Vertrage keinerlei Sonne ! ein Rätsel für alle


Moin

dies ist total ernst gemeint, es plagt mich schon ganz lange.

sonne vertrag ich nicht. angezogen nicht, und nackt erst recht nicht. ob dicke daunenjacke, oder ob nur der arm im auto beschienen wird, egal, ob im zimmer, draußen, solarium,.. es geht nicht.
in der sauna bekomm ich die selben symptome.

hab gestern fenster geputzt, es waren keine 10 minuten in 2 verschiedenen räumen, die ich dann mit dem körper in der sonne war, nicht mit dem kopf und den augen... - und :

schwindel, erbrechen, magenschmerzen, übelkeit, durchfall, hunger ohne ende, kopfweh, kreislauf niedrig, puls erhöht, nackenschmerzen, müdigkeit, wie in watte gepackt sein,..

die symptome schleichen sich ein und sind nach ca. 30 minuten voll da und sind nach ca. 15 stunden weniger und nach ca. 24 - 30 stunden ganz weg...


ich war schon bei x ärzten damit,... antwort : dann gehen sie nicht in die sonne .

okay, aber, ich arbeite mit kids, da muß ich auch mal raus. und , ich wil ja auch am tag einkaufen, bzw. muß auch mal auto fahren tagsüber,...



hat jemand ne idee , was das sein könnte ?

wird da histamin gebildet im körper, oder jod, wenn die saunawärme kommt oder die sonnenstrahlen ( egal, ob winter oder sommer ) . oder, was passiert im körper, daß ich so reagiere ?

es stören mich auch die halogenlampen in den geschäften oder beim arzt oder beim einkaufen die hellen lampen.

früher war ich ohne sonnenschutz stunden in der sonne, hat mich nie gestört,...

Bearbeitet von Trulli am 18.03.2009 14:18:41


ach ja, wenn ich an der see bin oder im garten, dann geht nur schatten, also im schatten der hausmauer, im schatten des weohnmobiles...

markise oder sonnenschirm geht nicht. schatten von ganz dichten bäumen geht mal grade im job für ne stunde.


Ich würd mal zum Arzt gehen.

Die erste Frau von Helmut Kohl litt an einer Lichtallergie - so hab ich das bei Wikipedia nachgelesen (konnte mich einfach nur noch daran erinner, dass sie in den letzten Jahren nicht mehr aus dem Haus konnte, da sie überhaupt kein Licht mehr vertragen hat. Man sagte damals, dass diese vermutlich durch die Einnahme von Antibiotika ausgelös wurde...)

schau mal hier:

Lichtallergie

Drück Dir aber die Daumen, dass das bei Dir was andres ist....

Ich selber leide an einem Ausschlag, der durch Hitze ausgelöst wird. Der Ausschlag beisst extrem, sieht ziemlich übel aus und da die Hitze der Auslöser ist kann ich auch praktisch nichts dagegen machen. Zum Glück ist's nicht immer gleich.... am schlimmsten ist's eigentlich im Frühling. Im Sommer dann mit luftigen Kleidern wird's wieder besser.

Gruess
Tabida

Tante Edit meint..... es ist vielleicht gar kein Rätsel für alle...... und warum soll jemand auf die Idee kommen, dass das nicht ernst gemeint ist?

Bearbeitet von tabida am 18.03.2009 16:08:20


Kutane Porphyrie? Geh mal zum Hämatologen. Könnte evtl. auch für Deine anderen Symptome ursächlich sein.


Trinkst Du Johanniskraut-Tee oder nimmst Drageés mit viel Joh'kraut-Anteil ? Joh'kraut kann bei hellhäutigen Menschen die Lichtempfindlichkeit verstärken.

Auf jeden Fall mal zum Hautarzt.


Ich hatte mal eine von einem Zeckenbiss verursachte FSME... da hatte ich viele der von dir beschriebenen Symptome.
Allerdings konnte ich da kein Licht vertragen und bekam hohes Fieber.

Ich denke auch, dass es eher die Kutane Porphyrie sein könnte!

Bearbeitet von Schwaller am 18.03.2009 17:15:42


Na sowas wünscht man keinem, wie kannst du denn überhaupt vom Haus zum Auto kommen, wenn die Sonne scheint?!?

