Ohne Waschmaschine waschen?


hallo,

da ich einen Singlehaushalt führe und eigentlich jedes Wochenende nach Hause zu Mama fahre, brauche ich keine Waschmaschine, bzw. lohnt sich diese einfach nicht. Allerdings bin ich nun länger in meinem Haushalt, und sollte somit auch irgendwann meine Klamotten "reinigen" :)
Ich möchte ungern in einen Waschsalon gehen, da es soviel dann doch wieder nicht ist. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps zum Waschen in der Badewanne oder Waschbecken?
Kann ich ein einfaches Maschinen Flüssigwaschmittel benutzen?
Oder reicht das "Rei in der Tube" aus?

Danke schon mal im Vorraus

die Danielina


Frag doch mal beim (hoffentlich) netten Nachbarn, ob du mal zwei, drei Maschinen bei ihm waschen darfst... (sofern der/die eine Waschmaschine hat).

Bearbeitet von SpookyAngie am 07.05.2009 15:22:56


also ich würd mir schon ne kleine maschine gönnen.
es gibt ja auch kleine waschmaschinen. brauchst ja keine 8 kg trommel.
aber ich finde auch in einem singlehaushalt fällt regelmäßig genug wäsche an um ne maschine anzuschmeißen.

gut, du bringst die wäsche zu muttern, aber das ist ja auch aufwand, auch wenns deine mutter gerne für dich macht. aber wie lange willst du die wäsche noch zur mami tragen? also mir wär das zu blöd. kann man mal machen zur überbrückung, aber ein dauerzustand wär das für mich nicht.

gibt schon gute maschinen für unter 200 €. da ist sicher auch was für dich dabei. vielleicht schießt die "mama" ja ein hunderter bei, sie spart sich ja dann die arbeit.

außerdem hätte ich bei handwäsche immer ein ungutes gefühl, das die wäsche nicht richtig sauber ist. ne maschine wäscht dann eben schon viel gründlicher und verbraucht auch weniger wasser gegenüber einer handwäsche. (natürlich bei voller trommel)

sonst reicht natürlich ein flüssigwaschmittel vollkommen aus. du brauchst nicht extra ein rei in der tube - das ist eigentlich nur für reisen gedacht. wenn du pulver verwenden möchtest, dann würde ich das vorher ein bissle mit wasser verrühren, nicht das du nachher noch pulverrückstände in der wäsche hast.

Bearbeitet von Don Promillo am 07.05.2009 15:27:24


das lohnt sich ja gar nich, die 5 T-Shirt usw. Daran hab ich natürlich auch schon gedacht ;) aber leider kenne ich hier auch keine Nachbarn.

:) gut, also: ich bin nur vorrübergehend in einem Singlehaushalt. Deshalb habe ich auch keine Maschine. Da ich in 3 Monaten sowieso wieder "nach Hause" zurück ziehe, lohnt sich das also nicht wirklich.

also nochmal: irgendwelche Tipps zum Waschen in der Wanne oder im Waschbecken?

Bearbeitet von danielina am 07.05.2009 15:29:26


Tja, dann hilft nur noch eins:

waschen wie früher unsere Grosseltern bzw. Ur-Grosseltern..

Du besorgst Dir ein Waschbrett von vor langer Zeit (könnte es noch in gut sortierten Haushaltswarengeschäften geben, sonst auf dem Flohmarkt), füllst Wasser in der geforderten Temperatur in eine Babywanne (Vorsicht bei Kochwäsche :pfeifen: ), gibst Waschmittel dazu und los gehts.

Immer schön reiben. Zwischendurch ins Wasser tauchen und dann wieder reiben. Und dann viiiiiel Nachspülen. Kann lange dauern! Wenn Du noch eine Grossmutter hast, frag die mal, wie lange Du so reiben müsstest, um die Wäsche sauber zu bekommen. :ph34r:

Aber nur so bekommst Du den Effekt der Waschmaschienentrommel hin (so eine Trommel ist schließlich nicht aus purer Schönheit so geriffelt im Inneren.
Und das Waschbrett haben unsere Vorfahren auch nicht nur aus Lust an der Schönheit geriffelt angefertigt.
Nein! Nur mit der Riffelung wirds sauber. Dauert im Handbetrieb aber sicherlich länger als in der Maschine.

