Zweiter Bildschirm stellt nicht scharf


Hallo zusammen,

ich habe einen neuen, großen Bildschirm, der nun an meinen Laptop angeschlossen ist. Allerdings bekomme ich die Buchstaben nicht scharf ... auch wenn die Auflösung schon auf Maximum gestellt ist. Was mache ich falsch? Wo muss ich drehen? Weiß einer Rat?
Liebe Grüße, Bienenstich


wie schauts bei der Bildschirmaktualisierungsrate aus?

die findest du unter den Eigenschaften der Anzeige ERWEIERT unter Monitor.

Ich würde die mal bei einem TFT Mon auf 60 Hertz stellen.


Was verstehst du unter großen Bildschirm und wie alt ist dein Laptop?
Hast du in den Bildschirm-Einstellungen schon nachgeschaut, ob die richtig eingestellt sind. Eventuell kann der Grafik-Chip/Karte die nötige Auflösung gar nicht bereitstellen.


Hallo,
vielen Dank für die schnellen Antworten!
Ich habe nachgeschaut. Die Anzeige steht auf 60 Hertz.
Mein Laptop ist ein Dell Inspiron 9300, 3 Jahre alt und der Bildschirm ist ein ACER V223WA 22 Zoll Wide TFT Monitor analog.


wenn die Anzeige auf 60 Hertz steht, stell sie mal auf 70 oder 75 Hertz

evt musst du mit der Auflösung mal probieren 1024x768 oder 1280x1024.

Bei der Monitorbeschreibung müsste eigentlich drin stehen, was das Optimum ist, die Frage ist ob der Dell das darstellen kann.


Max. Auflösung des TFT 1680 x 1050 / 60 Hz

Es ist ein Breitbild-TFT, also brauchst du auch die entsprechende Auflösung.
Versuch doch mal versch. Auflösungen.


Ich kann nur bis 1440x900 Pixel stellen. Das ist die maximale Auflösung. Heißt das, der Bildschirm passt gar nicht zum Laptop? :o


Hm zuerst was rein technisch konzeptuelles:

Der Monitor ist analog angeschlossen, also per altem VGA Anschluss.
Dadurch erwarte bitte schon mal keine Wunderdinge. An die Schärfe deines Notebook-Displays wird er nicht herankommen, wenn er nicht digital angeschlossen ist. Auch zu digital an einen normalen PC angeschlossene TfT-Monitore wirst du Abstriche machen müssen.
Dein Notebook hat aber wohl bei dem Alter noch keinen digitalen Ausgang denke ich, von daher wirst du mit dieser generellen Einschränkung leben müssen.


Aber so wie du dein Problem generell beschreibst, scheint da noch was anderes im Argen zu liegen:

Zum einen würde ich an deiner Stelle mal in den Tiefen des Bildschirm-Menüs selber versinken, und da nach Einstellungen wie "Sharpness" o.ä. suchen. Auch ein geänderter Kontrast kann evtl etwas helfen. Dann gibt es evtl/wahrscheinlich so etwas wie eine "Sync" bzw. "Auto" Taste, wenn man die drückt, versucht der Monitor, das Bild vom analogen Eingang auszurichten und scharfzustellen.
Die Bildwiederholrate hat für die Schärfe erst einmal keinen direkten Einfluss, 50 oder 60 Hertz, je nachdem was der TFT kann, sind ok.

Ein anderes Problem könnte im analogen Ausgang des Notebooks liegen. Je nach Qualität der integrierten Grafik sind diese analogen Ausgänge (wie auch Zweitausgänge von PC-Grafikkarten) meistens von Grund aus ziemlich mies, wie auch oft in Test von z.B. c't zu lesen ist.

Das Bild ist an diesen Ausgängen ist einfach "matschig" also unscharf.

Also wie gesagt am Monitor selbst mit Hilfe des Handbuchs versuchen, das Bild scharf zu bekommen, evtl geht auch ein bisschen was über den Grafiktreiber, leider ist der meist bei Notebooks wenig gut ausgebaut und gepflegt, Erreichen kannst du diese Einstellungen bei XP (nehme ich mal einfach an) unter rechte Maustaste auf das Desktopbild, dann "Eigenschaften", Karteireiter "Einstellungen" und dann Knopf "Erweitert". Wenn da nichts ist, gibt es von der Notebook-Seite aus nichts einzustellen.

Achso, gerade fällt mir noch was ein: Evtl, aber wirklich nur eventuell, ist das VGA-Kabel vom Notebbok zum Monitor mies. Einfach mal austauschen, wenn das geht und testen, obs besser wird.


"Edit": Ok, die Infos aus dem Thread bis jetzt in Verbindung von dem "technisch-konzeptuellen" ;) von mir sollten des Rätsels Lösung sein. Falsche Auflösung bei analogem Anschluss führen definitiv zu unscharfem, matschigem Bild :D.

Deine Grafik sollte diese Auflösung 1680*1050 eigentlich auf jeden Fall können am externen Anschluss, ich schätze, es fehlt der richtige Monitortreiber. Du musst Windows den richtigen Treiber geben. Wie das geht, steht im Monitor-Handbuch. Der Treiber sollte auf CD dabeigewesen sein. Ansonsten findest du ihn auch mit Installationsanleitung im Internet auf der Hersteller-Seite.

Bearbeitet von Bierle am 18.02.2009 14:00:45


Der richtige Monitortreiber ist installliert! Alles ist bestens! Vielen Dank, von einem erleichterten Bienenstich.



Kostenloser Newsletter