem Pups-Problem muss mein Mann in der nächsten Woche klarkommen...!

Bearbeitet von Spiderwoman am 21.11.2004 23:23:52


.............die ersten zwei tage geht das ganz gut mit der suppe, am dritten tag widersteht sie dir, und ich hab dann am vierten tag aufgegeben, weil ich sie nicht mehr sehen konnte :(
soviel zum thema kohlsuppe.
kann dir also leider nicht sagen, ob die diät von erfolg gekrönt ist.

wünsche dir trotzdem viel glück dabei


:P Ich habe die Kohlsuppe ausprobiert. Als Einstieg zu einer langfristigen Diät ist sie ganz gut, weil man in den ersten Tagen einiges abnimmt (leider nur Wasser). Da die Waage dann ganz freundlich ist, ist es leicht die Ernährung ein wenig umzustellen, bzw. auch weniger zu essen. Ich habe aber nach 2 Tage Suppe-Essen damit aufgehört, weil mir vom Geruch schon schlecht wurde. Habe dann lieber etwas weniger gegessen. Ging auch.

Ich habe auch schon eine andere Suppe ausprobiert, Sauerkraut-Kartoffel-Suppe, Rezept muß ich noch ausprobieren.

Viel Erfolg

Tschö Seepferdchen :P


Also, ich hab sie probiert und sogar 2 Wochen durchgehalten, aber danach hatte ich sowas von die Schnauze voll davon...

Jetzt bin ich nur noch schwerer als davor, das hat man dann von sonem schweinekram!!!!!! Nie wieder... :-(


Also ich wünsch Dir ja viel Erfolg mit der Kohlsuppe. :P
Bin mal gespannt, wann sie Dir zu den Ohren wieder raus kommt.....Ich habe den Geruch bereits nach drei Tagen nicht mehr ertragen. :blink:
Ich finde, das ist wieder so eine einseitige Ernährung, und nachher hast Du einen Riesenheißhunger aus ALLES.
Also, ich habe mein Gewicht gut damit reduzieren können, indem ich mir leckere, dicke Gemüsesuppen gekocht habe - immer wieder andere Zutaten - und die habe ich während der Abnehmzeit immer dann gegessen, wenn mich der große Appetit :ph34r: heimgesucht hat. So isst Du Dir die Suppe nicht über, kannst immer was essen ohne viele Kalorien zu Dir zu nehmen.
Das klappt auf lange Sicht viiiiel besser!! :P
Trotzdem viel Erfolg - und gib mal Lagebericht!


Hallo!
Tja... die Diät ist vorbei... ich habe durchgehalten, aber abgenommen habe ich nicht (naja, ein Kilo, aber das ist nicht erwähnenswert).

Also, vergesst die Kohlsuppe-Diät!


oh, das ist aber schade !
also in meinem freundeskreis haben es 3 gemacht und alle drei hatten für die zeit der diät vollen erfolg.
der eine hat wieder die hälfte zugenommen, das lag aber daran das er dann auch wieder alkohol getrunken hat und ein hingebungsvoller lieberhaber von weizenbier und partygänger ist B)
die zweite hat suuuper abgenommen bevorzugt bei alkoholischen getränken jetzt allerdings apfelweinschorle :wacko: und hat auch wieder ein klein wenig zugelegt aber wirklich nur ein wenig und legt jetzt hin und wieder 1-2 tage suppendiät pro woche ein und
der dritte hat auch sehr gut abgenommen allerdings läuft er mittlerweile marathon und hat noch meeeehr abgenommen obwohl er gar keine kohlsuppe mehr ißt :ph34r:
ach ja, mein vater hats damit auch versucht - bei ihm hats leider gar nicht geklappt aber er hat sich zu jedem teller suppe auch immer noch 2-3 belegte brote gemacht :rolleyes:
nun ja - aber ich habe im handel auch schon ein kohlsuppen-kochbuch gesehen mit einer handvoll verschiedener rezepte und vieleicht ist es lustvoller wenn man eine gewisse auswahl hat ?
ach, übrigens gegen die Flatulenz hilft eine handvoll kamillenblüten in der suppe mitzukochen - dann muß man nicht drunter leiden und die umwelt auch nicht :lol:
fröhliche grüße !