Ich schreib einfach mal ein paar Sachen, die mir so eingefallen sind:

Wann ist denn das das erste Mal aufgetreten? Kannst du einen Zeitraum eingrenzen? Kannst du da eine Verbindung zu irgendeiner Sache herstellen, die damals gewesen ist? (best. Medikament, akute Stresssituation...)

Ein paar der Symptome würden zur Migräne passen. Ich habe das Problem, dass ein Migräne-Anfall ausgelöst werden kann, wenn bestimmte Dinge aufeinandertreffen (Stress, wenig gegessen, getrunken...) und dann in helles Licht gucke. Vielleicht ist es so etwas?!? Migräne kann ja viele Formen und Auslöser haben.

Vielleicht wäre es mal eine Idee, so etwas zu provozieren und genau DANN ein Blutbild zu machen mit allem drum und dran (incl. alle Hormone)


Ich wünsche dir gute Besserung und dass du jemanden findest, der dir helfen kann!!!

Tante Edit:
Hm, das mit der Migräne wird wohl eher nicht passen, wenn du noch nicht mal mit dem Kopf in der Sonne warst, hab ich gerade erst nochmal bewusst gelesen.

Die Symptome der Kutane Porphyrie passen eigentlich nicht, finde ich. Trulli schrieb nur von körperlichen Symptomen, die aber an sich nicht "sichtbar" waren.

Grüße Steffi

Bearbeitet von steffi-n am 18.03.2009 17:43:11


Einige Symptome der Hitzeerschöpfung könnten auch passen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hitzeersch%C3%B6pfung

Alles Gute, Trulli :trösten:


Ach,Trulli laß dich mal :trösten:
Gute Besserung !
Einen Rat kann ich dir nicht direkt geben,aber ich muß die Sonne
auch meiden,genauso wie Sauna,Dampfbad,Thermalbad,usw.
Daher kann ich es dir gut nachfühlen. :(


Zitat (steffi-n @ 18.03.2009 17:37:00)
Die Symptome der Kutane Porphyrie passen eigentlich nicht, finde ich. Trulli schrieb nur von körperlichen Symptomen, die aber an sich nicht "sichtbar" waren.

Akute Porphyrien
Charakteristisch ist der schubweise Verlauf, akute Krisen mit heftigsten Bauchschmerzen und zum Teil Lichtunverträglichkeitsreaktionen (abhängig von der Porphyrieform) wechseln mit oft langen symptomlosen Phasen ab. Zu den akuten Porphyrien zählen die AIP, PV, HCP und die ALAD-Mangel-Porphyrie.

Folgende Symptome können, müssen aber nicht alle bei einer akuten Attacke auftreten:

* schwere, kolikartige Bauchschmerzen, oft tagelang anhaltend
* Erbrechen, Übelkeit
* Schmerzen in Extremitäten und Rücken
* Rotfärbung des Urins nach längerer Lufteinwirkung
* neurologische Ausfälle, z. T. bei falscher Behandlung irreversibel
o Krampfanfälle
* psychiatrische Symptome (Psychosen)
Quelle: Wikipedia

Passt doch irgendwie zu ihren Symptomen:
Zitat (Trulli @ 18.03.2009 14:17:56)
schwindel, erbrechen, magenschmerzen, übelkeit, durchfall, hunger ohne ende, kopfweh, kreislauf niedrig, puls erhöht, nackenschmerzen, müdigkeit, wie in watte gepackt sein,..


Bearbeitet von Schwaller am 18.03.2009 18:39:04

@ schwaller - das hört sich schon gut an - bzw. erschreckend, wenn es das wäre.

aber, dann wüßte ich bescheid.


hmm, nun muß ich nur noch den richtgen doc dafür finden, der sich damit auskennt .

welcher könnte das sein ?

bzw. welche fachrichtung ?


danke euch - ihr seid spitze !!!

also, wie gesagt, es geht durch kleidung, innerhalb weniger minuten nur, spüre ich symptome.
die haut hab ich lange nicht mehr direkt der sonne ausgesetzt, und wenn doch, dann gibts direkt sonnenbrand. hatte ich früher uach nie.

