Kur


Moin

ich hab ja diverse unverträglichkeiten und allergien auf lebensmittel, medikamente, duftstsoffe,..

hier werde ich im kreis gschickt, keiner, der alle diagnosen vereinen kann und mal weiß, wo die ursache ist...

viele raten zur Kur .

nur - kann die kur innerhalb kürzester zeit ergebnisse finden und ursachen ausschalten, wozu in über einem jahrzehnt kassenärzte nicht in der lage sind ?



ist ja ein komplexeres thema als nur ein " gebrochener fuß " .


also mit " viele raten zur Kur " meine ich freunde, und nicht ärzte.


habt ihr erfahrungen mit Kur und wie schnell da klare aussagen kommen ?

danke

Bearbeitet von Trulli am 04.03.2009 23:17:17


(IMG:/html/emoticons/unsure.gif) ...vorweg mal eine kleine Anmerkung: auch so was Banales wie ein "nur gebrochener Fuß" kann für den Betroffenen sehr komplexe (Langzeit- und/oder Spät-)Folgen haben :huh:

Zu deiner Frage:
Sicher gibt es Kliniken, die auf ganz bestimmte Krankheitsbilder spezialisiert sind.
Auch auf deins.
Empfehle Dir dringend, Dich so weit als möglich in Eigenregie (z.B. über medizinische Websites, Literatur und vor allem Fachforen) schlau zu machen.
Und erste Infos über in Frage kommende Kliniken kann man sich z.B. hier einholen.
:blumen:


okay, gebrochener fuß ist auch schwer


bei mir spielen aber viele dinge zusammen,.. daher sehe ich die schwierigkeit


Bei einer Kur bist du ja quasi unter 24h Beobachtung, anders als bei einem Arzt, der dich ja immer nur kurzzeitig sieht. In einer speziell auf deine Thematiken spezialisierten Einrichtung wird man sicher der Lösung ein gutes Stück näher kommen. Wunder würde ich an deiner Stelle zwar nicht erwarten, aber sicherlich kannst du auf einen guten Schritt in die richtige Richtung hoffen.


so, hab heut mit der KK telefoniert, ich bekomm nen kur antrag zugeschickt.

meine öcotrophologin meint, daß eine kur nur sehr bedingt helfen kann,

weil :

hab ja diverse allergien und unverträglichkeitenn auf lebensmittel und pollen, die ursache liegt im darm, nun mach ich darmsanierung mit mutaflor, das dauert eben ne zeit, bis das greift.

und , sie sagt, die dinge werd ich lebenslang behalten, eben etwas reduziert...

und - ne kur könne dsa auch nicht wegmachen.



so - wer kann mir alles zur kur erzählen ?


ich bin ja eher einzelgänger, der bis 10 uhr schläft und gerne tv und w-lan macht und liest.

brauche auf jeden fall ne waschmaschine , und ein einzelzimmer.

und - ich möchte nicht bevormundet im essen werden, ich weiß ja, was mir alles nciht bekommt und welche mengen ich benötige ( wegen insulin ).

wenn da nun einer kommt, der mir weniger und was mit bislang unverträgliches auftischt, dann werd ich zum elch.


hab das nun viele jahre getestet selber....

bitte gebt mir positive UND negative infos - wie der tag da so abgeht,...damit ich motiviert bin

danke euch recht herzlich !!

Bearbeitet von Trulli am 07.10.2009 14:38:11


Da werd ich gleich mal zuhören *neugierigbin*


gehen wir zusammen hin ? *g*


schön wär's ne?

ABER :schlaumeier:

ich stehe um 7 auf
Waschmaschine ok....ich würde sie aber auch abgeben ..oder wäscht du meine gleich mit? :lol:
lesen..passt ,ich lese auch gerne,
Einzelgäner?
Ich liebe Geselligkeit.....werde dich ständig verfolgen :D

Überleg es dir :engel:


uargs * schnell wegrenn *


könnten uns dann ja abends treffen,... ausgeschlafen....


hier is schietwetter

wäsche - männe sagt, mein hobby sei die waschmaschine *g* also herdamit

Bearbeitet von Trulli am 07.10.2009 15:13:02


Zitat (Trulli @ 07.10.2009 15:12:37)



könnten uns dann ja abends treffen,... ausgeschlafen....



wir könnten ein Doppelzimmer nehmen....morgens wecke ich dich mit dem Staubsauger...den bring ich extra mit :lol:


Nene....abends treffen wäre schon völlig in Ordnung ;)

:prost:

Hallo Trulli,
ich habe hier ja nun schon viel von Dir (und über Dich :blumen: ) gelesen und möchte Dir zu dem angesprochenen Thema "Kur" gerne etwas sagen.

