Gummidichtung Waschmaschine


Mich würde mal interessieren, wie ihr Eure Gummidichtung von der reinigt. Meine kleine Tochter hat starke Neurodermitis und muss täglich mehrfach eingecremt werden. So habe ich natürlich sehr stark fettige Kochwäsche, die auch gut sauber wird. Nur bildet sich leider nach der Wäsche am "Bullauge" und an den Gummidichtungen der Waschmaschine Cremereste, die ich sonst immer mit Lappen und Waschbenzin entfernt habe. Jetzt hat mir eine Freundin erzählt, dass das Waschbenzin die Gummidichtung kaputt macht. Aber ich muss doch den Fettfilm darauf entfernen, sonst wird die nachfolgende Wäsche auch fettig und der Gummi geht auch bald kaputt. Weiß jemand Rat, wie ich den Fettfilm noch entfernen kann?


:keineahnung:
keine Ahnung, ob Waschbenzin die Dichtung ruiniert.
Schreib mal ein Mail oder ruf an beim Kundendienst deines Waschmaschinenherstellers.

Mich wundert auch, dass das das Creme-Zeugs so absetzt. Dachte, dass wird vom Waschmittel gebunden und somit abgepumpt. :unsure:

Was gibt es denn sonst noch fettlösendes??? Ev. Küchenreiniger?


Wie wäre es denn mit Spülmittel oder Gallseife? Beide lösen Fett optimal auf! Ich wage zu bezweifeln, dass es etwas besseres gibt.
Aber was das Türgummi kaputt macht ist: FETT! Fett macht Gummi immer weicher und irgendwann dürfte es dann soweit sein.
Waschmaschinen, die in Betrieben mit viel Fettwäsche eingesetzt werden, haben ausnahmslos Türmanschetten aus Silikon, denn die sind fettbeständig.
Das kann man vom Kundendienst austauschen lassen (bei Markenmaschinen jedenfalls).


@Isi67
Welche der Tipps aus den von dir zum selben Thema eröffneten Threads hast du denn schon ausprobiert? :rolleyes:


Zitat (obelix @ 24.02.2009 12:10:08)
@Isi67
Welche der Tipps aus den von dir zum selben Thema eröffneten Threads hast du denn schon ausprobiert? :rolleyes:

du hättest vielleicht noch den passenden link dazu geben müssen, obelix.
sonst klappt das ja nie mit der nachbarin rofl

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...dpost&p=1453715

Zitat (bonny @ 24.02.2009 12:32:37)
du hättest vielleicht noch den passenden link dazu geben müssen, obelix.
sonst klappt das ja nie mit der nachbarin  rofl

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...dpost&p=1453715

Hier ist noch ein Link ;)

Ich habe bei meiner stark verfetteten Wäsche es mit Gallseife ausprobiert und mit Fettlöser von Dr. B....., das hat einigermaßen geholfen. Auch habe ich es mit Handspülmittel auf der Wäsche probiert, aber das hat nicht geholfen. Ich muss aber sagen, dass einfach nach einer Weile die Wäsche kaputt ist und nicht mehr zu gebrauchen (nicht alles läst sich mit 95 Grad waschen). Das mit dem Verfetten der Waschmaschine habe ich mit Geschirrspültabs auch einigermaßen im Griff, einzig und allein die Fettreste nach jeder Wäsche am Bullauge und am Dichtungsring sind geblieben. Die entferne ich auch öfters mit Spüli.... aber mit der Zeit geht das auch nicht mehr.... so blieb mir nur noch Waschbenzin..... Aber ich werde wohl mit der Zeit den Ring austauschen müssen....Danke für den Tipp mit dem Silikonring.....



Kostenloser Newsletter