Lieblingskuchen: (evtl. mit Rezept)


Ich will einen Kuchen für meine Mutter backen, da sie ja immer so viel gutes für mich tut doch ich hab keine Ahnung welchen. Denn welcher schmeckt gut. (Bin gut im Backen) also es wäre schon wenn es kein salziger wär .


Ich befürchte meine Glaskugel ist grad kaputt.
Da müsstest du mit etwas mehr Info rausrücken.

Wenn du sagst, du bist gut im Backen, dann hast du doch auch bestimmt einige Rezepte zur Auswahl.

Ansonsten: Mag deine Mutter gerne Schokoladiges oder eher was mit Früchten?
Was mit Nüssen oder darf sie grade solche wegen einer Allergie nicht essen?

Eine Torte, ein Rührkuchen, ein Blechkuchen, etwas gemischtes?
Passend zur Jahreszeit oder ist das egal?

Ich empfehle jetzt mal gradeheraus die Russische Apfeltorte. Einfach zu machen, schön saftig, schmeckt lecker.

P.S. Nur weil man einen zweiten Fred eröffnet, kriegt man nicht unbedingt schneller Antwort. -_-


Wie wäre es mit einem kalten Quark-Käsekuchen mit Mandarinen?
Obst muss nicht unbedingt sein, Obstsorte kann natürlich auch variieren.


... schau mal hier


wie waere es mit 'ner schwarzwaelder kirschtorte???
cutie :peace:


Zitat (Cutiepie @ 05.05.2009 18:07:14)
wie waere es mit 'ner schwarzwaelder kirschtorte???
cutie :peace:

... nehm ich gern... :sabber: :sabber: :sabber:

Bisquitrolle ist auch schnell zu machen =)
oder einen Rotweinkuchen
wünsch dir viel Erfolg auf der suchen nach dem richtigen Rezept ;)


Gehirnkuchen ist super lecker und schaut putzig aus!!! Also halt wie Gehirn eben!!!


Zitat
Gehirnkuchen ist super lecker und schaut putzig aus!!! Also halt wie Gehirn eben!!!


was ist das?? bzw. art von Gebäck oder die Geschmacksrichtug...
hab noch nie davon gehört...
:schockiert:

Gehirnkuchen!?!??! :huh: nene, dann doch lieber meinen feinen Himbeer-Ricotta-Kuchen :sabber:

Das ist unten ein Bisquit, dann kommt ne Ricotta-Sahne-Masse drauf, dann einfach gefrorene Himbeeren und ein Gelatineguss.

Das ist superlecker und hat kaum Kalorien :pfeifen:
Rezept gerne auf Anfrage. Wer schon mal nen Biskuit gemacht hat, hat mit dem Kuchen keine Probleme.


Hallo Wuermle

Gehirnkuchen ist ein Tortenboden mit einer Quarkmasse mit Kirschen. Darauf kommt ne Masse aus Sahne und da dann ein roter Tortenguß kleckerweise verteilt!
Das verläüft mit der Sahne und sieht aus wie Gehirn! Ist echt lecker

Gruß kraeuterhexe1000


Zitat (kraeuterhexe1000 @ 05.05.2009 22:12:53)

Das verläüft mit der Sahne und sieht aus wie Gehirn! Ist echt lecker


:mussweg:
kann sein das der Kuchen ganz lecker schmeckt aber wenn der wie Gehirn aussieht würde MICH!das abschrecken :blink:
Wäre evtl. was zu Halloween :)

Obstboden mit Vaniliepudding bestreichen Erdbeeren und Tortenguss oben drauf...dazu Schlagsahne?

Oder ein schnellen Bienenstich?

LG Fenjala :blumen:

Rotweinkuchen

Gugelhupfform einfetten und mit Bröseln ausstreuen.
200 g Margarine, 200 g Zucker, 1 Teel. Zimt, 1 Teel. Kakao und 150 g Schokostreusel schaumig rühren.
Nacheinander 4 Eier und 1/8 l Rotwein dazu rühren.
250 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver unterrühren.
Ca. 50 Min. bei ca. 160 Grad (Umluft) backen.


Eierlikörkuchen

5 Eier
250g Zucker
2 Vanillezucker
250g Sonnenblumenöl (oder anderes neutrales Öl)
250g Eierlikör
250g Mehl (oder halb Mehl, halb Stärke)
1 Backpulver
Butter und Brösel für die Form

Kranzform fetten und bröseln. Eier mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen, Öl unterschlagen. Likör dazu, dann Mehl und Backpulver unterheben. Backen: 180 °C 50 bis 60 Minuten.


