Milchige Glas"füsse"


Hallo liebe Leute,
habe ein kleines Problem :keineahnung: :keineahnung:
Folgendes: Habe mir vor einer Woche neue Sektgläser gekauft von der Firma
" Leonardo "die sind echt schön. Als ich nach Hause gekommen bin dachte ich schmeiss die Gläser direkt in die Spülmaschine rein und nach ca. 2Std. holte ich die Gläser wieder raus und war mit dem Ergebnis soweit zufrieden,aber die Sektgläser Füsse sind nicht mehr klar sondern milchig geworden,warum?
Könnt ihr mir da helfen :hilfe:

Viele Grüsse

Miguel

P.S. Danke im vorraus


Wie hast du die Gläser gespült- welches Programm, welche Temperatur, welches Spülmittel? Ich hab mich bei meinen Gläsern fast schwarz geärgert weil sie immer innerhalb kürzester Zeit weißlich wurden (das, was in der Werbung als "Glaskorrosion" bezeichnet wird- obwohl ich das Markenprodukt benutzte welches diese angeblich verhindert). Inzwischen benutze ich die billigen Tabs vom Discounter, allerdings nur noch im 50 °C-Ökoprogramm, und zumindest die neuen Gläser bleiben klar. Was einmal trüb ist, bleibt es leider auch...


So ein Mis...! :wallbash: Das ist echt ärgerlich! Stand was drauf, dass diese Gläser eventuell nicht in die Spülmaschine dürfen? Normalerweise kommt diese Glaskorrosion nicht beim 1. Mal spülen. Das dauert eigentlich eine ganze Weile bis die Gläser milchig werden. Vielleicht könntest Du Dich mal übers Internet an die Firma wenden und nachfragen. Es könnte möglicherweise ein "Glasfehler" sein. Wenn Du Glück hast, ist die Fa. eventuell so kulant und ersetzt die Teile. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück. Und falls Du mit der Firma in Kontakt trittst, lass uns doch bitte mal wissen, was die dazu gesagt haben.
:trösten: :trösten: Knuffelchen


Hallo liebe Leute,
danke für eure schnelle Antworten.
Was ich nicht verstehe das nur die Füsse betrofen sind , aber nicht das Glas an sich :verwirrt: :verwirrt:
Aber gut ,ich werde mich an die Fa. wenden, mal sehen ob die sich melden.
Gespült habe ich die Gläser mit Somat5, auf 50°, 150min. also ganz normal denke ich.
Also ich werde mich jetzt bei der Firma melden, werde euch dann berichten.

Viele Grüsse und noch ein frohes Osterfest

Miguel


Dass nur die Füsse milchig sind, kommt mir auch sehr merkwürdig vor. Deshalb denke ich auch, dass mit dem Glas was nicht stimmen kann. Hoffe, Du hast Erfolg! :trösten:


Hi,

also, mir hat man mal im Glasgeschäft gesagt, dass grad die teuren und eigentlich hochwertigen Gläser oft weniger den Geschirrspüler vertragen als die billigen. Hat wohl was mit der Technik und der Temperatur bei der Herstellung zu tun oder so (weiß nicht mehr genau, hoffe ich verwechsle da jetzt nichts).
Deswegen kommen mir meine guten Leonardo-Gläser auch nie in die Spülmaschine, die von meiner Mama sind dabei nämlich auch hässlich geworden. Meine billigen vom IKEA hingegen habe ich schon oft drin gehabt, und denen fehlt kein bisschen was. Und die paar mal, wo ich meine Sekt- und Weingläser brauche, kann ich die echt auch mit Hand spülen.

Aber dass es gleich nach dem ersten Mal schon milchig wird, wäre mir auch ein Rätsel.
Hast du die Gläser schon von Hand nochmal nachgespült und getrocknet? Vielleicht hat sich einfach was von dem Spülmittel oder vom Klarspüler darauf abgesetzt (evtl mal die Einstellung deiner Maschine prüfen, zu viel Klarspüler kann auch Schlieren machen)? Die Füße zeigen ja nach oben und da bleibt schon mal Wasser stehen.

Drück dir die Daumen, dass dus entweder wegkriegst oder ersetzt bekommst! Bei dem Schweine-Geld was die Gläser von der Marke kosten wäre alles andere ärgerlich...

