Abnehmen in den Wechseljahren: Es geht mir mies....


Hallo an alle!

Bin sehr traurig...In 4 Wochen soll es in den Urlaub gehen, eigentlich müsste ich mich freuen

aber......


so übergewichtig wie in diesem Jahr fuhr ich noch nie in den Urlaub!!! :angry: :heul: :heul:

Bin so sehr down , dass ich mich nicht einmal darauf konzentrieren kann, was ich hier schreibe........bin nur am heulen.

Ich habe schon sehr lange Gewichtsprobleme, die zum Teil durch das sogenannnte Frustessen entstanden sind.... ich fühlte mich abgelehnt , mit meinen Problemen allein gelassen, ungeliebt.......

Vor ca. 20 Jahren habe ich dann geschafft 52 kg abzunehmen! Ich habe damals die "Brigitte" Diät gemacht.

Während der Diät war ich auch nicht besonders glücklich, obwohl ich ziemlich rasch abgenommen habe. 1000 kcl waren einfach viel zu wenig für mich und ich hatte dauernd Hunger. Manchmal sogar konnte ich vor lauter Hunger nicht einschlafen.

Ich hatte aber mein Ziel vor Augen (Klassentreffen) und ich wollte einfach in schicke Klamotten reinpassen und nicht in einem Zelt erscheinen, und vor allem nicht mitleidig angeschaut werden!!!

Nach dem Klassentreffen hatte ich kein Ziel mehr, der Alltag stellte sich ein und ich begann wieder zu essen..... mit dem Resultat , dass ich fast genau so viel wiege, wie vor meiner erfolgreichen Gewichtsabnahme.

Danach habe ich immer wieder probiert abzunehmen, meistens im Frühling... immer ca. 12 kg abgenommen, in Urlaub gefahren, im Winter wieder zugenommen, im Frühling wieder ca 12 kg abgenommen ..... usw.

Nur in diesem Jahr hat es nicht geklappt... ich bin einfach nicht motiviert t, habe gesundheitliche Probleme und musste feststellen , dass es in den Wechseljahren sehr schwer abzunehmen ist.

Ich kann mich nicht viel bewegen (Arthrose), höchstens 20 min. am Stück.

Soooooo , jetzt habe ich mich bei euch ausgeheult und es geht mir ein klitzekleines bisschen besser

:yes:


Meine Bitte an alle "Mädels" in den Wechseljahren , die auch mit dem Übergewicht zu kämpfen haben:

schreibt mir ,bitte, wie es euch geht.....
und
habt ihr in den Wechseljahren abgenommen??

Auf eure Berichte bin ich sehr gespannt ,und ich bin mir sicher , dass sie mir helfen werden

und.......... entschuldigt eventuelle Schreibfehler!


Eure

Amber


Ja ich habe in die Wechseljahren abgenommen, und bin noch dabei zwar langsam aber egal.
Und meinen Nahrung umgestellt.
Nur mut klappt bei dir auch Wechseljahren heißt nicht das alle dick werden.
Und doch auf vielen leckerchen verzichten, bei mir ist es so!



Bearbeitet von internetkaas am 19.07.2006 17:23:03

Hallo Amber,

weiss nicht, ob ich in den Wechseljahren bin (werde 45 Jahre alt - demnächst),
nehme ab, weil ich einfach keinen Hunger habe - weiss aber nicht, ob es damit was zu tun hat.

Aber mach dir das Leben nicht selbst schwer...

Liebt Mann nicht jedes "Pfund an dir"?

Du sollst doch nicht darauf achten, was andere von dir denken - entscheidend ist doch nur was deine Familie und Bekannte von dir denken... wenn sie dich gern haben - dann ist doch alles halb so schlimm...

Wir sind doch alle keine Heidi's - keine neuen Lena*'s etc.

Sag ehrlich - wollen wir das wirklich sein?

Ich jedenfalls nicht...

Also Kopf hoch - Bauch einziehen - und dann ab in den Urlaub


LG Gitta1


Zitat (Gitta1 @ 19.07.2006 - 17:37:07)
Hallo Amber,

weiss nicht, ob ich in den Wechseljahren bin (werde 45 Jahre alt - demnächst),
nehme ab, weil ich einfach keinen Hunger habe - weiss aber nicht, ob es damit was zu tun hat.

Aber mach dir das Leben nicht selbst schwer...

Liebt Mann nicht jedes "Pfund an dir"?

Du sollst doch nicht darauf achten, was andere von dir denken - entscheidend ist doch nur was deine Familie und Bekannte von dir denken... wenn sie dich gern haben - dann ist doch alles halb so schlimm...

Wir sind doch alle keine Heidi's - keine neuen Lena*'s etc.

Sag ehrlich - wollen wir das wirklich sein?

Ich jedenfalls nicht...

Also Kopf hoch - Bauch einziehen - und dann ab in den Urlaub


LG Gitta1

@Internetkaas ,

@Gitta,

selbstverständlich liebt mein Mann jedes Pfund an mir, nur ich nicht!!!

Trotz des Übergewichts sehe ich gar nicht übel aus, sagen alle die mich kennen, ich bekomme sogar öfter mal Komplimente und alles wäre vielleicht halb so schlimm hätte ich keine mit dem Übergewicht verbundene gesundheitliche Probleme.

Ich kann aber nicht so gut laufen, die Füße sind zu sehr belastet und die Kniegelenke auch.

