Unzumutbares Wasser - pfui ! Dieser Wasserkocher kann uns alle töten


Ich grüße Sie als Ihr Doktor Futtingen und wünsche ihnen ein befreuendes Neues Jahr.

Mir geht es gut und das ist doch die Hauptsache, nicht wahr? Ich habe
gehört das heißes Wasser das abgekocht wurde (sogenanntes "hungriges Wasser")
förderlich sein soll, angestaute Speisen und Verdauungsüberreste aus dem Darm
zu schwemmen, sodass man auch leichter abnehmen kann.
Also beauftragte ich meine Bedienstete zu Saturn in Hannover zu fahren um
einen Wasserkocher zu kaufen.
Womit kam das Gesinde zurück? Mit einem Wasserkocher für nur 3 Euro.
Ein Angebot von Saturn zum Jahresanfang.

Und zugegeben... der Wasserkocher machte einen wirklich guten Eindruck.
Kabellos, 2200 Watt, 1,7 Liter Inhalt. Die Verarbeitung wirkte vertrauens-
erweckend, sodass ich nicht fürchten musste, dass sich jemand mit dem
Gerät einen Stromschlag einfängt (wobei ich sowieso nicht selber für mich
koche, aber es für mich große Umstände machen würde, wenn ich WIEDER
nach neuem Personal suchen müsste, welches da durch einen Stromschlag
abhanden gekommen sein könnte, würde der Wasserkocher elektrisierend sein).

Ich las die Anleitung des Geräts und gab Weisung, dass der Wasserkocher
viermal mit je 1,7 Liter Wasser benutzt und das Wasser weggegossen
werden sollte, zwecks Reinigung.

Endlich servierte man mir das erste Glas. Es schmeckte seltsam und es
roch seltsam. Es roch nach Plastik und ich frage mich, ob mein Leben
durch dieses Wasser in Gefahr sei?
Offensichtlich gibt das Plastik des Kochers Rückstände ab und
weil ich regelmäßig Ökotest lese gebe ich sehr viel um mein eigenes Wohl.

Ich gab erneut Weisung den Kocher im Dauergang 10 Mal mit je 1,7 Liter
Wasser zu benutzen und das Wasser wieder wegzugiesen, bzw. erlaubte
meiner Bediensteten es selbst zu trinken.

Die 11 Ladung probierte ich und es schmeckte wieder seltsam und
es roch seltsam. Darauf ließ ich den Hausmeister kommen, der den
Wasserkocher an eine Zeitschaltuhr anschloss, sodass er die Nacht
über laufen konnte. Funktionierte leider nicht, weil man das Gerät
am Gerät anschalten muss. Dumme Sicherheitsfunktion.

Also musste das Personal halt mal eine Nacht aufbleiben um das Gerät
zu "befeuern", sprich an und aus machen und frisches Wasser nachfüllen.

Am nächsten Morgen kostete ich erneut. Ekelig. Wieder dieser Beigeschmack
von dem ich sogar in jener Nacht träumte.

Erst überlegte ich, man könnte das Gerät benutzen, wenn Gäste kommen,
sozusagen als "Gästekocher", natürlich nicht um Gäste zu kochen hahahahah,
ein guter Witz nicht wahr, sondern um Tee zuzubereiten zu lassen.
So habe ich extra ein Regal mit Lebensmitteln
die für Gäste reserviert sind; Lebensmittel die ich nicht mag oder deren
Haltbarkeit fraglich ist.
Dann aber dachte ich: 3 Euro sind zwar nicht viel Geld, aber es ist Geld und
schließlich soll das Personal auch was dazulernen und so schickte ich die
Unfähige die das Gerät gekauft hat zurück zu Saturn um es umzutauschen, bzw.
die 3 Euro mit einem neuen Gerät verrechnen zu lassen. Nach zwei Stunden
(angeblich war es voll im Laden) kam sie jedoch ohne Wasserkocher zurück.
Sie wusste nicht was sie kaufen sollte und sie gab mir die drei Euro.


Daher frage ich hier:
- Welches Gerät soll ich kaufen lassen? Welche Wasserkocher benutzen Sie und
worauf muss man achten? Ist Edelstahl eine Garantie gegen Beigeschmack?

Gerne bestelle ich auch über das Internet. Beispielsweise bei Amazon.
Das mache ich sogar höchstselbst, weil ich auf diesem Gebiet sehr
bewandert bin.