Nur mit Waschmittel im Waschbecken gibt guten Geruch, aber sauber wirds nicht unbedingt.

Früher haben die so gewaschen und meistens lange dafür gebraucht.

Viel Spass.

Gruß

Highlander


Also ich wuerde mir dann so etwas goennen.


Zitat (Mikro @ 07.05.2009 16:29:08)
Also ich wuerde mir dann so etwas goennen.

wenn sie doch wieder nach hause geht.
Zitat
Da ich in 3 Monaten sowieso wieder "nach Hause" zurück ziehe, lohnt sich das also nicht wirklich.



poste dir einen plastikeimer und lege deine wäsche ein. ob aus der tube oder pulver
ist doch egal...geht beides.

nach dem einlegen etwas mit der hand rubeln, auswringen aufhängen...fertig.

EDIT: wo liegt eigentlich das problem :o wenn das gute liegt so nah.

Bearbeitet von bonny am 07.05.2009 17:00:05

Ich wasch öfters mal was zwischendurch von Hand. Ich hab dafür ein Waschmittel das für die Handwäsche geeignet ist.
Ich füll das Waschbecken im Bad mit Wasser, leg die Wäsche rein und lass sie erst mal bein paar Minuten liegen. Dann walk ich alles mal durch. Stücke die einen Fleck oder so haben, reib ich da extra, bis der Fleck weg ist.

Dann mach ich das noch zwei / dreimal mit klarem Wasser, wobei ich beim zweitletztenmal noch etwas Essig ins Wasser tu.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und ich denke so für Zwischendurch ist das völlig ok.

Man hat übrigens herausgefunden, dass Handwäsche in der Regel sauberer ist, als in der Maschine gewaschene Wäsche. Weil die Reibung in ganz unterschiedliche Richtungen geht....... :P


Versuchs mal in einem Campingbedarf-Lden, da gibts solche Reise-Waschmaschinen, die sehn etwa so aus wie ein Zementmischer, nur aus Plastik. Kosten auch nicht die Welt, kannst du hinterher auf ebay wieder abstossen.


WENN ICH IM CAMPING KINDERSACHEN WASCHEN MUSS GEHT DAS SO , SAUBEREN ABFALL EIMER HALB MIT KALT WASSER FUELLEN,HALBE TASSE WASCHPULVER REIN DECKEL DRAUF INS AUTO AUF DEN BODEN STELLEN EINKAUFEN ODER SPAZIEREN FAHREN NACH HAUSE WAESCHE SPUELEN UND INS LETZTE WASSER WEICHSPUELER ODER WEISSER ESSIG REINTUN AUFHAENGEN.ALLES WIRD SAUBER.


Hallo,
das würde ich auch mit so einem Teil geht es bestimmt super. Ansonsten Eimer oder große schüssel (Plastik) Wäsche rein, einweichen, nachrubbeln undfertig.


Wie wärs mit nem Waschsalon? Einfacher, bequemer, billiger und sauberer als (ungeübte) Handwäsche.


Zitat (bonny @ 07.05.2009 16:59:09)


poste dir einen plastikeimer und lege deine wäsche ein. ob aus der tube oder pulver
ist doch egal...geht beides.

nach dem einlegen etwas mit der hand rubeln, auswringen aufhängen...fertig.

EDIT: wo liegt eigentlich das problem :o wenn das gute liegt so nah.

Bonny, 3 Monate koennen aber lang sein.

Zitat (Mikro @ 07.05.2009 18:47:48)
Bonny, 3 Monate koennen aber lang sein.

ja ja mikro ich weiß...für mich wäre das nichts...
aber sie will es ja so und nicht anderst :pfeifen: :P

Mir waere es auch zu lang.


Mensch tut ihr mir leid: ein-/zweimal in drei Monaten von Hand waschen und das ist Euch schon zuviel!!! - und Geld habt ihr offenbar auch mehr als genug.
Sie bringt ja in der Regel ihre Wäsche zu den Eltern.


