Jägerschnitzel: NOTFALL! Keine Zeit zum Einkaufen!


Hallo ihr
Ich habe meinem Schatz schon vor Tagen versprochen, dass ich ihm heute (er war eine Woche verreist) zum Wiedersehensdiner (^^) Jägerschnitzel mache...
Hab aber absolut vergessen einzukaufen und komme heute nicht mehr dazu weil ich noch viel zu tun habe...
Kann mir jemand sagen,wie ich improvisieren kann?
Habe das noch nie gemacht und vor Jahren das letzte Mal gegessen, also keinerlei Erinnerung mehr...
Verwechsel auch immer Zigeuner- mit Jäger-, also keine Ahnung was ich brauche... ^^
Finde auf FM.de nur Gerichte mit Dosenchampignons etc. und keine richtigen Mengenangaben...



Ich habe im Kühlschrank:
Milch, Butter, Butterschmalz, Öl, Eier und Sahne (genug!)
400g Champignons
2 Schnitzel (wird ein Jägerschnitzel paniert?)
2 rote u. 1 gelbe Paprika
2 Tomaten
1 Konservendose mit geschälten Tomaten
1 Glas Barilla Tomatenpesto mit Peperoni
Standardgewürze hab ich im Haus...

Wie wird daraus jetzt eine Jägersauce? Hab ich alles da? Kann sonst bei Nachbarn fragen ^^... Dazu Nudeln oder Kartoffeln? (Salzkartoffeln/Bratk. oder Püree???)...
HILFE!!!


Hallo,

schau mal hier: geht auch mit Schweineschnitzel

Jägerschnitzel

Gutes Gelingen!!

:blumen:


Hallo,
danke!
Hab leider nicht alles was da angegeben ist im Haus :(


Hm um mal ein bisschen genauer drauf einzugehen:

Ein richtiges Jägerschnitzel mit Jähersauce hat nichts mit dieser scheusslichen ,) Zigeunersauce zu tun. Fast jeder Imbiss macht das falsch und hat ne rote Sauce als Jägersauce. Die machens sich halt einfahc und wandeln eine Grundsauce zu Zigeuner, Curry- und Jägersauce um, in die letztere kommen dann einfach nur Dosenpilze. Brrrr... :ph34r:

Jägersauce ist eine Sauce mit frischen Champignons mit Zwiebeln, Sahne und dem Bratensatz, der Schnitzel bzw. besser extra Fond, da bei den panierten schnitzeln nicht so viel verwertbarer Bratensatz übrig bleibt.

Führt uns direkt zum nächsten: Üblicherweise werden Jägerschnitzel paniert, quasi wie WIener schnitzel nur eben mit Jägersauce. Manche machens aber auch ohne, das ist im Prinzip ein offener Grabenkrieg ;)

Eigentlich ist das Schnitzel natürlich aus Kalbfleisch, und schmeckt so auch am Besten, aber Schweinefleisch geht wohl auch.

Wenn du irgendwo noch Paniermehl hast, oder Brötchen oder Toast, nimm das zum panieren, man kann auch wunderbar mit frischem klein gekrümeltem Toast panieren. auch Cornflakes gehen super.

Das Rezept, das sophie-charlotte gepostet hat ist sonst schon ganz gut, aber wie gesagt, die Panade fehlt mir, und Geflügelfleisch geht natürlich gar nicht als Schnitzel :-)

Lass bitte auf jeden Fall die Dosentomaten und das Pesto weg, das hat nichts da drin verloren ;). Mach da lieber mal was italienisches mit.

Aus den Tomaten und den Paprika würd ich nen leckeren Salat machen dazu, in die Sauce kommen die wie gesagt auch auf keinen Fall.


Gutes Gelingen!


