Tomaten ausgeizen


Hallo Ihr Lieben,

ich mache in diesem Jahr meine ersten Erfahrungen mit Tomatenpflanzen, und bin noch etwas unbeholfen. Bin grad auf der Suche danach, was ich denen denn Gutes tun kann, auf ausgeizen gestoßen. Wollte es natürlich gleich ausprobieren, habe aber nicht ganz verstanden WELCHE Äste die Geizäste sind.

Einerseits hab ich gelesen, man soll NUR die obersten beiden Äste stehen lassen, was ich aber ziemlich radikal finde :blink: , andererseits hab ich gelesen, an dem Hauptstamm immer die kleinen Äste, die an der gleichen Stelle abgehen wie die Seitenäste.

Was stimmt denn hiervon??? Und kann ich das auch noch machen, wenn die Äste schon ziemlich groß sind :unsure: ??

Danke im Voraus für Eure Hilfe,

Bienchen


Die! ;)

Hallo,

@ Wurst,
danke für die super Antwort, habe es auch schon nach deiner Anleitung versucht, umzusetzen, bin mal gespannt, ob´s der Tomate gefallen hat :daumenhoch: .

Kann ich eigentlich an der Pflanze oben auch einfach was vom Hauptstamm abknipsen, wenn sie zu hoch wird, oder nimmt sie einem das übel??

Viele Grüße


In unseren Breiten sollte man nicht nur ausgeizen, was an Nebentrieben aus den Blattachseln kommt, man sollte auch ungefähr nach der sechsten Blütenrispe den Haupttrieb kappen. Alles, was drüber wächst, kostet nur Kraft und kommt zumindest in unseren vergleichsweise kurzen Sommern sowieso nicht zur Reife.


Hallo Valentine,

danke für den Tipp, dann werde ich den Haupttrieb abknipsen, :heul: schweren Herzens, aber was sein muss, muss dann wohl sein, hat ja auch keinen Wert, wenn die Tomatenpflanze sich unnötig anstrengen muss.
Danke nochmal!

Viele Grüße!



Kostenloser Newsletter