LG
Spooky

Bearbeitet von SpookyAngie am 13.04.2009 22:00:23


Hallo Miguel,

Hast du den Kassenbon noch? Wenn ja dann bringe deine Gläser doch einfach ins Geschäft zurück und erkläre das Problem. Vielleicht tauscht man sie um oder du kriegst dein Geld zurück.(Das geht zumindest schneller als die Firma anzuschreiben und auf Antwort warten zu müssen.)
Viel Erfolg, ich drücke dir die Daumen. :daumenhoch:


Hallo Leute ich bins mal wieder mit den Gläser :heul:
wie versprochen melde ich mich jetzt.
Habe gestern eine E-mail an Leonardo geschrieben und habe heute schon eine Antwort bekommen, werde aber nicht wirklich schlau daraus :zumhaareraufen:
Ihr könnt ja mal drüber gucken und sagt ihr mal was ihr davon haltet.Ich sag schon mal danke bis später gruss
Miguel

Also los gehts,ab hier ist es Leonardo:
Sehr geehrter Herr La Greca,

es tut uns sehr leid, dass es einen Grund für eine Beanstandung unserer Produkte gibt. Außerdem entschuldigen wir uns für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.

Gerne möchten wir Sie als unseren Kunden zufrieden stellen. Die Reklamationsbearbeitung wird für Sie in dem Geschäft, in dem Sie die Gläser gekauft haben, abgewickelt.

Leider kann wie bei jedem Glas, aufgrund von ungünstigen Bedingungen, Glaskorrosion entstehen.

Anbei erhalten Sie nützliche Pflegetipps zu diesem Thema:

Handspülen
Gläser werden, am besten einzeln, in lauwarmem Wasser gespült, das mit einer kleinen Beigabe eines sanften Spülmittels versehen ist. Sie sollten sorgfältig mit reinem Wasser nachgespült werden. Auch besonders große, schwere oder massive Vasen, Aschenbecher etc. spült man am besten von Hand.

Maschinenspülen
Um optimale Spülergebnisse bei gleichzeitiger Schonung des Materials zu erreichen, sollten einige Hinweise beachtet werden. Spülprogramme zwischen 35º C und 55º C sind besonders schonend zu Glasgegenständen. Dabei ist zu beachten, dass weiches Wasser Glas stärker auslaugt als hartes. Jede Spülmaschine sollte daher auf den lokalen Härtegrad des Leitungswassers eingestellt werden. Unter dem Punkt Glaskorrosion finden Sie weitere Tipps, durch die das Entstehen von Glasschäden vermieden werden kann.

Reinigungsmittel
Gläser sollen nie mit Scheuermittel gereinigt werden. Sie werden dadurch stumpf. Die modernen Spülmittel dagegen reinigen die Gläser gut, ohne sie anzugreifen.

Temperatur
Gläser nie starkem Temperaturwechsel aussetzen.

Glaskorrosion
Gläser, die von einem milchig-grauen Schleier oder mit schillernden Verfärbungen überzogen sind, sind in der Regel von Glaskorrosion betroffen.

Tipps, um Glaskorrosion zu vermeiden:
- Die Geschirrspülmaschine korrekt auf den Härtebereich des Wassers einstellen.
- Spülmittel richtig dosieren.
- Gläser sorgfältig in die Spülmaschine stellen, damit sie sich nicht gegenseitig berühren und zerkratzen.
- Hohe Temperaturen und große Temperaturschwankungen vermeiden.
- Nur Gläser in die Spülmaschine stellen, die vom Hersteller als "spülmaschinenfest" gekennzeichnet sind.
- Maschinentür nach dem Spülgang sofort öffnen, damit der Wasserdampf entweichen kann.
- Gläser, die täglich in Gebrauch sind, gleichmäßig verwenden.
Kalkränder
Glasartikel, bei denen sich nach längerem Gebrauch oben ein Wasserrand (Kalk) gebildet hat, säubert man am Besten durch mehrfaches Ausspülen mit Zitronensäure oder Essig-Essenz und kräftigem Nachspülen. Auch hier sollte man auf gleich bleibende Temperaturen achten.

Trocknen
Gläser sollte man nicht lufttrocknen lassen, sondern vorsichtig mit einem fusselfreien Leinentuch abtrocknen. Beim Trocknen der Gläser sollte unbedingt auf die Wandstärke der Gläser geachtet werden. Das Leinentuch nicht massiv in den Kelch "stopfen", dass ergibt Druck und kann zum Bruch des Kelches führen.

Kelche
Kelche beim Spülen, Abtrocknen und Polieren nicht am Stiel anfassen und drehen. Dadurch kann leicht der Fuß abbrechen. Besser den Kelch an der Wölbung anfassen und keinen zu starken Druck ausüben.


Dekorierte Gläser
Lackierte oder mit Gold- oder Platinauflage dekorierte Gläser sollte man immer vorsichtig mit der Hand spülen. Trotz anders lautender Herstellerhinweise ist dies die sicherste Methode.

Beläge / Flecken
Gläser, die längere Zeit unbenutzt sind, können einen leicht grauen Belag bekommen. Dieser Belag ist durch Abreiben mit einem Leinentuch oder durch Spülen zu entfernen. Um hartnäckige Flecken, Verunreinigungen und Verfärbungen zu entfernen, das Glas einfach - zusammen mit einer Reinigungstablette für Zahnersatz - in einem Wasserbad einweichen.


