mit Baby in den Urlaub


Mein Sohnemann ist jetzt 9 Monate alt, kann abe noch nicht sitzten.

Ich würde gerne mal wieder in den Süden, ans Meer und Sonne sehen. Doch wie ist das für mein Baby? Muss der Mitbezahlen? und wenn wir fliegen würden, bräuchte der einen Autokindersitz? Und dann die ganze schlepperei - Schlafsäcke, Kinderwagen...

Wird das ein Traum für mich bleiben? Sind Babyhottels im Bayrischen Wald wirklich soviel besser oder ...


hab mal gegoogelt und diesen link gefunden - vielleicht hilft es dir weiter:

Fliegen mit Babys


Hallo Kochlöffel :blumen:

Urlaub klingt ja schonmal gut!! Süden auch.... *seufz*
Also, wir waren mit unserm Kleinen auf Malle, da war er aber auch schon über 1 Jahr.

Das mit dem Kindersitz im Flieger hab ich mich auch gefragt. Hab dann bei der Fluggesellschaft angerufen, die haben mir gesagt, welche Kinderautositze bei denen in den Flieger "passen". Unserer war nicht dabei <_<

Aber dein Kleiner wird ja noch im "ersten" Sitz sein, oder? in dieser Babyschale, die man auch am Henkel rumtragen kann? Die würd ich mitnehmen fürs Mietauto. Und bei den Fliegern einen Babysitz bestellen, bei der Flugbuchung. Soviel ich weiß, musst du zahlen wie für einen normalen Sitzplatz -_- aber vielleicht weiß ich das auch nicht mehr richtig. Zur Sicherheit dort anrufen.

Den Buggy konnten wir mitnehmen, bis es Treppe hoch in den Flieger ging. Dann wurde der eingepackt und hinterher kam er mit den Koffern (ramponiert :labern: ) aufm Gepäckband wieder raus. Wie es mit großen Kinderwagen ist, weiß ich nicht... steht aber meist auf den Infoseiten der Fluggesellschaften.

Schön viel Bestechungsspielzeug mitnehmen in den Flieger, und beim Starten und Landen was zu trinken geben, wegen Druckausgleich (?) in den Ohren.

Lieber jetzt fliegen, in der Babyschale, als später ...so wie wir. Hinflug war super, Rückflug war ca. 30 min nonstop-Gebrüll, weil Sohni auf den leeren Sitz neben mir sitzen wollte,aber beim Start musste er auf meinen Schoß. Argh... wir haben Blut und Wasser geschwitzt.

Grüßle
Ribbit


Als ich mit Junior das erste mal geflogen bin, haben sich sowohl Bodenpersonal als auch die Flugbegleiterinnen rührend um uns gekümmert: der Kinderwagen wurde mir erst beim Einsteigen abgenommen, die Stewardess hat Tee gekocht, ich bekam sogar ein ganzes Päckchen mit Viertelliter-Trinkflasche, Lätzchen, Rassel etc. für ihn geschenkt. Als es ans Aussteigen ging, sollte ich bis zuletzt sitzen bleiben, und als ich dann mit Junior aus dem Flieger stieg, stand der Kinderwagen schon fix und fertig aufgebaut und ohne irgendwelche Blessuren auf dem Rollfeld.

Allerdings war das ein kurzer Flug, nur eine Stunde. Von Deutschland aus würd ich maximal nach Italien, Spanien, Balearen fliegen. Ribbit, wie hat dein Baby den Flug bis zu den Malediven denn überstanden?


O Gott, Malediven!?!? :D nene, MALLE! also: Mallorca.
Die Malediven hätt ich mir/uns nicht angetan. Und nach Mallorca sind wir auch nur geflogen, weil mein Schwesterherz da jetzt wohnt --> billiger Urlaub mit Kinderbetreuung ;)


oops- OK, Mallorca, Balearen, das geht. Ich hab gedacht, du wärst nach Male geflogen, das ist dann doch ein bisschen weit weg.