Einen Anspruch auf ein Einzelzimmer hat man sicher nicht. Es kommt ja immer auf die Belegung an.
Ich hatte allerdings während der Reha das Glück, ebenso in der Klinik (2er-Zimmer, das ich meist alleine bewohnte).

Bis 10.00 Uhr schlafen kannst Du Dir abschminken. Es gibt bestimmte Frühstückszeiten und ich garantiere Dir, die hält man ein. In der Reha gab es von
7.15 Uhr bis 8.15 Uhr Frühstück. Und glaube mir, es waren alle da. Gefrühstückt hat man ja in ungefähr einer Viertelstunde und dann ging es los mit den Anwendungen.
Anwendungen bekommst Du während einer Kur ja auch, da ist nichts mit "nach dem Frühstück an den PC, TV gucken" oder so.

Um die Verpflegung brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Denn es wird direkt bei Deiner Ankunft in einem Gespräch geklärt, was Du essen darfst oder möchtest.
Zum Elch werden brauchst Du also nicht.

Was willst Du mit einer Waschmaschine in der Kur? Ob Reha oder Kur (die hatte ich übrigens noch nie) - man soll sich doch auf sich konzentrieren und darauf, dass man einigermaßen gesünder als vorher aus der Kur kommt.
Ich war froh, dass ich keine Waschmaschine etc. sehen musste.
In der Reha-Einrichtung konnte man allerdings Wäsche waschen lassen oder sie auch selbst waschen, Maschinen waren vorhanden.

Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig. Wenn Du eine Kur bekommen kannst, dann nimm sie in Anspruch und nutze sie.
LG
Hilla


Hallo Trulli mir geht es so ähnlich wie dir! Habe dadurch auch schlimme Probleme mit der Haut! Nun habe ich da eine Klinik gefunden die ganzheitlich den Körper behandelt! Das heißt, sie stellen erst mal fest welche Allergien und was du sonst noch hast und dann wird ein Plan gemacht! Dein Körper wird entgiftet und du bekommst alle Hilfe und Tips um deinen Alltag nach dem Klinikaufenthalt zu verbessern! Es wird dort wie gesagt ganzheitlich Gedacht und behandelt!!!
Bei der Klinik handelt es sich um das Fachkrankenhaus Schloß Friedensburg in Leutenberg! Es ist eine Akkutklinik und der Auffenthalt wird von der Krankenkasse bezahlt!


auf ner kur brauche ich als ersten : w-lan im zimmer, dann handy, dann genug zu essen, dann einzelzimmer, dann ausschlafen bis 11 uhr. und TV. waschmaschine und trockner . wellnessbad.
und RUHE. am besten kinderfreie zone.
nordsee.
insel ? okay römö ?

aber muß noch ein paar grade wärmer werden.

gibts auch ambulante kuren ?


danke kräuterhexe , hört sich gut an mit ganzheitlich. habs aber nicht nur mit haut sondern am meisten mit lebensmitteln...werd mal googeln.

fenjala - ich schnarche und rede im schlaf, und schlaf schon um die 10 jahre alleine im zimmer !! bin gar keinen mit - schläfer mehr gewohnt.


wie sind denn so allle essenszeiten auf kur ?

darf ich mit eigenem auto hin und da auch fahren ?

wieso soll ich net waschen, hab nicht klamotten für so lange zeit

wie lange dauert ne kur

reha / kur - was ist der unterschied ?

Bearbeitet von Trulli am 07.10.2009 16:08:31


Trulli,
ich glaub du willst keine Kur, sondern ein All-inclusive-Hotel-Urlaub...

Was ist dir wichtiger: gesund werden, oder jeden Tag ausschlafen und im Internet surfen?