Ich freue mich sehr über Ihre Hilfe und verbleibe mit freundlichen Grüße
aus Linden-Nord, dem schönsten Stadtteil Hannovers

als Ihr Dr. phil. Futtingen


Langsam wirds langweilig, hab auf Abwechslung gehofft.


rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Hochachtungsvoll

Pathfinder


Hey Futti,

wie lange brauchst Du, um einen Beitrag in der o.g. länge in deeeem Deutsch zu tippen?


entzückend ... in Höhe hops ... rofl rofl


Topf auf den Herd. Wasser rein. Kochen lassen und die Bediensteten können in Ruhe schlafen.
Euer hochwohlgeboren können einen Topf Wasser allein von Herd nehmen???????????


ich lach mich schlapp, der Wald hat wieder Ausgang rofl rofl


Topf auf den Herd?

Also, es geht ja auch um den Technikfaktor. Ich liebe Technik und der
Krieg ist vorbei. Heutzutage kann und soll man auf modernste Wasserkocher
zurückgreifen. Außerdem ist es mühsam den alten Kohleherd nur für
etwas Wasser (auch wenn es für mich ist) extra anzuheizen.

Ich warte immer noch auf Kauftipps und Erfahrungsberichte.
Welche Wasserkocher benutzen Sie in Ihren beengten Mietwohnungen?

Vielen Dank.

Futt


Zitat (Doktor Futtingen @ 04.01.2007 23:31:26)
Topf auf den Herd?

Also, es geht ja auch um den Technikfaktor. Ich liebe Technik und der
Krieg ist vorbei. Heutzutage kann und soll man auf modernste Wasserkocher
zurückgreifen. Außerdem ist es mühsam den alten Kohleherd nur für
etwas Wasser (auch wenn es für mich ist) extra anzuheizen.

Ich warte immer noch auf Kauftipps und Erfahrungsberichte.
Welche Wasserkocher benutzen Sie in Ihren beengten Mietwohnungen?

Vielen Dank.

Futt

Oh, der Technikfreak verfügt über Kohleherd??????
Jede Mutti hat hier Seranfeld!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:pfeifen: :pfeifen: rofl rofl rofl , hilfe, was kann ich tun, mein Bauch tut weh, vor lauter lachen


Ich vergaß, sie baten um Hilfe.
Brille hol, Schluppen such... mit gebeugtem Rücken in die Küche schlurrf. Leider etwas weiter, weil keine beengte Mietwohnung. Oh ich hab es!!!
Mein Wasserkocher /eine Vitesse von Krupps.
Sollte das dem Herrn genehm sein? :huh:
Wasser schmeckt wie Wasser und abgekocht und heiß ist seit heute eine neue Erfahrung für mich. :D

Bearbeitet von arkade am 04.01.2007 23:48:21


Dem Himmel sei Lob und Dank.

Ich hatte schon befürchtet, unserem hochverehrten Herrn Dr. Fu. wäre ein Unglück zugestoßen.

Meine Antwort ist eine Frage, verehrter Herr Doktor.

Warum trinkt ein Mann Ihres Standes WASSER ???
Wasser aus der Leitung ?

Es gibt vorzügliche Mineralwässer, in wunderschönen Flaschen,
aus nahen und fernen Ländern, gesund und bekömmlich.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für das Neue Jahr,
und möge Sie das Schicksal in Zukunft vor
einfachem Wasser, wie es das gewöhnliche Volk in
den beengten Mietwohnungen trinkt, bewahren.


Zitat (pathfinder @ 04.01.2007 23:36:46)
:pfeifen:  :pfeifen:  rofl  rofl  rofl , hilfe, was kann ich tun, mein Bauch tut weh, vor lauter lachen

Mein hochverehrter pathfinder,
in diesem Falle sollte doch womöglich eine Wärmflasche aus geeignetem Gummi, gefüllt mit ungiftigem ...... auf dem Kohleherd........ nicht Glaskeramikfeld erwärmten Wasser Abhilfe schaffen.......... es wäre darauf zu achten das die Temperatur ihr ohnehin überbelasteten Bauch nicht überhitzt.
rofl rofl rofl

Bearbeitet von grizzabella am 04.01.2007 23:47:01

Fräulein Pathfinder schlüpft jetzt in ihr Gemach ;)

Ich wünsche Ihnen eine geruhsame Nacht


my fuuting water till down on earth is bether then fuch the wööörs


Sehr geehrter Herr Dr. Futtingen, - das phil. erspare ich uns beiden, wir stehen ja bereits auf vertrautem Fuße.

Zunächst seien Sie auch diesmal wieder - wie eigentlich immer - meines tiefen Mitgefühls versichert, daß das Neue Jahr gleich zu Beginn so viel Unbill für Sie birgt. Sie haben es aber nun wirklich nicht leicht in Ihrem Leben, das muß ich schon sagen. Haben Sie sich eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, warum aber auch grade in Ihrem Leben so vieles so schief läuft. Warum immer Sie mit allen Herausforderungen, die diese Welt, das Weltall - und nicht zu vergessen die Schwarzen Löcher- zu bieten haben, aufs Ärgste konfrontiert werden. Wahrlich, es bricht mir das Herz.