hab ja nun urlaub am WE, und überlege echt, wohin und ob ich fahre.
mit auto, ja, am besten nachts oder abends, wenns dunkel ist, oder nur, wenns bewölkt ist,..

schon doof


und schlimmer - keiner versteht das.

und . im job MUSS ich raus,... konnte mich bislang irgendwie davor retten,.. aber , noch sind keine blätter an den bäumen, also kein schatten..

und in den räumen,.. da muß dann das rollo runter, wenn die sonne mich treffen könnte,...
im schlafzimmer hab ich lackleder hinterm vorhang, der die sonne abhält.

in den garten kann ich erst, wenn die sonne hinter den häusern ist. also abends,.

aufm camping in spanien, sitze ich himtern wohnmobil im schatten, gehe erst zum abwasch, wenn der schatten da ist, zum duschen mit dem rad schnell, abends dann einkaufen, wenn die sonne fast weg ist,... schon doof, männe is schon sauer


Der Dank gebührt Schnegge! Die hat das nämlich zuerst geschrieben!

Wenn Männe sauer ist, weil du eine Krankheit hast, dann tret ihm von mir in den Alerwertesten!!! Unglaublich sowas. :angry:

Vielleicht geht es nicht durch die Kleidung, sondern ist einfach nur die Hitze, die sich unter der Kleidung staut... Ähnlich wie die Hitze in der Sauna, was du ja auch nicht erträgst... wenn ich das richtig verstanden habe!

Bearbeitet von Schwaller am 18.03.2009 19:22:00


hitze im sommer und sauna ok

ich war aber schon im winter , bei minusgraden in der sonne, da passiert es auch - okay, ich schwitze ständig, wenn ich in bewegung bin,..

steht irgendwo , welcher doc oder welche fachrichtung da richtig ist ?

dann könnt ich den urlaub nutzen, den doc aufzusuchen

bin grad etwas vor freude durcheinander, hab vorhin den link gelesen,.. mir aber nix gemerkt , was den doc anging


@ schnegge

Tausend Danke DIR !!!!

ich bin so froh - sehe, du hast hämatologe geschrieben, werd gleich mal googeln.

bin leider im netz nicht so firm, sonst hätt ich dir hier nen blumenstrauß eingebaut

also * Blumenstrauß für schnegge *


Trulli, es wurde zwar schon von jemandem geschrieben, aber vielleicht ist es in der Flut der Ideen untergegangen: nimmst du vielleicht irgendwelche Medikamente, welche lichtempfindlicher machen? Johanniskraut zum Beispiel?

Ansonsten hab ich leider keine Idee und kann dir nur wünschen, dass du recht bald weißt woher die Beschwerden kommen- und dass du sie bald wieder loswirst!


regelmäßig nehme ich die dauerpille seit 6 jahren ca. ( also keine regelblutung )

und säureblocker für den magen - da steht lichtempfindlichkeit drin, aber, die nehm ich erst seit 2-3 jahren, und die symptome hab ich schon mehrere jahre, vielleicht schon 7 oder so ? kanns net genau sagen.

und seit nem halben jahr hyposensibilisierungstropfen gegen birke, die gegen gräser/ Roggen kommen nun bald dazu.

und bald dann antihistaminika, wenn die pollen zu arg sind und dann auch evt, augentropfen ud nasenspray, aber sporadisch.

alle anderen medikamente verrag ich gar nicht. keine paracetamol, nix,...

da zucker, fructose, lactose,... drin ist.

oder hat das auch mit den leberwerten nun zu tun ? die sind etwas erhöht, aber schon viele jahre.
steht als nebenwirkung bei der magentablette drin.


ich hab übrigens eben mit der krankenkasse telefoniert, und mir einen hämatologen in meiner nähe sagen lassen - da mach ich morgen termin !!!

ach, was bin ich froh - hoffe, daß es dann auch ne " heilung " gibt ?"

könnten damit auch meine diversen lebensmittelunverträglichkeiten zusammenhängen ?