@Trulli,

darf ich frech werden? wie wärs, noch zwei nur mit Lendschurz bekleideten Strammen Kerlen am Bett, die dir mit nem Palmenwedel Luft zu fächern....und dir einzeln Weintrauben in den Mund stecken? :pfeifen:

ich glaube du verwechselst Kur mit Urlaub :)


zum gesundwerden gehört schlaf und freizeit


ich überleg grade immer, wieso nachtmenschen im leben nie berücksichtigt werden. essen auf rädern, krankenhäuser, kuren,.. überall ist um 6 uhr wecken und um 7 uhr abendbrot.


Zitat (Trulli @ 07.10.2009 16:00:58)
auf ner kur brauche ich als ersten : w-lan im zimmer, dann handy, dann genug zu essen, dann einzelzimmer, dann ausschlafen bis 11 uhr. und TV. waschmaschine und trockner . wellnessbad.
und RUHE. am besten kinderfreie zone.
nordsee.
insel ? okay römö ?

Hallo Trulli,

dann musst Du wohl Urlaub machen :wacko:

Bis um 11 Uhr schlafen, kannst Du vergessen - da gibts ja bald schon wieder Mittagessen :pfeifen:

Hilla hat es ja schon ganz gut beschrieben, wie eine Kur bzw. Reha so abläuft.
Die 'Kur' gibt es glaube ich heute gar nicht mehr, das nennt sich heute Rehabilitationsmaßnahme, bin aber da nicht sicher :unsure:
Die Dauer ist unterschiedlich bzw. abhängig vom Krankheitsbild, dazu kann Dir Dein Arzt mehr sagen.
Die Essenszeiten sind fix und meistens sehr straff organisiert, da ja unter Umständen mehrere hundert Leute 'abgefüttert' werden müssen.
Anreise ist auch mit eigenem Auto möglich, gibt nur manchmal (zu) wenig Klinikparkplätze, das kann man aber vorher erfragen.
Ebenfalls kann man vorher erfragen, ob in der Einrichtung Internetanschluss, WaMa und Trockner zur Verfügung stehen (ist eigentlich inzwischen fast überall Standard, aber eben kein Muss).
Dein Arzt kann im Antrag einen Wunsch bzgl. Region bzw. Ort bzw. Klinik angeben, dem muss aber nicht zwingend stattgegeben werden.

Alles Gute! :blumen:

@trulli - ich glaub Du trollst hier und frag mich was das soll?

Bei Deiner Krankengeschichte weisst Du doch schon längst was eine Kur ist - sonst würdest Du ja keine beantragen.


Zitat (Nachi @ 07.10.2009 16:27:12)

darf ich frech werden? wie wärs, noch zwei nur mit Lendschurz bekleideten Strammen Kerlen am Bett, die dir mit nem Palmenwedel Luft zu fächern....und dir einzeln Weintrauben in den Mund stecken? :pfeifen:

:nene: Auf gar keinen Fall! Ist, denke ich, der falsche Weg!

Ich glaube, Trulli braucht ein härteres Programm. Ich stelle mich gerne zur Verfügung! :peitsche:
:malpieksen:

Heia, brauchste noch ne Hilfskraft?

Ich glaubte eigentlich ich bin im falschen Film als ich das gelesen habe.
Aber auch ne Idee - Urlaub auf Kosten der KK! :wallbash: :wallbash: :wallbash:


Zitat (tabida @ 07.10.2009 16:41:22)
@trulli - ich glaub Du trollst hier und frag mich was das soll?

Bei Deiner Krankengeschichte weisst Du doch schon längst was eine Kur ist - sonst würdest Du ja keine beantragen.

Mittlerweile sehe ich das allerdings auch so. :unsure:

is mir völlig ernst mit dem thema

is spaß auch nicht erlaubt ?

Bearbeitet von Trulli am 07.10.2009 17:42:49


Trulli, wenn Du eine ernst gemeinte Frage stellst, dann solltest Du auch ein wenig ernsthafter an die Sache herangehen.
Ansonsten schreib gleich drüber "Ist alles Spaß".
Für Spaß und Vergnügen gibt es doch hier wohl genügend Bereiche.

Da wundert es mich überhaupt nicht, dass Du kaum Antworten bekommst. Man kennt das schon.