Vielleicht, und das ist nur ein kleiner, wohlmeinender Rat unter uns Akademikern, sollten Sie sich mal nach einer klitzekleinen Selbsthilfegruppe im Raume Hannover umtun, in der Sie mit ähnlichen Leidensgenossen und -genossinen sich aufs Trefflichste austauschen könnten. Nebenbei bemerkt, dadurch könnte sich auch die ein oder andere Haushaltshilfenlücke bei erneutem Bedarf Ihrerseits leicht schließen können.

Aber nun zu Ihrer Frage, derer ich mich, wie ja auch in vorangegangenen Fällen, gerne wieder annehme. Hmmm, warum schmeckt abgekochtes Wasser nach Plastik, obschon es mit solchem garnicht in Berührung gekommen ist. Da deucht mir, daß Sie die Gebrauchsanweisung - und ich gestehe gerne ein, daß diese Episteln meist sehr unverständlich und schlampig formuliert sind; da merkt man deutlich, daß sie nicht von Edelfedern verfasst wurden, und schon garnicht von Pulitzerpreisträgern, was natürlich höchst bedauerlich ist - mißinterpretiert haben. (Nebenbei bemerkt, man sollte eine Petition an das Stockholmer Literaturpreiskomitee senden, daß jeder Literaturnobelpreisträger sich mit der Annahme des Preises verpflichtet, 10 Gebrauchsanweisungen herkömmlicher Geräte zu verfassen. Würden Sie das bitte übernehmen, ich wäre Ihnen sehr verbunden.)

Lieber, Sie bringen mich immer zum Abschweifen. So etwas scheint sogar virtuell ansteckend zu sein.

Also kehre ich diszipliniert zu Ihrem Problem zurück.

Hat Ihre unsägliche Haushaltshilfe den teuer erstandenen Wasserkocher vielleicht, nachdem Sie ihn mit Wasser befüllt hat, auf den Herd gestellt und auch diesen zum Erglühen gebracht. Denn bei den mir bekannten Wasserkochern befindet sich das Plastik außerhalb des Kochers und nicht innerhalb. Ja, so muß es gewesen sein. Als dann das Plastik, erhitzt durch den Herd, leicht zu glühen begann, hat Ihre treue Seele sicher vor Schreck den Kocher vom Herd gerissen, dabei das Wasser in das für Sie bereitstehende Gefäß geschwappt, während gleichzeitig sich, durch den Vorgang des Erhitzens, das abgebröckelte Plastik dazugesellte. Dergestalt wundert es mich nicht, daß das Ergebnis sowohl nach Plastik als auch angebrannt schmeckte.

Darf ich Ihnen zum guten Schluß noch empfehlen, sich unverzüglich in die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses zu begeben - Sie sind ja sicherlich privat versichert und müssen nicht weitere Unbill infolge stundenlangen Wartens ertragen -, um sich nach dem Genuß literweisen verseuchten Wassers untersuchen zu lassen. Sehen Sie, auch bin - neben Öko-Test - um Ihr gesundheitliches Befinden besorgt.

Ich schließe Sie, lieber Herr Dr. Futtingen, in mein Nachtgebet ein und
verbleibe für heute bis zum nächsten Mal
mit den besten Wünschen und Grüßen

Ihre Frau Bücherwurm

Bearbeitet von Bücherwurm am 05.01.2007 00:07:52


Werter Herr Doktor,

auf Nachfrage bei meinem Hausmädchen für Ihr Problem bekam ich folgende Auskunft:
Ein Haushalt, der sich in der Größenordnung wie der Ihrige befindet, auch einem gewissen Maß an Niveau besitzt, hat in der Küche einen Wasserkocher der Fa. Siemens stehen. Für die erlesene Kundschaft gibt es solch banale Haushaltsgeräte auch im Porsche-Design. Zitat Ende.
Ich persönlich hatte bis dato noch keine Abzüge in der Qualität meines Wasser bei Tee z.B. "rausschmecken" müssen, von daher kann ich der Empfehlung meines Hausmädchens nur beipflichten und Ihnen zu dem Kauf eines solchen Gerätes raten.

Sollten sie weitere Informationen benötigen, bitte ich von privaten Nachrichten abzusehen, ich bin gerne bereit, alle Infomationen auf dieser Seite für alle Benutzer bereit zu stellen. Man ist zwar nicht ganz unter sich, doch möchte ich es auch nicht dem Pöbel vergönnen, diese aufschlussreichen Informationen missen zu müssen.