Bearbeitet von Susi am 24.12.2004 07:50:34


..

Bearbeitet von Ela am 26.09.2005 19:41:58


Schau mal hier:
http://www.novafeel.de/diaet/kohlsuppe-diaet.htm

Du kannst auch "kohlsuppe" unter google eingeben...

Viel Erfolg!


ich hab die Kohlsuppe auch mal ausprobiert, und die punde sind ziemlich schnell gepurzelt... allerdings, als ich dann mit der diät aufgehört hab (und man kann sich ja schließlich nicht ein Leben lang von Kohlsuppe und dem bisschen drum rum ernähren ^^) waren die Punde auch genau so schnell wieder da... und hab schon oft gehört, dass viele danach sogar mehr zunehmen, als sie abgenommen haben...

also wenn es nur drum geht für einen abend in ein Kleid zu passen, und man danach wieder so weiter machen will wie vorher, ist die Diät sehr zu emfehlen, aber nicht wenn du auf langfristige Erfolge hoffst


Schon mal aufs Datum geschaut? ;)


ja, aber das datum ist doch völlig wurscht xD
die themen sind doch immer noch aktuell, und ich bin mir sicher dass sich immer noch leute solche tips suchen, meinst du nicht? :)


Zitat (keytea @ 03.09.2010 14:29:33)
ja, aber das datum ist doch völlig wurscht xD
die themen sind doch immer noch aktuell, und ich bin mir sicher dass sich immer noch leute solche tips suchen, meinst du nicht? :)

Du sprichst aber Spiderwoman direkt an und ich weiß gar nicht, ob sie überhaupt noch im Forum schreibt:

aber nicht wenn du auf langfristige Erfolge hoffst
Quelle: keytea

Bearbeitet von Hilla am 03.09.2010 14:32:26

Mit der Kohlsuppendiät nimmt man sicher ab! Wenn man nämlich ab dem 3. Tag den Kühlschrank öffnet und die Kohlsuppe riecht, ist man bereits satt. :mussweg:


Diese ganzen ach so tollen Schnellabnehmsuperduperuniversalmöchtegerndiäten alias Kohlsuppen, Kartoffel, Eier, Ananas und was weiß ich noch was für Schwachsinn sind doch alle für die Katz. Klar, man nimmt bestimmt dadurch ab. Und sie mögen auch in Ordnung sein, um mal schnell ein paar Kilos abzunehmen, damit der Anzug oder das Kleid für ne anstehende Feierlichkeit wieder besser passt. Hört man dann aber damit auf, wird man meist noch fetter als man vor der tollen Diät war. rofl rofl

Das Einzige was hilft dauerhaft die Speckrollen loszuwerden ist eine konsequente Ernährungsumstellung. Da das aber viele Leute nicht raffen, gibts immer noch Unmengen sinnloser Diätversuche mit entsprechenden Rückschlägen. Aber jeder ist sein Glückes Schmied.


Zitat (Knuddelbärchen @ 03.09.2010 19:06:20)

Das Einzige was hilft dauerhaft die Speckrollen loszuwerden ist eine konsequente Ernährungsumstellung. Da das aber viele Leute nicht raffen, gibts immer noch Unmengen sinnloser Diätversuche mit entsprechenden Rückschlägen. Aber jeder ist sein Glückes Schmied.

ich habe es schon einmal geschrieben:
Fett reduzieren, Fett reduzieren, Fett reduzieren
mehr Obst und Grünzeug essen
Zur Überwachung Kalorien zählen

So habe ich vor 1 3/4 Jahren ca. 14 kg. abgenommen und halte mein Gewicht seitdem.
Wenn ich schwach werde und mal Torte esse (so 1 bis 2 x im Jahr) oder doch mal fettes Essen, gibt es abends halt nur Gurke & Co.
Und ich wiege mich täglich!
Das klappt prima - ich verzichte auf kaum etwas - außer auf Fett - und fühle mich wohl!