Erzähl doch bitte niemandem hier, dass Du nicht den Unterschied zwischen Reha und Kur kennst.
Das ist kein Spaß mehr!


ist mal ein spaß machen zwischendurch, trotz ernstem thema und ernstgemeinter anfrage, nicht auch erlaubt?

ich glaub, ihr versteht mich falsch.


Zitat (Trulli @ 07.10.2009 17:46:48)
ist mal ein spaß machen zwischendurch, trotz ernstem thema und ernstgemeinter anfrage, nicht auch erlaubt?

ich glaub, ihr versteht mich falsch.

Ich glaube, wir verstehen dich alle schon ganz richtig.

Zitat (Heiabutzi @ 07.10.2009 17:23:01)
:nene: Auf gar keinen Fall! Ist, denke ich, der falsche Weg!

Ich glaube, Trulli braucht ein härteres Programm. Ich stelle mich gerne zur Verfügung! :peitsche:
:malpieksen:

Meinste 'n Bootcamp? Ich melde mich freiwillig und kauf schon mal 'ne Trillerpfeife B)

Ich denke, Trulli könnte eine psychosomatische Kur brauchen. Allerdings hat sie so eigene Vorstellungen dass diese Kurklinik wohl erst mal gebaut werden muss... in Gemeinschaften muss man sich der Gemeinschaft anpassen- und nicht anders herum erwarten dass die Gemeinschaft sich einem Einzelnen anpasst. Und dann glaube ich auch nicht dass man die freie Auswahl hat, wo man nun gerne hinmöchte, sondern man bekommt einen Kurplatz zugewiesen. Ich wäre damals auch lieber an den Chiemsee gefahren, einen Platz bekam ich dann irgendwo in Rheinland-Pfalz, wo mein Mann mich nicht besuchen konnte... Einzelzimmer hatte ich auch nicht, ich war schon froh dass es nur ein Doppelzimmer war, es gab nämlich auch Drei- und Vierbettzimmer.

Zitat (Trulli @ 04.03.2009 23:16:53)
also mit  " viele raten zur Kur  " meine ich freunde, und nicht ärzte.



Also ohne Arzt wird es warscheinlich gar nix,und mit Arzt schwierig ;)

Die Dauer wird wen ja nur bei 3 Wochen liegen,und bestimmt noch mit Selbstbeteiligung.

Ob sich das lohnt :verwirrt:

Bearbeitet von wurst am 07.10.2009 18:01:53

oh, selbstbeteiligung ? wie hoch ist die ? hab ja nur ein kleines teilzeitgehalt,.. hmm


Trulli, was willst du eigentlich? "Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass"?


Hi,

solange wir hier noch Strom haben, gebe ich schnell noch ein paar FAchinfos:

ambulante Badekuren:
man sucht sich mit Absprache des Arztes einen geeigneten Kurort und bucht privat eine Unterkunft. Am Kurort sucht man einen Badearzt auf, der die Anwendungen verordnet.

Arztkosten werden voll bezahlt. Für das Hotel/Pension bekommt man einen Zuschuss. Für die Anwendungen zahlt man den gesetzlichen Eigenanteil. Selbst zahlt man auch die Fahrkosten.

stationäre Heilmassnahmen:
übeer die Kasse oder den Rentenversicherungsträger stellt man den Antrag auf stationäre Reha Massnahmen. Als Erwerbstätiger ist das in ersten Linie der Rentenversicherungsträger. Bei Vorliegen der versicherungsrechtl. und medizinischen Voraussetzungen weist dieser einen in eine geeignete Klinik ein. Dauer meist 4-6 Wochen. Klinik kann nicht gewählt werden. Anreise mit dem PKW auf eigene Kosten ist möglich.

Oft gibt es Einzelzimmer. Es ist immer ein fester Tagesablaufplan vorhanden. An den muss man sich halten. Nach dem Frühstück gibt es fast immer ein Gruppengespräch, bei dem jedes Gruppenmitglied anwesend sein muss. Danach Gruppen- oder Einzelgespräche oder Therapien.
Das feste Programm muss eingehalten werden. Wer Therapien nicht wahr nimmt muss die Kur abbrechen und bekommt entsprechende Massnahmen aufgebrummt (Kosten oder Nichtgewährung künftigter Heilmassnahmen).