Herzlichst,

Frau Mc Schottin


Zitat (grizzabella @ 04.01.2007 23:44:48)
Zitat (pathfinder @ 04.01.2007 23:36:46)
:pfeifen:  :pfeifen:  rofl  rofl  rofl , hilfe, was kann ich tun, mein Bauch tut weh, vor lauter lachen

Mein hochverehrter pathfinder,
in diesem Falle sollte doch womöglich eine Wärmflasche aus geeignetem Gummi, gefüllt mit ungiftigem ...... auf dem Kohleherd........ nicht Glaskeramikfeld erwärmten Wasser Abhilfe schaffen.......... es wäre darauf zu achten das die Temperatur ihr ohnehin überbelasteten Bauch nicht überhitzt.
rofl rofl rofl

Meine verehrte Grizzabella,

ich danke Ihnen, für diesen Rat und werde diesen dann auch befolgen.
Mein Diener befolgt gerade meine Anweisungen und testet das Gummi der Wärmeflasche, zwecks Geeignetheit.

Hochachtungsvoll

Fürstin von Pathfinder

Zitat (pathfinder @ 04.01.2007 23:52:34)
[/QUOTE]
Meine verehrte Grizzabella,

ich danke Ihnen, für diesen Rat und werde diesen dann auch befolgen.
Mein Diener befolgt gerade meine Anweisungen und testet das Gummi der Wärmeflasche, zwecks Geeignetheit.

Hochachtungsvoll

Fürstin von Pathfinder

Durchlauchte Fürstin von Pathfinder

ich wage zu hoffen dass ihre Unpässlichkeit schnellstens behoben wird.......... sie wissen ja dass das Personal heute ohne unsere Aufsicht nicht geneigt ist den Regeln zu folgen.


Geruhen sie wohl Fürstin von Pathfinder


grizza von bella

mhhh, vielleicht hilft ja der folgende Link:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...=0#entry428877

falls ein Funken Problem Realität ist

jetzt liebe Grüße


Anm.: Lt Knigge (neu) verwendet man nicht mehr mit freundl. Grüßen....


Zitat (grizzabella @ 04.01.2007 23:55:06)
[QUOTE=pathfinder,04.01.2007 23:52:34] [/QUOTE]
Meine verehrte Grizzabella,

ich danke Ihnen, für diesen Rat und werde diesen dann auch befolgen.
Mein Diener befolgt gerade meine Anweisungen und testet das Gummi der Wärmeflasche, zwecks Geeignetheit.

Hochachtungsvoll

Fürstin von Pathfinder [/QUOTE]
Durchlauchte Fürstin von Pathfinder

ich wage zu hoffen dass ihre Unpässlichkeit schnellstens behoben wird.......... sie wissen ja dass das Personal heute ohne unsere Aufsicht nicht geneigt ist den Regeln zu folgen.


Geruhen sie wohl Fürstin von Pathfinder


grizza von bella

:winkewinke: :winkewinke: :winkewinke:

Ich verstehe ihr Problem nicht verehrter Dr.Futtingen, solche Probleme überlasse ich meinem Personal -es ist mir zuwider mich mit solch Banalitäten zu beschäftigen.
- ;) eine Schachtel Mon Cherie oder ähnliches motiviert das Personal manchmal ungemein damit sie sorgsamer arbeiten .


Jetzt ist mir doch glatt der Morgenkaffee kalt geworden, als ich Ihr Hilfegesuch las, werter Herr Doktor.

In den oben genannten, gut gemeinten Tipps ist ja schon vermerkt, dass Sie sich, wie es sich für einen Herrn Ihres edlen Standes geziemt, besser ein Gerät führender Hersteller besorgen lassen sollten.

Entschuldigen Sie bitte untertänigst, hochwohlgeborener und gelehrter Herr Doktor, dass auch ich nun einen wohlmeinenenden Tipp zum Besten gebe:

Eine Flasche gutes Mineralwasser, in einem guten Wasserkocher zubereitet, hilft Ihnen sicherlich, die täglichen Unpässlichkeiten besser zu überstehen, wobei ich empfehlen würde, eine Prise Natron in das Wasser geben zu lassen. Doch wohlan: Es wäre angebracht, Ihr Personal auf Loyalität Ihnen gegenüber zu überprüfen. Glaubersalz statt Natron ist sicher nicht gerade förderlich für Ihre Gesundheit, werter Herr Doktor.