Hallo,

erstmal: :stop: ich hätte jedesmal den Eltern, die ihr Baby mitgenommen haben, eine kleben können, so hat mich das Geschrei der Würmchen bei Start und Landung aufgeregt (Druckunterschied, Druck aufs Ohr). :ph34r: Ich würde es mir dreimal überlegen, so ein kleines Kind mitzunehmen.

Aber jetzt konkret:

1. Es gibt Babyschalen mit Zulassung für das Benutzen in Flugzeugen. Frag mal den Hersteller Deiner Schale. Die schicken dann oftmals gleich den benötigten Aufkleber für die Schale als Nachweis der Tauglichkeit (Ohne aufkleber bekommst du die Schale NICHT in die Flugzeugkabine, sondern nur in den Laderaum). Halte beim Anruf die Bedienungsanleitung Deiner Schale bereit. Der Aufkleber wird dann auf dem Sitz befestigt und das Kind kann drin bleiben für Start und Landung. Dürfte meiner Meinung nach aber extra kosten (weil die Schale ja einen Sitzplatz benötigt).

2. Fast alle Kurz- und Mittelstreckenflieger haben (wenigstens in der ersten Reihe und direkt nach einer Trennwand / einer Küche / eines Stauschranks) in der Wand vor den Sitzen die Möglichkeit, eine im Flieger bereitgehaltene Babyschale zu montieren. Die sieht zwar aus wie :kotz: und Bequemlichkeit :heul: .
Und für Start und Landung muss das Kind sowieso auf den Schoss.

Musst Du erfragen bei der Fluglinie.

Ansonsten würde ich sagen: wenn das Kind einen eigenen Sitz benötigt, wirst Du wohl zahlen müssen. Wieviel, hängt wohl von der Airline ab.

Und wenn Du den "Service" der bordeigenen Babyschale nutzen möchtest, musst Du ganz vorne einen Sitzplatz buchen (im Business-Class-Bereich), also vorher mit der Flugline / dem Reisebüro sprechen!

Gruß

Highlander


Highlander - mein Kleiner hat weder bei Start noch Landung wegen Druckausgleich geschrien. Lediglich aufm Rückflug aus Zorn... weil er auf den freien Sitz wollte.
Deswegen gibt man ja was zu trinken, damit den Kleinen nix weh tut.


Zitat (Highlander @ 23.03.2009 13:19:29)
...also vorher mit der Flugline / dem Reisebüro sprechen!...

..hmmm, also wird das wohl mit dem Last Minute nix :wacko: wenn ich das hie so lese... :trösten:

Und meiner trinkt ja noch immer nicht - weder Flasche noch Schnabeltasse!!


Na irgendwas wird er wohl trinken- notfalls musst du halt im Flieger die Bluse aufknöpfen und den Kleinen andocken. Inzwischen hast du sicher genügend Übung um das halbwegs diskret hinzukriegen. Und wenn sich jemand darüber aufregt, ist das dessen Problem, Stillen ist etwas völlig natürliches für das sich keine Mutter genieren sollte. Zumindest so lang die Kinder klein sind... es gibt allerdings gelegentlich auch Kinder, die noch mit fünf, sechs, sieben Jahren auf Muttermilch bestehen (und Mütter, die das auch genießen).


Also ich weiß noch, dass wir vor einigen Jahren mit Bekannten und deren kleinem Sohn nach Portugal geflogen sind. Der war damals so ungefähr 6 Monate alt. Wie die das jetzt genau gemacht haben mit Sitz im Flugzeug und so, kann ich mich zwar nicht mehr erinnern. Aber ich weiß, dass der Kleine den Flug und das ganze Drumherum sehr gut überstanden hat und es für alle ein schöner, stressfreier Urlaub war.


Kinder unter 2 Jahren zahlen normalerweise nichts. Vieles wurde schon gesagt, wichtig ist-das Baby sollte gesund sein, als keine Atemwegserkrankungen, denn dann könnte es Probleme geben. Das Baby sollte bei Start und Landung am besten die Flasche bekommen, dann funktioniert der Druckausgleich besser.


