10.000 Euro Stromnachzahlung?


Grad traf uns fast der Schlag - eine Stromrechnung der ENSO flatterte ins Haus, mit der Bitte um Nachzahlung von 10.000 !!!!! Euro für 1,5 Jahre!
:ph34r:
Bin fast vom Stuhl gefallen.
Wir zahlen brav jeden Monat 150 Euro, das würde zukünftig einen Stromverbrauch von 555 Euro im Monat bedeuten, was ja wohl nicht geht. Also die ENSO will jetzt nen Abschlag von 555 Euro und die 10.000 Euronen, auch gern in Raten. Aha, 1000 Euro Raten und 555 Euro Zahlung im Monat, oder was?
Oder?
Wir haben ein Einfamilienhaus, zahlten wie gesagt jeden Monat 150 Euro, und jetzt DAS? Bei uns ist tagsüber keiner da, der Verbrauch normal, die Heizung Gas, ich krieg die Tür nicht zu.
:sabber: :sabber: :sabber: :sabber:
Nun ist ja Samstags keiner bei der ENSO vor Ort.
:(


Entweder hat jemand falsch abgelesen oder es ist ein Zahlendreher drin. Würde das sofort am Montag klären.
Wieviel kw/h sollt ihr denn verbraucht haben??? :blink:


Krasse Scheiße!
Das muss n Versehen sein...


Also Mädel,

Kühl- und Gefrierschranktüre zu, TV aus, wenn du schlafen gehst oder malochen. Eine Kerze ist genug Licht, nicht das ganze Haus beleuchten. Geh mal gucken, ob der Nachbar nicht seine Weihnachtsbeleuchtung bei dir an der Steckdose habt.
Für was so viel Licht, soll da eine Boing 747 landen?

Nee, Quatsch: Ab zum Anbieter und fragen, ob der noch alle Kugeln am Christbaum hat. Zahlendreher oder falsches Haus bewertet. Das kann doch nur ein Irrtum sein? wenn die mucken, Regionale und überregionale Presse erwähnen.


Naja, die haben abgelesen - das ist ja das Schlimme!
:wallbash:


Irren ist menschlich, sagte der Hahn und stieg von der Ente.

Ab zum Anbieter. Und das nächste mal gehste und guckst auch.


Hast du dir selber auch deine Zählerstände notiert? Oder noch die letzte Abrechnung mit dem alten Stand?

Dann kannst du deinen Verbrauch ausrechnen, schaust nach, was die kwh kostet und rechnest es aus.

Da kann irgendwas nicht stimmen.

Ich hab bisher auch mehr negative als positive Erfahrungen mit Gas- und Stromkosten gemacht, deswegen notier ich jetzt penibel jeden Montag meinen Zählerstand. Ohne Quatsch! So kann ich wieder beruhigt schlafen.... -_-

(Guckst du z.B. hier :ph34r: )


Ich hatte auch schon mehrere falsche Abrechnungen - konnte aber bis jetzt immer geklärt werden. Ich notiere auch jeden Monat die Zählerstände - so hab ich auch eine Kontrolle, falls irgendetwas nicht stimmt.

Auf jeden Fall reklamieren - schau doch mal auf die Abrechnung und schau auf deinen aktuellen Zählerstand und auf den Zählerstand davor(Rechnung).
Vielleicht wurde auch der Zähler getauscht und nicht richtig abgelesen.


Zitat (Sparfuchs @ 31.01.2009 18:05:20)
Vielleicht wurde auch der Zähler getauscht und nicht richtig abgelesen.

diesen Fall hatte ich schon, nur wurde bei mir der Zähler gleich zweimal hinter einander getauscht und somit hatte ich das Wunder geschafft den Anzeigebereich zu überrunden...die Zahlen die haben aber keinen der Mitarbeiter beim Energielieferanten stutzig werden lassen...erst als ich denen auf der Rechnung gezeigt hatte das es zwei unterschiedliche Zählernummern sind bei der Abrechnung und ihre Anschreiben in der Hand hatte das zweimal jemand da sein musste wo der Zähler gewechselt wurde...sagte mer mir..."Stimmt Herr Nachi, da haben wir einen Fehler gemacht!" aber im selben Atemzug meinten sie auch sie seinen nur Menschen...

