Kann man zuviel Wasser trinken ?


Hallo,

Ich trinke sehr viel Wasser (mit Kohlensäure) beim Arbeiten und frage mich ab man auch zuviel davon trinken kann (ich meine NICHT diese bescheuerten Mutproben bei Studenten, wo jemand in einer Stunde 10 Liter Wasser abpumpt).

Könnte das eventuell Kopfweh auslösen ? Hat jemand dazu eine Meinung/Ahnung/Wissen ?


Grüße
Murphy

PS: So als Richtwert: Habe seit heute morgen um 7 Uhr 4,5 lt. Wasser verdrückt :blink:


Hast du ein permanenten Durstgefühlt oder trinkst du nur 'aus Langeweile'.

Hab mal gelesen, dass ein permanenten Durstgefühl (nach 4,5 l an einem Vormittag bin ich vom Klo nicht mehr runter zu bekommen. :wacko: ) ein Anzeichen für irgendeine Krankheit sein kann.

Vielleicht man beim Arzt abklären lassen.


Nee, mit Durst hat das nichts zu tun, eher Langeweile....und aufs Klo muss ich natülich ständig aber DAS wundert mich nicht wirklich :D


Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 11:54:39)
und aufs Klo muss ich natülich ständig aber DAS wundert mich nicht wirklich :D

Mich auch nicht :D

Kann mir nicht vorstellen, dass man zuviel trinken kann.
Ob allerdings die viele Kohlsäure gesund ist?? Ehrlich gesagt keine Ahnung.

eigentlich kann man soviel wasser trinken, wie man will. man kann eher zu wenig davon trinken. dieses problem wirst du wohl allerdings nie haben.

nur leute, die unter einer krankheit leiden, die ich jetzt leider vergessen habe (war irgendwas mit dem herzen oder so - ich kann gerne nachsehen, wenn gewünscht), sollten wirklich nicht mehr als 1,5 liter am tag trinken. der rest lagert sich nämlich sonst in den beinen oder der lunge oder irgendwo ab - habe ich auch vergessen. :pfeifen:

kopfschmerzen solltest du von wasser eigentlich nicht bekommen. auch hier ist eher das gegenteil der fall.

ich würde mir bei solchen unmengen von wasser allerdings mal gedanken darüber machen, ob das unbedingt wasser mit kohlensäure sein muß. denn diese, grade in solchen mengen wie du sie konsumierst, ist nicht zwingend so toll.


@Kleiner: Schön Dich mal wieder zu sehen :rolleyes:

Stilles Wasser würde ich nicht mal runterkriegen wenn es nur ein Gals voll wäre :-(

Was ist denn an der Kohlensäure schlimm (ausser dass man nicht unbedingt laut rülpsen sollte) ?

Murphy


... bleibt wirklich die Frage, warum Du denn soviel trinkst. Geht man vom empfohlenen Durchschnitt für einen Erwachsenen aus, sollte man ca. 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen ( Tee oder Wasser o.ä. ) - was meiner Meinung nach auch ausreichnend ist.
Demnach trinkst Du ja pro Tag über sechs Liter Wasser, mannmannmann


nee, das witzige ist, nachmittags trinke ich so gut wie nichts mehr...und Zuhause fast auch nicht. Hängt wohl doch an der trockenen Arbeit :unsure:


Zitat (jorag @ 05.09.2005 - 12:04:28)
sollte man ca. 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen

das ist dann aber schon was für sportler. 1,5 liter reichen für einen sportfreien tag absolut aus.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=280


und zur kohlensäure
das sagt doch schon der name "...säure" - das belastet unnötig die spieseröhre und dem magen. der optimalzustand wäre, ganz auf kohlensäure zu verzichten.

@murphy...

mir geht es auch so... vor mittag (also bis 13 uhr ca) trinkw ich super viel, so 2 - 3 liter und nach dem mittag fast nichts mehr und zu hause noch weniger...komische sache...


Zitat (kLeiner @ 05.09.2005 - 12:14:37)
Zitat (jorag @ 05.09.2005 - 12:04:28)
sollte man ca. 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen

das ist dann aber schon was für sportler. 1,5 liter reichen für einen sportfreien tag absolut aus.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=280


und zur kohlensäure
das sagt doch schon der name "...säure" - das belastet unnötig die spieseröhre und dem magen. der optimalzustand wäre, ganz auf kohlensäure zu verzichten.

