Mehrere Steckdosenleisten hintereinander schalten


Brandgefahr im Haushalt

Laut diesem soll es ein schwerer Bedienungsfehler sein, wenn man mehrere Steckdosenleisten hintereinander schaltet.

Ich hab idiotischerweise um den PC rum nur 2 Steckdosen und brauche aber für alle Geräte, Schreibtischlampe ... 8 Stecker.

Von der Wandsteckdose geht eine 6er-Leiste weg, in der 4 Stecker drin sind (u.a. PC-Strom und Bildschirm-Strom).

In der nächsten Zimmerecke ist noch eine Wandsteckdose.
Von der geht eine Steckdosenleiste bis zum PC als „Verlängerung“ hinter dem Sofa.
In dieser hängt dann hinterm PC am Boden eine zweite 5er-Leiste drin mit 4 Steckern drin.

Wie sonst soll man seine ganzen PC-Gerätschaften und Schreibtischlampe mit Saft versorgen, wenn man nicht 6 Wandsteckdosen parat hat?

Was sagt ihr dazu?


Is ja interessant.
Gut, dass ich das nicht vorher wusste.

In meinem WG-Zimmer (offenbar eigentlich das Schlafzimmer) gabs genau zwei Steckdosen. Die eine versorgte meine Nachttischlampe. An die andere waren zwei Steckdosenleisten geschaltet, für Fernseher, Laptop, Radio usw.

Ist über zwei Jahre lang nix passiert.


Es gibt auch Steckdosenleisten mit mehr als 4 Steckern... Ich habe welche mit 6, es gibt aber auch welche mit 8 oder 10. Sind zwar etwas teurer, aber nicht so teuer, als wie wenn das ganze Zeug dann schön vor sich hin kokelt...

Und wenn das Kabel zu kurz ist, kann man ja auch ein ganz normales Verlängerungskabel nehmen...?

Verstehe ehrlich gesagt, das Problem jetzt nicht so ganz... wichtig ist einfach, dass die Leiste für die Gesamtwattzahl, die die angesteckten Geräte brauchen, geeignet ist.

Bearbeitet von SpookyAngie am 11.03.2009 15:33:53


Naja, man sollte halt einfach nur aufpassen, und zum einen nicht die billigen 1 Euro Steckdosenleisten nehmen, sondern drauf achten, das gerade die Leiste, die am nächsten an der Steckdose ist, die beste Qualität hat, da über die logischerweise bei Einstecken von weiteren Leisten der Meiste Saft drüber geht. Auf jeden Fall sollte immer ein VDE zeichen drauf sein.

Dann sollte man zum anderen natürlich NICHT, wie in dem Artikel beschrieben, Staubsauger und Heizlüfter an so Leisten betreiben, schon gar nicht gleichzeitig. Das ollte so oder so jedem einleuchten. Diese Geräte mit extrem hoher Wattzahl nach Möglichkeit immer direkt an der Wandsteckdose betreiben bzw. maximal eine Steckdosenleiste zwischenschalten.

Normales PC Equipment wie nen TFT-Monitor, Router, Boxen, ne Tischlampe Drucker usw. kann man natürlich ohne Probleme an Steckdosenleisten bertreiben, die ziehen alle zusammen nicht mal halb so viel Energie wie ein Heizlüfter. Auch Fernseher und DVD usw kann man ohne weiteres über Leisten laufen lassen. Ein bisschen gesunder Menschenverstand schadet bei sowas natürlich nie


heir mal so ein richtwert, normal sind leitungen geeignet bis 3200watt. nun meint aber oft der laie der das hört er könnte an jede steckdose in den raum 3200 watt hängen :nene: das ist der richtwert für die sicherung über die alles läuft von dem raum!!!
ist diese überlastet fliegt sie raus!
denn es ist nur eine normale zuleitung zu dem raum und auf die bezieht sich der wert 3200 watt!
wer also wie ich z.b 3 rechner betreibt mit drei monitoren ist da schon hart an der grenze wenn alle drei an sind! dazu licht, aktivboxen, tv etc

man sollte auch keine überlängen aufwickel da es ne spule bildet, das kabel wird sehr schnell warm. könnte auch zum kabelbrand führen! deswegen sollte man ja auch kabeltrommeln bei geräten mit einer grossen wattzahl komplett abrollen.

billigsteckdosen sollte man für sowas echt nicht nehmen wenn da 1000 oder mehr watt dran hängen!


ach ja, einfach testen ob die leitung nach längerer betriebszeit warm wird an den stecker der in die wandsteckdose geht. wennd as der falle ist lieber eine zweite neue leitung von einer anderen steckdose legen!
ist das kinderzimer nebenan so kann man durchbohren und eine weitere steckdose setzen die nichts mit den stromkreis des raumes zu tun hat ;)
vorher testen ob die steckendosen raum fü raum getrennt sich. das kind braucht keine 3200 watt für die anlage etc ;)


generell werden keine steckerleisten hintereinander geschaltet, weil diese einfach nicht dafür ausgelegt sind. allerdings gibt es gute steckerleisten die das problem umgehen, da sie einfach viele steckplätze haben. wer allerdings n bisschen drauf achtet was er ans netz hängt und was nicht kann das problem umgehen. meinen drucker häng ich nur dann ans netz wenn ich ihn wirklich brauche, ausserdem lässt der sich nicht vernünftig abschalten und verbraucht unbenutzt strom.
übrigens ist zwar die wahrscheinlichkeit sicher nicht groß das gelich die hütte abbrennt, aber ich für meinen teil würds einfach nicht riskieren. Wer im Altbau wohnt sollte sowieso vorsichtig mit Steckerleisten sein, da kann es sein das die Leitung in der Wand nicht mitspielt.



Kostenloser Newsletter