Wenn ich so weiter futtere, lande ich vielleicht im Rolstuhl.

Aber mit mir ist es so wie mit einem starken Raucher. Der weiss auch, das er seine Lunge schädigt, raucht aber trotzdem munter weiter.

Danke für eure mitfühlende Worte Internetkaas und Gitta

LG

Amber

PM von mir.


Hey Amber,

egal was du wiegst - du wirst geliebt - ist das nicht wundervoll?

Natürlich muss dein Gewicht runter - bloss nicht in den Rollstuhl.

Ich fühle so mit dir, möchte schnellstens helfen.... kann dir nur raten - futtere Salate in dich rein... mach dich so satt.... will dir nicht irgendwelche blöden Rezepte beibiegen - nie im Leben....
Du bist gut - so wie du bist... das ist das wichtigste...
Wenn du dich selbst nicht so magst - dann tue etwas - nur wenn du es wirklich willst... alle reden von so tollen Rezepten.... ich kenn das alles.... meine Schwester ist stark übergewichtig... man kann ihr erzählen was man will.. sie mag einfach nur essen....

Ich liebe sie - trotz ihrer Pfunde - und weiss auch - sie muss selbst daran arbeiten, um sich selbst helfen...

Du hast es hier angesprochen - man - Du hast soviel Mut - ich weiss - du kriegst das gebacken... einfach so....

Amber - du kannst das... ich schwöre jedenfalls auf dich... wenn du jetzt noch auf dich selbst schwörst....

Schatzi - ich drücke dir alle Daumen dieser Welt...


Ich bin auch in den Wechseljahren.
Habe gerade im - Unterstützung beim Abnehmen - darüber berichtet, daß ich heute beim Arzt war und wieder 3 kg abgenommen habe. Es geht langsam und ich habe Angst vorm JojoEffekt. Bei jeder Diät, die ich gemacht habe, hatte ich am Ende viel viel mehr drauf als vorher.
Diesmal will ich es langsam angehen lassen. Natürlich nascht man mal; aber es geht eben am nächsten Tag weiter. Bei mir tun auch die Gelenke schmerzen, darum möchte ich auch abnehmen.
Ich mache es so, daß ich erst mal jetzt am Anfang das Fett und Zucker weglasse - also keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung. Ich backe auch Kuchen usw. nehme aber weniger Zucker und Fettigkeit als angegeben ist. Merkt keiner und ich spare Kalorien. Das ist das a und o. Kalorien zählen, aber nicht nur 1000 pro Tag. Man kann es erst mal langsamer angehen lassen mit 1500-1700. Nicht übertreiben ! Dann kann man auch noch später reduzieren.
Und Modell kannst Du auch noch werden - meine Gartennachbarin ist 67 Jahre, naja mittelschlank - im Modellteam "Die Herbstzeitlosen" präsentieren Mode für die stärkere Frau - einfach toll; ganz normale Frauen mit alltäglicher Figur.
Wie schon gesagt Kopf hoch - Bauch rein - Brust raus und ab in den Urlaub :party: :party:


Zitat (Amber @ 19.07.2006 - 17:16:58)
Soooooo , jetzt habe ich mich bei euch ausgeheult und es geht mir ein klitzekleines bisschen besser

:yes:




Das war der erste kleine, aber wichtige Schritt! :blumen:

Ich wills mal ganz vorsichtig formulieren.
So, wie du deine Geschichte schilderst, scheint das kein Problem der Wechseljahre zu sein.
Du kannst, wenn du willst, gern ne PN schicken.
Aber nicht hier!
Carlos

Hey Carlos...

das hier ist Frauensache....


Hey Paulchen,

hört sich doch schon toll an....

Du weisst um was es geht - du tust es....

Was willst du mehr....

Habe keine Angst vor dem JoJo-Effekt.... so wie es sich anhört - arbeitest du doch dagegen...


Du schaffst das...


Wer weiss - wo die Macke hängt - du kriegt das auch hin...

du kriegst das alles schon hin....


Sei geknuffelt... von

Gitta1

Bearbeitet von Gitta1 am 19.07.2006 22:48:41


Hallo Amber,
ich kenn das Gefühl, tolles Wetter, luftige Klamotten ... nur man passt in nix mehr rein. War auch gefrustet, vor allem weil ich mich nicht motivieren konnte.
Hab nun am Wochenende im Fernsehen ein Bericht gesehen über das Buch "Schlank im Schlaf". Erst dacht ich das ist mal wieder so ein Gag um Geld zu verdienen. Alllerdings hatten die von Fernsehen eine Probantin testen/lesen lassen und die hat in 2 Monaten 9 kg abgenommen. Ich bin dann gleich Montag los, das Buch war überall ausverkauft, hab dann doch noch eins ergattert und ich muß sagen, das leuchtet mir ein. Finde das Buch sehr aufschlußreich (die Autoren sind beide Ärzte) und super motiviert. Hab gestern damit angefangen und am nächsten Morgen (also nach dem Schlafen) 700g weniger auf der Waage gehabt. Dies ist sogesehen keine Diät, sonder eine Ernährungsumstellung. Es macht Spaß und ich bin nun endlich (!!!!!) motiviert und freue mich darauf weiterhin abzunehmen.
Bin mit meine 46 Jahren zwar noch nicht in den Wechseljahren, hab aber festgestellt, daß es in meinem Alter auch nicht mehr so leicht ist abzunehmen.
Ich drück Dir die Daumen, Du schaffst das bestimmt auch noch!!!