1,5 Liter ist für einen Erwachenen Menschen das Minimum, besser sind 3 Liter. Das man zu viel trinken kann, hab ich noch nie gehöhrt, je mehr um so gut.
Gruß Tulpe :winkewinke:

Ich seh's nicht als schlimm an; wenn ich faste, trink ich auch bis zu 8 Liter am Tag, ansonsten auch mal 4-5. Alles Gewohnheitssache. Deinen Nieren wird's sicher Freude bereiten und alle übrigen Organe profitieren von der Durchspülerei auch. Du sagst ja selber, dass Du eigentlich nicht wirklich viel Durst hast, dementsprechend schließt sich sowas wie Diabetes ja aus. Und solange Du nicht Wasser in den Beinen oder sonstwo einlagerst (ja, das kommt vom Herzen) kann's kaum schaden, im Gegenteil. Die allermeisten Leute trinken doch eher viel zu wenig. (Wenn ich da an meinen Chef denke - wenn der Durst hat, muss ich ihm Kaffee bringen! Uaaah! Der trinkt von morgens 7 bis abends 8 oder 9, wenn er heim geht, nichts weiter als Kaffee, was ja auch noch entwässert....und wundert sich dann über seine vielen Falten rofl )

Schnegge


was an Kohlensäure so gefählich ist?
Zu viel davon kann die Knochen zerstörren. Deshalb sollte man Säuglingen auch nur Stilles Wasser geben. Außerdem kann sie auch auf den Magen schlagen. Meine Schwiegermutter trinkt deshalb nur stilles Wasser.

Wenn du angst hast das dir die Kohlensäure etwas tun kann, steig auf Stilles wasser oder Leitungswasser um. Ansonsten denke ich nicht das man zu viel trinken kann wenn man gesund ist. Viele Leute bekommen Kopfweh weil sie zu wenig trinken, deshalb denk ich nicht das dein Kopfweh daher kommt


Zitat (kLeiner @ 05.09.2005 - 12:14:37)
Zitat (jorag @ 05.09.2005 - 12:04:28)
sollte man ca. 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen

das ist dann aber schon was für sportler. 1,5 liter reichen für einen sportfreien tag absolut aus.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=280


und zur kohlensäure
das sagt doch schon der name "...säure" - das belastet unnötig die spieseröhre und dem magen. der optimalzustand wäre, ganz auf kohlensäure zu verzichten.

3 Liter beziehen sich auch auf Essen (Soßen, etc.)

Zitat (Schnegge @ 05.09.2005 - 12:20:52)
Ich seh's nicht als schlimm an; wenn ich faste, trink ich auch bis zu 8 Liter am Tag, ansonsten auch mal 4-5. Alles Gewohnheitssache. Deinen Nieren wird's sicher Freude bereiten und alle übrigen Organe profitieren von der Durchspülerei auch. Du sagst ja selber, dass Du eigentlich nicht wirklich viel Durst hast, dementsprechend schließt sich sowas wie Diabetes ja aus. Und solange Du nicht Wasser in den Beinen oder sonstwo einlagerst (ja, das kommt vom Herzen) kann's kaum schaden, im Gegenteil. Die allermeisten Leute trinken doch eher viel zu wenig. (Wenn ich da an meinen Chef denke - wenn der Durst hat, muss ich ihm Kaffee bringen! Uaaah! Der trinkt von morgens 7 bis abends 8 oder 9, wenn er heim geht, nichts weiter als Kaffee, was ja auch noch entwässert....und wundert sich dann über seine vielen Falten rofl )

Schnegge

...die Entwässerungstheorie ist mittlerweile widerlegt...aber mehr als 3-4 Tassen am Tag sind ungesund......

Zitat (Kiki.E @ 05.09.2005 - 12:25:36)
was an Kohlensäure so gefählich ist?
Zu viel davon kann die Knochen zerstörren. Deshalb sollte man Säuglingen auch nur Stilles Wasser geben. Außerdem kann sie auch auf den Magen schlagen. Meine Schwiegermutter trinkt deshalb nur stilles Wasser.

Wenn du angst hast das dir die Kohlensäure etwas tun kann, steig auf Stilles wasser oder Leitungswasser um. Ansonsten denke ich nicht das man zu viel trinken kann wenn man gesund ist. Viele Leute bekommen Kopfweh weil sie zu wenig trinken, deshalb denk ich nicht das dein Kopfweh daher kommt

???????? rofl ...wie soll denn das gehen??????...wenn du deine Knochen vielleicht in konz. Kohlensäure einlegst??????