Zitat (coolemami @ 05.05.2009 16:16:34)
Ich will einen Kuchen für meine Mutter backen, da sie ja immer so viel gutes für mich tut doch ich hab keine Ahnung welchen. Denn welcher schmeckt gut. (Bin gut im Backen) also es wäre schon wenn es kein salziger wär .

Hallo coolemami, Habe drei tolle Kuchenrezepte zb.Cocoskuchen,Russischer Zupfkuchen u.Tiramisutorte. :sabber:
Suche dir was aus und dann meldest du dich bei mir und ich
schreibe dir das Rezept gerne auf. Diese drei Kuchen kommen bei meine
Familie immer gut an. :)

Bearbeitet von Hexe-23 am 06.05.2009 17:45:12

Zitat (kraeuterhexe1000 @ 05.05.2009 19:29:35)
Gehirnkuchen ist super lecker und schaut putzig aus!!! Also halt wie Gehirn eben!!!

Auch wenn dein Gehirnkuchen super schmecken würde,das hörte sich trotzdem nicht gut an. :unsure: Das wäre was für Halloween!
Sorry,möchte dich nicht verletzen,aber mir vergeht bei Gehirnkuchen einfach der Appetit. :mussweg:

Bearbeitet von Hexe-23 am 08.05.2009 10:00:59

Zitat (Hexe-23 @ 08.05.2009 09:57:12)
Auch wenn dein Gehirnkuchen super schmecken würde,das hörte sich trotzdem nicht gut an. :unsure: Das wäre was für Halloween!
Sorry,möchte dich nicht verletzen,aber mir vergeht bei Gehirnkuchen einfach der Appetit. :mussweg:

Ich hätte ja zu gerne mal ein Bild von dem Gehirnkuchen. So recht kann ich mir das nicht vorstellen. Im WWW hab ich noch nix gefunden... B)

Wenn ich das nächste mal einen Gehirnkuchen mache, werde ich ein Bild einstellen! Und wer dann mag kann ihn sich ansehen!!!


Zitat (kraeuterhexe1000 @ 08.05.2009 12:00:41)
Wenn ich das nächste mal einen Gehirnkuchen mache, werde ich ein Bild einstellen! Und wer dann mag kann ihn sich ansehen!!!

Das wäre toll, wenn ich mir das Bild erst mal anschauen kann. :) Vielleicht sieht dein Gehirnkuchen auf dem Bild besser aus als das geschriebene. Mal sehen. ;) Gruß
Hexe-23

Bearbeitet von Hexe-23 am 10.05.2009 18:04:43


Kleiner Schokoladenkuchen

Man nehme:
1 100g Tafel Bitter- oder Vollmilchschokolade (je nach persönlicher Vorliebe)
1 Ei
50ml Rapsöl
30g Zucker
50g Mehl oder 50g gemahlene Mandeln (oder halbehalbe)
1 grosse Prise Backpulver
1 EL Kakaopulver
eine weitere Tafel Schokolade zum Drüberschmelzen

1. Tafel Schokolade schmelzen. Eiweiss steif schlagen. Eigelb, Öl und Zucker mit dem Handrührer etwa 2 Min. auf höchster Stufe schön verrühren.
Mehl/Mandeln, Backpulver und Kakao mischen und unterrühren, geschmolzene Schokolade esslöffelweise in den Teig rühren, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.
Teig in eine gefettete Mini-Backform füllen und bei 180 Grad 15-20 Min. backen (Backzeit stark herdabhängig).
Nach dem Abkühlen die 2. Tafel Schokolade schmelzen und malerisch auf dem Kuchen verteilen.

Tipps:

zum Backen am besten schlichte Bitter- oder Vollmilchschokolade nehmen, zum Verzieren kann man gern auch zu weisser oder Kinderschokolade greifen, das schaut schön aus

wenn man gemahlene Mandeln in den Teig tut, kann man das Rapsöl durch die entsprechende Menge Mandelöl ersetzen, das schmeckt super aber Mandelöl ist nicht ganz billig

selbstverständlich kann man statt des Öls auch Butter oder Margarine verwenden

und wenn man sämtliche Zutaten verdoppelt, wird aus dem kleinen ein grosser Schokoladenkuchen


Hallo zusammen!