Zitat (Gitta1 @ 19.07.2006 - 22:28:47)
Hey Carlos...

das hier ist Frauensache....

Wie bitte ?? Was soll das denn ? :blink: :blink:

Warum sollte carlos kein Mitgefühl haben mit Amber, nur weil er (vielleicht) ein Mann ist ?

:nene: :nene:

Murphy

Zitat (carlos @ 19.07.2006 - 22:16:32)
Du kannst, wenn du willst, gern ne PN schicken.


Wenn das eine Frauensache unter Frauen sein soll,
ziehe ich meine Ansage zurück.
Also: bitte keine PN.

Hallo Gitta1,
vielen Dank für Deinen Ansporn, den kann ich gut gebrauchen.
Ich muß es einfach schaffen noch was runter zu bekommen. Ich will nicht mehr wie eine Wackelsülze durchs Gelände rennen.
Außerdem ist es auch besser für die Gesundheit.
Viele liebe Grüße
Christine :winkewinke: :winkewinke:


Hallo Amber,

das ist echt ein Kreuz mit dem Abnehmen! Es ist hart nicht essen zu dürfen. Wovon ich, wie Gitta, auch nichts halte, ist ständig Hunger zu haben. Dann futter lieber wirklich den ganzen Tag Salat. Und ich glaube Süßes wie Popcorn hat auch nicht so viele Kalorien. :wub:

Ich weiss übrigens - obwohl ich erst 31 bin - wie es ist in den Wechseljahren zu sein ;) -- ich habe gerade eine Hormontherapie hinter mir, bei der ich künstlich in Wechseljahre versetzt wurde. Die Behandlung dauerte nur 4 Monate, aber ich habe AUCH zugenommen. :heul: - bestimmt 3 Kilo! Mir passen viele meiner schönen Sommerklamotten auch nicht mehr so gut, sitzen alle eng <_< .

Ich bin nur froh, dass es bei mir die ganze Therapie hindurch absehbar war, wann diese doofen Wechseljahre enden, aber ich habe ein Gefühl dafür bekommen, wie es später mal sein wird ^_^ .

Versuche doch einfach statt "Sport" spazieren zu gehen. Vielleicht kannst Du die Arme noch trainieren, indem Du während des Gehens Übungen dafür machst. Du schriebst, Deine Knie würden Dir Probleme bereiten. Darum schlage ich vor, auf weichem Boden zu gehen (Wald o. ä.), denn der harte Asphalt ist dafür dann nicht gut.

Ich weiss, dass es leichter gesagt als getan ist, aber versuch doch einfach Dich, so gut wie es geht, zu akzeptieren, wie Du bist! Ich kenne viele ganz liebenswerte Menschen, die zu dick sind. Ja und? Wenn Du obendrein noch ständig traurig bist, wird das Diät-halten ja noch schwerer.

Laß Dich mal drücken! :trösten: WECHSELJAHRE SIND DOOF ^_^

Liebe Grüße
Krötilla


Zitat (yuki @ 20.07.2006 - 01:37:19)
Hallo Amber,
ich kenn das Gefühl, tolles Wetter, luftige Klamotten ... nur man passt in nix mehr rein. War auch gefrustet, vor allem weil ich mich nicht motivieren konnte.
Hab nun am Wochenende im Fernsehen ein Bericht gesehen über das Buch "Schlank im Schlaf". Erst dacht ich das ist mal wieder so ein Gag um Geld zu verdienen. Alllerdings hatten die von Fernsehen eine Probantin testen/lesen lassen und die hat in 2 Monaten 9 kg abgenommen. Ich bin dann gleich Montag los, das Buch war überall ausverkauft, hab dann doch noch eins ergattert und ich muß sagen, das leuchtet mir ein. Finde das Buch sehr aufschlußreich (die Autoren sind beide Ärzte) und super motiviert. Hab gestern damit angefangen und am nächsten Morgen (also nach dem Schlafen) 700g weniger auf der Waage gehabt. Dies ist sogesehen keine Diät, sonder eine Ernährungsumstellung. Es macht Spaß und ich bin nun endlich (!!!!!) motiviert und freue mich darauf weiterhin abzunehmen.
Bin mit meine 46 Jahren zwar noch nicht in den Wechseljahren, hab aber festgestellt, daß es in meinem Alter auch nicht mehr so leicht ist abzunehmen.
Ich drück Dir die Daumen, Du schaffst das bestimmt auch noch!!!

