Telefon/DSL-Support: zufrieden mit eurem Anbieter?


Ich hab mal wieder Probleme mit meinem DSL-Anschluß. Nicht, weil er langsam ist, das kann keiner vor meinem geplanten Umzug ändern.

Aber ich hab alle halbe Stunde n Verbindungsabbruch, die Konfigurationseinstellungen gehen flöten, da hilft nur n Neustart, um wieder ins Web zu kommen. Ja, und mein Wehrmachts-DSL-Modem Teledat 302 wird ziemlich warm, so um die 40-45 Grad.

Da hab ich einfach mal die nette Dame von der Telekom-Hotline angerufen. 0800 - uns so weiter.

Stellt euch vor, das Mädel war supernett. Frei nach der Devise "Mir könnet alles, nur kei Hochdeutsch" hat sie mir mit charmanten Worten geholfen. Ergebnis: ich bekomme kostenfrei einen nagelneuen Router und monatlich 5 Euronen bei der Telefonrechnung nachgelassen.

Ich muss schon sagen, der ehemalige Telekom-Riese hat sich um 180 Grad gedreht. Heute war ja nicht mein einziger Anruf bei den Telekoms. Wenn man was mit der Leitung (meine ist eh zu lang... rofl ) hat, ein Gerät kaputtgeht, oder sonstwas. Immer sind die freundlich und haben auch meist Ahnung.

Was habt ihr so für Erfahrungen?


Gruß

Abraxas


Also ich staune über deine Erfahrung mit dem großen T.

Ich kann dir nur sagen, dass ich denen den Rücken gekehrt habe, weil Service bei denen eigentlich (nach meiner Erfahrung) klein geschrieben wird.

Erst als ich schon bei meinem jetzigen Anbieter (Ka***-*W) einen Vertrag abgeschlossen hatte wurde ich von der, mir bis Dato, einzigen kompetenten Mitarbeiterin dieser Firma angerufen. Da haben sich in ca. 15 Minuten alle Ungereimtheiten der letzten Jahre geklärt. Gut, die schnelle DSL-Leitung hätte ich dann trotzdem nicht bekommen, aber der Rest wäre wesentlich einfacher gewesen.

Bei meinem jetzigen Anbieter hab ich noch nichts negatives feststellen können... Weder bei der Ummeldung, noch beim Support, noch bei der Abrechnung... nur die Hotline ist nicht kostenfrei... trotzdem für mich kein Grund mehr zum wechseln!

Vielleicht hast du zufällig die gleiche Mitarbeiterin an der Strippe gehabt ;) !


wer immer so über die telekom schimpft, der sollte sich mal überlegen, das die meisten anderen anbieter auch nicht besser sind - meistens sogar schlechter!

ich habe der t-com damals leider den rücken gekehrt da ich etwas geld sparen wollte. dann begann mein leidensweg mit diversen anderen rotzanbietern.

ich würde das niemals wieder machen. jeder sollte froh sein wenn er einen funktionierenden anschluss zuhause hat und es keine probleme damit gibt.

t-com ist zwar so ziemlich der teuerste anbieter, aber auch sicherlich der beste in bezug auf support und qualität. zu diesem entschluss kommt man allerdings erst, wenn man leidvolle erfahrungen mit diversen anderen providern gemacht hat. :augenzwinkern:


Ich hab, weil es knapp war, von Flat auf normal umgestellt.
!4 Tage im Krankenhaus, Schlepptop dabei, wieder zu Hause, 800€ Rechnung von Telekom :kotz: Nichts war mit, Rouder wird nach 24 Std abgeschaltet. NÖÖÖÖÖ der hat sich laut T.. immer wieder eingeschalten. Es sind zwar keinen Daten geflossen und mein Rechner war Nachweisslich nicht am Netz, (War im KH verboten) die Teuros musste ich trotzdem zahlen. Der Service den ich dann öfter angerufen habe war auch :labern: unfreundlich und unter aller ....
Mit meinem jetzigen Anbieter gibt es gar nichts. Keine kaputten Geräte mehr, immer freundliche hilfsbereite Leute an der Strippe und alles OK. Keine Versuche noch mehr zu verkaufen. Ich bin seidem echt zufrieden und keinen Cent mehr an T-C.

Bearbeitet von Holzwurm1 am 23.03.2009 20:17:11


Habe nur schelchte Erfahrung mit T-Kotz-com gemacht.
Kein Service , stundenlanges Warten in der Schleife.


:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:


Und das Warten dann auch noch kostenpflichtig weil ein anderer dafür zuständig ist und der ja nicht ins 0800 gehört. :nene: mit mir nicht mehr.


mit mir auch nicht mehr !!!!!!!!!

:nene: :nene: :nene:

Auf dem Land hat man bei T-Kotz-com die A...Karte gezogen.
Da muss man ja noch Rauchzeichen geben oder Brieftauben schicken.
:kotz: :kotz: :kotz:


Zitat (Holzwurm1 @ 23.03.2009 20:13:13)
Ich hab, weil es knapp war, von Flat auf normal umgestellt.
!4 Tage im Krankenhaus, Schlepptop dabei, wieder zu Hause, 800€ Rechnung von Telekom :kotz: Nichts war mit, Rouder wird nach 24 Std abgeschaltet. NÖÖÖÖÖ der hat sich laut T.. immer wieder eingeschalten. Es sind zwar keinen Daten geflossen und mein Rechner war Nachweisslich nicht am Netz, (War im KH verboten) die Teuros musste ich trotzdem zahlen.

Das war wahrscheinlich dein Fehler-du hättest den Router umstellen müssen.
Mein Router ist auch rund um die Uhr im Netz, da ich Flat habe, wer keine hat sollte dies im Router einstellen.


Gäbe es keine Konkurenz zur T-com, währen die Gebühren noch sehr viel höher.

Bearbeitet von Sparfuchs am 23.03.2009 20:31:12

Ich habe nur gute Erfahrungen mit der T- c... gemacht,ob es um Service,
Hotline oder sonstiges ging.
Zahle gerne etwas mehr für gute Leistung.
Sehr schlechte Erfahrungen mit Arc.. und 1&.. gemacht,nie wieder !


@Sparfuchs: Meine Geräte haben sich normal erst eingeschalten wenn ich über den Rechner den Befehl gab. :P ;)


Zitat (LinaLuise2 @ 23.03.2009 20:50:12)
Ich habe nur gute Erfahrungen mit der T- c... gemacht,ob es um Service,
Hotline oder sonstiges ging.
Zahle gerne etwas mehr für gute Leistung.
Sehr schlechte Erfahrungen mit Arc.. und 1&.. gemacht,nie wieder !

hihi... :hihi:

da gehts dir ja exakt genauso wie mir. bin auch erst zu arcor gewechselt. das ist der unfähigste haufen (firma kann man das nicht nennen) den ich jemals erlebt habe...
wegen den idioten musste ich bereits 2x nen anwalt bemühen. einmal 2004 und einmal 2008. bin froh das ich endlich von denen weg bin, das war einfach furchtbar. :(

und 1&1 ist so ziemlich das schlechteste was es auf dem tele-markt zu bieten gibt. das internet ist voll von negativeinträgen.

Jeder Anbieter hat Kunden die gute und schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht haben. Es kann ja auch nicht sein, dass jeder Kunde wie ein König behandelt wird. <_<

Aber ich z.B. wundere mich, wie man von einem Unternehmen erwartet, dass es bessere Verbindungen zustande bringt wie die T, wenn es deren Leitungen mitbenutzen muss. Und sich hinterher wundert, dass es nicht so ist. Immerhin liest man ja immer wieder, dass die T das Netz der "Mitbetreiber" teilweise stören soll um deren Kunden wieder zurück zu gewinnen.

Darum bin ich zu Ka***-*W gegangen und die sind unabhängig vom T-Netz.


ich sage dazu...der eine sagt so der andere so ;)

nur wenige die zufrieden sind loben, aber nur ein schlechtes Erlebnis egal bei welchen ISP schlägt Wellen bis in alle Ewigkeit...ich weiß ich denke zu ISP Freundlich doch erlebe ich es täglich das bei allen nur mit Wasser gekocht wird und Menschen Entscheidungen treffen...


Seit gestern abend bin ich auch nicht mehr zufrieden mit meinem Provider (f......).
Schicken mir eine Mahnung, sie konnten bei mir kein Geld abbuchen.
Die buchen seit Jahren ab und trotz gedecktem Konto kein Geld, dafür gleich eine Mahnung und 10 € Mahngebühr - gehts noch :labern:

Eine Mail habe ich schon geschrieben, die werden aber meist ignoriert und eine teure Hotline ruf ich nicht an. Blos gut das ich meinen Vertrag dieses Jahr kündigen kann.

