Ei im Eierbecher: wie herum?


Es tobt ein Glaubenskrieg - wie herum kommt das Ei in den Eierbecher?

Die dünnere Hälfte nach oben oder die dickere?

Wie macht ihr das oder habt ihr noch nie drüber nachgedacht?


Ich setze immer das dickere Ende in den Eierbecher. Warum? noch nicht darüber nachgedacht. Vielleicht weil es dann mehr Halt hat.
Meine Eier koche ich im Eierkocher, das dicke Ende wird angepiekst und mit dem Loch nach oben wieder eingesetzt. Und in den Eierbecher dann andersrum.


allein von der Optik/Ästhetik her: schmal nach oben!

"Und überhaupt haben wir das immer schon so gemacht, weiß auch nicht warum, aber das gehört eben so und wird so gemacht, mach es halt und frag nicht.... "(erinnert Dich das an Deinen Job?) :P

Welche Meinung hattest Du denn in Eurem (ich nehme an, solche Fragen kommen nicht alleine auf) Samstagsfrühstücks-Brunch-Gespräch/-Streit vertreten?

Also ich stimme ab für "dick nach unten"

Jetzt kommt ja bald Ostern, denk mal an die Eierbilder, immer unten dick.
Kannst ja, falls Du dieser Meinung warst, dem/der GlaubenskriegerIn zeigen....

Ansonsten geht doch lieber noch 'ne Runde kuscheln, statt Euch um des Kaisers Bart oder nicht zugedrehte Zahnpastatuben zu beharken :blumen:


Sorry, ich möchte ja bestimmt keinen beleidigen, aber wie kann man sich nur über solche Dinge einen Kopf machen???


Zitat (Claude @ 21.03.2009 14:42:03)
Sorry, ich möchte ja bestimmt keinen beleidigen, aber wie kann man sich nur über solche Dinge einen Kopf machen???

Also, wenn ich von einem stressigen Arbeitstag voller Revolutionen leiten, Aufstände anführen und Friedenstruppen organisieren nachhause komme, mache ich mir gerne mal Gedanken über Eierbecherbestückung. Für mich ist das Entspannung pur ;)


Und das Ergebnis meiner ausgedehnten Überlegungen lautet: das schmale Ende kommt nach oben!

Danke Claude,
denn es ist letztendlich doch ziemlich egal, wierum das Ei in den Becher gehört.
Wenn das bei uns ein Glaubenskrieg wäre, würde ich das Ei für den Partner nur auf den Teller legen. Soll er es sich doch selbst in den Becher stellen. Oder noch besser, gleich kochen.

Schaut euch doch mal um, wie andere das Ei essen. Das ist interessant.
Da gibt es Tausend und Eine Möglichkeit. Und immer wieder spannend. Jeder so, wie er es mag.


ich bevorzuge Eier in Würfelform :pfeifen:Eier in Würfelform


Das ist ja der Kracher, aber braucht man das wirklich?


@Eifel, braucht Mann nicht, aber hätte keine "Probleme" wie das Ei in den Becher kommt ;)


Hauptsache gekocht :D :P


Hallöchen!

Nachi, so ein Teil hab ich vor 30, 35 Jahren schon gesehen. Damals hieß das Ding "Ei des Kolumbus" ;) Irgendwie witzig, aber wenn man für ein Buffet zwei bis mehrere Dutzend Eier braucht, wird man nimmer fertig mit kochen und formen, oder man braucht entsprechend wenigstens ein Dutzend dieser Teile.

Zur Spitze-oder-runde-Seite-oben-Diskussion:

natürlich muss die spitze Seite oben sein. Das wirkt auf mich ästhetischer, vielleicht weil es auch stabiler wirkt. Der Schwerpunkt ist so unterhalb der Mitte.


ach ja durch den lustigen Teil der Antwort die Frage.... Spitze-oder-runde-Seite-oben vergessen...

ich bin einer der brutalen Eierköpfer der sein Ei dann natürlich an der Spitzen Seite Köpft...an der anderen Seite passt der Eierköpfer(so ähnlich wie der) nicht


Ja logisch, daß ich darüber schon intensiv nachgedacht habe.
Denke einfach über alles nach. ;) (wie kann man sich nur über solche Dinge ... :):))

Dickes Ende kommt näher zum Erdmittelpunkt.
- Formanalyse vieler verschiedener Eierbecher ergab, daß deren Rundungen eindeutig besser zum dicken Ende passen.
- Abschlagen vom 'Kopf' ergibt ästhetischere Teile, wenn der Schnitt durch homogene Masse verläuft. Die Luftblase ist am dicken Ende. ;)

Zitat (Valentine @ 21.03.2009 15:39:18)
Der Schwerpunkt ist so unterhalb der Mitte.