Yuki hab den Bericht auch gesehen, sag mir deine Erfahrung nach ein bis zwei Wochen wenn das echt klappt.........hey das wäre klasse

ich hab Probs mit dem Wetter poste dauernd 2mal

Bearbeitet von grizzabella am 20.07.2006 11:07:27


Zitat (grizzabella @ 20.07.2006 - 11:04:44)
Zitat (yuki @ 20.07.2006 - 01:37:19)
Hallo Amber,
ich kenn das Gefühl, tolles Wetter, luftige Klamotten ... nur man passt in nix mehr rein. War auch gefrustet, vor allem weil ich mich nicht motivieren konnte.
Hab nun am Wochenende im Fernsehen ein Bericht gesehen über das Buch "Schlank im Schlaf". Erst dacht ich das ist mal wieder so ein Gag um Geld zu verdienen.  Alllerdings hatten die von Fernsehen eine Probantin testen/lesen lassen und die hat in 2 Monaten 9 kg abgenommen. Ich bin dann gleich Montag los, das Buch war überall ausverkauft, hab dann doch noch eins ergattert und ich muß sagen, das leuchtet mir ein. Finde das Buch sehr aufschlußreich (die Autoren sind beide Ärzte) und super motiviert. Hab gestern damit angefangen und am nächsten Morgen (also nach dem Schlafen) 700g weniger auf der Waage gehabt. Dies ist sogesehen keine Diät, sonder eine Ernährungsumstellung. Es macht Spaß und ich bin nun endlich (!!!!!) motiviert und freue mich darauf weiterhin abzunehmen.
Bin mit meine 46 Jahren zwar noch nicht in den Wechseljahren, hab aber festgestellt, daß es in meinem Alter auch nicht mehr so leicht ist abzunehmen.
Ich drück Dir die Daumen, Du schaffst das bestimmt auch noch!!!

Yuki hab den Bericht auch gesehen, sag mir deine Erfahrung nach ein bis zwei Wochen wenn das echt klappt.........hey das wäre klasse

nach 2 Tagen sind schon 1,5 kg runter :jupi:

Liebe Yuki,
wie heißt das Buch nochmal? Evt. mit Autoren.

Dankeschön
:blumen:


Das Buch heißt : Schlank im Schlaf (Untertitel: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen) Autoren: Dr. med Detelf Pape, Dr. med Rudolf Schwarz, Elmar Trunz-Carlisi und Helmut Gillessen. Erschienen ist das Buch bei GU. Es kostet 19,90 Euro.


Ja toll das Buch, hab es mir grad beim Weltbildverlag angesehen. Und wenn das wirklich so gut klappt, werd ich mir das mal gleich bestellen aber woanders wo ich keine Versandkosten zahlen brauch, 19,90 is ja nicht grad billig. Danke yuki!


Habe es mir gerade bestellt, versandkostenfrei !!!


kauf ich für meine Schwester...

klasse der Tip..

Da laufen bald alle Muttis gertenschlank durch die Gegend... hat doch was....


der schönste Verein mit den tollsten Frauen ? FM!!!!!


Zitat (Krötilla @ 20.07.2006 - 10:51:41)
Hallo Amber,

das ist echt ein Kreuz mit dem Abnehmen! Es ist hart nicht essen zu dürfen. Wovon ich, wie Gitta, auch nichts halte, ist ständig Hunger zu haben. Dann futter lieber wirklich den ganzen Tag Salat. Und ich glaube Süßes wie Popcorn hat auch nicht so viele Kalorien.  :wub:

Ich weiss übrigens - obwohl ich erst 31 bin - wie es ist in den Wechseljahren zu sein  ;)  -- ich habe gerade eine Hormontherapie hinter mir, bei der ich künstlich in Wechseljahre versetzt wurde. Die Behandlung dauerte nur 4 Monate, aber ich habe AUCH zugenommen.  :heul:  - bestimmt 3 Kilo! Mir passen viele meiner schönen Sommerklamotten auch nicht mehr so gut, sitzen alle eng  <_< .

Ich bin nur froh, dass es bei mir die ganze Therapie hindurch absehbar war, wann diese doofen Wechseljahre enden, aber ich habe ein Gefühl dafür bekommen, wie es später mal sein wird  ^_^ .

Versuche doch einfach statt "Sport" spazieren zu gehen. Vielleicht kannst Du die Arme noch trainieren, indem Du während des Gehens Übungen dafür machst. Du schriebst, Deine Knie würden Dir Probleme bereiten. Darum schlage ich vor, auf weichem Boden zu gehen (Wald o. ä.), denn der harte Asphalt ist dafür dann nicht gut.

Ich weiss, dass es leichter gesagt als getan ist, aber versuch doch einfach Dich, so gut wie es geht, zu akzeptieren, wie Du bist! Ich kenne viele ganz liebenswerte Menschen, die zu dick sind. Ja und? Wenn Du obendrein noch ständig traurig bist, wird das Diät-halten ja noch schwerer.

Laß Dich mal drücken!  :trösten:  WECHSELJAHRE SIND DOOF  ^_^

Liebe Grüße
Krötilla

Hej Krötilla!

Schön, dass deine "Wechseljahre" schon vorbei sind :yes:

Ich habe mir vorgenommen an meine Wechseljahre positiv rangehen, nicht jammern denn schliesslich sind die Wechseljahre keine Krankheit!!!

Leider musste ich feststellen, dass es mich hart erwischt hat. Ich habe fast alle Symptome, die man haben kann :heul:

Eine längere Hormontherapie kommt bei mir auf grund anderer Erkrankungen nicht in Frage.

Wenn es wenigstens mit der Gewichtsabnahme geklappt hätte, aber die Hormonschwankungen, verlangsamter Stoffwechsel und die Wasseransammlungen im Körper verhindern das zum Teil.

Vor langer Zeit habe ich meine Ernährung umgestellt, nur leider esse ich von der "umgestellten Nahrung" zu viel und da kommen auch zu viel Kalorien zusammen. :schrei:

Und dann die Süssigkeiten........... :schrei:

Ich versuche so oft es geht darauf zu verzichten, aber der Wille ist zwar da, nur das Fleisch ist leider schwach........ rofl


Ich hoffe aber , dass ich es einmal packe , schliesslich habe ich es schon einmal geschafft !