Herzlichst

Ihr

Raaaaaaabe vom nächsten Baum

Kraaaaaaaaah kraaaaaaah


Einen wunderschönen, plastikgeschmacksfreien guten Morgen Herr von und zu auf und davon Doktor Futtingen,

seinen Sie sich auch meiner Freude über Ihren werten Beitrag bewusst, denn somit weiß ich das ich mir um Sie keinerlei Gedanken mehr machen muss ob Ihnen etwas zugestoßen ist.

Zu Ihrem überaus großem Problem:

Meine stellvertretende Hausdame (die verantwortliche Hausdame löst gerade ihr 3 wöchiges Weihnachtsgeschenk auf den Maledieven ein) hat diesen von Ihnen besagten Wasserkocher ebenfalls gekauft. Sie hat ihn anschließend so aufbereitet das er angenehm frisch riecht und das Wasser regelrecht nach mehr mundet. Das macht sie übrigens mit jedem neuen Wasserkocher.

Wie sie es schafft? Das bleibt ihr Geheimnis. Selbst wenn ich es wüsste würde ich es Ihnen nicht sagen, denn am Ende müsste ich meine stellvertretende Hausdame gegen Klothilde eintauschen. Das können Sie nun wirklich nicht von mir verlangen.

Da Sie ja hier um Rat fragten, möchte ich Ihnen, sehr hochgeschätzter, wohlgeborener und werter Herr von und zu auf und davon Dr. Futtingen aber dennoch eines mitgeben: wenn Sie Ihr Personal nicht mehr als "Gesinde" bezeichnen sondern ihm eher mit Aufmerksamkeit, Würde und Menschlichkeit entgegen treten wird es sicherlich auch aufmerksamer zu Ihnen sein.

Mit diesen Worten verbleibe ich ehrfürchtig und hochachtungsvoll,

Frau Rheingaunerin

Bearbeitet von Rheingaunerin am 05.01.2007 07:55:06


Hihi,haha super Seite und gestern laß ich in der Tageszeitung die deutsche Sprache stirbt aus. rofl rofl rofl rofl

Herr von und zu und haste nicht gesehen, gib mal ein paar teuros mehr aus dann erhalten sie auch ein standesgemäßen Wasserkocher aus Edelstahl der das Wasser geschmacklos kocht. Auch mit dem entkalken dieser Geräte ist es einfacher.


Seit ich nur noch Champagner trinke, habe ich kein Problem mehr mit schlecht schmeckendem Wasser.


GOTT SEI DANK!!!!!!UNSER DR: FUTTINGEN IST WIEDER DA!!!!!

:wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub: :wub:

Sehr geehrter Dr.Futtingen eigendlich müßte ich ihnen Böse sein! :angry:

Da ich auf meine PM die ich ihnen Anfang Dezember mit dem folgenden Wortlaut schrieb:

Sehr verehrter Dr.Futtingen!!!

Hiermit wende ich mich im Auftrag vieler trauriger Mutti,s
die sie vermissen mit der Bitte an sie uns nichtswürigen Muttiker
möglichst bis zum 24 12 2006 mit einer kleinen Weihnachtsgeschichte
zu erfreuen,wir werden uns ntürlich umgehend mit virtuellen selbstgebackenen Plätzchen und Glühwein revangieren von Weihnachtsglückwünschen ganz zu Schweigen!!!!

Hochachtungsvoll:

Dr.hc. Wurst!!!


immer noch keine Antwort bekommen habe,nicht einmal eine Absage???

Aber da sich obriger Termin ja nun erledigt hat,könnten sie als Wiedergutmachung
dem Dezember in ihren Neuen Kalender ROT anstreichen!


Eine immer noch enttäuschte: Mutti!!! :heul: :heul: :heul:

Bearbeitet von wurst am 05.01.2007 09:30:11


Dr Hc Wurst rofl rofl rofl rofl -ich nehme mal an das Gesinde von Dr.Futtingen lies ihm die Nachricht nicht zu kommen .


Na, ein Glück, dass ich net so hoch (obwohl hoch aufm Baum geboren)wohlgeboren bin. Mein Gesinde iss höchstens der Fuchs, der mich eben doch net überreden kann, zu singen. und der kimmet net aufn Baum.

Schade, Herr Doktor von und zu Futtingen zu Ribbentrop am Appelbaum.......


Gruß

Ihr untertänigster Hofnarr, der Raaaaaaaaabe


Ey hallo!
Die Frage war doch jetzt wohl echt nicht ernst gemeint oder?? :blink:
Wahrscheinlich irgendson Kind, dass sich eingeloggt hat und den Text von so ner Fun- Seite kpiert hat! Oder irgendwer, der ein besonderes Geltungsbedürfnis hat..