Ist den Arcor zu empfehlen?


Zitat (Sparfuchs @ 24.03.2009 07:30:36)
Ist den Arcor zu empfehlen?

davon rate ich dir dringend ab :nene:

von der technik ist arcor zwar wirklich gut. aber der service und support sind unterirdisch und absolut zum kotzen.

fast keine rechnung wurde korrekt abgerechnet. mails meinerseits wurden stets ignoriert. die reagieren erst, wenn sie ein schreiben mit briefkopf von nem anwalt bekommen. sonst juckt die das wenig.

die sind nicht mal in der lage, falsch berrechnete posten aus der rechnung zu stornieren. es ist echt extrem nervig wenn man ständig falsche rechnungen bekommt, stets reklamieren muss und die schreiben einfach ins leere aufen. :angry:

ich kann dir wirklich nur empfehlen wieder zur t-com zu gehen.

alternativ vielleicht noch alice. hat mein nachbar und ist eigentlich zufrieden. unschlagbarer vorteil ist die monatliche kündigungsfrist. du hast also keine mindestvertragslaufzeit (meist 24 monate) und kannst jederzeit zum ende eines jeden monats kündigen.

Zitat (Don Promillo @ 24.03.2009 07:48:23)
ich kann dir wirklich nur empfehlen wieder zur t-com zu gehen.


Ich liebäugel ja noch mit der Tochter von t-com - congstar ;)
Der beste, aber auch teuerste Service bietet die t-com.

Hallo,

ich habe Alice und bin sehr zufrieden. Wie ja schon gesagt wurde, die Kündigungsfrist beträgt nur 4 Wochen, also nix mit 2 Jahre gebunden oder so. Beim Kundenservice habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Und die Rechnungen waren bisher auch immer korrekt.

Ich würde es jedem empfehlen......

LG Letrina2008


Zitat (Don Promillo @ 23.03.2009 21:03:14)
und 1&1 ist so ziemlich das schlechteste was es auf dem tele-markt zu bieten gibt. das internet ist voll von negativeinträgen.

ach ja?

ich bin seit Jahren rundum zufrieden
muss wohl an mir liegen

:hmm:

Zitat (Sparfuchs @ 24.03.2009 10:11:02)
Ich liebäugel ja noch mit der Tochter von t-com - congstar ;)
Der beste, aber auch teuerste Service bietet die t-com.

Bis jetzt bin ich mit der "Tele-Dumm" zufrieden,besser als A**c*r war ich schnell da,
und das weg kommen mit TelNummer war Katastrophal. :angry:
Aber nun macht mein Modem Ärger mit dem Netzschalter,ist erst ein Jahr alt,mal schauen wie der Service klappt. :pfeifen:
Gruß Moped :smoke:

Hallo Zusammen,

ich bin mit der guten alten Telekom schon seid Jahren sehr zufrieden.
Egal ob Mobilfunk oder meinem ISDN und DSL Anschluss.

Wenn ich mal den Service anrufe und benötige wird mir meistens sehr schnell und professionel geholfen.

Grüße

Sven


Zitat (moped @ 24.03.2009 11:46:45)
Bis jetzt bin ich mit der "Tele-Dumm" zufrieden,besser als A**c*r war ich schnell da,
und das weg kommen mit TelNummer war Katastrophal. :angry:
Aber nun macht mein Modem Ärger mit dem Netzschalter,ist erst ein Jahr alt,mal schauen wie der Service klappt. :pfeifen:
Gruß Moped :smoke:

Hallo,

ich bin auch soweit zufrieden mit dem Bonner Riesen.

Service und Support waren bisher ok.

Auch mein Modem war im A*****, Austausch problemlos möglich.

Auch der Grund für die "Leitungsstörung" die ich meinte zu haben wurde relativ schnell gefunden.

Und alles auf 0800er Basis.

War damals in unserem Dorf der preiswerteste Anbieter (JA, das gibt es!).

Gruß

Highlander

Also, wie gesagt, der ehemalige "Riese" hat sich schon, was den Service angeht, sehr gewandelt.

Ich argumentiere ja auch nicht nur auf Kostengründe.

Die Telekom gehörte ja mal zur Post. Das war ein steuerfinanziertes Staatsunternehmen. Als arbeitender und konsumierender Bundesbürger habe ich über dreißig Jahre lang Steuern für die Telekom bezahlt. Warum also soll ich irgendwelchen Finanzhyänen, die bei Arcor, Alice & Co. absahnen wollen, auch noch zusätzlih Geld in den unersättlichen Rachen werfen?