Ich wünsche dir ein schönes WE!

Amber

Bearbeitet von Amber am 21.07.2006 20:15:50

nur den kopf nicht hängen lassen,total wichtig obst und gemüse,das brauchst du um bestimmte fette abbauen zu können.
wenn du die hormone nicht umbedingt brauchst,nimm keine,denn dann legst du erst richtig zu.ich hatte mit hormonen in 8 jahren 15 kilo zugenommen.von 58 auf 73,das war hart.seit 3 jahren nehm ich nix mehr,hab alles verweigert.so,jetzt hab ich 10 kilo wieder unten,aber es geht,wie schon beschrieben,sehr langsam.
war vergangenes jahr auf kur(wegen meinen rücken)und hab dort einen beitrag über ernährungberatung besucht.
2x in der woche fisch essen
nur 2x in der woche fleisch
tägl.20gr butter
käse unter 20% fett
magermilch
obst gemüse
viel wasser trinken
es funktioniert wirklich.und wenn du dann noch etwas sport betreiben kannst,wäre das toll.
ach ja,man darf gummibärchen essen,sind nicht fett,wenn man lust auf was süsses hat.
hoffe ich konnte dir etwas helfen


Gestern früh kam das besagte Buch schon an. Nun muß ich mich mal reinvertiefen. So viel steht fest (nach lesen der ersten paar Seiten), daß ich noch einiges mit der Ernährung falsch mache. Dort wird alles genau beschrieben und ich hoffe auf noch mehr Erfolg und ich noch paar Pfund loswerde, trotz Wechseljahre.
Viele Grüße :D


Ja Paulchen das Buch ist toll. Mir gehts wie dir, bin auch seit einem Jahr im Wechsel. Ist eine ganz schöne Umstellung. Zum Frühstück habe ich nie so viel gegessen und Marmelade und Honig kamen schon garnicht auf den Tisch. Heute Mittag habe ich bestimmt zu wenig gegessen, hatte nach drei Stunden Hunger und hab ne grüne Gurke gegessen. Schadet ja bestimmt nicht. Freu mich schon aufs Abendbrot. Werde eine Bockwurst essen mit Bohnensalat, Gurke und Tomate mit Käse. Wir werden das schon schaffen.


Ja das wird flutschen !!!
Habe gestern bald wieder meine Hose verloren. Das 2. Mal habe ich die Knöpfe versetzt, aber nun geht nichts mehr.
Hosen 1-2 Größen kleiner muß ich kaufen oder ich muß Hosenträger tragen rofl rofl rofl rofl
Das mit den Essen am morgen geht mir auch so, habe immer herzhaft gegessen, nie Marmelade und nun darf ich keine milch mehr frühs trinken !!! :heul: :heul:
Mittagessen macht mir zu schaffen. Im Büro habe ich selten Zeit und nun muß ich mal sehen mir der Stundenplanung, wie ich das mache immer 5 Stunden !!!!! ????


Zitat (Paulchen @ 26.07.2006 13:32:53)
Ja das wird flutschen !!!
Habe gestern bald wieder meine Hose verloren. Das 2. Mal habe ich die Knöpfe versetzt, aber nun geht nichts mehr.
Hosen 1-2 Größen kleiner muß ich kaufen oder ich muß Hosenträger tragen rofl rofl rofl rofl
Das mit den Essen am morgen geht mir auch so, habe immer herzhaft gegessen, nie Marmelade und nun darf ich keine milch mehr frühs trinken !!! :heul: :heul:
Mittagessen macht mir zu schaffen. Im Büro habe ich selten Zeit und nun muß ich mal sehen mir der Stundenplanung, wie ich das mache immer 5 Stunden !!!!! ????

Klasse Paulchen!!! Das mit der Hose genieße ich, das die endlich mal schlabbern :-)
Was hälst du von Alprosoja, nehm ich jetzt immer morgens zum müsli.
Du kannst doch gut Brot oder belegte Brötchen mit ins Büro nehmen, oder Obst.

Zitat (Krötilla @ 20.07.2006 10:51:41)


Ich weiss übrigens - obwohl ich erst 31 bin - wie es ist in den Wechseljahren zu sein  ;)  -- ich habe gerade eine Hormontherapie hinter mir, bei der ich künstlich in Wechseljahre versetzt wurde.


Wofür soll das denn gut sein??

Amber,ich habe auch zugenommen.Nicht nur wegen der wechseljahre,sondern weil ich das rauchen aufgegeben habe. Seit ich darauf achte was ich esse,ist es besser geworden. Ich nehme langsam aber sicher ab. Ich achte auf fettarme ernährung. Viel gemüse,obst,quark,joghurt....u.s.w.
Ausserdem wandern wir viel,und ich gehe jeden tag in die muckibude und 3 mal die woche ins schwimmbad.

Wie wäre es denn,wenn du mal in einem fitnesscenter nachfragst,was für dich so in frage käme. Natürlich nur,wenn es gesundheitlich ohne bedenken ist.
Oder du fragst mal im schwimmbad nach aqua-airobic. Das wäre bestimmt auch was,was dir spass macht.Und du wirst sehen,in so einer gruppe da wirste nicht doof angeguckt.Im gegenteil,es motiviert!