Darüber bin ich mir noch nicht so ganz im Klaren: unten ist dann eine Luftblase!
Bei ungeköpftem Ei liegst du vermutlich falsch.
Geköpft: erfordert integrale Berechnung nach genauem Ausmessen der physikalischen Ei-Verhältnisse.

- Wenn ein Einschlag von oben zu erwarten ist, Spitze nach oben. Atommeiler sind auch so rotationsparaboloidförmig nach oben gezogen, wegen besserer Überlebenschancen bei einem Crash von oben. :)

Ich hab auch zuerst überlegt, ob ich das in Humor oder Skurriles einstellen soll.

Also ich bin der Meinung, dünneres Ende oben dickeres in den Eierbecher


Grund: das Eigelb läuft nicht aus bei einem weichen Ei. Wenn ich das weiche Ei an der dickeren Seite aufschlage strömt das Eigelb heraus, an der dünneren aufgeschlagen hab ich erst mal Eiweiss und kann mich dann dem Eigelb widmen ;)


Zitat (Tschooo @ 21.03.2009 16:01:19)
Darüber bin ich mir noch nicht so ganz im Klaren: unten ist dann eine Luftblase!

Ich denke mal, das hängt vom Alter der Eier ab: je frischer das Ei, desto kleiner die Luftblase.

Zumindest der "optische Schwerpunkt" liegt aber definitiv unter der Mitte, die Luftblase sieht man ja von außen nicht.

Früher hatte man übrigens auch ganz anders geformte Eierbecher, in die legte man das Ei quer hin.

Aaalso... Das dicke gehört nach unten in den Eierbecher. Eindeutig!

Warum? Na, ist doch ganz einfach: Das leckerste am Ei ist das Gelbe und das ist im dicken Ende. Also hat man, wenn das leckere Gelbe kommt, das unleckere Weiße schonmal vor den Füßen, bzw vom Löffel weg...

Außerdem steht das Ei besser im Becher, wenn dick unten ist.

Lieber Gruß

knuffelzacht


Das Beste am Ei ist auch meiner Meinung nach der Dotter. Aber diese Meinung teilen bei weitem nicht alle Menschen! Mir ist schon mehr als ein Kind begegnet das begeistert das Weiße gelöffelt und dann, sobald es ans Gelbe kam, vom Tischnachbarn "Nimm das Gelbe raus" gefordert hat.


Tja, wenn ich jetzt so drüber nachdenke,
mich an die Zeit der ersten selbständigen Zweikämpfe mit den Eiern erinnere ...

da war das gerade andersrum: das dicke Ende kam nach oben.
So ließ sich für kindliche Kräfteverhältnisse dem widerstandsfähigen Teil einfach besser der Kopf mit dem Löffel einschlagen, weil das dicke Ende nur mit Luft unterfüttert ist. ;)


Leute, Leute !!!!!!

Das DICKE Ende kommt nach OBEN !!!!

Begründung : Die Luftblase ist immer oben,

also kann man das Ei OBEN anticken/köpfen/abschlagen/pellen,

was auch immer, die Schale kommt ab und

das Ei bleibt ganz.

Und wenn man an der unteren Spitze anfängt zu pellen, dann

hat man doch kein schönes ganzes Ei mehr.

Übrigens, rohe Eier stehen in der Verpackung in der Regel auch immer
mit dem dicken Ende oben, wegen Luftblase oben/frischhallten usw.


Darf man unter anticken anstechen verstehen?

Unsere Eier werden vor dem Kochen immer von beiden Seiten mindestens viermal angepickst.
Warum? Um die Luftblase (wo auch immer sie sein mag) zu treffen.


Na, aber... "kein schönes Ei mehr" ist kein Argument. Wenn ich das Ei an der spitzen Seite anklopfe, kann ich die Schale durchaus abpulen ohne dass das Eiweiß Schaden nimmt. Und spätestens wenn man die Spitze, egal ob dick oder dünn, mit dem Löffel abhebt ist nix mehr rund.