Zitat (Sparfuchs @ 31.01.2009 18:05:20)
Ich notiere auch jeden Monat die Zählerstände - so hab ich auch eine Kontrolle, falls irgendetwas nicht stimmt.


mach ich ebenso regelmässig.

Und im Dezember den Jahresumsatz erfassen und im Internet (z.B. Verivox)
den billigsten Anbieter suchen. Grundsätzlich einen 2.Kostenrechner zum Vergleich
im Internet suchen.

Vorsicht beim billigsten Stromanbieter. Einige verlangen unsinnige Vorauszahlungen.

Wichtig ist auch, wie lange der Preis garantiert wird.

Labens

ich hätte wahrscheinlich auch einen Herzkasper gekriegt

aber bleib erst mal ganz ruhig
es kommt oft vor, dass die zu blöd sind abzulesen oder abzurechnen

meiner Mutter ist es auch schon passiert, zwar nicht in so einer erschreckenden Höhe, aber immerhin
der Zähler hängt an einer etwas dunklen Stelle
da kam eine nette kleine Studentin, hatte keine Taschenlampe dabei, hat auch nach keiner gefragt
dafür hat sie die Pisa-Studie bestätigt - Lesen is nich

ich hab grad mal anhand meiner aktuellen Rechnung ausgerechnet, wieviel Kilowatt du nach unseren Preisen für 10.000 Euronen verbraucht haben müsstest:

52390!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

in Worten:
Zweiundfünzigtausenddreihundertneunzig



was anderes kann man dazu doch wohl nicht sagen


Ist eben ein Wolperdinger. ;)


52.000 kwH erscheint wirklich etwas viel (oder hat die benachbarte Disko eventuell irgendwo unauffällig ein armdickes Abzapfkabel zu euch gelegt)

Hab gerade die erste Jahresabrechnung unserer Zweipersonen-WG bekommen, war etwa so wie erwartet (da wir in der Wohnung unser Warmwasser elektrisch erwärmen): Von Mai bis Dezember, also für 8 Monate, 1026 kwH, entspricht also 1539 kwH auf das ganze Jahr hochgerechnet. Das ist im Rahmen für einen Zweipersonenhaushalt, sobald es mehr als tausend pro Person wären., wäre ich misstrauisch (allerdings kochen wir mit Gas und meine Wenigkeit hat auch keinen Fernseher).

Viel Glück, dass sich alles aufklärt.


Hallo, Wolperdinger,

auf jeden Fall musst du bei deinem Versorger erst einmal Widerspruch gegen die Abrechnung einlegen. Bei der Nachzahlung kann ja etwas nicht mit richtigen Dingen zugehen. Vergleiche doch mal deine letzten Abrechnungen, wieviel kwh du so durchschnittlich verbrauchst.

Das dieser immense Verbrauch bei deinem Versorger nicht aufgefallen ist??? Bin total entsetzt! Da hätte mich der Schlag getroffen. :angry:

Ich arbeite selber bei einem Versorger, z. Zt. wird auch die Jahresrechnung erstellt. Bei extremen Abweichungen im Verbrauch wird nochmals ein Monteur zum Ablesen geschickt, ob so ein Verbrauch überhaupt sein kann.

Berichte auf jeden Fall, was raus gekommen ist.
Viel Erfolg

Nordicwelli


Zitat (wolperdinger @ 31.01.2009 17:20:58)
Naja, die haben abgelesen - das ist ja das Schlimme!
:wallbash:

also ihr selbst, und dann wohl das komma nicht beachtet!

was soll man dazu sagen wenn man so unbekümmert was abliesst? ;)
wohl auf keinen fall den versorger dafür anmachen, denn er hat die zahlen wohl von euch! ;)

Zitat (wolperdinger)
Naja, die haben abgelesen - das ist ja das Schlimme!
icon_mauer.gif


Zitat (Bulli-SH @ 01.02.2009 12:06:23)



also ihr selbst, und dann wohl das komma nicht beachtet!