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen und dir ein bißchen mut machen. :blumen:

Habe heute einen Supi-Catoon gesehen.Leider habe ich hier zu Hause keinen Scanner, aber den Spruch möchte ich euch nicht vorenthalten.

Zwei Frauen (etwas rundlich) sitzen im Eiscafe und lassen es sich richtig gutgehen.
Sagt die eine zur anderen: "Bloß keine Diät!Da klammern sich die Fettzellen in Panik an den Körper.So tun, als wär nix und die Fettzellen relaxen und lassen los..."

rofl


rofl rofl rofl
Hallo Beta,
einfach toller Spruch, der stimmt !

Hallo Amber,
hast Du Dir das Buch gekauft "Schlank im Schlaf". Das ist toll.
Früh Kohlehydrate, mittags Mischkost und abends eiweißhaltige Nahrung.
Und immer zwischen den Mahlzeiten 5 Stunden nix essen, nur trinken Wasser oder Tee.

Heute habe ich eine neue Hose gekauft 2 Nummer kleiner !!!
Mach mit, stelle Deine Futterrasche um und Pfunde purzeln trotz Wechseljahre!!!!!! :D :D :D

Bearbeitet von Paulchen am 26.07.2006 21:59:45


Zitat (Selave @ 26.07.2006 14:14:39)


Amber,ich habe auch zugenommen.Nicht nur wegen der wechseljahre,sondern weil ich das rauchen aufgegeben habe.

Das ist ja noch besser, daß Du nicht mehr rauchst, halte durch.
Nun schreibst Du wie toll Du Deine Pfunde angehst. Es wird Dir gelingen, glaube mir. Mein Mann hatte auch aufgehört zu rauchen. Meine Güte, der war breit geworden.
Mit Disziplin aber ohne Sport hat er für sein Alter eine gute Figur, man könnte neidisch werden !!!!
Das hat auch nicht´s mit den Wechseljahren zu tun.
Ihr schafft das wir greifen Euch unter die Arme !!

Bearbeitet von Paulchen am 26.07.2006 22:17:29

Zitat (BetaAngel @ 26.07.2006 18:49:10)
Habe heute einen Supi-Catoon gesehen.Leider habe ich hier zu Hause keinen Scanner, aber den Spruch möchte ich euch nicht vorenthalten.

Zwei Frauen (etwas rundlich) sitzen im Eiscafe und lassen es sich richtig gutgehen.
Sagt die eine zur anderen: "Bloß keine Diät!Da klammern sich die Fettzellen in Panik an den Körper.So tun, als wär nix und die Fettzellen relaxen und lassen los..."

rofl

LOL!!!!!

Zitat (Selave @ 26.07.2006 14:14:39)
Zitat (Krötilla @ 20.07.2006 10:51:41)


Ich weiss übrigens - obwohl ich erst 31 bin - wie es ist in den Wechseljahren zu sein  ;)  -- ich habe gerade eine Hormontherapie hinter mir, bei der ich künstlich in Wechseljahre versetzt wurde.


Wofür soll das denn gut sein??


Hallo Seelave,

ich habe Endometriose, das sind Blut"klumpen", die nicht nur den "Weg" eines befruchteten Eis verhindern können, sondern auch falsche "Signale" an das Gehirn senden, nämlich "Nicht schwanger werden!".

Da ich aber genau das will (schwanger werden) wurde ich in künstliche Wechseljahre gesetzt, was die Endometriose-Herde bekämpft. Die können dann keine Signale mehr senden und ich habe die Chance schwanger zu werden.

@Amber: Leider sind die Wechseljahre noch nicht wirklich vorbei :wacko: . Hab immer noch Hitzewellen (zusätzlich zu der Hitze, die sowieso herrscht). Typisch für mich, dass ich mir ausgerechnet einen Jahrhundert-Sommer für diese Therapie ausgesucht habe :wacko: .

LG
Krötilla

@Krötilla: Ohje du Arme, dann mußt du jetzt ja besonders leiden :trösten:


Paulchen,danke für die unterstützung.Das macht doch wieder ein stück mehr mut.

Krötilla *witzigername,lach*

Was es alles so gibt!!Das habe ich noch nie gehört,deshalb die nachfrage. Danke für die auskunft! Na,da will ich dir mal die däumlis drücken,damit du recht bald mama wirst. Und mit dem schwitzen,da leide ich auch sehr drunter. Ich habe ständig ein küchenhandtuch neben mir liegen um den schwitz abzuputzen. Na ja,ist halt ein warmer sommer....denkt dran,bald werden wir bestimmt wieder über die kälte schimpfen.
Also mädels...geniesst den sommer :eis: :eis:


Also jetzt möchte ich mich auch mal melden. Abnehmen in den Wechseljahren geht.
Ich bin 50 Jahre alt und habe seit dem 14.Januar 2006 15 kg abgenommen durch WW.

Ich fühle mich viiieeel besser. Mir macht Bewegung wieder Spass. Zweimal die Woche wird zum Schwimmen gegangen. Morgens gehe ich mit meinem Hund eine Stunde spazieren. Und hungern muß man bei WW auch nicht. Für mich ist das d i e Methode gesund Gewicht zu verlieren. >Jetzt will ich noch 10 Kilo verlieren und dann bin ich so schlank, wie ich noch nie war.