Trulli, was wie zusammenhängt kann ich leider nicht beurteilen. Sprich mit dem Hämatologen, und wenn du mit den Ärzten nicht weiterkommst wäre ein Besuch bei einem Heilpraktiker nicht verkehrt. In diesem Fall bitte unbedingt vorher mit der Kasse sprechen ob sie die Kosten übernehmen!


Zitat
ich war schon bei x ärzten damit,... antwort : dann gehen sie nicht in die sonne .


Das ist ja eine intelligente Aussage :labern:

Nein geh zum Facharzt, wie dir oben geraten wurde.

ja, morgen früh mach ich termin beim hämatologen aus

und wieder sag ich nem doc, was ER machen soll

Bearbeitet von Trulli am 18.03.2009 20:27:01


ach ja, nach Heilpraktikern wurde gefragt

ich war bei dreien bereits

alle haben sofort alles auf die zähne geschoben und sagten, sie können eine teure " suche " nach den zähnen machen, welche störend seien.

und - es seien alle störend, die wurzelbehandelt seien, also ziehen lassen !!

und dann gabs entgiftungsglobulis, die ich nicht vertrug, dachte, ich bekomm nen kreislaufkasper, als ich die genommen hab,..

ich muß den HP komplett alleine zahlen


Liebe trulli!

Erschlage mich jetzt bitte nicht, aber ich schreibe dir jetzt das, was ich denke.
Du öffnest sehr viele Freds, die sich um Deine gesundheitlichen Probleme drehen, aber so richtig helfen läßt Du Dir nicht. Es ist, und das kann ich auch irgendwie nachvollziehen, vielleicht angenehm, von vielen Leuten bedauert zu werden, aber es wird Dir langfristig nicht weiterhelfen.
Es gibt kaum eine Krankheit/Allergie, die Du nicht hast, was für Dich zweifelsohne schwierig ist. Alle hier wollen Dir helfen und Du gibst gerne Auskunft und freust Dich, wenn irgendwelche Diagnosen von den Usern gestellt werden. Sobald aber irgendwelche konkreten Vorschläge gemacht werden, antwortest Du nicht mehr und läßt den Thread einschlafen. (siehe der Thread, in dem es um Grützbeutel ging; und das ist nur EIN Beispiel)

Das finde ich immer sehr ärgerlich denen gegenüber, die Dir helfen wollen.
An Deiner Stelle würde ich mich mal ganzheitlich behandeln lassen, das heißt, Du brauchst einen Schulmediziner, der aber auch alternative Heilmethoden beherrscht. Außerdem rate ich Dir, einen Psychotherapeuten zur Hilfe zu nehmen. Das ist nicht böse gemeint, im Gegenteil; ich halte es keineswegs für eine Schande, zum Psychologen zu gehen. Gerade diese multiplen Allergien haben oftmals eine seelische Ursache.

Mal ganz davon abgesehen finde selbst ich als Laie es sehr bedenklich, daß Dir ein Arzt in Deiner gesundheitlichen Verfassung so einfach die Pille verschreibt. Ein absolutes No-Go, wenn ich mich durch Deine ganze Krankengeschichte lese!!! DAS ist nämlich Gift für den Körper. Die Pille zu nehmen, weil man Menstruationsschmerzen hat, ist in etwa so, als nähme ich Morphium, weil ich Kopfschmerzen habe.

Du schreibst, Du warst bei drei verschiedenen Heilpraktikern. Wie lang hast Du sie getestet? Warum hast Du gewechselt? Ich frage dies aus Interesse, da es in der Alternativmedizin durchaus etwas dauern kann, bis Erfolge erzielt werden.
Wenn Dir dann drei Heilpraktiker unabhängig voneinander sagen, daß es an Deinen Zähnen liegt, solltest Du Dir mal tatsächlich dahingehend Gedanken machen! (Übrigens: Ich hatte zehn Jahre hindurch permanent Probleme mit meinen Mandeln. Seit ich das Amalgam habe entfernen lassen, ist wieder alles paletti. Nur so als Anregung, aber das sind alles Dinge, die ich Dir bereits schrieb!)
Leider müssen die Kosten selber getragen werden, aber das sollte Dir Deine Gesundheit wert sein.

