Taufe 10-Monate-altes Baby: Welche Kleidung ist angemessen?


 
  Was würdet Ihr einem 10-Monate-alten Mädchen für die Taufe anziehen?  
  Traditionelles Taufkleid (natürlich weiß) [5] [15.15%]  
  Taufkleid muss nicht sein, aber ganz weiße Kleidung [7] [21.21%]  
  Rein weiß ist nicht unbedingt Pflicht, aber doch ins Weißliche / allerhöchstens Beige gehend [1] [3.03%]  
  Farbe ist heutzutage egal, Hauptsache die Kleidung sieht nett, ordentlich und festlich aus [20] [60.61%]  
  Stimmen Gesamt: 33  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Hallo Muttis,

da wir die Diskussion ursprünglich in einem anderen Thread hatten, wo sie aber zu weit vom Thema wegführt, versuche ich jetzt hier mal, eine Umfrage zu diesem Thema einzustellen. Bin gespannt auf Eure Antworten und Eure Kommentare :) :blumen:


Hallo Madre,

ich würd mich da nicht von anderen festnageln lassen sondern meinem Kind das anziehen was mir und dem Kindsvater gefällt. Nicht mal die Omas oder Patentanten würd ich reinquatschen lassen ;)

Taufkleidchen hab ich für meinen Junior nicht gekauft, aber ich habe zur Geburt von einer lieben Freundin einen weißen Nicki-Strampler mit einem breiten weißen Satinkragen geschenkt bekommen. Eigentlich nur "zum anziehen", aber ich hab mir gedacht der wäre hübsch zur Taufe- also hab ich ihn bis dahin aufgehoben und geschont.

Taufkleidung muss aber nicht rein weiß sein, weder für eine katholische noch für eine evangelische Taufe, ich denke nur es sollte ein bisschen festlich sein. Also würde ich keinen ausgewaschenen Alltags-Strampler mit Karottenflecken oder so, sondern ein hübsches Kleidchen oder einen schönen Anzug auswählen.

(Wenn natürlich die Patentante oder die Oma noch ein halbantikes Familientaufkleid im Schrank hat, würd ich mir das zumindest mal ansehen und drüber nachdenken)


Zitat (Valentine @ 28.04.2009 16:19:24)
ich denke nur es sollte ein bisschen festlich sein. Also würde ich keinen ausgewaschenen Alltags-Strampler mit Karottenflecken oder so, sondern ein hübsches Kleidchen oder einen schönen Anzug auswählen.


Nee, ich würde ihr doch nix Dreckiges, Spackiges dafür anziehen.
Es ging nur darum, dass die Kleine eine ganze Menge wunderschöner Kleidchen hat, (Oma und Schwägerin können anscheinend an keinem hübschen Mädchenkleid vorbeigehen, ohne zu kaufen...) - größtenteils sogar ungetragen, weil ich das für den Alltag so dermaßen unpraktisch finde, und bisher war es auch viel zu kalt dafür. Nur sind die Kleidchen halt nicht im Entferntesten weiß - aber wie gesagt, allesamt sehr hübsch und funkelnagelneu.
Und was Weißes besitzen wir nicht, müsste ich extra für diesen einen Tag anschaffen.

Zitat
(Wenn natürlich die Patentante oder die Oma noch ein halbantikes Familientaufkleid im Schrank hat, würd ich mir das zumindest mal ansehen und drüber nachdenken)
Ja, wenn es sowas gäbe, wäre ich die Erste die laut "Hier" schreien würde, diese vererbten Sachen sind ja meist allerliebst. Sowas ist aber leider nicht vorhanden.

Nee, also wenn die Kleidchen festlich und "einwandfrei" sind und dir gefallen, dann nimm einfach das schönste davon und zieh es der Lütten zur Traufe an, das passt schon.


Da schliesse ich mich der Meinung an.


Prinzipiell würde ich auch sagen, der Tag ist für euch wichtig und weniger die Kleidung. Aber du kennst ja sicherlich auch deine Gemeinde, den Pfarrer, deine Family und auch dich selbst...

Wenn natürlich am nächsten Tag in der Gemeindezeitung stehen würde, welch Teufel am Werke war, der dieses arme sündige Wesen in einem Alltagskleidchen getauft hat.....Wäre natürlich die Überlegung groß ein Taufkleidchen zu kaufen... :D


Meine Jungs wurden zwar als Baby´s getauft, aber ich wollte kein traditionelles weißes Taufkleidchen. Bei uns sind auch noch diese Steckkissen üblich wo das Kind hineingepackt wird.