Ach.....und ich bin ein absoluter Sport-Muffel - soweit reicht meine Einsicht leider nicht.... :pfeifen:

Ich verzichte auf gar nix. Ich esse alles aber eben in vernüftigen Mengen.
Fett muss ich auch nicht speziell reduzieren. Schmeckt mir auch nicht, so fettreduzierte Kost.


Ich hab diese Kohlsuppoendiät auch einmal und nie wieder gemacht. Spätestens am dritten Tag wiedersteht einem der Geruch schon so dermaßen... Und die ganze Wohnung riecht ständig nach Kohl. Mag gar nicht mehr dran denken :wacko:


Sowas scheint nach einem ähnlichen Prinzip zu funktionieren wie Harry Weinfurts "Slimfast" oder meine 7-Tage-Körnerdiät. Bei der gab es jeden Tag eine andere Getreidesorte als Brei oder Risotto (sättigend).

Ich habe dann wegen Abneigung so viel anderes in die Breimasse gemischt - Obst, Joghurt, Marmelade, Schokostückchen, Käse, Wurst, Schinken, Nüsse (was eigentlich so nicht vorgesehen war), dass meine Kollegin, mit der ich die Diät gemeinsam machte, sagte: "Na, immerhin entschlackst Du ja".
Das kann ich singen, da habe ich am eignen Leib erfahren, was "Biogas" ist.

Meine Bekannten, die das versucht haben mit der Kohlsuppe, sind abschließend nicht begeistert gewesen. Vor allem der "Überkomm'-Effekt" nach schon kurzer Zeit hat sie es über den beabsichtigten Zeitraum abbrechen lassen.

Grüßle, Pitz


Muss es eigentlich Nur eine Kohlsorte sein??? B)

Dabei gibt es so viele Sorten :P


ja, und es schmeckt scheußlich :D es gibt andere wege abzunehmen, ich würd dir davon deshalb abraten.


Ich habe das vor Jahren auch mal gemacht. Am 1.Tag war ich total euphorisch und nahm mir vor das wirklich durchzuziehen...am 2. Tag schmiß ich die Waage in die Mülltonne weil die sich mit der Schwerkraft verschworen hatte...
am 3. Tag öffnete ich den Kühlschrank,kippte rückwärts über und schmierte mir ein Brot. Mittags überlegte ich dann was ich mit der kohlsuppe anstellen könnte weil ich soviel Suppe nicht wegschmeissen wollte...und siehe da: aufgewertet mit einem Pfund hackbällchen und einem leckeren Kräuterbutterbaguette schmeckte das gar nicht mal so übel.
Abgenommen habe ich trotzdem nichts.
Ich meine das am besten Bewegung und viel Obst und Gemüse gegen den Winterspeck hilft...das sag ich auch immer meinem Kater der in den Augen einer guten Bekannten nicht dick sondern plüschig ist:D.


Ich weiß ja nich.... aber selbst wenn man da Gewicht verliert, kneifen dann nicht trotzdem die Hosen vor lauter Blähbauch :blink:


hallo,

im prinziep sagt es doch schon der beisatz "diät",das kann auf längere zeit nicht gut gehn,und klar nimmt man hinterher mehr zu wie man vorher hatte,denn der körper geht auf sparflamme bei sowas und geht dann an die muskeln und frißt da ab.....also ist dann mehr platz für fett wenn wieder normales essen kommt.

ich mach selber grad ne ernährungsumstellung,hab im netz ne tolle seite gefunden,so richtig mit plan usw. und hab in 10 wochen schon knapp 8 kg abgenommen,verzichten muß ich auf nix,es muß nur ein ausgewogenes verhältnis gefunden werden zu dem was man so ißt,und vorallem auch trinkt.das fettärmste essen bringt nix wenn man literweise limo und co in sich reinkippt ;)

lg teufelchen


Zitat (Pitz @ 06.09.2010 18:04:59)
Das kann ich singen, da habe ich am eignen Leib erfahren, was "Biogas" ist.

Ha, ha, stimmt. Das hatte ich schon völlig verdrängt. War bei der Kohlsuppendiät nicht anders :lol:


Kostenloser Newsletter