Zitat (tabida @ 07.05.2009 21:12:47)
Mensch tut ihr mir leid: ein-/zweimal in drei Monaten von Hand waschen und das ist Euch schon zuviel!!! - und Geld habt ihr offenbar auch mehr als genug.
Sie bringt ja in der Regel ihre Wäsche zu den Eltern.

wo steht was von ein-/zweimal in drei Monaten??

@mirko

Also ich hab das so verstanden, dass sie eigentlich an den Wochenenden zu Mama fährt und da waschen kann - nur jetzt dauert es halt mal ein bisschen länger....

Aber für mich selber wär das Handwaschen auch 3 Monate lang kein Problem....

Wenn Kinder zu Besuch sind mach ich das immer mal wieder....


Packe doch deine paar Shirts und so in die Duschwanne ,Wasser dazu Waschmittel und hinein ins Vergnügen.Trete die Wäsche so ungefähr 10 bis 15 min gut durch (Aufpassen ,Rutschgefahr .) .Danach gründlich ausspülen ,aufhängen und fertig ist die Wäsche.
Habe ich früher aus der Not heraus auch mal gemacht ,hat prima funktioniert. :blumen:


Das ist doch auch gleichzeitig eine Kneipp-Anwendung. Zwei fliegen mit einer Klatsche. :D


Ich meinte natürlich zwei Fliegen mit einer Klatsche. -_-


Stehe bei Zeiten auf, so gegen vier Uhr morgens.

Packe deinen Wäschepüngel, gehe damit zum nahe gelegenden Fluss. ´Mische Pulver mit Flusswasser, auf die Wäsche damit, dann, jetzt kommst, rolle dein linkes Hosenbein hoch, ziehe die Schuhe und Socken aus. Jetzt tritts du mit dem linken Fuß in den Fluss. Die Wäsche zoppst du in den Fluss zum befeuchten, dann schrubbst und rollst du die Wäsche über dein linkes Bein. Wenn sauber, dann noch mal im Flusswasser ausspülen und in dem sauberen Wäschekorb damit. Nach Hause und aufhängen oder wenn möglich, auf einer großen Wiese zum Trocknen ausbreiten. Fraug mal Omi, wie sie das wohl vor 90 Jahren noch gemacht hat. Wenn du von der Maloche kommst, ist die Wäsche trocken.

Quatsch, Wäsche einfach auf der Hand waschen. Egal ob Flüssigwaschmittel oder Pulver, egal ob Eimer, Handwaschbecken, Wanne oder Duschkessel. Das Prinzip ist immer das Gleiche. Waschen, Spülen, aufhängen. Bügeln. Leider bei Handwäsche nicht wirklich vermeidbar.


Ich denke auch: Wäsche abends in die Duschwanne,Wasser und Waschmittel drauf...ordentlich durchkneten....morgens gut durchspülen und aufhängen. Das müßte doch reichen,denn wir Erwachsenen machen uns ja nicht so dreckig wie Kinder(eigentlich).
Als meine Kinder klein waren,war meine Waschmaschine einmal kaputt(leider waren sie nicht mehr ganz klein,sondern so groß das sie täglich mit Matschklamotten aus dem Wald kamen und zu alledem auch noch Jeans trugen)und es gibt hier keinen Waschsalon. Ich hatte kein Geld für eine neue Maschine und mußte 2 Wochen lang die Klamotten mit der Hand waschen.Zum Glück ging zu der Zeit ein Bekannter von mir ins Ausland und der schenkte mir dann seine Waschmaschine.


Wenn Du nun also nur alle 2 Wochen bei Mama aufschlägst, dann nimm doch einfach 12 statt 5 Shirts mit. Wird doch wohl kein Problem sein, oder?

Und eine 2- oder 3-wöchige Urlaubsreise haben wohl die meisten schon mal gemacht. So viel sollte der Kleiderschrank dann doch schon hergeben.


Zitat (Unicorn68 @ 10.05.2009 08:14:11)
Ich denke auch: Wäsche abends in die Duschwanne,Wasser und Waschmittel drauf...ordentlich durchkneten....morgens gut durchspülen und aufhängen.

echt, die ganze Nacht ueber stehen lassen? Zieht dann nicht die 'Bruehe' wieder ein?