Also ich kann diesen Kuchen empfehlen, bin zufällig im Internet darauf gestoßen und war richtig begeistert vom Ergebnis :wub:
Link: http://www.cora.de/product_info.php/info/p...ow/More/Media/1

Viel Spaß beim ausprobieren!
Sonnige Grüße!


mein Lieblingskuchen ist heute der Spritzring, weil Frauchen mich damit überrascht hat... :sabber::sabber::sabber:


Hallo, :blumen:

also hab hier mal ein paar tolle Rezepte, die ich sehr gerne backe, da sie super lecker sind!!!

Auch auf Rezepte gibt es Copyright, das ZWINGEND zu beachten ist.
Siehe Forumsregeln

Zitat
Urheberrecht
In der Regel darf man keine Texte oder Bilder (oder sonstige "Werke") von anderen Websites oder sonstigen Quellen (Bücher, Zeitschriften, Datenbanken, etc.) kopieren (z.B. Rezepte, Nachrichten, Bilder, etc.), da dies das Urheberrecht verbietet. Kopieren ist NUR DANN erlaubt, wenn der Urheber dies ausdrücklich wünscht oder er dir die Erlaubnis dazu gegeben hat. Wenn du aber Texte/Bilder/etc. kopierst, bei denen die Weiterverbreitung erlaubt ist, so vergiss bitte nicht die gut les- und erkennbare Quellenangabe und/oder die gut les- und erkennbare Nennung des Autors, auch wenn du der Autor des "Werkes" bist!


C.

Hoffe, da ist was für dich dabei :rolleyes:

Bearbeitet von Cambria am 06.06.2009 20:19:49


Letzte Woche habe ich einen Tränenkuchen gebacken. Der war superlecker. Muss mir auch noch ein paar gute Rezepte raussuchen, werde 40 und brauche ein Kuchenbuffet.
Vielleicht kommen noch einige Vorschläge.


Im Sommer : erfrischend und man hat an dem Tag, an dem man sie braucht keine Arbeit mehr :P


liest sich an sich ja lecker, Wurst. Aber die Sahne schmeckt finde ich am übernächsten Tag schon nimmer so frisch. Hast du die Torte schon selbst ausprobiert ?.
Wäre ja schon praktisch wenn man sie so früh zubereiten kann.


Durch den Zitronensaft ist das hier nicht der Fall ,ich habe sie schon öffter gemacht ist immer gut angekommen :rolleyes:

Auserdem die Kommentare im Link :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 06.06.2009 22:48:52


Alles klar, Wurst. Habe Kommentare jetzt gelesen. Klingt echt nicht schlecht und wird auf jeden Fall ausprobiert !.


Der ist auch nicht so Süß ;)

Noch einer Lambada-Kuchen kennst du? Orangensaft reicht ein Liter aber 3 Pkt. Puddingpulver nehmen
Kann man auch auf dem Blech als Schnitten machen :sabber:

Bearbeitet von wurst am 06.06.2009 23:19:13


2 meiner Lieblingskuchen


1. Schmandkuchen Josefa


Boden
150 g Mehl, 75 g Butter, 75 g Zucker, 1 Tl Backpulver, 1 Ei

zusammenkneten und auf dem Boden einer Springform ausrollen

Füllung
3 Becher Schmand, 200 g Zucker, 1 Ei, Zitronenschale, 1/2 l Milch, 2 Päckchen Puddingpulver Vanille.

verquirlen und auf den Boden gießen.

Bei ~175° 50 Min. backen Bei Umluft lieber etwas weniger Hitze.

Belag
3 Dosen Mandarinen auf dem Kuchen verteilen und mit klarem Tortenguss abdecken.

Wer mag kann noch wenige geh. Mandeln leicht anrösten und auf dem noch feuchten Tortenguss verteilen.


2. Frischkäse-Torte mit Limone erfrischend im Sommer (Wir sind fast alle Sommerkinder :D )

Boden
150 g Löffelbisquit (2 Packungen), 50 g Magarine, 1 Pk Vanillezucker

Löffelb. ganz klein zerbröseln (ich nehme den Zauberstab dafür) und mit Margarine und VZ verkneten. Masse als Boden in eine Springform drücken.