Edit: Noch was zur Zubereitung: Schnitzel panieren mit Mehl, Ei und Brösel, (wenns nicht geht, dann auch ohne Panade) anbraten in der mit gut Buterschmalz von beiden Seiten bis braun/durch. Warmstellen (ofen). In der Pfanne mit ggfs etwas zusätzlichem Fett (Panade saugt) die Champignons und ein paar kleingehackte Zwiebeln kurz und richtig heiss anbraten, dann mit Brühe/Wasser/Fond ablöschen/aufgiessen. Etwas einkochen lassen, etwas Sahne dazu und wieder etwas einkochen lassen. Abschmecken und fertig. Beilage nach Wahl

Bearbeitet von Bierle am 20.03.2009 14:40:27


@ Bierle
Dankeschön schonmal für die Hilfe!
Kannst du mir zufällig auch sagen, wie ich aus den Zutaten jetzt die Sauce mache :D... Zwiebeln hab ich Gott sei Dank auch da, gerade gesehen...


(Auch wenn ich mich ein bisschen von oben herab behandelt fühle <_< ... Nur weil ich immer Zigeuner- u. Jägerschnitzel verwechsele und kein Rezept für die Sauce kenne heißt das nicht dass ich nicht kochen kann :heul: ...
Ich würde niemals Fertigpesto in sowas reinkippen, hab nur einfach meinen Kühlschrankinhalt aufgelistet und ich weiß selbstverständlich wie man ein Schnitzel paniert :labern:...)



Edit:
hab meinen Beitrag verfasst bevor du deinen editiert hast... also meine Frage zur Zubereitung ist damit beantwortet ;-)
Hab keine Brühe/Fond... `du hast Wasser auch aufgelistet, aber schmeckt das? :/
DANKE für die HILFE (nochmals ^^)

Bearbeitet von Thess am 20.03.2009 14:49:15


Also ich mache Jägerschnitzel unpaniert ;)

Und zwar So!!!

Info:Egerlinge sind Champignons :lol:

Wenn du keine Brühe hast nimm Wein ! :pfeifen:


Lafer gibt am Ende in die Panade noch eine geschlagene Schlagsahne dazu. Hab ich schon mal ausprobiert, schmeckt echt super.

Zur Sosse:
Nimm Rotwein, Fleisch- oder Bratensosse, dann einreduzieren.

Keine Tomaten, sonst hast eine italienische Sosse.

Dann mit Tirolerhut servieren und den Heimatkanal einschalten!

Als Beilage: Jägatee.



Labens


Zitat (labens @ 20.03.2009 15:19:45)
Lafer gibt am Ende in die Panade noch eine geschlagene Schlagsahne dazu. Hab ich schon mal ausprobiert, schmeckt echt super.

[Klugsch***modus]Nein, er gibt die Schlagsahne nicht zur Panade dazu. Panade ist ein Bindemittel aus Brot o. ä. für Füllungen. Das, was man um ein Schnitzel herumbastelt indem man es erst in Mehl, dann in Ei und dann in Bröseln wendet, ist eine Panierung. [/Klugsch***modus]

Valentine verquirlt das Ei übrigens mit Pfeffer, Salz, Paprika und rührt dann, wenn vorhanden, Schlagsahne rein. Und gewendet werden die Schnitzels danach in zerbröselten Cornflakes. Junior hat auch schon mal gekocht und für die Knusperhülle kleingehäckselte rohe Reisnudeln genommen. War 'ne erstklassige Sauerei in der Küche, die Nudelsplitter waren im wahrsten Sinne des Wortes überall, aber geschmeckt hat es sehr gut.

Bearbeitet von Valentine am 20.03.2009 15:39:16

Ich finde, das ist ein sehr amüsanter Fred :lol: !

Ich stehe mit Schnitzeln auf Kriegsfuß. Mein damaliger Freund liebte sie.

So'n Jägerschnitzel aus der Hüfte würde ich in Deiner Situation wie folgt machen:

Schnitzel würzen, mit Butterschmalz braten (im Idealfall vorher panieren, Ei hast Du ja - aber Paniermehl?)
Auch wenn nicht: eben nur gewürzt braten. Schnitzels aus der Pfanne herausnehmen. In die Pfanne Zwiebelchens tun, warten bis sie glasig werden, mit etwas Wasser auffüllen und mit einem Päckchen "braune Soße" verrühren. Wenn nicht da, mal gucken, ob irgend ein evtl. passendes Fix-Zeugs da ist. Vielleicht hast Du da etwas von "Fix für Rahmschnitzel, Bauerntopf o. ä.". Davon nur erst einmal einen Teil nehmen. Champignons rein.
Abschmecken: mit Salz, Pfeffer, Zucker (wichtig), evtl. ein Lorbeerblatt und hinzu Sahne oder Creme-fraiche. Schaden tun keinesfalls ein paar dekorierte Persilienkräuter.
Wenn das einigermaßen schmeckt, ist der Käse eigentlich schon gegessen. Wenn genug Soße da ist - und das hilft sehr - kann man/frau sowohl Kartoffeln, Nudeln als auch Reis gut damit mundfreundlich machen. Salat wenn vorhanden, ansonsten vielleicht mal was aus dem Glas (rote Beete, Sellerie, Bohnen ...).