Und das mit der Dusche geht bei den modernen ja oft nicht... Sche*ss Designerbad ;)

Ich hab' meine erste eigene Waesche in der Badewanne gewaschen - danach wusste ich, dass rot ausblutet, und rosane Unterhemden sind nicht wirklich cool ;)

c.

auf jeden Fall die Wäsche in die Dusche hängen und mit der Dusche gründlich ausspülen,
sonst bleiben Waschmittelreste zurück (auch bei Flüssigwaschmittel)


Was danielina wohl jetzt fuer eine Loesung gefunden hat...


Vermutlich dann doch die kleine Waschmaschine.


Hallo danielina,
das Thema erhitzt ja unglaublich die Gemüter. Ich gehe mal davon aus, dass du zwischenzeitlich deine wäsche irgendwie sauber gekriegt hast. Dennoch möchte ich meinen Senf dazu geben.

Ich kann dich verstehen. Natürlich könnte man wie zu Muttis Zeiten von Hand waschen und für eine absehbare Zeit ist dies sicherlich die preiswerteste Lösung. Eine alternative wäre z.B. eine Mini-Waschmaschine, wie sie für den Camping erhältlich ist. der Preis liegt so etwas über 50,- Euro und dürfte erschwinglich sein, zumal man damit später immernoch zum Camping fahren kann oder die Maschine als Notnagel hat, wenn die große Maschine mal ausfallen sollte.
Wenn du wisse möchtes, wo man eine solche Maschine her bekommt, dann google mal danach oder schicke mir eine Mail.

Maschmittel ist ein anderes Thema. Meine Mutti konnte es noch nicht, jetzt ist es möglich. Das Waschen gänzlich ohne chemiches Waschmittel. Rein physikalisch. Vorteile wären keine Überdosierung möglich, Fasern und Farbe werden geschont, kein Spülmittel erforderlich, einsetzbar für alle Wascharten (auch Handwäsche oder kochen), kostet lediglich 6 Cent/Maschinenwäsche, für Allergiker geeignet. Flecken sollten allerdings vorbehandlet werden. Ideal für Reisen, da, es wiegt nur 150 g, das Waschkissen.
Wenn du mehr Infos brauchst, hier wirst du fündig : unerwünschte Werbung entfernt , Bitte an die Forumsregeln halten !

Viel Spaß beim Waschen

Bearbeitet von Jeanette am 14.07.2009 14:05:15


ohne waschmaschine geht gar nicht! hatte das schon 2x und war nur am fluchen! hab im netz auch schonmal so ne kleine gesehen für knapp nen 100er und auch überlegt, aber war mir dann doch zu heikel? hat sich jemand schon getraut son ding zu holen?


Mich würds mal interessieren wie ihr die von Hand gewaschene Wäsche trocken kriegt... ich war letztes Jahr 3 Wochen auf Interrail-Tour, und da mussten wir dann auch mal waschen. Wir hatten Handwaschmittel dabei - nur leider wurde die Wäsche trotz ewigem Aufhängen auch nach 4 Tagen (!) nicht trocken...da fehlt einfach der Schleudergang der Waschmaschine... Habt ihr da irgendwelche besonderen Techniken?


Wenn du deine Interrail-Tour in generell feuchten Ländern machst, dann musst du damit leben. Hiermit meine ich nun Regenwald oder Länder, die einfach eine hohe Luftfeuchtigkeit haben.

Ansonsten die Wäsche gut auswringen, danach noch per Arm schleudern und dann aufhängen. Wenn ein Auto dabei ist, auf das Blech legen. Somit haben wir im Campingurlaub immer die Jeans getrocknet. Klappt wunderbar.


"Kleine Wäsche", also ein bisschen Unterwäsche oder zwei, drei T-Shirts kann man auch in ein Handtuch einrollen und darin auswringen, oder man schleudert sie ähnlich wie Salat, wenn man keine Salatschleuder hat: in ein dünnes Geschirrtuch legen, alle vier Zipfel greifen und dann schwungvoll am ausgestreckten Arm schleudern. Dabei aufpassen, dass man niemanden nass spritzt... die Tropfen können weit fliegen ;)


Ich wringe Handwäsche auch immer in nem Handtuch aus. Drauflegen, schön einrollen, feste verzwirbeln.