Viel interessanter ist die Frage, was man zum Ei dazutut. Ich bevorzuge Meersalz und ein gebuttertes Stück Brot oder Brötchen, früher hab ich auch mal 'nen Tropfen Sojasoße statt Salz genommen.

Aber ich hab auch schon gesehen wenn Frühstücker Mayonnaise, Senf, Ketchup oder Nutella (!!!) aufs Frühstücksei gegeben haben. Mayo oder Senf lass ich mir beim Abendbrot ja noch eingehen, aber Nutella aufs Frühstücksei- das geht bei mir gar nicht.


Wenn es geköpft werden soll, mit der Spitze nach oben, denn wenn die Luftkammer zu groß ist, könnte der Schnitt unsauber werden.

Wenn es geklopft werden soll, mit der runden Seite nach oben, da die Schale über der Luftkammer leichter bricht. :P :P :P


... womit schon wieder die nächste Diskussion entbrennen könnte: köpfen oder klopfen? Ich finde köpfen barbarisch, außerdem besteht dabei die Gefahr dass winzige Eierschalenbrösel in den essbaren Teil gelangen und dann gruselig zwischen den Zähnen knirschen.


Zitat (Eifelgold @ 21.03.2009 17:35:27)
Darf man unter anticken anstechen verstehen?

Unsere Eier werden vor dem Kochen immer von beiden Seiten mindestens viermal angepickst.
Warum? Um die Luftblase (wo auch immer sie sein mag) zu treffen.

Einmal genügt völlig... und zwar an der dicken Seite.

Wo ist die dicke Seite? Halte beide Enden kurz an die Oberlippe. Die Seite, die sich schneller warm anfühlt, ist die mit der Luftblase.

Ich piekse die Eier nicht (mehr) an, setze sie ungepiekst mit kaltem Wasser bedeckt auf den Herd. Dann kommt noch Schantall mit ins Kochwasser, die Platte wird angeheizt bis das Wasser kocht, ausgeschaltet und dann gewartet bis Schantall singt. Mir ist bei dieser Methode noch kein Ei geplatzt.

Zitat (Valentine @ 21.03.2009 17:48:32)
Dann kommt noch Schantall mit ins Kochwasser, die Platte wird angeheizt bis das Wasser kocht, ausgeschaltet und dann gewartet bis Schantall singt. Mir ist bei dieser Methode noch kein Ei geplatzt.
Schantall kenne ich jetzt nicht. Hoffentlich ist das kein Wellensittich :wacko: !

Und wegen der Frage, ob "oben" oder "unten", wurde schon Krieg geführt.

Wer Eier köpft, köpft auch kleine Kinder, so ein Spruch meiner Jugendtage rofl rofl

@robert
danke für die info, das ist ja irre

Bearbeitet von markaha am 21.03.2009 18:00:38


Zitat (Onkel Robert @ 21.03.2009 17:55:13)
Schantall kenne ich jetzt nicht. Hoffentlich ist das kein Wellensittich :wacko: !

Und wegen der Frage, ob "oben" oder "unten", wurde schon Krieg geführt.

Schantall ist zwar orange wie ein Kanarienvogel, aber sie leidet nicht, ist wiederverwendbar und singt bei uns jeden Sonntag "ich wollt ich wär ein Huhn".

*ggg* Also erstmal zu den Würfeleiern: So ein Ding gab es damals im Yps Heft. Ich hab dann als 8 oder 9 jährige ALLE Eier gekocht die wir hatten(es war 2 Tage vor Ostern und wir hatten ca 40 Stück*g*) und habe die dann alle nacheinander gewürfelt(meine Eltern freuten sich riesig*fg*).
Bei uns werden die Eier mangels Eierbechern einfach so auf den Frühstückstisch gelegt,und sie schmecken trotzdem:).
Eier anpieksen mach ich auch nicht,ich leg die in das kalte Wasser und stell den Herd erst dann an,so platzen die auch nicht.


Was kann den schon ein wenig Eierschalenkalk anrichten? ´Nicht wirklich viel.
Salmonellen? Wer so ein Pingel ist, kann ja das Ei vor dem Kochen noch spülen, dann ins kochende Wasser oder Eierkocher. Damit sollten die Salmonellen abgetötet sein. Ein Gebiss können die wenigen Eierschalenpartikel auch kaum zerstören. So meine Meinung.