Naja, ich glaub wenn wir unsere Haushälterin so behandeln würden, dann würde die uns auch mit nem vergifteten Wasserkocher ankommen.

Desweiteren kann ich mir nicht vorstellen, dass unser obersthochwohlgeborener Herr Professor viel Besuch, geschweige denn Freunde hat, denn wer seinem Besuch abgelaufene oder unpassende Lebensmittel und Wasser aus einem vergifteten Wasserkocher anbietet, aus dem ja nur das achso billige und unfähige Personal trinken darf, .........

Achja vielleicht kannst Du ja mal selber losgehen und einen Wasserkocher kaufen...:pfeifen:


Zitat (Navitronic @ 05.01.2007 17:33:29)
Ey hallo!
Die Frage war doch jetzt wohl echt nicht ernst gemeint oder??  :blink:

Sag mal, hat Dein Humor heute etwa Ausgang ? :lol:

ja, anscheinend schon..... :heul:


Zitat (Navitronic @ 05.01.2007 18:35:57)
ja, anscheinend schon..... :heul:

Schade!!!
Ich finde die hochwohlgeborenen Ergüsse unseres Herrn Dr.Futtingen
einfach köstlich :lol: :lol: :lol:

Zitat (lassie @ 05.01.2007 18:47:02)
Ich finde die hochwohlgeborenen Ergüsse unseres Herrn Dr.Futtingen
einfach köstlich :lol: :lol: :lol:

Ich auch! :lol: :rolleyes:

Ich kann mir schon vorstellen, das man einen "Plastikgeschmack" beim
abgekochten Wasser herrausschmecken kann. Insbesondere bei einem
"Billig Wasserkocher".

Die gesundheitl. Vorteile des Genusses von abgekochtem Wasser sind mir
auch bekannt.

Kocht man Wasser so lange, dass die Hälfte, ein Viertel oder sogar nur ein Achtel Wasser übrig bleibt, macht man es damit leichter verdaulich und stärkt damit seine Lebensenergie. Wird abgekochtes Wasser kalt getrunken, so hat es eine Verweildauer im Körper von 3 Stunden. Abgekochtes Wasser ist also immer zu empfehlen, ganz besonders jedoch bei jeglicher Krankheit oder bei Schwächung des Immunsystems.
Es sollte auch beachtet werden, dass man weder VOR einer Mahlzeit noch NACH
einer Mahlzeit zuviel Wasser konsumiert! Die Verdauungssäfte werden dadurch verdünnt und die Verdauung beeinträchtigt! Besser trinkt man kleinere Mengen über den Tag verteilt!

Eine Gewichtsreduzierung wird leider dadurch, als alleinige Maßnahme, nicht gelingen! Die Ernährung sollte dementsprechend umgestellt werden. Darüberhinaus sollten sportl. Aktivitäten z.B. Walken ausgeführt werden.

Im übrigen ist zu beachten, welche Qualität das verwendete Leitungswasser besitzt. Schon durch alte Wasserrohre kann die Qualität gesundheitsschädlich werden!

Das Abkochen im Kochtopf hat darüberhinaus DEN Vorteil, dass man die Möglichkeit hat das Wasser ein paar Minuten weiterköcheln zu lassen. Ein Wasserkocher schaltet
nach einem kurzen Aufkochen, automatisch ab.

Der Wasserkocher darf infolgedessen getrost entsorgt werden und zum Abkochen
kann ein Topf verwendet werden.

Liebe Grüße!

Die Apfelblüte

Bearbeitet von Apfelblüte am 05.01.2007 19:40:44


Sehr geehrter Herr Dr Futtingen,

Darf ich mir erlauben, Sie zu fragen, ob sie Ihre Haushälterin darauf hingewiesen haben, das Wasser vor dem Einschütten in den Kocher umzurühren - und zwar, da wir uns auf der Nordhalbkugel der Erde befinden, im Gegenuhrzeigersinn? Dadurch werden die Wassermoleküle und -cluster nämlich in Schwingungen versetzt die den Kosmischen Schwingungen ähneln. Und da der menschliche Körper zum allergrößten Teil aus Wasser besteht wird das gekochte Wasser auf diese Weise sowohl bekömmlicher als auch vor allem schmackhafter.
Ich bin überzeugt, dass Sie, ein Mann von so hohem Niveau, nur deshalb nicht auf dieses biochemisch-metaphysikalische Phänomen gekommen sind, weil Ihre Immobilien- und sonstigen Geschäfte Sie nicht zur Ruhe kommen lassen.