Dann hat man halt auch gleich ein feuchtes Handtuch, aber feucht trocknet ja besser als nass ;)

Lisa, du konntest deine Wäsche wo aufhängen, und trotzdem war sie nach 4 Tagen nicht trocken? :o wo war denn das?


In Portugal gewaschen, dann weiter nach Spanien...im Sommer.... naja vielleicht war mit dem Waschmittel was nich in Ordnung :) Irgendwann kam ne JuHe mit Waschmaschine und Trockner, das war dann die Lösung :)

Bearbeitet von lisa_undercover am 09.08.2009 18:50:16


Hallo,

Ich bin Student (M) ;) und habe vor meine Kleidung (T-Shirts, Unterwäsche, Jeans und Co) per Hand zu waschen.

Ich habe mir ein Waschpulver für Buntwäsche gekauft dass man auch für die Handwäsche benutzen kann.

Meine erste Frage. Wenn ich meine Wäsche in lauwarmes Wasser mit Waschmittel gebe, muss die Wäsche erst einmal einweichen? Und wenn ja wie lange soll ich sie in dem Wasser lassen? Ich frage weil einige die Wäsche nur 5 Minuten durchkneten und zum vergleich eine Waschmaschine schon etwas länger wäscht. Mir geht es halt darum, dass die Wäsche sauber wird und auch später gewaschen riecht.

Meine zweite Frage. Ich lese ab und zu dass man Essig oder Weichspüler am Ende benutzen soll. Wann sollte man so etwas benutzen und warum? Müsste ich das auch? (Kein bock auf den Essig geruch :))

Meine letzte Frage, kann vom zu langem Einweichen die Farbe aus der Kleidung gehen?

Danke Euch


Habe zwar keine große Ahnung, würde es aber so machen,bzw. mache es so bei Sachen,die man mit der Hand waschen muss/sollte:

1.Unterwäsche auf jeden Fall einweichen, vielleicht eine halbe bis 1 Stunde. Alles andere knete ich durch, da es meist ja nur verschwitzt ist und nicht dreckig. Bei Flecken , diesen extra "rubbeln".

2.Essig kannst Du reinmachen, der Geruch verfliegt ganz schnell, da ich persönlich nie Weichspüler (muss man auch nicht) verwende, denke ich, Du kannst es auch sein lassen.

3.Farbe geht raus, wenn sie eben rausgeht, das passiert dann unmittelbar nach dem Nasswerden. Durch zu langes Einweichen sicherlich nicht.

Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter.
Viel Spaß dabei (wirst ihn brauchen können :D )


Hallo Du,

warum willst du die Wäsche einweichen? Ist die so verdreckt?

Die Waschmaschine weicht auch nicht ein und dreht direkt Los. Große Teile würde ich einzeln durchkneten, Kleinteile (Socken, UnterkleidungK) mit mehreren zusammen. Wenn du gerne Weispüler dazu hättest, musst du dir ein separates Gefäß wie Eimer bereitstellen. Dann aber auch einen Dritten Eimer zum Klarspülen. Warum Weichspüler, weil er die Wäsche schon weich spült. Die ist dann nicht so kratzig. Essig hat den gleichen Effekt, duftet aber nicht so herrlich. Und nein, wenn du nicht den Essig direkt von der Flasche auf die Kleidung schüttest, stinkt da auch nichts.
Wenn mein Weichspüler alle ist, nehme ich immer Essig und da riecht man nix von.
Nur keinen dunklen Essig auf weißer Wäsche.


Super danke schon mal so weit für die Tipps.


Waschbrett bei iBäh

Vielleicht solltest du dir ein Waschbrett zulegen, um das, was gerubbelt werden muss, auch auf gutdeutsche alte Hausfrauenart zu rubbeln. ;)

Hast du dich schon mal bei Frag Mutti nachgesehen? Da gibt's bereits einen Thread zum Thema Waschen ohne Waschmaschine ;)