Mein Tipp: Gib Deinem Frauenarzt den Laufpaß, suche Dir einen ganzheitlichen Heilpraktiker mit medizinischer Ausbildung, der auf alle Deine Lebensberiche eingeht. Ich weiß, das kostet Geduld und Geld, aber es lohnt sich langfristig.

Ich wünsche Dir alles Gute!


liebe heiabutzi, du schreibst genau das auf, was ich schon seit geraumer zeit denke aber nie die richtigen worte dafür gefunden hab!


Trulli, ich würde mich mal von Kopf bis Fuß durchchecken lassen. Soviel Allergien und Krankheiten kann doch ein einzelner Mensch garnicht haben.
Zur Not muss Dein Hausarzt Dich halt mal ins KH einweisen dazu wenn er es nicht selbst machen kann.

Mit guten Ratschlägen hier ist Dir nicht gedient. Was ist wenn Du was ausprobierst was Dir hier jemand geraten hat und der Schuss geht nach hinten los.

Du fährst zum Camping nach Spanien obwohl Du die Sonne nicht verträgst. Warum fährst Du dann? Such Dir ein Urlaubszeil wo es Wälder gibt. Wandern durch die Wälder ist mehr Erholung als am überfüllten Strand zu liegen.


Heiabutzi, das waren aber mal sehr offene Worte... und sehr einfühlsam geschrieben.

Renate, den ersten Teil deines Beitrags find ich auch gut, sich mal komplett durchchecken lassen, vielleicht mal in einer Spezialklinik für Allergieen, evtl. wäre aber auch eine psychosomatische Fachklinik nicht verkehrt.

Aber Trulli den Urlaub ausreden würd ich nicht. Nordspanien im März- da ist es noch nicht so heiß, und es gibt durchaus auch schattige Gebiete ;) Viel mehr irritieren würde mich ein Urlaub an der Algarve oder in Apulien im August.


Zitat (Trulli @ 18.03.2009 20:50:59)
ach ja, nach Heilpraktikern wurde gefragt

ich war bei dreien bereits

alle haben sofort alles auf die zähne geschoben und sagten, sie können eine teure " suche " nach den zähnen machen, welche störend seien.


also für ALLE scheint es nicht ein Rätsel zu sein....... bin jetzt irritiert, dass Du das so im Titel schreibst.....

Aber wirklich lass Dich mal ganzheitlich beraten. Kann doch gut sein, dass dies alles zusammenhängt. Auch ein guter Allgemeinpraktiker sollte solche Zusammenhänge erkennen (weil Du schreibst, Du musst den Heilpraktiker selber bezahlen). Heiabutzi hats perfekt beschrieben.

Zitat (Valentine @ 20.03.2009 08:08:12)
Aber Trulli den Urlaub ausreden würd ich nicht. Nordspanien im März- da ist es noch nicht so heiß, und es gibt durchaus auch schattige Gebiete ;) Viel mehr irritieren würde mich ein Urlaub an der Algarve oder in Apulien im August.

Ich will ihr den Urlaub nicht ausreden. Aber ich (kann mich auch täuschen) kann mich erinnern, dass sie im Sommer in Spanien war. Und da scheint nun mal die Sonne ziemlich heftig.
Wenn ich mich täusche dann entschuldige ich mich auch bei Ihr, das ist kein Thema.

Aber sie schreibt ja jetzt schon dass sie nicht weiß ob sie wegen der Sonne lieber nachts fährt.

Renate, stimmt- das hab ich überlesen. Wenn Trulli jetzt im mitteleuropäischen Fast-noch-Winter schon Probleme hat vor die Tür zu gehen, wird's in Nordspanien sicher nicht besser sein.

Trulli, hast du inzwischen Kontakt zu einem Facharzt oder Heilpraktiker aufgenommen?