Vom Pöbel kann man die Kenntnis kosmischer Zusammenhänge freilich nicht erwarten; deshalb bitte ich Sie, Ihrer Haushälterin noch einmal eine Chance zu geben. Sollte sie aber den Unterschied zwischen Molekül und Cluster immer noch nicht kapieren wollen, werde ich mich nicht mehr für sie einsetzen können.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit die Sie meinen Ausführungen schenken.


Da Sie mir sehr sympathisch sind, möchte ich Ihnen ein altes Familienrezept nicht vorenthalten:
Lassen Sie grob geschrotetes Gerstenmalz in Wasser kochen, lassen Sie ein paar getrocknete Blüten von der Pflanze Humulus Lupulus dazugeben (Diese heute kultiviert angebaute Pflanze ist mit der Brennnessel oder dem Cannabis verwandt), lassen Sie alles noch einmal aufkochen, lassen Sie dann alles schnell abkühlen und lassen Sie alles ein paar Wochen bei mäßigen Temperaturen lagern, bis die einsetzende Gärung von selber wieder abgeschwächt ist.
Bemerken Sie den geschmacklichen Unterschied?
Wohl bekomm's!
[COLOR=green]

Bearbeitet von Onkel Robert am 05.01.2007 21:49:08

Vielleicht benutzt unser lieber Doktor aus Sparsamkeitsgründen Plastikbecher???


Zitat (Apfelblüte @ 05.01.2007 19:33:42)



Kocht man Wasser so lange, dass die Hälfte, ein Viertel oder sogar nur ein Achtel Wasser übrig bleibt, macht man es damit leichter verdaulich und stärkt damit seine Lebensenergie.

:wacko: Ich sehe da nur Energieverschwendung und die konzentration eventuell vorhandener Schadstoffe!!! :o :o :o B)

Ich trinke das Wasser gleich kalt und stell mir vor wieviel Energie ich gespart habe und aktiviere diese. :lol:


hi,gerade gelesen,dass man anscheinend 20% mehr sauerstoff ins wasser bekommt,wenn man es 10 min abkocht...("wasser-doping") ;)


Ha, Onkel Robert hat das wohl beste Rezept hier reingestellt.

In Maßen getrunken, spült sie die inneren Organe, vorzugsweise die Nieren, in Massen das Gehirn. Ich liebe den Geschmack und die seltsam erheiternde bis zeitweise in tiefe Bewusstlosigkeit führende, heilende Wirkung dieses köstlichen Getränks. Aber weder muss man, wie Herr Doktor von zu hastenetgesehen Oberwohlfahrtsdirektor Futtingen profanes, nahezu mineralfreies, weil schon fast destilliertes Wasser trinken, noch sein Personal beschimpfen, um seine Gesundheit zu pflegen. Denn es reicht vollkommen, wenn man täglich eine kleine Nierenspülung nach Onkel Doktor Robert vornimmt und allmonatlich eine ins Delirium tremens führende Gehirnspülung durchführt. Auch eine wöchentliche Behandlung mit Tetrahydrocannbinol kann Wunder bewirken, vorzugsweise in der Leichtigkeit des Seins, wobei beachtet werden muss, dass diese Behandlung NUR erwachsenen Personen hilflich ist. Man braucht dazu weder einen Wasserkocher noch Aqua dest.

Untertänigst,

Ihr


Raaaabenvogel, der nie den Schnabel halten wird.


Sehr geehrter Herr...phil.Futti....

Leider bin ich erst heute über ihre geistigen "Ergüsse" lesenderweise gestolpert, und hätte unter "fast" Kollegen (immerhin besitze ich auch den Dr.hc..) (sic!!) doch mal einige Fragen....(also in freundlicher Hoffnung, das diese noch nicht anderweitig gestellt wurden.)

Kann es sein,das ihre Wohnort bedingte Nähe zu Osnabrück; und damit; die "kosmischen Strahlen" eines kleinen Örtchens, namens Georgsmarienhütte, sehr starke "Auswirkungen" auf ihr "Allgemeinbefinden" hat???

Ist es jetzt schon vorraussehbar,WANN?,WO? und WARUM ein Buch erscheint,und wenn was soll es Kosten??

Als kleine Hilfestellung, was die Gesamtsituation zwischen Ihnen und Ihrem Personal angeht,möchte ich Ihnen eine alte Bekannte (Frau Carola von Gestern) wärmstens empfehlen, die Ihnen bestimmt gerne behilflich sein wird.

m.f.G

Dr.hc. Shumway

P.S. In ihrem Beitrag (Zugfahrt HAmburg-Hannover) erwähnen Sie, das Sie niemand hat Sitzen lassen.....seien sie froh!!!! ...ICH werde ständig sitzengelassen, und das ist auch nicht wirklich erfreulich....