Klar, zunächste erscheinen deren Angebote wesentlich günstiger als die von T-Com und deren Mitanbietern.

Aber ich habe nicht tausende von Märkern und Euro-Dollars als Steuern bezahlt, damit Arcor meine steuerfinanzierten Telefonleitungen dazu benutzt, mich für Aktionärsgier abzuzocken.

Da zahl ich doch lieber gleich n Euro mehr, bekomme meine Hardware, die nunmal auch kaputt gehen kann, umsonst (zumindest scheinbar), lass mir gern nochmal von der Rechnung fünf Euro pro Monat abziehen, mal ab und zu nen vollen Hunderter (weil ich ja so n treuer Kunde bin) und freu mich drüber, wenn ich n freundlichen, kompetenten Mitarbeiter am Rohr habe.

Sicher, es hat eineinhalb Jahre gedauert, bis die mir überhaupt ne DSL-Leitung spendieren konnten, und es ist auch nur "DSL-Light". Aber das liegt nicht an den Mitarbeitern, sondern an einer einst als hochmodern gelobten Glasfaserleitung, deren Knotenpunkt ca. acht Kilometer Luftlinie von meinem Computer entfernt liegt. Die schnellen Bandbreiten sind nur über Kupferkabel erreichbar - und das mit wesentlich kürzerer Entfernung zum Knotenpunkt.

Logisch, dass das der Service nicht ändern kann, das kann nur die Planungsabteilung. Und die hat unser Dorf noch lange nicht im Visier.

Aber das können Arcor und Co. auch nicht ändern, zumal sie ja das Leitungsnetz der Telekom nutzen.

Also, ich kann die Telekom nur weiter empfehlen.


Gruß

Abraxas


Zitat (Die Außerirdische @ 24.03.2009 11:11:27)
ach ja?

ich bin seit Jahren rundum zufrieden
muss wohl an mir liegen

:hmm:

dito! Als ich mal Schwierigkeiten hatte, wurde mir per Hotline sofort und kompetent geholfen. Läuft stabil und ohne Abbrüche. Ich bleib dabei!

Zitat (Abraxas3344 @ 24.03.2009 17:24:42)
Logisch, dass das der Service nicht ändern kann, das kann nur die Planungsabteilung. Und die hat unser Dorf noch lange nicht im Visier.

Aber das können Arcor und Co. auch nicht ändern, zumal sie ja das Leitungsnetz der Telekom nutzen.

Aber es gibt zumindest noch die Möglichkeit aufs Kabelnetz auszuweichen... Und GEZ und Kabelgebühren (außer du hast ne Schüssel) zahlst du ja auch...

Wenn man den Telefonanschluss mitgenommen hat, bekommst die Arschkarte.

Kein Preselection mehr möglich. Dann werden Auslandsgespräche so richtig teuer.
Ausserdem nur noch 1 Internetleitung.

Ne danke, dann lieber Telekom und/oder Congstar.
Da hab ich 3 kostenlose Internetleitungen.

Und die Nepper, Schlepper Bauernfänger von den Baumärkten, die für Arcor mit Provisionen die Leute anlügen: Nein Danke!

1 & 1: Kappen Internetleitungen und geben sie wochenlang nicht frei. Auch nein Danke.

Labens


ja, mit den vertretern schadet arcor seinem image eher, verstehe die taktik nicht.

letztens klingelte "so eine" bei mir. sie fragte nach meinem anschluss und meinen kosten und erläuterte mir dann, dass ich bei arcor für die gleiche leistung weniger zahlen würde. nachdem ich ihr entgegnete, dass das doch nur für die ersten monate gälte, ich aber vertraglich gebunden wäre und später insgesamt doch wesentlich mehr zahlen müsste, entgegnete sie nur "ja, aber am anfang! da zahlen sie erstmal weniger!". sie merkte dann wohl selbst, wie dämlich das argument war und verabschiedete sich höflich.

bin schon lange bei alice und auch sehr zufrieden, läuft stabil und ohne ausfälle. hatte 2 mal anfragen/probleme und mir wurde sehr schnell, kompetent und nett von den hotline-menschen geholfen. mit meinem damaligen 1&1-dsl-anschluss hatte ich glaub ich keine grösseren probleme, mit dem telekom-telefonanschluss den üblichen rechnungs- und inkompetente-hotline-ärger, den ich letztens auch bei einem bekannten wieder mitbekam.