Hallo Trulli...?? Sag mal, hast du zu der Lichtempfindlichkeit noch andere Symptome, z. B. rheumaähnliche Beschwerden? Leidest du unter Hautrötungen nach Sonneneinstrahlung? Wurde schon mal was in Richtung Autoantikörper getestet?


huhu

ich war in spanien, aber , ich saß entweder im schatten von einer hauswand, also der bar am tag und hab von da aufs meer geschaut, oder wir sind gefahren, das womo hat alkoven, da kommt sie sonne nicht rein, nur seitlich, dann kann ich mich umsetzen. und , am strand war ich nur knapp vor sonnenuntergang.
und zur dusche und supermarkt aufm c-platz bin ich in 1 minute mit dem rad hingedüst.

ansonsten hatte ich keinerlei sonne pur, daher weiß ich auch nicht, ob die haut verbrennt. ich nehme keinen sonnenschutz. vor jahren, als es langsam begann, da bekam ich nen heftigen sonnenbrand nach kurzr zeit, früher NIE.

was sind autoantikörper, wer untersucht das ? bzw. wie heißen die werte genau im blutbild, hab ja öfters mal check mit werten, dann könnt ich gucken . wenns arg ist mit den beschwerden, dann tut mir der nacken weh , und auch mal die arme oder beine, aber net soo schlimm. unangenehm.


die praxis mit dem hämatologen kennt sich nicht mit der porphyrie aus.
ich fahr am sonntag in urlaub, bzw, family besuchen in süddeutschland. da is regenwetter, gut zum fahren.

und - ich hab ein zentrum mit der porphyrie ausfindig gemacht eben, das ist aufm weg in den süden,.. da ruf ich unterwegs an und fahr dann evt. spontan hin, wenns geht. sonst fast 600 km weg von mir.

HP - ohne zähne raus machen die nix anderes,.. und die bleiben drin, hab mit diversen zahnärzten gesprochen, die sagen, das sei nicht erwiesen.


Die Frage war nicht nach Sonnenbrand sondern nach Hautrötungen, auch in sozusagen "nichtbestrahlten" Bereichen. Und diese Autoantikörper kann z. B. ein Internist bestimmen. Die sind z. B. bei Rheuma, M. Basedow, Diabetes und diversen anderen Erkrankungen erhöht.


wenn ich stark schwitze und mich anstrenge, dann hab ich nen roten kopf.

und - wenn ich den laptop aufm schoß hab, dann wird mein bein rot.

aber - das wolltest du nicht wissen.

nein - wenn ich z.b. hinterm haus im schatten sitze, dann werd ich nicht rot.

ich hab ne din a 4 seite mit vielen blutwerten - wie heißen die genau ?

aber wie gesagt - ich kann mit dicker jacke im tiefsten winter in der sonne stehen , rückwärts, und es kommen die selben symptome. es genügt auch, wenn nur die beine, mit hose, in der sonne sind, egal, ob sonne oder winter...


Trulli, dann geh zum Arzt und lass die Werte bestimmen. Und die Dinger heißen Autoantikörper.


Zitat (Trulli @ 20.03.2009 20:45:20)
wenn ich stark schwitze und mich anstrenge, dann hab ich nen roten kopf.

und - wenn ich den laptop aufm schoß hab, dann wird mein bein rot.


geht mir genauso... und ich bin völlig gesund

Das wäre dann aber nur ein "roter Kopf", keine Hautrötung.


Zitat (Trulli @ 20.03.2009 20:24:35)

HP - ohne zähne raus machen die nix anderes,.. und die bleiben drin, hab mit diversen zahnärzten gesprochen, die sagen, das sei nicht erwiesen.

Ich geb`s auf! :(

Ich hatte auf Seite 1 einen Wiki-Link zu "Hitzeerschöpfung" gepostet. Die Symptome, über die Du klagst, Trulli, sind dort beschrieben.

Nach Deinen Schilderungen "läufst Du recht schnell heiß" bei Anstrengungen und Wärme. Hinzu kommt womöglich eine Kreislauf- und Bindegewebsschwäche. Ein paar Pfunde zuviel (Du hast von "weight-watchers" erzählt) können zusätzlich belasten.

Wärmeeinwirkungen auf die Haut können recht schnell Rötungen hervorrufen. Ich kenne das - wenn ich im Bett mit der noch zu heißen Wärmflasche am Hintern eingeschlafen bin (gegen die Arschkälte ;) ).
Belastet die Wärme den ganzen Körper können Schocksyndrome auftreten (siehe den link). Ich glaube einfach, dass Du Dich in Deiner Haut nicht wohlfühlst.