Kohlensäure ist ja so eine schwache Säure, die fällt bei der ganzen Salzsäure im Magen gar nicht ins Gewicht...eher verdünnt das Wasser die Magensäure so sehr, dass du Probleme mit der ordentlichen Verdauung bekommst und ein paar Bakterien oder anders durchschlüpfen können....... :D

Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 12:06:54)
nee, das witzige ist, nachmittags trinke ich so gut wie nichts mehr...und Zuhause fast auch nicht. Hängt wohl doch an der trockenen Arbeit :unsure:

..liegt wohl an der , die trocknet die Luft unheimlich aus.... :D

2 bis 3 Liter täglich sollte man an Flüssigkeit zu sich nehmen . :) Schwankt natürlich nach oben oder nach unten.

Bei grösseren Mengen sollte man vom Arzt abklären lassen ob nicht irgendeine Form des Diabetes dahinter steckt . Rein vorsorglich :)


Zu meiner Entlastung:

Ich bin kerngesund, habe weder Diabetes noch Wassereinlagerungen, keine hohen Blutdruck etc...

Kopfweh hatte ich schon immer (seit der Pupertät) , soviel trinke ich aber erst seit ein paar Wochen. Ich wollte nur allgemein wissen, ob es schaden kann.

Grüße
Murphy


Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 12:38:11)
Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 12:06:54)
nee, das witzige ist, nachmittags trinke ich so gut wie nichts mehr...und Zuhause fast auch nicht. Hängt wohl doch an der trockenen Arbeit  :unsure:

..liegt wohl an der Klimaanlage, die trocknet die Luft unheimlich aus.... :D

*lach* wir haben keine Klimaanlage im Büro :-)

Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 13:27:06)
Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 12:38:11)
Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 12:06:54)
nee, das witzige ist, nachmittags trinke ich so gut wie nichts mehr...und Zuhause fast auch nicht. Hängt wohl doch an der trockenen Arbeit  :unsure:

..liegt wohl an der Klimaanlage, die trocknet die Luft unheimlich aus.... :D

*lach* wir haben keine Klimaanlage im Büro :-)

..dann liegt es vielleicht an der Schweissverdunstung im zu warmen Büro..... :D

Bearbeitet von pestcontroller am 05.09.2005 13:29:20

Guter Punkt, pesti. Noch was positives: Wenn man soviel trinkt, schwitzt man nicht. Dafür gibt es bestimmt eine tolle wissenschaftliche Erklärung...die ich leider nicht kenne :D


Zuviel trinken schadet nicht eher zu wenig. Wie du schreibst weiss du ja das du gesund bist .


solang niemand auf die dumme idee kommt zuviel destilliertes wasser zu trinken.....osmose lässt grüssen.


Wenn man in kurzer Zeit zu schnell zu viel trinkt, gelangt das Wasser in den Blutkreislauf und verdünnt damit das Blut. Es droht dann ein Natriummangel, d.h. dem Blut fehlt Kochsalz. Das Wasser kann auch in umliegendes Gewebe dringen. Das verursacht dann Kopfschmerzen, es kann auch schlimmer kommen, Lungenödeme und Herzprobleme können dann der Fall sein. Man sollte auf sein Durstgefühl achten; und normalerweise sagt einem auch der Magen, wann er voll ist. Man sollte ruhig viel trinken, aber es besser über den Tag verteilen.


Zitat (Karen @ 05.09.2005 - 18:25:25)
Wenn man in kurzer Zeit zu schnell zu viel trinkt, gelangt das Wasser in den Blutkreislauf und verdünnt damit das Blut. Es droht dann ein Natriummangel, d.h. dem Blut fehlt Kochsalz. Das Wasser kann auch in umliegendes Gewebe dringen. Das verursacht dann Kopfschmerzen, es kann auch schlimmer kommen, Lungenödeme und Herzprobleme können dann der Fall sein. Man sollte auf sein Durstgefühl achten; und normalerweise sagt einem auch der Magen, wann er voll ist. Man sollte ruhig viel trinken, aber es besser über den Tag verteilen.

an der Haut kann man fühlen, ob sich Wasser einlagert...

..also wenn ich viel trinke schwitze ich leider nicht weniger...wenn ich viel schwitze muß ich nur weniger pinkeln.... :D

Zitat (Karen @ 05.09.2005 - 18:25:25)
Wenn man in kurzer Zeit zu schnell zu viel trinkt, gelangt das Wasser in den Blutkreislauf und verdünnt damit das Blut. Es droht dann ein Natriummangel, d.h. dem Blut fehlt Kochsalz. Das Wasser kann auch in umliegendes Gewebe dringen. Das verursacht dann Kopfschmerzen, es kann auch schlimmer kommen, Lungenödeme und Herzprobleme können dann der Fall sein. Man sollte auf sein Durstgefühl achten; und normalerweise sagt einem auch der Magen, wann er voll ist. Man sollte ruhig viel trinken, aber es besser über den Tag verteilen.

