Rösti


Heute gibt es Rosti :sabber:

Rohe oder gekochte Kartoffeln das ist die Frage? :pfeifen:

Ich mache heute rohe :P

1000 g Kartoffel auf der Rohkostreibe geraffelt
1.Zwiebel fein gewürfelt oder mitgeraffelt
50 g Schweineschmalz od. Butter
100 g Magerspeck/Bauch gewürfelt
Salz Pfeffer a.d.M. Muskat

Speck und Zwiebel in Schmalz oder Butter glasig werden lassen die Kartoffeln dazugeben, würzen und unter öfterem Rühren mit dem Holzspachtel anbraten.
Einen zusammenhängenden runden Kuchen formen schön andrücken,ca.10 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis der Außenrand rundherum goldbraun ist.Einen großen flachen Teller über den Rösti legen. Die Pfanne mit Schwung herumdrehen. Den Rösti vorsichtig zurück in die Pfanne gleiten lassen,dem Pfannenrand entlang noch etwas Butter zugeben und fertigbraten bis auch die Unterseite goldbraun ist.
Am besten gelingt der Rösti in einer beschichteten Pfanne mit mehlig kochenden Kartoffeln!
Geübte Köche und Köchinnen wenden das auf der Unterseite gut gebräunte Rösti schwungvoll in der Pfanne, wie einen Pfannkuchen. :pfeifen:


"Geübte Köche" ^_^ drücken die Kartoffeln nach dem Reiben noch gut aus, um die Stärke samt Wasser herauszubekommen, so werden die Rösti schön knusprig :pfeifen:


Zitat (Bierle @ 06.04.2009 13:46:43)
"Geübte Köche" ^_^ drücken die Kartoffeln nach dem Reiben noch gut aus, um die Stärke samt Wasser herauszubekommen, so werden die Rösti schön knusprig :pfeifen:

Nöö nöö!

Was du meinst sind Reibekuchen/Kartoffelpuffer :lol:

Bei Rösti wird nix gedrückt.

Kuckst du! B)

Zitat
Geübte Köche und Köchinnen wenden das auf der Unterseite gut gebräunte Rösti schwungvoll in der Pfanne, wie einen Pfannkuchen.


:augenzwinkern: :augenzwinkern: :yes: :yes:

Wurst hat ganz recht.

und bei diesem Satz "so werden die Rösti schön knusprig" läufts mir grad kalt den Rücken runter.
Wenn Rösti zubereitet wird, dann gibts eine Rösti (auch wenn für ne ganze Familie gekocht wird). Die wird dann eben geteilt. Oder am besten gleich die Pfanne in die Mitte des Tisches gestellt und alle essen daraus.

Ob gekocht oder nicht ist vor allem regional unterschiedlich und bei mir kommts drauf an, was ich gerade für Kartoffeln da hab.... :pfeifen:

Die Kartoffeln werde eben auch mit einer speziellen Röstiraffel gerieben. Die Späne sollten möglichst gross sein.... dann wird die Rösti besonders knusprig.


Zitat (bonny @ 06.04.2009 14:48:39)

:augenzwinkern:  :augenzwinkern:  :yes:  :yes:


:augenzwinkern::grinsen::gestatten:

Zitat (Bierle @ 06.04.2009 13:46:43)
"Geübte Köche" ^_^ drücken die Kartoffeln nach dem Reiben noch gut aus, um die Stärke samt Wasser herauszubekommen, so werden die Rösti schön knusprig :pfeifen:

Geübtes Eifelchen stellt die Große Schüssel leicht schräg, dann läuft das Wasser nach unten und kann abgeschöpft werden. B)
Durchs Handtuch drücken ist nicht mein Ding. Ich stehe nicht so auf braune Geschirrtücher.

Zitat (Eifelgold @ 06.04.2009 20:51:56)
Geübtes Eifelchen

Macht auch Reibekuchen/Kartoffelpuffer :P


Kostenloser Newsletter