was soll man dazu sagen wenn man so unbekümmert was abliesst? ;)
wohl auf keinen fall den versorger dafür anmachen, denn er hat die zahlen wohl von euch! ;)



lieber Bulli, ich weiß ja, daß Lesen und Verstehen zwei unterschiedliche Dinge sind, die nicht zwangsläufig was miteinander zu tun haben müssen. Aber in diesem Fall ist es doch garnicht so schwer :zwinkern:, wolperdinger schreibt eindeutig, daß "die" (also das Versorgungsunternehmen, bzw, ein dazu beauftragtes Subunternehmen) abgelesen hat. Dein Posting hätte gepaßt, hätte wolperdinger - "wir" haben abgelesen - geschrieben. Insofern ist wolperdingers Aufregung absolut verständlich.

upps da hab ich dann was verdreht, sorry :blumenstrauss:

aber ich kontrolliere grundsätzlich was strom oder wasserableser abliesst, denn es geht um mein geld!
sowie ich auch mein telerechungen checke auf den einzelnachweiss, also grob und meine überweisungen auch prüfe (grad wenn ich die online mache) ob betrag und kto/blz stimmen auf den auszug, dito bei abbuchung.


@ Eifelgold: für einen A380 (schwärm) würde ich auch 2,50 € mehr bezahlen, wenn er vor meinen Füßen landet.

Im Ernst, Nachzahlungen in diesen Dimensionen können nicht sein. Zurücklehnen und sich auf erfrischende Diskussionen mit neben der Spur stehenden Angestellten eines Versorgungsunternehmens freuen.

Ansonsten - leider: Für das vergangene Jahr muss ich ca. 500,- € an Wärmekosten nachzahlen, als Einpersonenhaushalt.
Da ich als monatliche Stromkostenabschläge bislang nur 18,- !!! € bezahlt habe, mag ich mir gar nicht vorstellen, was die "Eon-Mitte" mir für 2008 als Nachzahlung in Rechnung stellt. Jedenfalls wird das ganz streng nachgeprüft.

Hold on! :blumen:


Zitat (tigermuecke @ 01.02.2009 10:48:44)
Hab gerade die erste Jahresabrechnung unserer Zweipersonen-WG bekommen, war etwa so wie erwartet (da wir in der Wohnung unser Warmwasser elektrisch erwärmen): Von Mai bis Dezember, also für 8 Monate, 1026 kwH, entspricht also 1539 kwH auf das ganze Jahr hochgerechnet. Das ist im Rahmen für einen Zweipersonenhaushalt, sobald es mehr als tausend pro Person wären., wäre ich misstrauisch (allerdings kochen wir mit Gas und meine Wenigkeit hat auch keinen Fernseher).

Viel Glück, dass sich alles aufklärt.

nee, das ist jetzt nicht dein Ernst?

ich bin nur ein Leut und hab für das komplette Jahr genau 2783 kwh verbraucht
und ich bin mehr als zufrieden mit dieser Leistung
sind 300 weniger als im letzten Jahr

kochen tu ich übrigens so gut wie gar nicht, ich gehe essen, dafür leistet meine Schwerstarbeit

Na, Beschwerde eingelegt? Bin echt gespannt zu hören, was die gesagt haben!

Kleiner Hinweis, wir verbrauchen mit 7 Personen ca. 4500 kWh pro Jahr. Kontrolliere auch immer mit, wenn die ablesen (oder vor bzw. nach). Wenn Preisänderungen anstehen lese ich immer selbst ab und gebe das telefonisch oder per Internet durch. Dann kommen nicht so viele Überraschungen (Nachzahlungen) auf uns zu!

Insgesamt denke ich, dass man nicht rein "pro Person - Verbrauch" rechnen kann! Immerhin gibt es so etwas wie einen "Haushaltsgrundverbrauch", der mehr oder weniger immer anfällt, egal ob man mit 2 oder 7 Personen irgendwo wohnt (, , Ferseher, Küchengeräte etc.).

Viel Glück mit dem Stromanbieter!
EKFK


es scheint wohl im Augenblick eine richtige Epidemie zu grassieren
alle möglichen Leute bekommen solche überhöhten Rechnungen
gestern Abend hatten sie einen Bericht im TV, die sollten 13.000 € nachzahlen

ich hab grad diese typisch amerikanischen Weihnachtsdekos vor Augen
da könnte das ja evtl. hinkommen

also Leute, heute ist Lichtmess, damit ist Weihnachten vorbei
macht die Lichter aus


Und? Wie ging diese ganze Stromsache aus?

Was war der Grund für diese überhöhte Stromrechnung?

Bin sehr gespannt auf die Auflösung.



Kostenloser Newsletter