Ich kann nur von mir sprechen:
ICH würde mir diesen Stress und die Mitschlepperei von Hundertausend Sachen nicht antun.
Erholsam ist ein Urlaub mit solch kleinen Kindern definitiv nicht.
Zumindest, wenn man ein solches Temperamentbündel hat, wie es Meine war....

Aber, wie gesagt, das ist nur meine Meinung.


Zitat (Kochlöffel @ 23.03.2009 13:25:42)
..hmmm, also wird das wohl mit dem Last Minute nix :wacko: wenn ich das hie so lese... :trösten:

Hallo,

aber nur, wenn Du die bordeigene Babyaufbewahrungseinrichtung benutzen möchtest.

Wenn Du Deine eigene Schale benutzen wirst, musst Du dass, so denke ich, nur beim Buchen angeben, wegen des Platzes. Und beim Einchecken darum bitten, zwei Plätze nebeneinander zu bekommen.
Bringt ja nix, dass Du in Reihe 4 sitzt, Dein Kleiner aber in Reihe 25 :pfeifen: .

Obwohl, die netten Flugbegleiterinnen bekommen auch dass hin! Sie müssen dann nur angesprochen werden.

Gruß

Highlander

PS: Denk dran, dass Übergepäck richtig ins Geld gehen kann, gerade bei einer sogenannten "Billig-airline"!
Und wie schon jemand gesagt hat: Denke an die ganzen Sachen, die Du mitnehmen musst und willst.

Bearbeitet von Highlander am 23.03.2009 14:47:03

also ich kann da mal ein bißchen Licht in die Flugpreissache bringen.

Bei Air Berlin und auch Austrian Airlines (gilt so wiet ich weiß auch bei Lufthansa und Konsorten) zahlen Babys bis 2 Jahre nichts, bekommen dafür aber keinen eigenen Sitzplatz (müssen auf dem Schoß der Eltern sitzen).
Kinder ab 2 bis - so weit ich mich erinnern kann 10 Jahre zahlen einen ermäßigten Tarif.

Wenn du allerdings - so wie wir letztes Jahr - für unsere damals noch unter 2 jährige Tochter einen eigenen Sitzplatz willst musst einen Kindertarif-Platz kaufen.


Laestig beim Fliegen fand ich immer, dass das "nette" Bodenpersonal bei der Security auf dem Hamburger Flughafen schoen zugeschaut hat, wie ich das Kind aus den Buggy geholt habe, einhaendig den Buggy zusammengeklappt und aufs Band gelegt habe. Da hat keiner mal geholfen oder mal kurz aufgepasst, dass Sohnemann nicht abhaut. So viel Arroganz auf einmal ...

Ansonsten sind wir immer gut mit den Kindern geflogen. Stillen etc. war alles kein Problem im Flugzeug. Manchmal habe ich den Buggy direkt bei Ankunft wiederbekommen.


Also als unser Kleiner knappe 1,5 Jahre war, sind wir tatsächlich auf die Malediven geflogen (denn unter 2 Jahren ist das Kind frei, so schnell werden wir uns das nicht mehr leisten..) Es was alles super und überhaupt kein Problem. Der Kleine wurde gestillt, somit bei Start und Landung kein Problem, beim Hinflug hat er in so einem Babybettchen von der Fluggesellschaft fast die ganze Zeit geschlafen (es war Nacht) also zu Hause hat er nie so gut geschlafen...
Und beim Rückflug war er die meiste Zeit wach, aber das schöne beim Fliegen ist, man kann sich miteinander beschäftigen, denn wenn man z.B. stundenlang im Auto sitzt, vielleicht noch im Stau steht, das ist bei weitem nicht so angenehm wie fliegen..... ich kann nur sagen, "die Zeit vergeht da wie im Flug". Und auch im Urlaub selbst ist das mit der "Mitschlepperei" nicht so schlimm, wenn man das Kleine noch stillt, den man hat ja immer zwei Fläschchen richtig temperiert dabei :)


Also wir sind schon mit 9 Monate altem, 4 Monate altem, 12 Monate altem und ach ich weiß nicht, mindestens 4 mal mit kleinem Baby und natürlich jeweils dann mit den fast ebenso jungen Geschwistern geflogen. 8-9 Std Flug, Wartezeit, umsteigen, noch mal 1 Std....