Der Große hatte einen dunkelblauen 2 - teiligen Samtanzug mit passenden Schühchen und Jacke. Dazu eine weiße Mütze. War mal was anderes und trotzdem festlich.

Der Kleine hatte einen ganz süssen hellblauen Strampler mit Jäckchen an. Den habe ich auch extra zur Taufe gekauft ( seitdem liegt er in seiner persönlichen Babykiste ).

Natürlich kannst du ihr ein Kleid anziehen, das du schon zuhause hast. Wenn du eh soviele hast würde ich kein extra kaufen.


Ich muß mal ganz "dumm" fragen? Gibt es denn so große Taufkleidchen?
Früher wurden die Kinder doch viel früher getauft als heutzutage. In der Regel so doch
1 Woche oder 2 nach der Geburt. Dann wären die ererbten Taufkleidchen sowieso zu klein.
Ich finde auch, zieh ihr ein nettes, süßes Kleidchen an, das Dir gefällt. Du schreibst ja, Du hast genug davon.
Laß dich nicht irre machen und entscheide so, wie es Dir gefällt.


Ganz ehrlich, bei uns im Umfeld GAB ES KEINE Taufkleidung für Jungen. Darum musste ich mich so oder so mit "normaler Bekleidung" zufrieden geben. Hätte ich ein Mädchen gehabt, ich hätte meinen Trauschleier umgenäht - traditionell! Aber bei Jungen sieht das doch dann wirklich doof aus.


Zitat (Mellly @ 28.04.2009 18:41:52)
Prinzipiell würde ich auch sagen, der Tag ist für euch wichtig und weniger die Kleidung. Aber du kennst ja sicherlich auch deine Gemeinde, den Pfarrer, deine Family und auch dich selbst...

Wenn natürlich am nächsten Tag in der Gemeindezeitung stehen würde, welch Teufel am Werke war, der dieses arme sündige Wesen in einem Alltagskleidchen getauft hat.....Wäre natürlich die Überlegung groß ein Taufkleidchen zu kaufen... :D

Genau ! Ich hätte es nicht besser sagen können.

Huhuuu :-)

Zieh der süßen an was Du am besten findest. Wenn du so viele süße Kleidchen hast, dann sind Oma und Tanten bestimmt auch stolz wenn du ihr eines ihrer Kleidchen anziehst.

Lg, Kerstin


Bei der Taufe gehts doch um was anderes, als um die Klamotte des Babys...
Ich fände es hochgradig albern, wenn sich jemand über ein bunt angezogenes Kind aufregen würde.


Zitat (Cambria @ 29.04.2009 13:42:33)
Bei der Taufe gehts doch um was anderes, als um die Klamotte des Babys...
Ich fände es hochgradig albern, wenn sich jemand über ein bunt angezogenes Kind aufregen würde.

Ja, wie ich im anderen Thread auch geschrieben habe, ich versteh mich gerade selbst auch ein bisschen nicht, dass ich mir auf einmal so einen Kopf um Konventionen und Traditionen mache - bisher war mir sowas immer herzlich egal. Wird man vielleicht einfach ein bisschen so, wenn man ein Kind hat?

Zitat (madreselva @ 29.04.2009 13:44:36)
Ja, wie ich im anderen Thread auch geschrieben habe, ich versteh mich gerade selbst auch ein bisschen nicht, dass ich mir auf einmal so einen Kopf um Konventionen und Traditionen mache - bisher war mir sowas immer herzlich egal. Wird man vielleicht einfach ein bisschen so, wenn man ein Kind hat?

Ich glaube einfach, man will sich ja immer auch selbst ein wenig vor Ausgrenzung schützen...Naja, und gerade bei so traditionellen, kirchlichen Veranstaltungen kann man leicht ins Abseits geraten, wenn man sich nicht an die Regeln hält.. mal etwas drastisch gesprochen *zugeb*

Wohlgemerkt, alles ist immer Pfarrer- und Gemeindeabhängig...

Und ich denke, gerade weil dir eigentlich so Kleinigkeiten wie die Klamottenwahl egal sind, willst du nicht genau deswegen stress bekommen, weil es jemanden nicht passen könnte...und deshalb diese Gedanken :blumen:


Kostenloser Newsletter