Genau das hab ich auch bei Galileo gesehen, aber da ging es soweit ich mich erinner um 8 Liter in 10 Minuten oder so, obwohl, das kommt mir auch irgendwie ziemlich viel vor, naja, egal. Aber ich denk, über den ganzen Tag verteilt sollte das kein Problem sein, 5 Liter zu trinken.

Das mit der Kohlensäure ist imho vollkommener Humbug, da der Magen mit nem pH-Wert von 1 viel saurer ist als jedes noch so sprudelnde Wasser und vor allem Kohlensäure ne sehr flüchtige Säure und auch recht schwache Säure ist. Außerdem verfügt der Magen über ne Schutzschicht, die Magenschleimheit und wirklich lang bleibt der Sprudel ja auch nicht in der ungeschützten Speiseröhre. Zum Vergleich der Säurestärke: Wenn man sich erbricht, dann merkt man das im Rachen und Hals, besonders stark ist dieser Effekt natürlich bei Bulimiekranken, beim Trinken von kohlesäurigen Sachen merk ich allerdings kein Brennen, wär ja auch extrem schlecht, da die meisten Lebensmittel (z.B. Obst, Milch, etc) irgendeine Säure enthalten.

MfG
dumdidum

ich weiß nicht ob's stimmt.
Nur in der letzten Woche habe ich gehört
das zuviel trinken das Blut dünner machen soll.
Wie schon geschrieben, ich weiß
NICHT, ob es stimmt :(


Kohlensäure trocknet den Körper aus und zuviel Wasser trinken kann man auch, das trocknet auch den Körper aus im Extremfall. Man schwemmt durch das häufige Pinkeln auch Salz mit aus, was ja Wasser im Körper bindet, und dadurch bekommt man immer mehr Durst. Darum auch mal ein paar Körnchen Salz mit ins Wasser tun oder in den Saft wenn man sehr viel trinkt. Bei den Beduinen kriegt man zur Begrüßung Salz angeboten, das man lecken soll. Macht Sinn, so bleibt das Wasser im Körper.


Oh man... ich will auch :heul:

Du solltest froh sein... ich glaub auch nicht das das wirklich schädlich ist... wenn du dir Sorgen wegen der Kohlensäure machst dann solltest du vielleicht ein Wasser wählen was nicht sooo viel Kohlensäure enthält... also ein Mittelweg weil ganz still hast du ja gesagt geht gar nicht...

Ich bin beispielsweise das perfekte Beispiel für einen Menschen der zu wenig trinkt... Normalerweise trink ich echt sehr sehr wenig... Bei so einem Wetter wie jetzt, also wo es nicht so sehr warm ist, reicht mir eine 1,5 l Flasche stilles Wasser (ich trinkt sonst nix anderes) locker für 2 bis 3 Tage... Es gibt auch Tage wo ich nur ein einziges Glas Wasser tinke und das wars dann... Ich weis das das eigentlich ziemlich ungesund ist aber ich hab einfach keinen Durst...

Naja ich schrieb ja normalerweise... nun - durch die etwas anderen Umstände - bin ich gezwungen viel zu trinken. Weil zu wenig Fruchtwasser usw... mein Frauenarzt hält mir das jedes mal vor... Jetzt mach ich mir Frühs immer ne 2 l Kanne Tee, ohne Zucker... die trink ich dann übern ganzen Tag... das fällt mir sooo schwer, ich muss mich richtig zwingen... Beim letzen FA besuch meinte der Arzt doch tatsächlich 2 l seien zu wenig ich solle lieber 3 l am TAg trinken... Hallo? Früher hab ich 3l in einer Wochen getrunken... :D Naja ich werde auch nach der Schwangerschaft versuchen das mit der 2l Kanne Tee beizubehalten weil ich glaub das ist schon sehr wichtig...

GLG *Daisy*


Immer an den Wurm in dir denken und das Wasser in der nähe stehen haben dann klappt das schon! Ich kann dich auch ins Schwitzen bringen, dann trinkst du automatisch mehr. :sabber: :sabber: :P :P ;) ;)


Also: "Alles mit Maßen", meint Biene!
Egal, wovon man wieviel trinkt :lol: :lol: :lol:


Ja zu viel Wasser ist auf definitiv ungesund kannst *** Link wurde entfernt ***hier nachlesen.


hallo,

man kann bis zu 5 L pro Tag trinken
Wasser ist sehr wichtig aber man muss nicht übertreiben
es konnte Nebenwirkungen erscheinen wie z. B. Kopfschmerzen

LG :)



Kostenloser Newsletter