:blumen: :blumen:

-evi-


Abnehmen in den Wechseljahren - dann fangt mal an! B) :pfeifen:


Zitat (evigehr @ 27.07.2006 17:38:29)
Also jetzt möchte ich mich auch mal melden. Abnehmen in den Wechseljahren geht.
Ich bin 50 Jahre alt und habe seit dem 14.Januar 2006 15 kg abgenommen durch WW.

Ja, das ist doch toll, 15 kg ist allerhand !!!
:applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Aber ich denke, daß ich das nicht auf die Reihe bekomme; schon wegen der Punktezählerei !
Ich stelle mir das schwierig vor, das erst mal zu rechnen.
Da mußt Du aber immer zählen und rechnen, um das Gewicht zu halten.
Mache weiter so, ein großartiger Erfolg.
:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

@evigehr: Bewundernswert!!! Hut ab und mach weiter so!!!


hi an alle,

achtet doch mal drauf, was alles in den lebensmitteln drin, z.b. überall zucker.
der weggelassen wirkt auch wunder.

ich habe unfreiwillig durch krankheit + diät 10 kg abgenommen, jetzt eher untergewicht. u.a. wegen der ernährungsumstellung....

viel mehr basisch ..obst+gemüse, kartoffeln
weniger z.b. zucker, weißmehl und die ganzen vielen fertigsachen...saucen,dipps,bratwürste, wurstsorten....überall ist zucker drin.
und macht uns sauer...was auch gar net gut ist...


toi toi
guapa


Zitat (Paulchen @ 27.07.2006 21:08:05)
Zitat (evigehr @ 27.07.2006 17:38:29)
Also jetzt möchte ich mich auch mal melden. Abnehmen in den Wechseljahren geht.
Ich bin 50 Jahre alt und habe seit dem 14.Januar 2006 15 kg abgenommen durch WW.

Ja, das ist doch toll, 15 kg ist allerhand !!!
:applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Aber ich denke, daß ich das nicht auf die Reihe bekomme; schon wegen der Punktezählerei !
Ich stelle mir das schwierig vor, das erst mal zu rechnen.
Da mußt Du aber immer zählen und rechnen, um das Gewicht zu halten.
Mache weiter so, ein großartiger Erfolg.
:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Ist einfacher als Du denkst!!! Die Punkte haste schneller im Kopf, als die blöde Kalorienzählerei!!! Vor allen Dingen brauchst Du bei dieser Diät auf nichts zu verzichten. Wenn Du am Sonntag Punkte überhast, kannst Du sogar eine Pizza essen!! Aber daß Wichtigste bei einer Diät ist, daß Du nicht mehr als 500 g pro Woche abnimmst. Seit 3 Jahren halte ich jetzt schon mein Gewicht (60 Jahre alt, 173 cm groß und wiege 73 kg). Esse, worauf ich Hunger hab. Auch wenn es eine Scheibe Brot mit Schmalz ist. Ich kann nur nicht mehr große Portionen essen. Hab mich noch nie so wohl gefühlt, wie jetzt. Vor 2 Jahren wog ich noch 100 kg!

Zitat (wollmaus @ 29.07.2006 21:46:40)

Ist einfacher als Du denkst!!! Die Punkte haste schneller im Kopf, als die blöde Kalorienzählerei!!! Vor allen Dingen brauchst Du bei dieser Diät auf nichts zu verzichten. Wenn Du am Sonntag Punkte überhast, kannst Du sogar eine Pizza essen!! Aber daß Wichtigste bei einer Diät ist, daß Du nicht mehr als 500 g pro Woche abnimmst. Seit 3 Jahren halte ich jetzt schon mein Gewicht (60 Jahre alt, 173 cm groß und wiege 73 kg). Esse, worauf ich Hunger hab. Auch wenn es eine Scheibe Brot mit Schmalz ist. Ich kann nur nicht mehr große Portionen essen. Hab mich noch nie so wohl gefühlt, wie jetzt. Vor 2 Jahren wog ich noch 100 kg!

Hallo Wollmäuschen,
wenn Du noch zu WW gehst, ist das auf die Zeit nicht zu teuer ???
Oder machst Du allein so weiter !!!

Ich mach WW in Eigenregie. Das kostet nix und zum Punkteausrechnen geh ich in den Fettrechner.de. Und das mit dem Punktezählen ist nur am Anfang schlimm. Später geht einem das in Fleisch und Blut über.

-evi-


:rolleyes: Kopf hoch Amber,

wenn du es wirklich willst schaffst du es auch.
In den wird es schwieriger, das stimmt.
Habe mit WW-Prinzip 8 Kilo abgenommen und bin noch aktiv.
Kostet zwar Geld, aber man kann das Prinzip einer gesunden Ernährung lernen
und dauerhaft anwenden! Will keine Werbung machen, nur meine Erfahrung
mitteilen. Gemeinsam läuft es besser !
Paß auf, daß du nicht zu wenig ist. Habe jahrelang nicht viel gegessen (max 2 Mahlzeiten), aber konstant das Falsche, mein Stoffwechsel lief auf Sparflamme.
Alles was ich zu mir nahm wurde für schlechte Zeiten eingespeichert (in Hüften und Po). Esse jetzt fast den ganzen Tag, aber bewußt. Is echt erlernbar, hätt ich auch nicht gedacht. Übrigens meine Diabetes ist auch besser geworden, brauche
wesentlich weniger Insulin.