Ich kenne die Schnitzelproblematik. Mein damaliger Freund war nach einer Schnitzelmahlzeit viel ausgeglichener und hat ruhiger geschlafen. Sind eben Typen.

Viele Grüße, Daddel ;) :blumen:

Edit: Ich sehe gerade, Du hast Tomaten - die kannst Du natürlich auch marinieren und als Salat dabei geben.

Bearbeitet von Daddel am 20.03.2009 16:42:36


@Valentine
genau so meinte ich das auch.

@Daddel
Paniermehl kaufe ich nicht, mach ich von alten Brötchen oder Brotresten so:
Im kleinen zerschlage ich die Brötchen.
Ergebnis sind Semmelbrösel, bzw. Paniermehl.


soooo nun muß ich doch mal was dazugeben. :D

ich mag sie zwaar nicht, aber es gibt viele die sie mögen jägerschnitzel ostdeutsche art
die rezepte gibt es hier.
und da kannste auch deine tomaten benutzen. rofl


Zitat (Daddel @ 20.03.2009 16:40:48)

Ich kenne die Schnitzelproblematik. Mein damaliger Freund war nach einer Schnitzelmahlzeit viel ausgeglichener und hat ruhiger geschlafen. Sind eben Typen.


Meinst du jetzt ernsthaft dass der "Typ" schlafen soll? :wacko:
Auweia........

Zitat (Daddel
@20.03.2009 16:40:48)
Wenn das einigermaßen schmeckt, ist der Käse eigentlich schon gegessen.


Käse?? Zum Jägerschnitzel?
:hmm:

:grinsen:

Es gibt Lieferservices, die auch Schnitzel liefern ;)
Die Verpackung einfach denzent entsorgen und schwupp ist ne Mahlzeit aufm Tisch...


Zitat (Thess @ 20.03.2009 14:47:21)
@ Bierle

(Auch wenn ich mich ein bisschen von oben herab behandelt fühle  <_< ... Nur weil ich immer Zigeuner- u. Jägerschnitzel verwechsele und kein Rezept für die Sauce kenne heißt das nicht dass ich nicht kochen kann  :heul: ...
Ich würde niemals Fertigpesto in sowas reinkippen, hab nur einfach meinen Kühlschrankinhalt aufgelistet und ich weiß selbstverständlich wie man ein Schnitzel paniert :labern:...)

Hehe sorry so war nicht gemeint. Ich bin nur etwas eigen was die Schnitzel & Saucen Problematik angeht, nennen wir es innere Fehde mit der Imbiß und Dönerbudengastronomie. Da ist es wohl vorgekommen, dass ich was von diesem Unmut auf deine Zutaten projeziert hab, war nicht so gemeint :D
Dachte nur, du hättest für dich ungeeignete Zutaten schonmal vorher "rausgefiltert"

Zur Sauce: da sollte es wohl wirklich genug geben mittlerweile, die Schnitzel sind wohl auch schon gegeseen wortwörtlich. Das mit dem Wasser war halt für den Fall, das wirklich nichts anderes da ist, dann muss der Geschmack der Sauce alleine aus dem Bratensatz von Fleisch, Zwiebeln und Champignons kommen. Man kann natürlich auch mit Weisswein ablöschen, würde sogar einigen Sinn machen, wenn ichs recht überlege ... Rotwein eher nicht bei ner eher hellen Sahnesauce

Bearbeitet von Bierle am 20.03.2009 17:47:11

Zitat (obelix @ 20.03.2009 17:14:32)

Käse?? Zum Jägerschnitzel?
:hmm:

:grinsen:

Obelix, ein zufrieden gesättigt schlafender Schnitzelfreund lässt Frau Zeit für ihre Lieblingsabendserien. Und wenn Käse dabei auch noch hilft ... ;)


Zitat (wurst @ 20.03.2009 18:43:18)
:psst:Geheimrezept! :psst:


Da frage ich mich nur,wo man hier mitten in Frankfurt den jungen zarten Jäger herbekommt. Hast Du da einen Tip wurst ?rofl:pfeifen:

Bearbeitet von Pinguin21 am 20.03.2009 18:50:56

Zitat (Pinguin21 @ 20.03.2009 18:49:34)

Da frage ich mich nur,wo man hier mitten in Frankfurt den jungen zarten Jäger herbekommt. Hast Du da einen Tip wurst ?rofl:pfeifen:

KUCKST DU DA!!! :lol:

Zitat (Thess @ 20.03.2009 14:21:05)

Ich habe meinem Schatz schon vor Tagen versprochen, dass ich ihm heute (er war eine Woche verreist) zum Wiedersehensdiner (^^) Jägerschnitzel mache...

:yes: gute Idee, paßt ja zufällig zum heutigen S&BJ Tag ... rofl

Ein gutes Gelingen und einen schönen Abend :daumenhoch:

Bei uns werden Jägerschnitzel oder Paprikaschnitzel oder sonstige Schnitzel mit Sosse nicht paniert !. Natur gebraten. Nur Schnitzel Wiener Art werden paniert. Sonst kommt die gute Sosse ja gar nicht zur Geltung. Und mühsige Kalorien spart man auch noch.


Zitat (wurst @ 20.03.2009 18:43:18)
:psst:Geheimrezept! :psst:

rofl

Fetzt !!!

Zitat (wurst @ 20.03.2009 18:43:18)
:psst:Geheimrezept! :psst:

Igitt :lol:

jetzt weiß ich auch warum ich das DDR Jägerschnitzel viiiieeeelllll lieber mag :pfeifen:

Feldjägerschnitzel... pfui Geier! Dann doch lieber Kalbs- oder Schweineschnitzel.


Hey,
danke für eure Hilfe!
Hat echt was gebracht =) (Allerdings hab ich nach meinem letzten Beitrag nicht mehr reingeguckt :pfeifen:
Mein Schatz sitzt pappsatt auf dem Sofa und gibt Ruhe =D...



Als kleine [U]Zusammenfassung[/U mal wie ich es gemacht habe... (Fürs nächste Mal ^^bzw. falls mal jemand im Forum nach Jägerschnitzel sucht ^^)

Schnitzel in verquirltem Ei (evtl. mit 1 Schuss Sahne für Zartheit) einlegen.
Kartoffeln schälen. Wenn die fertig sind, Schnitzel panieren & Kartoffeln aufsetzen (damit die mir nicht überkochen streich ich den Rand vom (von innen natürlich) mit Butter ein).
Schnitzel in Butterschmalz braten... Habe sie dann tatsächlich im warm gehalten, hat super funktioniert.

Dann alle Paniermehlkrümmel aus der Pfanne entfernen, Restfett kann drin bleiben (evtl. neues Butterschmalz dazugeben)... zwei kleine gehackte Schalotten reingeben (waren doch keine Zwiebeln mehr da^^)... Brutzeln bis sie glasig werden, dann ca. 200g Champignons dazu und warten bis die nicht mehr weiß sind sondern so... glasig ^^ kA wie man das nennt...
Dann etwas Wasser dazu (ihr nehmt am besten Brühe wenn ihr welche habt ^^), einkochen lassen, dann das gleiche mit Sahne... würzen, fertig!

Habe bei Nachbarn noch Maggifix für Jägerschnitzel ausgeborgt & von so einem kleinen Päckchen knapp die Hälfte dazugegeben... bindet ein wenig und gibt schönen Geschmack =D..
.