Als ich umgezogen bin (von den Eltern weg) habe ich mir verschiedene Anbieter verglichen. T-Com war für mich preislich einfach nicht akzeptabel - vom Service her mal ganz zu schweigen. (Ne Freundin von mir wollte von denen auch DSL haben, hat auch alles bekommen - bis auf die Zugangskennung. Sollte aber trotzdem zahlen! Erst auf massiven Druck und Drohungen und Einschaltung von meinem Dad (damals Telekom-Mitarbeiter) - sie brauchte das für Ihren Job - hat sie eine vorübergehende Kennung bekommen, die musste sie dann ein halbes Jahr lang regelmäßig verlängern lassen, bis endlich die richtige Kennung kam - angeblich weil der Auftrag im System "festhing" und keiner da dran was machen konnte...)

Dann habe ich bei drei Anbietern angerufen: Alice, 1&1 und Arcor, nur um mich darüber zu informieren, ob sie in meinem Gebiet Anschlüsse anbieten und wie es preislich und von der DSL-Geschwindigkeit her aussieht.

Alice: sofort durchgekommen bei der Hotline, genau die Infos bekommen, die ich wollte und fertig.
Arcor: Wartezeit, der Mitarbeiter wollte mir alle möglichen Extras aufschwatzen und hat dann gemeint, er schickt mir dann das Auftragsformular zu, das ich nur noch unterschreiben brauche... sehr aufdringlich! Ich wollte noch gar keinen Auftrag erteilen, nur Infos! Monate später haben sie noch nachgefragt, ob ich mich jetzt schon entschieden hätte (habe mehrmals gesagt, dass ich mich anders entschieden habe!)
1&1: auch nach mehreren Minuten kein Durchkommen in der Hotline...

Auch als auf Grund einer Baustelle bei mir vor der Haustüre die Leitung Probleme gemacht hat, haben die Mitarbeiter von Alice gleich reagiert und nach Prüfung, ob es ein Problem von Alice oder von der Leitung der Telekom ist, den Telekom-Service verständigt, damit die das richten - lediglich die Telekomiker haben dann zwei Wochen auf sich warten lassen - angeblich hat man geprüft, aber nichts gefunden - sporadisch hat es ja funktioniert, haben die halt grad die fünf Minuten erwischt - , bis ich mich dann - wieder über Alice - nochmals beschwert habe, dass es immer noch nicht geht. Dann war plötzlich am nächsten Tag ein Telekom-Techniker da, der geprüft hat, wo genau der Fehler in der Leitung steckt und hat mich auf einen anderen "Draht" verlegt.
Die Hotline war zwar erst mal kostenpflichtig, aber freundlich und nachdem ich ja dort mehrmals angerufen hatte, hat man mir eine kostenlose Nummer mitgeteilt, bei der ich mich wieder melden könnte, falls es wieder Probleme gibt. Aber seit dem funzt es wunderbar!

Bearbeitet von SpookyAngie am 26.03.2009 09:41:50


man kann überall mal Probleme haben
aber 1&1 verstehe ich echt nicht
ich bin seit Jahren per Internet bei denen
irgenwann hatte ich mal technische Probleme, ich habe 5! Stunden mit dem Service telefoniert
vorher war klar, dass es für mich kostenlos ist
anschließend bekam ich die Rechnung (damals Telefon noch über Telekom) und sollte über 50 € zahlen
ich hab Einspruch erhoben, es hat nicht lange gedauert und ich hab das Geld zurück bekommen und noch einen kleinen Bonus oben drauf
seit letztem Jahr bin ich auch mit dem Telefon bei denen und bin auch wieder voll zufrieden
ich zahle jetzt insgesamt für Internet und Telefon weniger als ich vorher nur fürs Telefon bezahlt habe
außerdem hatte ich bei der Vertragsänderung den Highspeedanschluss beantragt, der hätte nur ein paar Euronen/Monat gekostet
ich wusste, die Höchstgeschwindigkeit gibt es bei uns im Augenblick nicht, dachte aber, für das bisschen Geld mach ich das, dann muss ich mich nicht drum kümmern, wenn sich das ändert
mit der Auftragsbestätigung bekam ich die Meldung, diese Option hätte man storniert, denn ich müsste ja nicht unnötig bezahlen
was will man mehr?