Also Kopf hoch und viel Erfolg!
Wenn du abnimmst tu es nur für dich !


Zitat (sonic @ 31.07.2006 00:48:16)
Habe jahrelang nicht viel gegessen (max 2 Mahlzeiten), aber konstant das Falsche, mein Stoffwechsel lief auf Sparflamme.
Alles was ich zu mir nahm wurde für schlechte Zeiten eingespeichert (in Hüften und Po). Esse jetzt fast den ganzen Tag, aber bewußt. Is echt erlernbar, hätt ich auch nicht gedacht. Übrigens meine Diabetes ist auch besser geworden, brauche
wesentlich weniger Insulin.

Also Kopf hoch und viel Erfolg!
Wenn du abnimmst tu es nur für dich !

Hallo Sonic,
habe Deinen Artikel gelesen.
Natürlich geht es im Alter langsamer mit den Abnehmen, aber es ist, natürlich mit etwas mehr Mühe, möglich.
Amber kann das auch schaffen, wenn man will ist alles möglich, wie Du schon schreibest.
Ich habe da eine Frage an Dich, weil ich auch Diabetiker bin. Bei mir geht alles auch recht langsam, habe aber auch schon etliche kg abgenommen.
Könntest Du mal kurz schreiben, wie bei Dir so der Speiseablauf ist.
Es würde mich interessieren. Ich nehme Tabletten und muß noch nicht spritzen. Möchte natürlich trotzdem gute Werte habe, gebe mir auch große Mühe. Mein Langzeitzucker ist aber immer noch zu hoch mit 6,8 und 6,9
Viele Grüße
Christine

Zitat (yuki @ 27.07.2006 10:46:31)
@Krötilla: Ohje du Arme, dann mußt du jetzt ja besonders leiden  :trösten:

Hallo,

ja Du sagst es. Hitzewellen und DAS bei DEN (Außen-)Temperaturen!! :heul: . Na ja, ist ja für einen guten Zweck, hoffentlich hilft es auch.

@Selave: Danke, danke, ich hoffe auch! :wub:

Liebe Grüße
Krötilla

Zitat (Paulchen @ 31.07.2006 09:46:18)
Zitat (sonic @ 31.07.2006 00:48:16)
Habe jahrelang nicht viel gegessen (max 2 Mahlzeiten), aber konstant das Falsche, mein Stoffwechsel lief auf Sparflamme.
Alles was ich zu mir nahm wurde für schlechte Zeiten eingespeichert (in Hüften und Po). Esse jetzt fast den ganzen Tag, aber bewußt. Is echt erlernbar, hätt ich auch nicht gedacht. Übrigens meine Diabetes ist auch besser geworden, brauche
wesentlich weniger Insulin.

Also Kopf hoch und viel Erfolg!
Wenn du abnimmst tu es nur für dich !

Hallo Sonic,
habe Deinen Artikel gelesen.
Natürlich geht es im Alter langsamer mit den Abnehmen, aber es ist, natürlich mit etwas mehr Mühe, möglich.
Amber kann das auch schaffen, wenn man will ist alles möglich, wie Du schon schreibest.
Ich habe da eine Frage an Dich, weil ich auch Diabetiker bin. Bei mir geht alles auch recht langsam, habe aber auch schon etliche kg abgenommen.
Könntest Du mal kurz schreiben, wie bei Dir so der Speiseablauf ist.
Es würde mich interessieren. Ich nehme Tabletten und muß noch nicht spritzen. Möchte natürlich trotzdem gute Werte habe, gebe mir auch große Mühe. Mein Langzeitzucker ist aber immer noch zu hoch mit 6,8 und 6,9
Viele Grüße
Christine

Hallo Sonic,
wie geht es Dir, lasse mal was von Dir hören.
Es würde mich interessieren, wie Du weiter gekommen bist !
Viele liebe Grüße
Christine :D :D

hallo amber
ich hatte eigentlich die gleichen probleme, nur erreichten mich die wechseljahre schon mit 38 jahren. das sind nun schon 13 jahre, die ich dadurch "wackle". auch ich bin aufgegangen wie ein hefekloss und mein frust wuchs von tag zu tag.
schau, du wirst geliebt,doch liebst du dich denn selbst? ich habe auch lernen müssen, dass ich mich selber lieben kann, so wie ich bin, wie meine stimmung ist, so wie sich meine gesundheit meldet (oder auch nicht) und und .......
wenn du lernst und begreifst, dass du dich selbst, so wie du bist, liebst, dann gehen viele dinge einfacher. stell dich vor den spiegel und sieh dich ruhig an und gefalle dir selbst. glaub mir es geht. und das buch, welches dir schon empfohlen wurde, ist wirklich sehr empfehlenswert. ich habe den beitrag im fernsehen gesehen und versuche danach zu essen. du glaubst es nicht, aber es funktioniert wirklich. man kann im schlaf abnehmen. (wenn man es versteht, was das buch sagen will)
du schaffst das!
und noch was, vergiss nicht, du bist in den wechseljahren und da ändert sich der körper sowieso nochmal etwas.
hab einfach den mut dich selbst so zu mögen und zu akzeptieren, dann bist du nicht mehr so frustriert und es geht wirklich einfacher.
lieber gruss