Richtig interessant wird es, wie das Ei gegessen wird. Wurde glaube ich auch schon hier gefragt. Ich bevorzuge zwei Eier am Sonntagsfrühstück. Das erste wird geköpft. Also an der spitzen Seite aufgeschlagen. Das Ei wird auf einer gebutterten Scheibe Weißbrot verteilt, leicht gesalzen und dann mit dem Löffel verzehrt. Ein Gaumkitzel sag ich euch. Das zweite Ei wird klassisch gegessen. Am Kopfe des Eies die Schale abgehoben und das Eiweiß herausgelöffelt und gleich in die Futterluke geschoben.
Den Rest des Eies löffle ich mit einem Kunststofflöffel heraus. Salze es mit Jodsalz von einem Discounter. Das schmeckt mir sehr gut. Kunststofflöffel darum, weil mit einem Silberlöffel das Ei irgendwie metallisch schmeckt. Elfenbeinlöffel lehne ich aus Tierliebe ab. Darauf möchte ich nicht näher eingehen.
Kennengelernt habe ich viele Varianten des Eiverzerrs. Weißbrotscheibe bestrichen mit Butter, leicht gesalzen. Ei gelöffelt in den Mund geschoben, ins Weißbrot gebissen.
Weißbrot gebuttert, in Streifen geschnitten, Streifen ins Eigelb gezoppt und herzhaft ins Ei gebissen.
Ei normal gelöffelt, Salz auf die linke Hand gestreut, mit der rechten Hand eine Prise genommen und aufs Ei gestreut.
Ei normal geöffnet (Geköpft) und Fondor, Maggi o. Sojasoße drüber und gelöffelt.
Schaut euch einfach mal im nächsten Urlaub oder Hotelbesuch um, ihr werdet staunen.


Zum Thema kindliche Essvarianten:
Als Kind von 6-10 Jahren habe ich nur das Köpfchen gegessen. So kam es, dass für mich kein Extra-Ei gekocht wurde. Ich bekam von den anderen Familienmitgliedern das Köpfchen.
Danach aß ich gar überhaupt kein Ei mehr. Warum? Keine Ahnung. Mein Junior ist zur Zeit auch kein Ei mehr. Ich lasse ihn.
Eigelb mag ich mittlerweile auch lieber, esse aber das gesamte Ei.
Männe kennt Menschen, die essen grundsätzlich nur das Eigelb. Eiweiß ist für die Abfall.


Ich mag das Ei am liebsten Sonntag morgen auf Brötchen. Erst Remoulade,dann das Ei(geschnitten im Eierschneider) und dann Senf drauf.....das ist sooo lecker.
Vor allem freuen sich die Katzis immer wenn ich das Ei auf die obere Hälfte vom Brötchen lege,denn dann fällt immer etwas Eigelb herunter und die beiden lieben das.
Ich hab auch schonmal ein Ei für die Katzen gekocht und ihnen dann das Eigelb gegeben,das wollen sie aber nicht....sie streiten sich lieber um die kleinen Krümel die runterfallen.


Zitat (Valentine @ 21.03.2009 18:05:56)
Schantall ist zwar orange wie ein Kanarienvogel, aber sie leidet nicht, ist wiederverwendbar und singt bei uns jeden Sonntag "ich wollt ich wär ein Huhn".
PiepEi Detlef für Weicheier
PiepEi Schantall "Treff' ma uns in da Mittn"
PiepEi Hartmut für hartgesottene Eigenossen
:D:D:D

Zitat (Eifelgold @ 21.03.2009 18:06:25)

Ei normal geöffnet (Geköpft) und Fondor, Maggi o. Sojasoße drüber und gelöffelt.
Schaut euch einfach mal im nächsten Urlaub oder Hotelbesuch um, ihr werdet staunen.



ja habe ich schon zugeschaut....Ei mit Senf, Ei mit Zucker oder Honig, Ei mit Balsamico Essig besprüht und andere Abenteuerliche Versionen sind mir bei meinen Hotelaufenthalten schon unter gekommen. :wacko:

Zitat (Nachi @ 21.03.2009 20:37:43)
ja habe ich schon zugeschaut....Ei mit Senf, Ei mit Zucker oder Honig, Ei mit Balsamico Essig besprüht und andere Abenteuerliche Versionen sind mir bei meinen Hotelaufenthalten schon unter gekommen. :wacko:

oh yes, hab da auch schon allerhand gesehen :pfeifen:
finds aber einfach nur klasse - frei nach dem Motto: es lebe die Kreativität oder 'MEIN Ei gehört (nur) MIR' :D

Ich bin auch der bescheidenen Meinung, die Seite mit der Luftblase gehört nach OBEN!