Mein Sohn hatte in NRW den Anbieter Alice. War voll zufrieden. Dann ist er in der selben Stadt umgezogen, konnte aber von Alice keine "Flatrate" bekommen. Sie sagten, die T...C.. gib es nicht frei, weils eh schon überlaßtet ist. Ich wollte zu Alice wechseln, aber in unserem Gebiet sind die leider nicht vertreten. So mußte ich zu T...C.., da zahl ich dann in den zwei Jahren 240€ mehr.


Wir sind jetzt seit einem Jahr bei dem Laden mit dem V.....e. Supernette Leute an der kostenlosen Hotline. Wir sind sehr zufrieden, daß wir gewechselt haben.
Velten


Zitat (Die Außerirdische @ 26.03.2009 10:22:44)
man kann überall mal Probleme haben
aber 1&1 verstehe ich echt nicht
ich bin seit Jahren per Internet bei denen

Hm... mein Kollege ist auch bei denen; auf meine Frage, wie die denn so sind, hat er nur gemeint, wenn mans mal geschafft hat, den Anschluss zu bekommen und alles nötige da ist, funktionierts gut - aber bis dahin braucht man Geduld und Nerven...

Zitat (velten @ 26.03.2009 11:21:42)
Wir sind jetzt seit einem Jahr bei dem Laden mit dem V.....e.

ich bin scheinbar zu blöde, leider auch zu neugierig. welcher ist denn der "laden mit dem v.....e"?

wüsst ich auch gerne

könnt ihr mal die ........ weglassen?

für Rätsel gibt es einen anderen Fred ;)


Zitat (smudo @ 26.03.2009 11:43:28)
ich bin scheinbar zu blöde, leider auch zu neugierig. welcher ist denn der "laden mit dem v.....e"?

vodafone, oder?

somit der gleiche rotz wie arcor. <_<

Zitat (Die Außerirdische @ 26.03.2009 10:22:44)
man kann überall mal Probleme haben
aber 1&1 verstehe ich echt nicht

klar kann man überall probleme haben.
bei jedem provider gibt es unzufriedene kunden - beim einen mehr, beim anderen weniger. -_-

was konkretes zu 1&1.

ich bin gerade bei denen weil ich unbedingt von dem idiotenladen arcor wegwollte.
klasse hab ich gedacht, da spar ich sogar noch was bei der gleichen leistung...

das problem: seit ich über 1&1 telefoniere ist die leitung saumäßig instabil. jetzt haben die meine bandbreite auch noch runtergesetzt um den rauschabstand zu erhöhen, damit eben die leitung stabiler wird.
fazit. ich hab jetzt nur noch ne bandbreite von knapp 7800 kbit. und das obwohl ich für 16000 bezahle.

komisch ist nur, das mir sowohl die t-com wie auch arcor stets ne bandbreite von über 16000 bieten konnte. und das bei besserer qualität, es gab nie irgendwelche störungen oder verbindungsabbrüche.

scheint wohl, das 1&1 nicht über so leistungsstarke technik verfügt wie die großen. aber in einem punkt muss ich zustimmen. über den support kann man nicht meckern. die sind um klassen besser als arcor. :augenzwinkern:

Zitat (Don Promillo @ 26.03.2009 15:05:14)
das problem: seit ich über 1&1 telefoniere ist die leitung saumäßig instabil. jetzt haben die meine bandbreite auch noch runtergesetzt um den rauschabstand zu erhöhen, damit eben die leitung stabiler wird.
fazit. ich hab jetzt nur noch ne bandbreite von knapp 7800 kbit. und das obwohl ich für 16000 bezahle.

komisch ist nur, das mir sowohl die t-com wie auch arcor stets ne bandbreite von über 16000 bieten konnte. und das bei besserer qualität, es gab nie irgendwelche störungen oder verbindungsabbrüche.

scheint wohl, das 1&1 nicht über so leistungsstarke technik verfügt wie die großen. aber in einem punkt muss ich zustimmen. über den support kann man nicht meckern. die sind um klassen besser als arcor. :augenzwinkern:

da muss ich dir Recht geben
die Telefonierqualität ist schlechter geworden

stört mich persönlich nicht so sehr, weil ich wenig telefoniere
Hauptsache billig :lol:

Ich dachte, wir dürfen keine Namen voll nennen.
Ja, es ist Vodafone. Wir sind wirklich voll zufrieden. Nur freundliche und höfliche Mitarbeiter.
Velten



Kostenloser Newsletter