Zitat (Jeanette @ 20.03.2009 19:44:39)
Igitt :lol:

jetzt weiß ich auch warum ich das DDR Jägerschnitzel viiiieeeelllll lieber mag :pfeifen:

Nicht nur Du Jeanette! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Da klink' ich mich denn auch nochmal dazu... obwohl auch Echte Ossi, habe ich das Ost-Jägerschnitzel (panierte Jagdwurstscheiben, wenns geht, mit Kartoffelbrei und Letscho aus dem Glas dazu) bereits im Kindergarten hassen gelernt und verabscheue seit der Zeit (weit über 30 Jahre lang) jegliches an gebratener Jagdwurst. Das hat vielleicht weniger mit dem Essen selbst, als mit dem damals gegebene "Aufeßzwang" zu tun.
(Viele meiner Generation werden das noch aus früheren Zeiten kennen: man wurde zum Aufessen des schlimmsten Essens mit Druck und Drohungen gezwungen. :ph34r: Immer wieder.)

Da ist mir dessen westdeutscher Verwandter (paniertes vernünftiges Schweineschnitzel mit Zwiebel-Sahne-Champignons (oder Mischpilzen, im Herbst selbstgesammelt) bedeutend lieber.
Mache ich gerne hier zu Hause. :sabber:

Von panierten Schnitzeln bleibt (zumindest bei mir) kein Fond in dem Sinne, welcher sich denn für die Pilze verwenden ließe.
Die ganz schnelle Version mit frischen Champignons:

Champis putzen und in reichlich Butter in einer Kasserolle (Stieltopf) ganz kurz anbraten, dann Deckel drauf und etwas schmoren lassen, bei den Schnitzeln in der Pfanne eine grob gehackte Zwiebel goldgelb mitbraten.
Zwiebel raus und zu den geschmorten Champis dazugeben, dann das Ganze mit ein wenig Sahne dickkochen oder ein wenig kaltes Wasser etwas Mehl glattrühren und zu den Pilzen und Zwiebeln geben, alles gut umrühren. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen.
Jägersauce fertig, die Schnitzel damit anrichten.

Dosenchampi- (Dosenpilz-) Version:

Mehlschwitze bereiten (Margarine oder Butter im Topf schmelzen, so viel Mehl dazu, wie das Fett bindet und dann schluckweise den Dosenchampi-Sud dazurühren: alles muß immer schön glatt sein, keine Klümpchen). Dann einen Schluck Milch oder Sahne dazu, nach Geschmack Pfeffer und Salz, zum Schluß die Pilze mit rein und die Zwiebeln aus der Pfanne. Alles schön umrühren und eine Weile ziehen lassen.
Dann zu den Schnitzeln reichen. Die Pilze mit der Sauce dürfen nicht zu dickgekocht sein.

Tip: ob Mehl kalt anzurühren oder eine Mehlschwitze glattzukriegen ist: Immer schön den Schneebesen verwenden und dauernd rühren, bis alles fertig ist: dann gibts keine Kümpchen und nichts bleibt am Topfboden anbrennenderweise backen. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.03.2009 02:28:51


Tipp: Fehlt Paniermehl in der Küche? Kein Prob, wenn KaPü-Flocken da sind. Die einfach in einen tiefen Teller streuen und das Schnitzel wie in Paniermehl oder Semmelbrösel darin wenden. Diese Panade wird allerdings sehr kross.

Auch keine Kapü-Flocken da? Dann einfach das Schnitzel erst in Mehl, dann in Ei, dann nochmal im Mehl wenden. Werden dann zwar etwas "Schnitzel Müllerin Art :D ", aber sie schmecken auch.
An das Ei nicht nur Salz, sondern ein paar Spritzer Maggiwürze beim Aufschlagen dazugeben, gibt einen herzhafteren Geschmack in die Panade. ;)


Lecker schmeckt auch ,wenn man die Putenschnitzel mit Cornflakes paniert.
Man fühlt sich die Cornflaks in einen Gefrierbeutel und kloppt sie etwas kleiner als sie
normalerweise sind (oder man nimmt die Krümel die sowieso unten im Beutel sind )
paniert damit das Fleisch .Gibt eine leckere Kruste. :sabber:


Noch besser schmecken Kartoffelchips als Panade.
Einfach mal die Krümmel aus der Tüte sammeln und das Fleisch damit panieren.


Kuck mal, wer da jagt... :pfeifen:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=22652
B)



Kostenloser Newsletter