Wir hoffen Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und wünschen Ihnen einen schönen Tag.


Freundliche Grüße




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Gesendet: Montag, 13. April 2009 19:16
An: Verteiler Kontakt eShop
Betreff: Fragen zu Produkten: Sektgläser " Dream "

Folgende Nachricht wurde ihnen von Miguel La Greca (miguel.La-Greca@gmx.de) zugesendet:
Hier ist das was ich gestern geschrieben habe

An das Team von Leonardo,
wir haben ein Problem mit unseren Sektgläsern der dream Serie.
Folgendes: Wir haben vor einer Woche neue Gläser gekauft die wie wir finde auch sehr schön sind. Nachdem wir die Sektgläser nach ca. 2Std.aus der Spülmaschine (50°)heraus geholt habe, waren wir mit dem Ergebnis soweit zufrieden,aber die Sektgläser- Füsse sind nicht mehr klar sondern milchig geworden.
Diese Gläser sind sehr schön aber wir sind von der Qualität wirklich entäuscht.Für diesen Pries kann man eigentlich was besseres erwarten. Es hat uns auch keiner gesagt das wir diese Gläser nicht in die Spülmaschine tun sollten.Wir
hofen auf eine baldige Antwort von ihnen mit ein paar nützlichen Tipps und Tricks wie man diese Gläser wieder klar bekommt.

Mit freundlichen Gruss

M. La Greca


Name: Herr Miguel La Greca
eMail: miguel.La-Greca@gmx.de

Bearbeitet von Bernhard am 29.08.2009 19:10:36


Na, eine tolle Hilfe ist die Antwort der Firma ja nicht gerade!
Schade, dass du da nichts erreicht hast. Gehe doch einfach mal zurück in das Geschäft, wo du die Gläser gekauft hast.
Vielleicht wird dir dort besser geholfen - ich wünsche es dir!


Hallo Miguel,

ich würde mit dem Kassenbon und den Gläsern in das Geschäft gehen, in dem Du sie gekauft hast und das Problem schildern. Drucke Dir doch die Seite aus auf der Dir die Firma geantwortet hat und nimm sie mit. Für mich hört sich das so an, als würdest Du sie ersetzt bekommen ( Gerne möchten wir Sie als unseren Kunden zufrieden stellen. Die Reklamationsbearbeitung wird für Sie in dem Geschäft, in dem Sie die Gläser gekauft haben, abgewickelt.) Ich denke schon, dass sie in dem Geschäft so kulant sein werden, wenn sie das lesen.

:augenzwinkern:

Ich drück´Dir auf jeden Fall alle meine Daumen, die mir zur Verfügung stehen. :daumenhoch:


das problem mit den gläsern haben wir auch gehabt.
zwar nicht bei den Leonardo Gläsern, aber bei denen von IKEA.
wir haben uns wirklich geärgert, weil sie noch garnicht so alt waren und wir doch alles richtig gemacht hatten (dachten wir)
kurze zeit später, ging dann die gute alte spülmachine kaputt und beim verkaufsgespräch mit dem verkäufer erklärte mir dieser, dass es egal ist ob IKEA, Leonardo, und alle anderen marken, auch egal ob teuer oder billig.
einzig die zugabe von Salz, Spülmittel und Klarspüler ist ausschlag gebend.
immer genug salz & klarspüler vorallem, weil sich beim spülen die oberfläche des glases durch die wärme öffnet und so das glas korrotiert.
vorallem vor tapps hat er gewarnt, wenn die machine kein Tapp-programm hat.

seit dem wir dies einhalten, haben wir keine milchige gläser mehr.

**unerwünschte Werbelinks entfernt**

Bearbeitet von Jeanette am 21.09.2011 16:24:13


Ist ja schon ein wenig her der Fred, ich antworte trotzdem mal.
Hatten auch so ein Problem, egel wie teuer/billig die Gläser waren.

Es hat geholfen, nach kompletter Beendigung des Spülvorgangs die Tür des Geschirrspüler nicht gleich ganz auf zu machen, sondern mit einem Holzkochlöffel nur einen Spalt einige Minuten so auskühlen zu lassen.
Seitdem keine milchigen Gläser mehr - ob mit oder ohne Füße -


Ach, dann liegt es daran? Ich öffne immer die Tür nur einen Spalt; Kochlöffel brauche ich nicht. In meiner kleinen Küche könnte ich sonst aus Yersehen die Hacken anschlagen dort. Ja, ich habe ich nicht mit milchigen Gläsern zu tun gehabt bisher. Ich benutze allerdings Tabs - und habe ein extra Programm dafür.



Kostenloser Newsletter