Ist so ein Gefühl. :trösten: :blumen:

Daddel

Bearbeitet von Daddel am 21.03.2009 18:54:54


@Schwaller:

Hatte nur die Infos zur Kutanen Porphyrie gelesen, den Rest nicht. Das, was du zitiert hast, würde natürlich passen.


Zitat (Trulli @ 18.03.2009 19:59:10)


und säureblocker für den magen - da steht lichtempfindlichkeit drin, aber, die nehm ich erst seit 2-3 jahren, und die symptome hab ich schon mehrere jahre, vielleicht schon 7 oder so ? kanns net genau sagen.


und was meint dieser Arzt denn dazu? er verschreibt Dir dieses Medikament, obwohl Du lichtempflindlich bist?......

Ich gehe davon aus, dass er Arzt, der Dir die Pille verschrieben hat, auch von dieser Lichtempfindlichkeit weiss...... (habe nämlich einige Kolleginnen, die deshalb die Pille wieder abgesetzt haben).

und überhaupt hoffe ich für Dich, dass Du all die Aerzte und Heilpraktiker die Du aufsuchst jeweils über alles informierst.....

so, hab nen arzt gefunden, der sich speziell mit der lichtempfindlichkeit auskennt, er schickt mir ein laborbehälter, denn das ist über blut, urin und stuhlprobe feststellbar .

danke euch !!!


Zitat (steffi-n @ 21.03.2009 19:07:03)
@Schwaller:

Hatte nur die Infos zur Kutanen Porphyrie gelesen, den Rest nicht. Das, was du zitiert hast, würde natürlich passen.

Passt schon! Is ja nix passiert! :blumen:

so, hab das paket bekommen, aber MEIN hausarzt sagt, er arbeite nicht mit dem labor zusammen, ich könne die untersuchung NICHT machen.

ich müsse ein labor in der nähe suchen,..

hmm, aber DAS Labor wäre ja spezialisiert drauf ,..

ja, so gehts mir dauernd,..


.. und klärst Du das den jeweils nicht vorher ab wie so etwas genau vor sich geht?


das labor sagte,. es sei kassenleistung, brauch nur ne überweisung vom hausarzt,..

ts ts ts


Vielleicht erachtet er es einfach nicht als nötig? Er ist keinesfalls verpflichtet, jede Untersuchung durchzuführen, die seine Patienten sich so wünschen (Stichwort Supermarkt-Mentalität im Gesundheitswesen). Das ganze geht nämlich u. a. auch von seinem Budget ab. Warum sollte er dafür bluten oder Ärger mit der Krankenkasse riskieren, wenn Du eine bestimmte Untersuchung möchtest?

Wir fangen wieder mal bei Null an. Was hindert Dich eigentlich daran, einfach mal beim Labor anzurufen und zu fragen, ob Du das auch selber zahlen kannst und wie teuer die Rechnung wird? Du bist doch überzeugt von der Sache - oder nur, falls es Deine Kasse bezahlt?


Zitat (Trulli @ 06.04.2009 22:56:41)
das labor sagte,. es sei kassenleistung, brauch nur ne überweisung vom hausarzt,..

ts ts ts

.... und dann frag ich doch mal als erstes den Hausarzt, was er dazu meint - oder?
DER muss ja dann die Ueberweisung schreiben, das kannst Du oder das Labor ihm ja nicht vorschreiben.

Oder du suchst dir einen anderen Hausarzt...


Zitat (Schwaller @ 07.04.2009 16:47:17)
Oder du suchst dir einen anderen Hausarzt...

genau, dann hol dir die überweisung doch einfach bei nem anderen arzt. :augenzwinkern:

Beim Labor anrufen und fragen, mit welchen Hausärzten sie zusammenarbeiten.Und dann denn Arzt wechseln.


Hallo Trulli - gibt es eine neue Diagnose?

Ich sammle mittlerweile medizinische Eigenerfahrungen :rolleyes: .

Liebe Grüße und Ostern. :blumen:


nix neues

ob meine innere klimaanlage kaputt ist, daß ich überhitze, sowie ich in die wärme / sonne komme ??

was tut man dagegen ?