Füllung
1 Päckchen Götterspeise Zitrone, 1/8 l Weißwein, 200 g Zucker, 200 g Frischkäse, 4 El Limonensaft, 375 ml Sahne, 2 Pk Vanillezucker

Götterspeise in Weißwein 10 Min quellen lassen. 100 g Zucker hinzugeben. Unter Rühen bei geringer Hitze auflösen. Abkühlen und gelieren lassen.
Frischkäse mit 75 g Zucker, Vanillezucker und den Limonensaft glattrühren. Nach und nach die gelierende Götterspeise unterrühren.
Sahne mit 25 g Zucker steif schlagen. Die Sahne unter die halbsteife Käsemasse rühren. In die Springform füllen und glattstreichen. 2 Stunden kühlen.

Dekor
125 ml Sahne, 1 Tl Sahnesteif, Limonenspalten, 1 El geh Pistazien, Zitronenmelisse

Sahne mit Sahnesteif steifschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Rosetten damit auf Torte spritzen. Lt. Rezept innen Kleine mit kleiner Sterntülle außen Große mit großer Sterntülle. Die großen Rosetten mit Limonenspalten und Zitronenmelisse garnieren. Inneren Ring mit Pistazien bestreuen.

Die Torte wird etwa 4 - 5 cm hoch. Wer es höher mag und die doppelte Menge nimmt - längere Kühlzeit einrechnen.

P.S. quitschgelb ist normal :)

Den Schmandkuchen macht meine Schwiegermutter auch immer. Der is lecker.

Ich hab eine Frage bezüglich Mengen: reichen 3 Kuchen für 12 Leute? (eine Mascarpone-Torte, eine Philadelphiatorte und ein Choclate-Cheese-Kuchen)

Edit: falls jemand die rezepte haben will, kann ich die auch reinstellen ;)

Bearbeitet von Mariposa22 am 07.06.2009 12:18:29


Ja, das reicht. Wir waren vorige Woche auch 12 Leute. Wir hatten 3 Torten. Aus einer kann mann 12 Stück machen. Hatten sogar noch übrig, denn jeder ißt nicht 3 Stück. Ich habe grade mal 2 geschafft. :)


hab ich mir auch gedacht. Aber man hat ja immer Angst, es ist zuwenig. ;) Aber wenns bei euch auch gereicht hat, dann belasse ichs dabei. Sind ja auch alle sehr mächtig.
Danke!


Eindeutig Frankfurter Kranz und der geliebte Bienenstich. rofl


Zitat (Mariposa22 @ 07.06.2009 12:14:32)
Den Schmandkuchen macht meine Schwiegermutter auch immer. Der is lecker.

Ich hab eine Frage bezüglich Mengen: reichen 3 Kuchen für 12 Leute? (eine Mascarpone-Torte, eine Philadelphiatorte und ein Choclate-Cheese-Kuchen)

Edit: falls jemand die rezepte haben will, kann ich die auch reinstellen ;)

3 Kuchen für 12 Personen langt locker. Bei so "mächtigen" Sachen würd ich evtl. sogar 16 Stücke schneiden.

Ach ja, und das Chocolate-Cheese-Rezept hätte ich auch gern. Vorzugsweise als PM, dann geht es nicht unter ;)


Bei uns ist übrigens Käsekuchen ohne Boden eine Familientradition. Nichtenkind kann den schon zum Frühstück essen, und als Mittagesen und zum Nachmittagskaffee und als Abendessen noch mal, und ich liebe ihn auch! Nur Junior schlägt völlig aus der Art, der mag ihn nicht...

Zitat (Valentine @ 09.06.2009 17:16:50)

Ach ja, und das Chocolate-Cheese-Rezept hätte ich auch gern. Vorzugsweise als PM, dann geht es nicht unter ;)

Eh Valentine,

wie egoistisch! :P

Der hört sich wirklich verdammt lecker an und für neue Rezepte bin ich immer zu haben.

Zitat (Valentine @ 09.06.2009 17:16:50)

3 Kuchen für 12 Personen langt locker. Bei so "mächtigen" Sachen würd ich evtl. sogar 16 Stücke schneiden.


Das mache ich nur wenn ich die große Springform (28 cm) genommen habe ;)
Aber die 3 reichen definitiv. Ich rechne immer etwa 3 Stücke p.P. damit fahre ich immer gut. Im Normalfall sehe ich dann immer zu dass ich dann min. eine fruchtige Torte habe und auch einen sogenannten trockenen Kuchen, denn nicht jeder steht auf die schweren Torten. Ich geb´s zu der ist auch immer mein Sicherheitskuchen (#4). Den kann man dann auch danach noch sehr gut einfrieren oder auch ein paar Tage später essen.
Wobei man ja Deine Torten nicht als schwer bezeichnen kann :D
Über übrig gebliebene Kuchenstücke freuen sich dann am nächsten Tag immer meine Kollegen :lol:

Ja, her mit dem Rezept. :rolleyes:


chocolate-cheese? ich auch bitte!