So eine Kur ist kein Urlaub. Alkohol oder therapieschädigende Verhaltensweisen werden keinesfalls geduldet. Deshalb sind auch wöchentliche Visiten oder Alkoholkontrollen möglich. Fällt ein Patient etwa wegen Alkoholmissbrauch auf, wird dies durch Kurabruch bestraft.

In diesem Fall kann die Krankenkasse eine Alkoholentziehungskur anordnen. Widersetzt sich der Versicherte, wird dies durch Leistungsentzug bestraft werden.

Grundsätzlich hat der Versicherte eine Mitwirkungspflicht.

Im Zimmer ist natürlich immer die Möglichkeit gegeben Wlan zu haben. Nicht immer über die Klinik, jedoch auch über einen UMTS Stick.

Die meisten Patienten fallen jedoch spätestens um 22.00 Uhr in den Schlaf, da man in der Reha-Massnahme tagsüber ein volles Programm hat.

Ich habe bei meiner letzten Kur übrigens reiten und boxen gelernt. Der Abschluss jeden Tages war Fitnesstraining an Geräten.

Zwischenzeitlich mache ich jedoch meine Kuren auf private Kosten:

Soweit in Deutschland gehe ich monatlich für 1 Woche an einen Kurort. Zahle 290 Euro privat für all inclusive. Eingeschlossen tgl. Besuch des Thermalbads und lasse mir die Massagen usw. vom Heimatarzt verschreiben. Die An- und Rückreise mache ich mit der Bahn für 58 Euros. Internet im Kurhotel kostenlos. Dann kann man auch mal ausschlafen. Und abends ist im Hotelkeller ne Disco.

Viele Grüsse vom Dach der Welt...


Labens


Zitat (Trulli @ 07.10.2009 18:06:10)
oh, selbstbeteiligung ? wie hoch ist die ? hab ja nur ein kleines teilzeitgehalt,.. hmm

Darüber solltest du mit deiner Krankenkasse sprechen ;)

Es kommt nicht auf das eigene kleine Teilgehalt an, sondern auf das Familieneinkommen.....

Das Einkommen des Ehegatten zählt grundsätzlich mit. Ausserdem ist der Eigenanteil fest definiert.

Schliesslich muss man zu Hause ja auch sein Essen selbst bezahlen.

Und erähle bitte nicht, dass Dir zu Hause keine Kosten entstehen, weil Du von Luft und Liebe ausschliesslich lebst.


so,ich hab die unterlagen zum kurantrag, dabei ist ein geschlossener brief, da steht drauf: AU-zeiten und diagnosen
für die weitergabe an den ärztlichen gutachter und den rentenversicherungsträger bestimmt

hmm, darf ich den öffnen und gucken, was da drin steht ?


Ja.


oay, danke


is ja spannend, wie die diagnosen da z.T. verfälscht wiedergegeben werden.

wenn ich mit magen darm beim doc war, wegen unverträglicher lebensmittel, die ich gegessen hab oder keine ahnung, warum mir übel war, steht da " bronchitis " .

na super, und da soll ich ne kur auf lebensmittelunverträglichkeiten bekommen ???


so, hab den kurantrag nun abgeschickt.

bin mal gespannt, was da bei rauskommt.


so, ich kann wieder neue dinge essen - es ist soo schön

jeden tag versuche ich ein neues lebensmitel oder auch naschzeug. es geht.
natürlich in kleinen mengen.


so, nach meiner ganzen ärzteodysee bin ich nun sehr beruhigt, daß ich soooo lange durchgehalten habe und mich leider zu ärzten im umkreis von 50 km hab schicken lassen, zuletzt auch zum psychologen...


aber ,was war es nun ?

ich hab metformin bekommen, da ich ja unendlichen hunger hatte und viel gegessen hab. der hunger und die eßmenge reduziert soch bereits alleine, ich hab weniger hunger.

dann bekam ich einen anderen magensäureblocker

und - ich gehe zu einer ganzheitlichen therapie mit kinesiologie - die mir nen darmpilz bescheinigte und per kinesiologie nun auch andere unverträgliche dinge fand.