Zitat (Gordon Shumway @ 16.01.2007 13:33:13)
P.S. In ihrem Beitrag (Zugfahrt HAmburg-Hannover) erwähnen Sie, das Sie niemand hat Sitzen lassen.....seien sie froh!!!! ...ICH werde ständig sitzengelassen, und das ist auch nicht wirklich erfreulich....

neiiiiiiiiiiiiiiiiiin

Gordon - du bist klasse

Huhu
Wo ist denn der Gentleman Dr.phil.Futtingen?


Zitat (Gordon Shumway @ 16.01.2007 13:33:13)

Kann es sein,das ihre Wohnort bedingte Nähe zu Osnabrück; und damit; die "kosmischen Strahlen" eines kleinen Örtchens, namens Georgsmarienhütte, sehr starke "Auswirkungen" auf ihr "Allgemeinbefinden" hat???


P.S. In ihrem Beitrag (Zugfahrt HAmburg-Hannover) erwähnen Sie, das Sie niemand hat Sitzen lassen.....seien sie froh!!!! ...ICH werde ständig sitzengelassen, und das ist auch nicht wirklich erfreulich....

Lustig rofl rofl rofl

Wie heißt es so schön: Herr gib`s Ihm :peitsche: :peitsche: :hihi:

Zitat (Gordon Shumway @ 16.01.2007 13:33:13)
In ihrem Beitrag (Zugfahrt HAmburg-Hannover) erwähnen Sie, das Sie niemand hat Sitzen lassen.....seien sie froh!!!! ...ICH werde ständig sitzengelassen, und das ist auch nicht wirklich erfreulich....

:trösten:

rofl rofl rofl rofl rofl

@......

Zitat
P.S. In ihrem Beitrag (Zugfahrt HAmburg-Hannover) erwähnen Sie, das Sie niemand hat Sitzen lassen.....seien sie froh!!!! ...ICH werde ständig sitzengelassen, und das ist auch nicht wirklich erfreulich....


Um die "Unterhaltung" (die Ihrerseits doch recht Buchstabenlos verläuft)....
In entspannter Atmosphäre weiterzuführen....

Was hätten SIE "Dokrot Phil Futti" von Ihrem Leben gehabt, wenn Sie ihr Lehrer "Herr Bornemann" hätte sitzen lassen???

Um es mit Ihren Worten auszudrücken:" Sie wären Sitzengeblieben".
..Hätten Sie DAS wirklich gewollt???....

Und stellen Sie sich mal vor, Sie würden "heute " noch "sitzen"....dann hätten Sie niemals den Zug von H>H nehmen können.

Sicherlich wären Ihnen dann ein paar "Unannehmlichkeiten" erspart geblieben, aber wie auch ihnen bekannt sein dürfte, ist es für "Sitzende" auch nicht immer nur das reine Zuckerschlecken. (Vor allen Dingen nicht,wenn man länger sitzt)

Freilich,wären die Mimositäten gegenüber Kindern nicht mehr gegeben,allerdings kämen dann "GANZ ANDERE SACHEN" auf (und in Sie) zu...

Wie wollten Sie diese später noch als Referenz,ihrer Haushälterin gegenüber, ins Schlachtfeld der heimischen Herrschaft führen????

Schließlich besitzt auch das "Gesinde" eine gewisse Ehre!!!...und welch Mamsell will schon bei einem ...(also Sie werden wohl wissen ....)...ihr Tagewerk verrichten.

Mit "Kopf Hoch und durch!" .Grüßen...
Ihr
Dr. hc. Shumway

P.S.

Die Idee Ihr Schässelong anderweitig zu "verpacken" löste bei mir den spontanen Gedanken aus, das Sie die Perserkatze ebenso hätten "Versorgen" können..

Also einfach einen Persermantel !!!
Somit hätte sich auch das Problem mit der Reinigung zur Zufriedenheit ALLER lösen lassen.

Zitat (Die Außerirdische @ 16.01.2007 18:19:25)
Zitat (Gordon Shumway @ 16.01.2007 13:33:13)
P.S. In ihrem Beitrag (Zugfahrt HAmburg-Hannover) erwähnen Sie, das Sie niemand hat Sitzen lassen.....seien sie froh!!!! ...ICH werde ständig sitzengelassen, und das ist auch nicht wirklich erfreulich....

neiiiiiiiiiiiiiiiiiin

Gordon - du bist klasse

Ja, das kann er durchaus sein ^_^ ^_^ ^_^ .

Die Welt fragt sich nun: Wer läßt Gordon sitzen, wo unser verehrter Herr Doktor gerade säße? :)


Kostenloser Newsletter