Meine hoffnungsvolle Tochter liebt Battenburg Cake, seit ihr ihre englische Freundin zum Geburtstag einen solchen geschickt hat.
Nun nervt sie mich, daß wir den unbedingt nachbacken müssen. :rolleyes:
Na, der schmeckt ja auch klasse... :yes:

Meine Frage: Wer von Euch Backhochbegabten hat den schon mal selbst gebacken? Wird er wirklich so richtig toll?
Lohnt es sich tatsächlich, den mal auszuprobieren?

An sich klingt es ja nach einem normalen Rührteig, wo man halt die eine Hälfte rosa einfärbt, alles abbackt und dann so zurechtschneidet und zusammensetzt, daß er dann
so aussieht. Zum Schluß wird er in die Marzipandecke "eingepackt.

:hmm:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.06.2009 23:59:15


Hey

wenn Du mit dem Englischen nicht auf Kriegsfuß stehst klick hier

oder auch hier


Bearbeitet von Gruene_Hexe am 10.06.2009 00:09:01

Mein Lieblingskuchen ist Wespenstich, da könnte ich mich reinlegen :pfeifen:


Fürs Englische hab ich notfalls die Maus (die den Kuchen schließlich mitbacken will), die ist fit wie ein Muttersprachler, hab aber Dank, liebe Grüne Hexe. :blumen:

Reamonn ist wieder da :applaus: - mit Wespenstich meinst Du diesen Kuchen? Hab ich auch noch nicht probiert klingt extremst lecker. :sabber:
Bisher kannte ich nur Bienenstich und das ist nicht ganz so mein Ding.

Aber erstmal muß ich an den Battenburg Cake... noch jemand hier, der den schon mal selbst gemacht hat und mich armen Dussel mit praktischen Tips coachen mag?

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 10.06.2009 02:01:30


Zitat (Reamonn23 @ 10.06.2009 00:50:03)
Mein Lieblingskuchen ist Wespenstich, da könnte ich mich reinlegen :pfeifen:

Wespenstich- ist das was anderes als Bienenstich? Wenn ja, will ich bitte, danke, auch hiervon ein Rezept haben!

Die Biene hat ja bereits einen Link zum Rezept geschickt... schade, das kommt für mich nicht in Frage, hab bisher noch keinen fertigen gf. Blätterteig gefunden und selber machen ist wohl extrem aufwändig.


Also das Rezept für Chocolate Cheese steth hier (allerdings als Muffins):
http://www.kochbar.de/rezept/anzeigen/inde...se_Muffins.html

Ich hab leider keine Muffinsform, deswegen will ich das aufm Blech backen und dann wie Brownies servieren! ;) Habs noch nich ausprobiert, aber morgen wollte ich das mal probebacken, kann dann mal berichten. ;) Hört sich auf jeden Fall sehr lecker an!! :sabber:


Wespenstich ist Bienenstich, nur mit Margarine statt Butter :ph34r:


meine Lieblingskuchen:

Omas Apfelkuchen - leider ist Oma verstorben und ich hab Rezept nicht - war ein Mürbeteig und Apfelstückchen in Scheiben...

Der Apfelkuchen meiner Mutter: Teig ist ein Mürbeteig mit geriebenen Mandeln, Äpfel in Scheiben obenauf und als Glasur eine Orangenmarmelade - sehr lecker.

Erdbeerkuchen *jamm jamm*

Zwetschgendatschi - Teig 50/50 - mal als Mürbteig, mal als Hefeteig, mit Zwetchgen - aber ist noch nicht Saison dafür.

Rhabarber, Erdbeeren haben doch jetzt Saison - kann man angeblich auch gut kombinieren.

Mürbeteig ist auch einfacher als Hefeteilg- wie wärs also mit einem Erdbaar/Rhabarberkuchen mit Mürgbeteilg ?



Kostenloser Newsletter