nun leite ich ordentlich aus, darf kein deo nutzen, rieche entsprechend, suche dringend ein deo ohne metalle ( aluminium und zink ) oder ne andere möglichkeit, nicht zu riechen unterm arm, nach duschen und 4 x mit waschlappen waschen danach , riechts immer noch.. ) .

mein durchfall , den ich ja seit jahren täglich hatte, ist weg.


jetzt wünsche ich mir noch, daß die licht und sonnenempfindlichkeit weggeht und mein gewicht sich verringert.


tja, leider kam KEIN arzt auf den darmpilz,..........

und das in einer odysee von mehreren jahren


hallo trulli!ich hab das jetzt mal alles gelesen,finde nicht so den richtigen sinn für das.wieso kannst du jetzt wieder neue dinge essen?gehst du nun zur kur mit der waschmaschine?
es gibt ein kristallstieft als deo,habe ich meinen kollegen gekauft.der riecht nicht mehr.
LG


Hallo Trulli,
schön das es dir besser geht.
Hast schon Recht ,mit Ärzte macht man was mit,bei mir wurde eine chronische Gastritis festgestellt,warscheinlich habe ich die schon jahrelang erst der jetzige Doc hat die Diagnose gestellt.
Muss man sich mal vorstellen da gehste 4 mal zur Magenspiegelung ...jedesmal heißt es "alles in Ordnung"dann wechselst du den Arzt und der findet gleich was...ich hätte mal früher wechseln sollen.
Ich kann kaum noch abwarten bis mein Arzt aus dem Urlaub kommt damit ich endlich meine Medikamente bekomme.


Zitat (Trulli @ 28.12.2009 20:42:26)
ich hab metformin bekommen, da ich ja unendlichen hunger hatte und viel gegessen hab. der hunger und die eßmenge reduziert soch bereits alleine, ich hab weniger hunger.


Du hast Metformin gegen Hunger bekommen? Das kann ich nicht so richtig glauben denn Metformin ist ein Medikament gegen Diabetes. Ich nehme dieses schon seit einigen Jahren und gegen Hunger wirken die bestimmt nicht. Nur gegen hohe Zuckerwerte.

Bearbeitet von Renate54 am 29.12.2009 06:39:45

@ renate : ich hab insulinresistenz - daher metformin, doc meinte, es sei kein diabetes.

ich hab inmzwischen sehr viel weniger hunger, esse weniger und hab schon 1 kg abgenommen.

ürbigens, metformin wird auch in gynäkologischen dingen gegeben, z.b. PCO.


@ fenjala : wieso gibt dir der gastroenterologe keine medis bei der gastritis ?

gute besserung für dich


ich bekomme medis aber erst nach den feiertagen,die spiegelung wurde am 22.12 gemacht,man muss erst den befund abwarten befor man die richtigen medis kriegt.
dadurch das die weihnachtstage dazwischen lagen dauert das ganze länger als sonst außerdem ist mein hausarzt erst am 4 .1 wieder zu erreichen (hatte Urlaub).


komisch. bei meinem doc bekam ich immer gleich medis.

du wirst sicher omeparzol bekommen. magensäureblocker.

wenns zu arg ist, dann nimm heilerde von luvos, die bindet auch schon säure. gibts als pulver in der drogerie oder apotheke, als kapseln in der apotheke.


der internist meint es kann sich evtl. um eine infektion mit helikobacter pylori handeln,
dann bekomme ich 2 verschiedene antibiotika und noch irgendwas :wacko:

der internist hat nur die spiegelung gemacht...medis bekomme ich dann vom hausarzt.


kann,..

das wurde bei meiner magenspiegelug gleich geprüft, ich ging mit einem rezept nach hause.


vor 3 wochen den antrag abgeschickt,... bin mal gespannt, wann ne antwort kommt


im oktober den antrag bekommen

dann 4 wochen auf arzttermon gewartet - allergologe - nicht zuständg fürs ausfüllen, dann hausdoc gegeben, der braucht 3 wochen zum ausfüllen

am 9.12. abgeschickt

am 2.1. eingansbestätgung mit aktenzeichen

am 6.1. post, daß sie nicht zuständig sind, es wird weitergeleitet


neverending story ???


wie sind eure erfahrungen ?

wann bekomm ich bescheid ?

gleich mit termin und ort ?

oder geht das dann nochmal extra ?



Kostenloser Newsletter