Man stellt es sich immer so umständlich vor, aber wir haben noch nie Probleme gehabt. OK, schlafen an Bord is' nich', aber ansonsten hat immer alles reibungslos geklappt. Schnuller statt trinken funktioniert auch. Unter 2 und ohne Sitzplatz muss normalerweise nicht bezahlt werden. Gläschen gibts sogar an Bord (wenn man nicht wählerisch ist, wir hatten immer eigenes Essen und Trinken mit). Trinken darf man für Kinder sogar mitnehmen. Da haben wir dann immer reichlich mitgenommen, Baby als Alibi und die Geschwister hatten auch was.

Gelassen rangehen, dann läuft die Sache! Es geht in den Urlaub! Die Kinder schlafen ggf. unterwegs sogar die meiste Zeit! So viel Zeit wie auf den Flügen hatte ich sonst nie, irgendwelche dummen Spiele zu spielen oder mal 'nen Film zu gucken!

Viel Spass! :D
ElRa


aber denkt dran, man darf nicht mehr als 1dl flüssigkeit mitnehmen (oder gilt das nur bei uns??). auch wenns ums baby geht, an board gibts wasser fürs fläschchen, mitnehmen darf man keins mehr...


Bißchen spät vielleicht:

Wir sind mit dem Großen mit knapp zwei das erste Mal geflogen, danach meist 2x jährlich, der Kleine war mit neun Monaten das erste Mal dabei.

Du zahlst für ein Kind unter zwei Jahren nichts. Allerdings hast du dann auch keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Damit kannst du deine Babyschale, egal ob sie nun zugelassen ist oder nicht, getrost mit aufgeben.

In der ersten Reihe ist ein "Babybett". Meiner passte da mit neun Monaten kaum noch rein. Das sollte man allerdings vorbuchen. An Probleme mit Druckausgleich kann ich mich nicht erinnern. Für etwas ältere Kaugummi oder Maoam mitnehmen. Kleine schnullern oder trinken lassen.

Wir waren damals drei Wochen auf Korfu - es war klasse. Kind hat morgens eine Stunde am Strand im Buggy geschlafen , nachmittags auch. Super entspannt, würde ich sofort wieder machen.

Sucht euch ein Hotel mit Appartments, da hat man die Vorzüge von Hotelzimmer und Ferienwohnung in einem.


Wir werden tatsächlich nach Malle fliegen *freu* Babyschale ist bereits reserviert. Mal schauen wie es klappen wird. Babybett kann man wohl erst vor Ort dazunehmen. Aber in Vorsession sollte das hoffentlich kein Problem sein. Nur: Wasser hat eben nur 17 Grad *brrr*

Bin mal gespannt, wieviel Gepäck uf uns zukommt. Liste ist schon geschrieben :blink:

Werde danach Bericht erstatten.

Grüsse und besten Dank für eure Antworten. :blumen:


Sodele - wir sind wieder heil zu Hause gelandet und alles ist superspitzenmäsig verlaufen. :eis:

Der Flug war absolut problemlos - nur der Bustransfer war mehr als anstrengend!

Also - ist echt zum weiterempfehlen. :applaus: :applaus: :applaus:

Liebe Grüsse
Kochlöffel


Freut mich Kochlöffel, dass es bei euch so gut gelaufen ist. :D


Ich will eines zu der Diskussion beisteuern.

Klar - fliegen geht immer und die Fluggesellschaften machen das gerne mit.

Aber - das ist meine Erfahrung. So kleine Menschen haben es schwer, mit "Reizüberflutung" zurecht zu kommen. Hier rein, da raus, da stillen und dann wieder raus und dann wieder rein und dann..........

Mittlerweile denke ich, wir haben dem Grossen in jüngsten Jahren einfach zu viel zugemutet mir den vielen Städtetouren und dem Fliegen und dem ständigen Durchbrechen seiner Routine.

Aber das ist nur meine Meinung unter vielen



Kostenloser Newsletter