Aber wenns halt zum Streit kommen sollte, habbich mal wieder ne Alternive:

Ei roh innen Eierbecher kloppen (wenn halt was überläuft, macht nix, dann nehm mer halt noch n Eierbecher) und dann innen Pott mit Wasser stellen und kochen. Dann gibts keine Streitereien mehr...... nur noch verbrühte Finger..... rofl rofl rofl


Gruß

Abraxas


Ein rohes Ei wird wohl in kaum einem Eierbecher Platz finden, aber es gibt ja auch kleine Gläser in die nur 1/16 Liter reinpasst- die kann man dann verwenden ohne dass das Ei über Bord geht.

Und bevor es vom Eierschalen- zum Schädelspalten kommt, kann man die Eier ja auch quer auf den Eierbecher legen ;)


Alternative zum Frühstücksei:In Wort und Bild :lol:


danke wurst das wollte ich schon immer mal wissen. :wub:

im übrigen da ich die eier ja anpike, kommt bei mir die spitze nach oben.
ich will ja nicht das, das eventuelle wasser, mir drüberläuft beim essen.


Was die da alles schreiben:

Zitat

"Ein Ei in jedes Glas brechen. Leicht salzen, pfeffern und die Sahne in die Gläser geben. Die Gläser verschließen und in kochendes Wasserbad setzen. Zugedeckt ca. 10 Minuten knapp unter dem Siedepunkt pochieren."

Muss ich da Eier essen, und dann ins Glas :kotz: ?

Neeee, neeeee, neee.


Dann koch ich die Springpillen lieber ganz normal, mach das dünne Ende in den Eierbecher und köpp das Ding wie gewohnt.


Gruß

Abraxas


Da du gerade Springpille schreibst:
Wenn du ein rohes Ei über Nacht in ein Glas mit Essig legst,hast du am nächsten morgen einen echten Flummi,den du sogar die Treppe hinunter werfen kannst. Das Flummiei geht wirklich nicht kaputt.
Ok,es stinkt zwar sehr nach Essig,aber das wäre doch trotzdem ein schönes Ostergeschenk für die Schwiegermamis,oder? :pfeifen: rofl


Ach übrigens - off topic - nachmal auf Kinder zurückzukommen.


Unsere Zwillinge (4 Jahre) mögen Eier in jeder Form. Dabei wird unterschieden zwischen dem Spiegelei, dem Rührei, dem Eierpfannkuchen und dem "Schalenei" :D
Ratet mal, was das ist und der Grosse (7 Jahre) legt wert darauf, dass die dünnere Seite nach oben kommt, wenn nicht wirst du belehrt, das Ei sei falsch herum ;)


Nein markaha, die DICKE Seite kommt nach ooooben! Weil das eben im Eierbecher schöööner aussieht!

Sag das deinen Kurzen mal.

Ein Ei ist ein Ei ist ein Ei ist ein Ei.

Was war überhaupt zuerst da: das Ei oder das Huhn?



Gruß

Abraxas


Rabe, und wenn du noch so laut krächzt: die dicke Seite gehört nach unten :P


Zitat (Valentine @ 23.03.2009 16:50:26)
Rabe, und wenn du noch so laut krächzt: die dicke Seite gehört nach unten :P

Das seh ich auch so. ^_^

So lasst uns Krieg führen:

Die DICKE Seite kommt nach OOOOOOOOBEN!!!!!!!!


rofl rofl rofl rofl rofl


Gruß

Abraxas (Rechthaber von Gottes Gnaaaaden)


... passen die Eier nicht auch quer auf den Eierbecher... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (Ludwig @ 23.03.2009 17:10:51)
... passen die Eier nicht auch quer auf den Eierbecher... :pfeifen::pfeifen::pfeifen:

Sicher :lol::lol::lol:

Zitat (wurst @ 23.03.2009 17:16:53)
Sicher :lol::lol::lol:

... na wenn das keine Lösung ist...

wurst, du schaffst glatt Frieden.

So stell ich mir auch n Eierbecher vor........



Gruß

Abraxas


... da haben doch glatt 2 Eier Platz, aber in welche Richtung soll die Spitze zeigen... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (Aha @ 23.03.2009 17:04:21)
Das seh ich auch so. ^_^

Ich auch! :)


Kostenloser Newsletter